15:00
[ Performance ]
Tanztheater Erfurt
  • Tanztheater Erfurt
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Frei zu sein heißt auch, nackt zu sein“
 
Der collagierte Bilderbogen holt Stimmungen der Zwanzigerjahre hervor.

Eine sehr sehenswerte Outdoor.Performance.

Ort: Alaunpark, 01099 Dresden
19:0020:00
[ Konzert ]
Lion Sphere
  • Lion Sphere
    Monako
  • 15,-
Veranstaltungs Bild
Am Anfang war ein Sound. Die Idee von einem Klang, die vier junge Musiker miteinander teilen und daraus eine einzigartige Fusion von treibenden Gitarrensounds, funkig sphärischen Bässen, kosmischen Keys und jazzig verspielten Drum-Grooves entwickeln.
Nachdem sie zwei Jahre lang zahlreiche Konzerte gespielt und ihre musikalische Handschrift in gemeinsamen Jamsessions beständig weiterentwickelt haben, erschien 2018 das viel beachtete Debut- Album ‚A Moving Sun’.

Die vier Musiker bringen den Mut auf, sich nicht über das schmale Geviert ihres kleinsten gemeinsamen Nenners zu definieren, sondern über die Vielfalt ihrer Unterschiede. Momente aus Funk, Prog- und Artrock, Indie und Fusion, elektronischer Sozialisation und ethnischer Spurensuche treffen in jedem Song neue Verabredungen. Mit einem ausgeprägten Gefühl für cineastische Song-Dramaturgie und einem fast halsbrecherischen Klangabenteuerbewusstsein nehmen sie ihren Hörer mit auf eine Tour de Force, auf der Bauch und Beine ebenso auf ihre Kosten kommen wie die Seele und die intellektuelle Freude am Ausgefuchsten.

Spielten Lion Sphere in den vergangenen Jahren vor allem diverse Festivals und internationale Supports für u.a. Mighty Oaks und Parcels, geht es 2019 nun erstmals auf Headline-Tour in Deutschland.
22:00
[ Party ]
Stompin´ Monkeys Vol.15
  • Phil Casey
    V. Rocket
    Fat Monkey
  • Reggae, Dub, SKA
Veranstaltungs Bild
Es ist wieder soweit!!

Die härtesten Jungs der Stadt treffen sich nun schon um fünften Male des Ostersonntags in einer der derbsten Spelunken im Viertel.
Heiße Öfen, flotte Miezen und halbstarke Bandenkrieger, denn wir laden zur Scooteristen-Disko, mit feschen Plattenunterhaltern aus der Gang und dem Viertel.

Der dritte Streich von Phil bei uns im Hause!
Diesmal mit einem ganz besonderen Leckerbissen!
23:00
[ Party ]
XX - Ostereier
  • Acid Pauli
    TokTok vs Soffy O
    Gunjah
  • Techno
  • 10,-
Veranstaltungs Bild
Na gut. Wir tun es erneut. Am 21. April sperren wir die Showboxx auf. Und wir legen uns selbst das beste Osterei. Ein XX-Ei! Wollt ihr's sehen? Dann kommt vorbei am Ostersonntag. Ihr seid alle herzlich eingeladen gemeinsam mit uns zu feiern und mit vielen alten Hasen auf die Suche nach dem besten Osterei zu gehen. Um die Musik kümmern sich an diesem Sonntag sehr erfahrene alte Langohren der elektronischen Musikszene. Was will man mehr? Für uns gibt es keinen besseren Tag mal wieder richtig die Sau raus zu lassen. Frohe Ostern!
23:00
[ Party ]
Acid City [AC015]
  • Itzi (Monotonsystem)
    Mit B. (Sektor Evolution)
    Miomyzel (Guerilla Zoundcrew)
    Bustle (Circus Mirage)
    Rodenwald aka Amarel b2b Ch1P
  • Acid, Tekno
  • 8,-
Veranstaltungs Bild
Der Frühling kommt mit großen Schritten und wir haben einige
Schwergewichte der Dresdner Szene an den Decks verpflichtet,
welche Euch den heißen Scheiß - sans détours - in den Gehörgang blasen werden.
Dabei werden sowohl die fröhlichen HüpferInnen, als auch die 
düsteren HeadbangerInnen auf Ihre Kosten kommen.
Kurzum.. - an vorzüglichen Impulsen wird es in dieser Nacht nicht mangeln.
Mit Ostern haben wir ansonsten nichts am Basecap. 
Feiert doch was Ihr wollt! ;) 

