15:00
31. Jul
( Party )
Selbe Stelle Selbe Welle
  • Jekyll and Hyde
    Phillson
    Roberto Pacatezza
    Paulus
    Emtoxin
  • Techno
  • Eintritt frei
Nach coronabedingter Zwangspause wird es Zeit an "bekannter Stelle und auf selber Welle" ein Wiedersehen zu zelebrieren! 

Der Ort des Tanzes und der Freude wird der Strandgarten des Club Puschkins sein. 

An bewährter Stelle wollen wir an alte Traditionen anknüpfen und auch 2021 ein Open Air für "alle" ermöglichen.

Also schließt euch an zum "Dance under the sun!"

ACHTUNG!! Leider gelten ab Samstag wieder neue Regelungen: 
a) Bitte kommt mit tagesaktuellem, offiziellem, negativem Corona Test oder ihr seid geimpft oder genesen und könnt dies Nachweisen (Zweitimpfung + 2 Wochen! Impfausweis mitbringen! oder Nachweis für Genesung nicht länger als 6 Monate her) !!!!!! 
TESTZENTRUM direkt am Einlass 
- Personalausweis mitbringen
- KOSTENLOS

b) Weiterhin schreibt das Hygienekonzept die Aufnahme aller Personendaten beim Einlass in die Location vor. 

c) und wo keine 1,5m Abstand gehalten werden können, Maske! (z.b. Sanitärbereich!)
Bitte bei krankheitsbedingten Symptomen zu Hause bleiben!
18:00
31. Jul
( Party )
GrooveGarden: shuffle your feet
  • Disaster! Disaster!
  • Indie, Pop
  • Eintritt frei
Na, wisst ihr noch wie das geht mit dem Wippen und Nicken und vor allem mit dem Füße shuffeln? Wir üben das mal am 31. Juli ab 18:00 im Biergarten der GrooveStation. Na, wie wärs? Disaster! Disaster! packen die Plattenkoffer - mit allerlei tanzbaren Schoten für jung und alt und allem mittendrin. Kommt vorbei, auf einzweidrei Bierchen.
Anzeige
18:0019:00
31. Jul
( Konzert )
High Society
  • Melmacs
    High Society
    DJ Israr Chaos
  • Punk
Bei schlechten Wetter bleibt der Garten geschlossen.
18:0019:30
31. Jul
( Literatur )
Stand Up 44
  • Felix Lobrecht
    Kasus Kalantar
    Daniel Wolfsen
    Kinan Al
  • Comedy
  • 44,-
Die freshste Stand up-Crew der BRD ist endlich nicht mehr arbeitslos und geht wieder auf Tour! Weil der R-Wert (like, wer’s noch kennt) noch immer nicht ganz bei null ist und weil HAPPY SUMMER SUNSHINE herrscht, findet das Ganze wieder unter freiem Himmel statt. Alte Abstandsregeln, neues Material!

Wie im letzten Jahr sind mit dabei:
KAWUS KALANTAR 
Immer direkt, immer relatable, immer absolut witzig. Straight aus der Neuen Vahr Süd bis nach Berlin — und nach dem Lockdown endlich wieder bundesweit (und die Sache mit Wien). Viele von euch kennen ihn schon als Opener auf Felix‘ HYPE-Tour, von den Mics in Berlin oder seinem Podcast „Chips und Kaviar“. Uns bleibt nur zu sagen: Zum Fischer geht, wer des Fisches Feind ist!

DANIEL WOLFSON 
Daniel kommt aus Berlin, hat sein Philosophiestudium für Stand up vernachlässigt (zum Glück!) und ist seit kurzem Besitzer eines neuen Sommerhemds! Ob im Podcast „Chips und Kaviar“ mit Kawus, auf der Bühne oder auf Twitter: Daniel kombiniert detaillierte Alltagsbeobachtungen perfekt mit Selbstreferenzen und allem was in seinem Kopf und in der Welt abgeht. Und ja, ihr habt richtig gelesen, er ist noch auf Twitter! 

KINAN AL 
Kinan hat Comedy und viel Zucker im Blut und alleine so viele Podcasts, wie der Rest der Crew zusammen. Da er trotz seiner erwiesenen Fußball-Fachkompetenz nicht als ARD-EM-Experte eingesetzt wird, kann er auch in diesem Jahr dabei sein und mit seinen harten, ehrlichen und verspielten Stories auf der Bühne begeistern.

Moderator ist erneut Superstar Felix Lobrecht (letztes Jahr noch Newcomer)!

Wen das noch nicht überzeugt, hier eine Rezension aus 2020 (PS: F*ck dich 2020!!111&%!!):
„War cool, gerne wieder.“ — möchte anonym bleiben

Also zieht eure 7/8-Hose und die FFP2-Maske an und kommt vorbei!
19:30
31. Jul
( Konzert )
Singer-Songwriter-Nacht Vol. 6
  • Lambs & Wolves
    David Lübke Trio
    lùisa
  • Singer / Songwriter
  • Eintritt frei
Zum sechsten Mal bietet der Palais Sommer wieder eine Plattform am schönsten Fleck Dresdens für Singer-Songwriter aller Couleur. 

