17:3018:00
12. Okt
( Diskussion / Vortrag )
21 %
  • Diskussion
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Female Pressure hat auch 2020 wieder die Lineups deutscher Festivals ausgewertet. Nur 21% der Acts sind weiblich oder non-binary. Eine Zahl, die belegt, dass es immer noch keine Ausgeglichenheit auf deutschen Bühnen gibt. Doch wie sieht es in der Dresdner Clubszene aus? ProZecco, das feministische DJ-Kollektiv aus Dresden, möchte mit Akteur*innen darüber sprechen, wie ihr Eindruck der lokalen Szene ist, welche Erfahrungen sie in ihrer Laufbahn bisher gesammelt haben und welche Hürden es für FLINTA-Acts gibt. FLINTA steht für Frauen, Lesben, Intersexuelle-, Non-Binary-, Trans- und Agender-Personen.
Scroll Top