Vorwärts immer, rückwärts nimmer!
19:0020:00
[ Konzert ]
Choir Boys
  • Choir Boys
    Liiek
    Miami Death II
  • Hardcore, Punk
Veranstaltungs Bild
 
20:0021:00
[ Konzert ]
Bazooka
  • Bazooka
  • Rock
  • 8,-
Bazooka
2008 gegründet, haben sie inzwischen einige Europatourneen hinter sich. Im Januar 2019 erschien ihr aktuelles Album "Zero Hits" (Inner Ear Records), was natürlich Quatsch ist, jeder Song ist ein Hit, nur eben nicht im klassischen Sinne.

Ihre bisherigen Veröffentlichungen sind zum Teil ausverkauft und das aus gutem Grund.

Ihre erste Single “Shame Take My Brain/Ravening Trip” (Inch Allah Records) erschien 2011. 2012 arbeiteten sie das erste Mal mit dem amerikansichen Label Slovenly Recordings zusammen, um die EP “Ι Want To Fuck All The Girls In My School” zu veröffentlichen. Ihr selbstbetiteltes Debütalbum erschien 2013, gefolgt von der Single “Tied To Your Bed” (Sound Effect Records, 2016) und ihrem Nachfolgealbum “Useless Generation” (Slovenly, 2016).

2017 landeten sie beim wichtigen griechischen Label Inner Ear Records und veröffentlichten die EP Ζούγκλα (Jungle).

Freut Euch auf einen Tanz auf dem Olymp.
19:00
[ Sonstiges ]
Veranstaltungstechnik Workshop - Licht
  • Workshop
  • Eintritt frei, Anmeldung beachten
Veranstaltungs Bild
Mikrofone, Mischpult, XLR-Kabel, PA, Monitore, Compressoren, LED-PARs,...: Was ist das alles? Warum brauch ich es für Partys und Konzerte? Und wie bediene und verbinde ich den ganzen Spaß? Ihr stellt euch diese Fragen spätestens jetzt und möchtet gerne wissen, was das mit der Veranstaltungstechnik so auf sich hat? Dann seid ihr richtig beim Technikworkshop im AZ Conni!

Als Technikgruppe des Hauses betreuen wir die dort stattfindenden Partys und Konzerte. Das heißt: Wir bauen auf, sorgen dafür, dass die Anlage läuft und gut klingt, mischen Bands ab und bedienen das Licht. Außerdem kümmern wir uns um die Pflege und Beschaffung der Technik, damit gute Voraussetzungen für die Veranstaltungen herrschen. Wir sind keine Profis und haben teilweise ohne Vorkenntnisse angefangen. Die entsprechenden Fähigkeiten haben wir uns praktisch angeeignet.

Wir möchten dieses Wissen und auch unsere Begeisterung für Technik nun mit euch teilen. Ab dem 26.2.2019 laden wir darum zu monatlichen (jeweils am vierten Dienstag) Veranstaltungstechnik-Workshops ein (außer im März, dann ersatzweise am 16.4.). Dort könnt ihr die Grundlagen der Veranstaltungstechnik kennenlernen. Wir werden möglichst praktisch vorgehen und anhand der im Conni vorhandenen Technik ausprobieren, wie diese funktioniert und bedient wird.

