14:00
19. Okt
[ Festival ]
DAVE CON
  • Konferenz, Workshop, Markt
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Am ersten Samstag lädt DAVE wieder zum Tagesprogramm rund um elektronische Musik in die Scheune. 2019 wird aus dem Label Market die DAVE CON und mit Programmpunkten wie Löten von kleinen Synthesizern, einer Fotoausstellung über Plattencover und der Installation POPISTERROR erweitert. Neben der persönlichen Präsentation von regionalen Musiklabels gibt es wieder einen 2nd Hand Plattenmarkt zum Diggen, ein umfangreiches Weiterbildungsprogramm in Zusammenarbeit mit der Scheune Akademie zum Thema Social Media, eine Paneldiskussion mit Fragerunde über aktuelle Entwicklungen in der Musikwirtschaft für Musiker und Labels sowie eine Discogs Fragerunde. An unserem Merch Stand könnt ihr uns auch gern persönlich mal kennenlernen und erfahren, wie ihr euch bei DAVE beteiligen könnt. Außerdem gibt es Eintrittskarten, T-Shirts und andere DAVE Fan-Artikel.

Programm:

14 - 20 Uhr, Erdgeschoss
2nd Hand Plattenmarkt

14 - 20 Uhr, Saal
Label Market

Baran Records, Bitterfeld Musik, ETUI Records, FormerCity, Konnektivmusik, Lockertmatik, made of CONCRETE, RAND Muzik Recordings, Raster, Rat Life Records, shtum, Sonic Robots Records, TAPE MUZIK - cassettes manufacturing, Uncanny Valley, UTM-RECORDS

Zur Anmeldung für den Label- oder den 2nd Hand Platten Markt schreibt bitte eine Email an labelmarket@dave-festival.de

14 - 18 Uhr, Bar Lounge
Lieber selbst machen als fertig kaufen! DIY à la noisio heißt: Die Suche nach Inspiration in Fehlerquellen digitaler und analoger Technik. Wie klingt es etwa wenn man den Code eines Mikrocontrollers in einen »instabilen Zustand« versetzt?

14 - 20 Uhr, Bar Lounge
POPISTERROR präsentiert: POPISTERROR-Tempel

POPISTERROR ist ein künstlerischer Hybrid aus Musik, Bild, Video und Tanz. Ein fröhlicher Mischmasch, der nun erstmals in Form einer begehbaren Installation unter dem Namen POPISTERROR-Tempel öffentlich Gestalt annimmt.

14 - 20 Uhr, Bar Lounge
»Hab ich auf Platte« ist eine Fotoausstellung von Roberto Münch. Es ist ein Blick ins Schallplattenregal Dresdner Protagonist*innen – aus Musik, Kunst und Kultur. Die Fotos geben der Plattensammlung ein Gesicht.

16 - 17 Uhr, Saal
Paneldiskussion: Musikkonsum im Wandel - Finanzierungsmöglichkeiten für Labels und Künstler?

In einer Paneldiskussion wollen wir verschiedene Wege vorstellen wie Labels und Künstler ihre Musik vertreiben und Einnahmen abseits von Live-Auftritten generieren. Dabei gehen wir u.a. auf neue Entwicklungen wie Streaming im DJ-Bereich und Audio Fingerprinting für realistische GEMA und GVL-Abrechnungen ein. 

Moderiert von Conrad Kaden (Uncanny Valley). Talk-Gäste: Anika Jankowsky (Oh my music group), Jens Nicolao (made of CONCRETE / GRISE Agency) und unser Artist In Residence Kabuki.

18 - 19 Uhr, Dachgeschoss
Let’s talk Discogs! mit bons

Das Ziel von Discogs ist es, die größte und ausführlichste Musikdatenbank der Welt und einen dazugehörigen Marktplatz aufzubauen. bons stellt euch die Datenbank vor, die Künstler- und Label-Diskographien beinhaltet und diese miteinander verknüpft.
Zurück
Scroll Top
Installiere Rauze.de auf deinem iPhone: Tippe auf Installiere App und Zum Home-Bildschirm