14:00
25. Okt
[ Diskussion / Vortrag ]
DAVE CON
Tipp
  • Albrecht Wassersleben (Uncanny Valley)
    Anna-Lucia Rupp & Fama M’Boup (Olicía)
    Sunny Jurisch (sinamin)
    Christoph Töpfer (Klubnetz Dresden)
    Conrad Kaden (Uncanny Valley)
    Felix Buchta (objekt klein a / Klubnetz Dresden)
    HM (Liebe 3.0, Polystammtisch Dresden)
    Janina Vivianne (The Parallel Universe, Sex Aware, Intimate Revolution)
    noisio
    Polly Fannlaf (PorYes Award, Freudenfluss Netzwerk, Sexclusivitäten)
    Rakans (Rawmatique)
    Rømhold Modular
    Sascha Möckel (Tolerave e.V.)
    Stephan Philipp (phillson)
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Die DAVE CON ist Konferenz für Clubkultur, Kreativität und Musikwirtschaft. 2020 laden wir euch am Sonntag in das objekt klein a ein, um mit uns über spannende Fragen rund um die Themen Freiräume, Clubkultur im Zeichen der Corona-Pandemie und kreative Selbstermächtigung zu diskutieren. Außerdem habt ihr die Möglichkeit DIY Synthies zu löten.

groß a
Diskussionsrunden

14:00 – 15:30 Uhr
Einlass & Come Together

15:30 – 17:30 Uhr
Tolerave Diskussionsrunde: Ist Dresden frei von sexpositiven (t)Räumen?Sascha Möckel spricht mit Janina Vivanne (The Parallel Universe), Polly Fannlaf (PorYes Award), HM (Liebe 3.0, Polystammtisch Dresden) und euch über die Bedeutung von s+, Geschlechterfragen und Awareness.Diese Maßnahme ist Teil des Projektes “Be Part!” und wird gefördert durch die Landeshauptstadt Dresden im Rahmen des Lokalen Handlungsprogramms für ein vielfältiges und weltoffenes Dresden (LHP).

18:00 – 19:00 Uhr
DAVE Diskussionsrunde: EmpowermentMöglichkeiten zur künstlerischen Selbstermächtigung mit Anna-Lucia Rupp & Fama M’Boup (Olicía), Rakan Solomon (Rawmantique), Conrad Kaden & Albrecht Wassersleben (Uncanny Valley)

19:30 – 20:30 Uhr
Klubnetz Dresden Diskussionsrunde: Clubkultur in Zeiten von Corona?Virenparty? Felix Buchta vom objekt klein a / Klubnetz diskutiert mit euch über Clubkultur in Zeiten von Corona.Wir schreiben das Jahr 2020. Tanzen im öffentlichen Raum ist verboten. Geht es bitte noch dystopischer? Immerhin, draußen darf man wieder.. unter Auflagen. Und wer mag es drinnen auch schon verantworten? Oder ist sicheres Feiern im Club möglich? Andererseits, wieviel Spaß kann das schon machen – mit Maske und dann im Stundentakt für 50 Leute im Rotationsprinzip? Besser als nichts? Oder dann doch lieber all year round open air, notfalls im Skianzug? Und selbst da gibt es ja Auflagen. Wir sollten mal darüber sprechen.


klein a

DIY / Löten
Lieber selbst machen als fertig kaufen! DIY à la noisio heißt: Die Suche nach Inspiration in Fehlerquellen digitaler und analoger Technik. Wie klingt es etwa wenn man den Code eines Mikrocontrollers in einen »instabilen Zustand« versetzt?Rømhold Modular verfolgt einen ähnlichen Ansatz. Er lötet Module für das Eurorack . Mit ihm könnt ihr euch einen buffered Mult (Minx) oder einen Oszilloskop (VPME ZeroScope) Modul selber bauen. Ein bisschen Erfahrung mit dem Lötkolben wäre hilfreich.
Das Löten ist in folgenden Slots möglich

noisio
Slot 1 14:00 – 17:00 Uhr – maximal 5 Teilnehmer
Slot 2 17:00 – 20:00 Uhr – maximal 5 Teilnehmer

BassSynth mit LFO/ ADSR | 5V/Okt Keyboard | MidiToCV | ATTiny Punk Console.
Kosten: 25,00 – 80,00 EUR

Rømhold Modular
Slot 3 14:00 – 19:00 Uhr – maximal 5 Teilnehmer

Minx ist ein buffered multiple der das Eingangssignal bis zu 9mal verlustfrei vervielfältigen kann. Vervielfältigungsmöglichkeiten sind 3×3, 1×3 + 1×6 oder 1×9. Das ganze Modul basiert auf dem Mutable Instruments Links (Emilie Gillet)
Preis: 40,00 Euro

VPME ZeroScope ist ein 6hp 2-Kanal-Eurorack-Oszilloskop. Es kann als Frequenzmesser und Tuner genutzt werden und im Einzel-, Doppel- und X-Y-Modi betrieben werden.
Preis: 60,00 EUR

Die Teilnahme an den Workshops ist sehr begrenzt und nur mit Anmeldung möglich. Bitte schreibt eine email an workshops@dave-festival.de für welchen Workshop ihr euch interessiert und welches Modul ihr lötet möchtet.

Während des Lötens besteht Maskenpflicht.
Zurück
Scroll Top
Installiere Rauze.de auf deinem iPhone: Tippe auf Installiere App und Zum Home-Bildschirm