20:0020:00
09. Feb
[ Konzert ]
Dienstagssalon mit Max Rademann - Bandstand Spezial
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
In-house Residency Tatiana Heuman aka qeei macht elektronische Musik und arbeitet an Sounddesign zwischen Argentinien und Europa. Ihre einzigartige Herangehensweise an die Musikproduktion findet im Wesentlichen in einem kollaborativen, freien, intuitiven und ex- perimentellen Terrain statt. Hier fließen Genres und Zuschreibungen ineinander und mutieren permanent. Tatiana Heuman arbeitet an Musik und Klangkreation zwischen Argentinien und Europa. Sie begann ihre musikalische Karriere als Trompeterin und Schlagzeugerin mit der freien Improvisationsband Ricarda Cometa um 2009. Ihre einzigartige Herangehensweise an die Musikproduktion gründete sich im Wesentlichen in einem kollaborativen, freien, intuitiven und experimentellen Gebiet, in dem Genres und Tags fließend sind. Im Jahr 2014 startete Heuman ihr Solo-Projekt für elektronische Musik. Nach zwei EPs in den Jahren 2014 und 2016 erschien im August 2018 ihr erstes Album – QEEI auf dem Label Astro Nautico (NY). Sie tourte durch Europa, die USA und Lateinamerika und spielte auf Festivals wie Tauron Nowa Muzyka, CTM und Heroines of Sound. Heuman hat Tanz, Corporal Expression (UNA) und Expanded Music (UNSAM) studiert. Zurzeit macht sie ihren Master in Medienkunst an der KHM in Köln, Deutschland. Da sie das Tönen und Hören als Mittel der Manifestation und Ermächtigung versteht, entwickelt sie Musikproduktionslabore und Workshops. Sie ist Teil der Communities #VIVAS (female* collective sounds platform), TRRUENO und female:pressure.
Heute gibt es keine Veranstaltungen
20:00
11. Feb
[ Sonstiges ]
undsonstso – This ain´t Dresden, but... #2
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Heute würden wir uns eigentlich – wenn nicht big C immer noch unser ständiger Begleiter wäre – zum 103. undsonstso an einem der vielen kreativen Spots Dresdens auf Bier und Brause treffen und gemeinsam zwei spannenden Vorträgen von Kultur- und Kreativschaffenden hier aus der Stadt lauschen. Seufz!
Hätte, würde, könnte... Geht hoffentlich bald wieder!!!
Wir bleiben optimistisch und setzen bis dahin unsere digitale undsonstso-Spezial-Serie This aint Dresden but,... fort. Wir entführen euch beim nächsten undsonstso in die Oberlausitz. Einer unserer beiden Speaker ist in der Lausitz geboren und dann raus in die Welt gezogen, hat aber sein Herz für die Region nie verloren. Er macht sich für die Lausitzer Filmbranche stark und zeigt die Macher*innen der Region in einer kleinen Serie von ihrer besten Seite. Unser zweiter Speaker ist nicht hier geboren, aber vor vier Jahren in die Lausitz gekommen, um zu bleiben. Und er hat mittlerweile nicht nur Haus und Hof in Zittau, sondern auch eine trinationale Kreativagentur, die im Dreiländereck Projekte und Unternehmen aus Deutschland, Polen und Tschechien kommunikativ begleitet.
Wer nun erfahren möchte, welche beiden Menschen uns ihre kleine Liebserklärung zum südöstlichsten Zipfel Sachsens erzählt haben, der liest unten weiter. Und schaut dann auf jeden Fall ab 11. Februar 2021 die zweite Folge von undsonstso – This ain´t Dresden, but... auf dem WGD-Channel bei YouTube oder direkt auf unserer undsonstso-Website: www.undsonstso.org
Viel Spaß wünscht euer undsonstso-Team!

THEMEN
Agentur Textova
2017 kehrten David (Designer und Fotograf) und Eliška (Übersetzerin) Berlin den Rücken und tauschten den Großstadtdschungel gegen die Kleinstadt Zittau im Dreiländereck aus. Hier gründeten beide gemeinsam Textova, die erste länderübergreifende Werbeagentur Sachsens und entwickeln seither mit einem Pool an kreativen Grenzgängern, bestehend aus Textakrobaten, Sprachverehrern, Designfetischisten sowie Marketingexperten laute und bunte Kampagnen, um die Wirtschafts- und Kommunkationsaktivitäten zwischen den Ländern Deutschland, Tschechien und Polen zu stärken.

Erik Schiesko
Erik Schiesko arbeitet als Filmregisseur und -produzent in Leipzig. Seit 2011 betreut er die Konturprojekt Filmproduktion und produzierte für den freien Markt Image-, Werbe- und Musikvideos. In dieser Zeit brachte er in Eigenregie seinen ersten Langspielfilm „Blaue Stunde“ heraus, welcher derzeit 1,6 Millionen Klicks auf Youtube verzeichnet. 2013 folgte die Produktion „Holger & Hanna“, sowie 2016 der interaktive Spielfilm „Auf der Suche“. Danach bereiste er mit seinem Wohnmobil Europa und arbeitete in unterschiedlichen Aufgaben an diversen Filmsets. Seit 2017 betreut er im SprecherInnenkreis des Sorbisch-Deutschen Filmnetzwerks „Łužycafilm“ Filmschaffende aus der Lausitz. 2020 absolvierte erfolgreich das TP2 Talentpool Programm für Filmschaffende aus Mitteldeutschland. Jüngst drehte er für die Kampagne der Sächsischen Staatskanzlei „So geht Sächsisch“ eine 15-teilige Webserie über kreative Projekte in der Lausitz. In seiner Freizeit spielt er Klavier, zeichnet und schreibt an neuen Filmprojekten.

undsonstso 
Ein Blick über den Tellerrand von Gestaltern, Ingenieuren und Kreativen. Mit Erzählenswertem aus Design, Kunst, Wirt- und Wissenschaft. Dresden ist unser Ort der Ideen und Möglichkeiten. An jedem ersten Donnerstag im Monat haben wir die Chance dies hautnah zu erleben. Mit zwei Kurzvorträgen und genügend Zeit für Fragen und Diskussionen, bietet sich der Rahmen um Dresden und seine Macher näher kennen zu lernen.

undsonstso ist ein Projekt, das nur durch eure Ideen und Themen möglich ist. Organisatorisch getragen und finanziert wird dieses Projekt durch Wir gestalten Dresden, dem Branchenverband der Dresdner Kultur- und Kreativwirtschaft.

Stream
www.youtube.de/c/wgd
Kalender
Scroll Top
Installiere Rauze.de auf deinem iPhone: Tippe auf Installiere App und Zum Home-Bildschirm