Vorwissen? Es lohnt sich, den ersten Workshop zu den Grundlagen der Tontechnik besucht zu haben, um ein Grundverständnis dieser zu bekommen. Du hast ihn verpasst? Keine Sorge, wir wiederholen die Workshops alle paar Monate.

Und weiter? Falls ihr Lust habt, tiefer in die Materie einzusteigen, könnt ihr bei einer Veranstaltung mitwirken. Dort lernt ihr die Abläufe und könnt, je nachdem was ihr schon wisst und euch zutraut, „mitmischen". Die nächsten 
Möglichkeiten dafür werden wir am Ende der Workshops besprechen. Allgemein freuen wir uns sehr über Verstärkung in der Technikgruppe, da derzeit wenige Personen viele Veranstaltungen betreuen. Unser Plenum ist an jedem zweiten Dienstag im Monat ab 19:30.

Termine und Themen:
23.04.2019, 19:00, Saal – Grundlagen Licht – Wie sorge ich für passendes Licht bei Konzerten? (Grundlagen Scheinwerferarten und Dimmer, DMX und Lichtsteuerung mit Software QLC+ 4)
28.05.2019, 19:00, Saal – Wunschkonzert – beim letzten Workshop der ersten Runde wollen wir nochmal ein wenig ausprobieren und zwar das, worauf ihr Lust habt. Was das ist, könnt ihr uns schreiben oder beim Licht-Workshop erzählen. 

Weitere Termine in Planung. Die Themen werden sich im weiteren Verlauf im Zyklus von 4-5 Monaten wiederholen.

Dauer: ca. 2 Stunden – danach ist noch Zeit zum Ausprobieren

Wir freuen uns auf euch!

Du hast Interesse, aber an den Terminen leider keine Zeit? Schreib uns gerne eine Mail und wir besprechen, wie du so mal reinschnuppern kannst: 
technik@lists.azconni.de
20:00
[ Konzert ]
Dienstagssalon: Ikarus
  • Ikarus
    Max Rademann
  • 11,-
Veranstaltungs Bild
Ikarus ist mit der schillernden Musik ihres neuen Albums Mosaismic auf Releasetour, welches auf Nik Bärtsch’s Boutique-Label Ronin Rhythm Records erschienen ist. Die Schweizer Band – bestehend aus Schlagzeug, Bass, Piano, sowie männlichem und weiblichem Gesang – ist häufig in Europa und Japan unterwegs und entführt ihre Zuhörer in ein sich ständig veränderndes Mosaik, eine Art Klangmobile. Ihr einzigartiger Klang basiert auf kontinuierlich permutierenden Polyrhythmen, treibenden Grooves, organischer Improvisation und der bezaubernden Mischung der beiden Stimmen. Die Formation nennt Einflüsse so weitreichend wie Morton Feldman, The Knife, Craig Taborn, Meshuggah und Steve Reich, aber auch traditionelle westafrikanische Rhythmen. So entsteht eine bisher ungehörte Musik die bildhaft zwischen nordischer Dunkelheit und tropischer Farbpalette oszilliert.

Ramón Oliveras schloss 2014 mit dem Master of Arts in Jazzschlagzeug an der Zürcher Hochschule der Künste ab. Er lebt in seinen eigenen Projekten IKARUS und dem Future-Arrrt- Pop-Duo JPTR seine musikalische Sprache und seine Vision von Musik als Gesamtkunstwerk. Ramón ist zudem Schlagzeuger im internationalen Trio Punkt3 und Booker und Co-Organisator beim Zürcher Festival Perlaton. Er lebt in Zürich. Stipendien und Förderbeiträge: 2016 Artist in Residency Re/Fugium in Dangio-Torre, 2015 Artist in Residency im Maison des Artistes, 2013 Förderpreis der Friedl-Wald- Stiftung, 2013 Hirschmann-Stipendium.

