19:0020:00
31. Jul
( Theater )
Klubnacht
  • Amina Adamu (Schauspiel)
    Anne Lenk (Chor)
    Christian Novopavlovski (Schauspiel)
    Christoph Haubold (Technik)
    Euler Void (Artwork)
    Jacob Arnold (Schauspiel)
    Jasmin Trampler (Chor)
    John Meckel (DJ)
    Julia Schwarzkopf (Maskenbild)
    Lisa Baier (Videoinstallation)
    Ludwig Kupfer (Malerei)
    Luise Arnold (Schauspiel)
    Marthe Streubel (Kostüm)
    Mihael Švitek (Text, Dramaturgie, Schauspiel)
    Nina Schwarzenberger (Textsatz)
    Sorse (Musik)
    Tizian Liebezeit (Schauspiel)
    Toni Zortel (Schauspiel)
    Vera Zimdars (Dramaturgie, Tanz)
  • VVK 13,96
Veranstaltungs Bild
Wohin mit sich, wenn nichts mehr geht. Wohin gehen, wenn der Ort fehlt. Ein Haufen Menschen, denen mit Corona die Autobahnkirche genommen wurde, fanden sich zusammen, um Clubbing aus ihrer Erinnerung zu rekonstruieren und in der Selbstreflexion zu inszenieren. Entstanden ist ein Laienschauspiel in Kollektivregie, so anarchisch wie eine gute Klubnacht. Die kleine Geschichte einer großen Sehnsucht, voller Bezüge und Selbstbezüglichkeit. Ein schräger Lobgesang auf das Gemeinsame. Ein Theaterstück zum Feiern.
“Medial wird der Club ja immer gerne missverstanden als Ort, an dem man sich zu möglichst stumpfsinniger Musik alle möglichen Drogen reinknallt und dann Fremde aller Geschlechter auf der Toilette vögelt. Dabei ist der Club vor allem auch ein Ort der Besinnung, der Kontemplation, des Gesprächs. Man begegnet Gleichgesinnten verschiedenster Farbe, Form und Gesinnung, man trifft Freundinnen, man trifft Spinner, man trifft Hinz und Kunz. Man wundert sich mitunter, wen man alles trifft – und wen nicht. Jedenfalls ist ein guter Club als gesellschaftliche Institution am ehesten noch der griechischen Agora zu vergleichen: Der zentrale Fest-, Versammlungs- und Marktplatz der Kreativszene der Stadt, aus der heraus er entstanden ist. Der Club ist ein Ort der Geschichten und — der Mythen.“

“Komodo-Warane! Drachendinger sind das. Voll drachenmäßig sind die drauf.” Max

“Oooh, meine Beziehung ist kaputt, oooooh, ich kann nicht tanzen, weil ich ein Mann bin, oooooh, ich weiß nicht, wie man ein Theaterstück schreibt, blablabla. Ihr mit euren ausgedachten Problemen ey.” Gott

⊘ Bleibt unbedingt zuhause, wenn ihr irgendwelche Krankheitssymptome verspürt oder Kontakt zu Personen hattet, die an SARS Cov 2 erkrankt sind. Der Zutritt ist euch untersagt!
± Bedingung für den Einlass ist die Vorlage eines zertifizierten tagesaktuellen negativen Corona-Tests bzw. der Nachweis des vollständigen Impfschutz oder der Genesung. Zum Abgleich ist unbedingt ein gültiges Personaldokument mitzuführen! Vor dem Club können keine Schnelltests durchgeführt werden.
✎ Zum Zwecke der Nachverfolgung im Falle einer Infektion erfassen wir eure Kontaktdaten. Hierfür werden wir die CoronaWarnApp verwenden. Auch eine analoge Kontaktdatenerfassung wird möglich sein.
⨀ Es handelt sich um eine bestuhlte Veranstaltungen in den Innenräumen des Clubs. Außer am Platze schreiben wir hier das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung weiterhin vor.
⧊ Beachtet die gängigen Hygieneregeln, über die ihr euch auch vielfach auf dem Gelände informieren könnt! Im Eingangsbereich, auf den Toiletten sowie an der Bar wird Desinfektionsmittel stehen.
Scroll Top