16:00
30. Mai
[ Performance ]
Dresden Frankfurt Dance Company
  • Jan Bang
    Frankfurt Dance Company
    Jacopo Godani
  • Tanztheater
  • 23,- / 11,-
Veranstaltungs Bild
Die Dresden Frankfurt Dance Company, die unter ihrem Künstlerischen Direktor Jacopo Godani ihr internationales Renommee weiter ausbauen konnte, schlägt seit Jahren eine wichtige kulturelle Brücke zwischen den Städten Frankfurt und Dresden. In »With these hands«, das die Tänzerinnen und Tänzer zusammen mit dem Ensemble Modern auf die Bühne bringen, bestimmt das Mittel der Improvisation das Gesamtkonzept: Bei jeder Aufführung entsteht so ein neuer Dialog zwischen Musik und Tanz. Die Mitwirkenden spielen sich die Impulse zu und entwickeln Geräusche und Bewegungen, die von dem norwegischen Jazzmusiker und Liveelektroniker Jan Bang aufgenommen, verarbeitet, verändert und wieder in das Geschehen eingebracht werden. So entsteht ein sich langsam verändernder Strom aus Bewegung und Musik, in dem Klang und Tanz untrennbar miteinander verwoben sind. Weitere Aufführungen sind am 28. und am 29. Mai 2021.
20:00
31. Mai
[ Konzert ]
Till Brönner
  • Till Brönner und Band
  • Jazz
  • ab 20,-
Veranstaltungs Bild
Seit Till Brönner 1993 mit seinem ersten eigenen Album »Generations of Jazz« auf Anhieb den »Preis der Deutschen Schallplattenkritik« erhielt, zählt er zu den herausragenden Jazzgrößen weltweit. Mittlerweile hat der Trompeter eine Reihe beeindruckender Alben eingespielt, ist Professor für Jazztrompete an der Musikhochschule in Dresden und tourt überaus erfolgreich durch die Welt. Spätestens seit seiner zweimaligen Teilnahme als Jurymitglied und Mentor bei der Castingshow »X Factor« genießt der Ausnahmemusiker Starpopularität. Als erstem Künstler gelang es ihm, mit dem »ECHO Pop«, dem »ECHO Klassik« und dem »ECHO Jazz« die dreifache Preis- Krone zu erlangen – ein Beweis, dass Brönner ein Grenzgänger ist, der sich nicht nur im Jazz zu Hause fühlt. Zusammen mit seiner Band wird er, wie ursprünglich bereits für 2020 geplant, im Konzertsaal des Kulturpalastes seine neue CD vorstellen und das Publikum mit der ganzen Bandbreite seines Könnens begeistern.
16:00
01. Jun
[ Party ]
UTM-Livestream #5
  • Tobax
    Nano42
    DJ Force
    Dubtunes
    Jankins
    Stepma
    Morpheus
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Da sind wir wieder mit unserem klassischen UTM-Livestream.
Das heißt am 15.05. werden wieder 7 Acts für euch an den Decks stehen und ihr feiert dazu einfach wieder zu Hause. Das sind dann ganze 7 Stunden Livestream für euch! Diesmal ist Tobax mit dabei! Wir freuen uns natürlich auch jetzt schon darauf hoffentlich bald wieder mit euch feiern zu können aber bis dahin müssen wir uns noch etwas gedulden und machen das Beste daraus.
Also schaltet am Samstag, den 15.05. ab 16:00 ein und dann sehen wir uns zumindest Virtuell.

Timetable
16:00 - 17:00 Morpheus
17:00 - 18:00 Nano42
18:00 - 19:00 DJ Force
19:00 - 20:00 TOBAX
20:00 - 21:00 Dubtunes
21:00 - 22:00 Jankins
22:00 - 23:00 Stepma

Stream
Twitch www.twitch.tv/utm_livestream
Youtube www.youtube.com
20:20
01. Jun
[ Performance ]
Bohème 2020
  • Danae Dörken (Klavier)
    Maëlle Dufour (Tanz)
    Maria Antonia Schmidt (Medienkunst)
    Georg Pelzer (Videokunst und Regie)
  • 20,20
Veranstaltungs Bild
2014, als die Idee der »Boheme 2020« entstand, lautete das Motto der Dresdner Musikfestspiele »Goldene 20er«. Die 20er- Jahre der letzten Jahrhunderte waren stets eine besondere Quelle künstlerischer Inspiration – Monteverdi, Bach, der späte Beethoven und der junge, aber reife Schubert haben in den 20er-Jahren des 17., 18. und 19. Jahrhunderts mit besonderer Energie Bahnbrechendes geschaffen und Meisterwerke komponiert, die mit neuen Impulsen ihre jeweilige Zeit geprägt haben. Auch die berühmten »Golden Twenties« haben eine solche Inspirationswelle ausgelöst. Nun sind die 20er-Jahre des 21. Jahrhunderts erreicht – bricht jetzt eine neue kreative Ära an? Was ist die Inspirationsquelle des 21. Jahrhunderts? Dieser Frage widmen sich in der romantischen Theaterruine St. Pauli die Künstler*innen des mittlerweile achten »Bohème 2020«-Jahrgangs.

Ort: Theaterruine St. Pauli, Königsbrücker Pl., 01097 Dresden
Kalender
Scroll Top