Stefanie Suhner schloss 2013 mit dem Master of Arts in Jazzgesang an der Zürcher Hochschule der Künste ab und lebt in Zürich. Unter anderem ist Stefanie Backing Vocalist beim Schweizer Soulsänger Seven und Sopranistin von The Voices, mit welchen sie Udo Jürgens auf den Tourneen 2012 bis 2014 begleitete. Ihr Soloprojekt Amelié Junes veröffentlichte im Februar 2016 das erstes Album produziert von James Gruntz.

Andreas Lareida hat an der Hochschule der Künste Bern HKB Jazzgesang studiert und 2011 mit dem Master of Arts in Music Performance abgeschlossen. Sein Ensemble Àgora arbeitet im Moment am syzweiten Album. Er fühlt sich im Jazz, wie auch in der freier Improvisation und dem Pop zuhause und ist Organisator der Reihe Kind of Jazz, welche Konzerte in Luzern und Bern veranstalten.

Lucca Fries schloss 2012 seinen Master of Arts in Music Performance in Luzern ab. Neben Ikarus hört man ihn vor allem mit seiner Band Hely (mit Jonas Ruther), deren neues Album Jangal im April 2016 auf Traumton Records erschien. Mit ihrem Debutalbum „Rapture“ wurden sie für die Swiss Diagonal Jazz Tour 2015 ausgewählt. Lucca Fries lebt in Winterthur.

Moritz Meyer ist als vielseitiger und aktiver Bassist der jungen CH-Jazzszene bekannt und lebt in Zürich. Neben Ikarus und dem Joscha Schraff Quartett fühlt er sich vor allem auch im Pop zuhause. Er ist dort als Mitglied der Band JAS CRW und Celia Hunch aktiv.
20:0021:00
[ Konzert ]
Nadja
  • Nadja
    Ex-Orbit
  • Doom, Metal
  • 9,-
Veranstaltungs Bild
"...Nadja is a duo of Aidan Baker & Leah Buckareff alternately based in Toronto, Canada & Berlin, Germany. Nadja originally began in 2003 as a solo project for Baker to explore the heavier/noisier side of his experimental/ambient guitar-based music. In 2005 Buckareff joined in order to make the project more than just a studio endeavour & allow Nadja to perform live.

Nadja creates music that has been variously described as drone metal, ambient doom, and shoegazer, combining soundscapes, electronics, & atmospheric vocals & tempering the cacophony with an ethereal melodicism such that the listener is enveloped in a sublimating wall of amorphous sound...."
20:0021:00
[ Konzert ]
Two Year Vacation
  • Two Year Vacation
  • Indie Pop
  • 5,-
Veranstaltungs Bild
„Slacker Island“, das Albumdebüt von TWO YEAR VACATION baut das charakteristische Flair ihrer bisherigen EPs weiter aus. Italo-Disco trifft Tropical-Vibes und natürlich mischen gefühlt auch ABBA wieder in einer schwedischen Pop-Produktion mit. Perfekte Sounds für Tage am Pool, Blicke durch Sonnenbrillen oder gelegentliches Nippen an Sundownern. „Slacker Island“ ist übrigens im nordischen Musik-Mekka Göteborg entstanden, klingt aber trotzdem nach der Hippie-Küste Kaliforniens, einem Surfstrand auf Hawaii oder der Nichupté Lagune bei Cancun. Und damit zu den Insulanern, die dieses akustische Panorama geschaffen haben. Bei TWO YEAR VACATION ist der Bandname Programm. Die fünf Ferien-Fanatiker haben die Kunst des Eskapismus zu ihrer musikalischen Mission gemacht. Das ist nur konsequent, denn sie lieben es, aus dem Alltag ins Musikmachen zu flüchten. Aus purer Lebenslust, Leidenschaft und weil sie’s einfach können. Das alles hört man in jedem der sommerlichen Pop-Tracks. So groovy und funky, elektronisch und easy, lässig und leichtfüßig, dass es einem die Flipflops auszieht. 
Anzeige
Kalender
Scroll Top
Installiere Rauze.de auf deinem iPhone: Tippe auf Installiere App und Zum Home-Bildschirm