Die erste Zusage kommt von der Indiepop-Künstlerin lùisa (D). Als Sängerin mit rauer, emotionaler Stimme, als starke Songwriterin mit tiefgründigen Texten in mehreren Sprachen, als hervorragende Gitarristin und schließlich als stilsichere Produzentin von sphärischen Dreampop-Arrangements wird sie dich verzaubern.

Außerdem mit dabei ist das David Lübke Trio (D). Der junge, charismatische David Lübke (Sänger) ist unterwegs mit deutschsprachigen Liedern, einer alten Gitarre und einem 5-saitigen Banjo. Verwurzelt in der Folk- und Liedermacher-Bewegung bringt Lübke seinen unverwechselbaren Stil auf die Bühne und singt von Aufbruch und Ankunft, Hoffnung und Zweifel und von der Liebe. Begleitet wird er von Moritz Brümmer am Cello und Filip Sommer an der Mandoline und Fiddle - freu dich drauf!

Die dritten im Bunde sind Lambs & Wolves (D). Die dreiköpfige Band aus Freiburg bringt auf ihrem Debütalbum "Not A Party At All" zehn poetische, melancholisch-warm klingende Folk-Songs heraus, die ganz ohne schnick-schnack auskommen.
19:0020:00
31. Jul
( Konzert )
Kapelle Petra
Fast wie Vivaldi: Kapelle Petra und „Die Vier Jahreszeiten“
Das Trio um Sänger Opa, Bassist Der Tägliche Siepe und Schlagzeuger Ficken Schmidt (das live um die Bühnenskulptur Gazelle zum Quartett erweitert wird), ist umtriebig und kreativ wie nur wenige andere hiesige Acts. Und so kommen auch “Die Vier Jahreszeiten” zustande.
Ein Konzept, das sich musikalisch, inhaltlich und auch hinsichtlich der Veröffentlichungs-Zyklen im weitesten Sinne mit Frühling, Sommer, Herbst und Winter befasst. Jeweils zum Beginn der Saison wird - startend mit “Der Frühling” am 19. März - eine EP mit jeweils vier Songs erscheinen.
Dabei gelingt Kapelle Petra das Kunststück, die Songs nicht zu monothematisch auszugestalten, beim Durchhören staunt man nicht schlecht, wie variantenreich und intelligent die Band mit dieser Grundidee spielt. Gibt auf “Der Frühling” ein Song wie “Reißt die Fenster auf” noch ziemlich explizit Hinweis auf die saisonale Tonalität, ist bei Stücken wie “Wirtschaftsflüchtling” oder “Meine Zeit” ein bisschen mehr Transferleistung nötig, der Bezug erschließt sich eher zwischen den Zeilen:
„Im 4-Jahreszeitenkontext wollten wir textlich auf keinen Fall bloß das Wetter- und die quartalstypischen Baumzyklen eines Jahres beschreiben“, betont der für die Texte verantwortlich zeichnende Opa. „Vor allem ging es um persönliche Momentaufnahmen, die tatsächlich jahreszeitlich bedingt sind. Wir haben die Songs dann auch bewusst in der jeweiligen Jahreszeit geschrieben und aufgenommen.“
Auch Sommer, Herbst und Winter warten mit entsprechendem textlichen und musikalischen Facettenreichtum auf. Und so gelingt Kapelle Petra hier ein Konzept, das liebevoll und gleichzeitig frei interpretiert ist, auf dem man die Kompositions-und Spielfreude der Band aber förmlich hören kann. Freude bereiten auch die streng limitierten und hochwertigen physischen Editionen von “Die Vier Jahreszeiten”. Jeweils auf 500 Stück limitiert sind die CD- und die Vinyl-Editionen der vier EPs. Die Vinyl-Version besticht durch eine zum Artwork passende Gravur (!) auf der Rückseite der 12”, die im aufwendig gestalteten Gatefold kommt. Die CD erscheint ebenfalls im schönen und umweltverträglichen Digisleeve.
Sowohl CD- als auch Vinyl-Version gibt es jeweils mit einer ansprechenden, stabilen und handnummerierten Box – zum Sammeln quasi. Damit man ‚Die Vier Jahreszeiten auch immer schön beisammen hat. Der eher ungewöhnliche Veröffentlichungsansatz war der Band dabei wichtig: „Wir wollten Musik unbedingt mal ganz anders veröffentlichen, als man es kennt. Der Quartalszyklus mit der ‚Die Vier Jahreszeiten-Idee‘ kam da perfekt. Zudem bekommt jeder einzelne Songs nochmal eine andere Gewichtung bzw. größere Bedeutung“.
“Ganzjährige Unterhaltung” ist gewissermaßen das Kapelle Petra-Motto 2021, mit einem wohlwollend zugedrückten Auge wird in etwa alle vier Wochen (auf den bekannten digitalen Kanälen) ein neuer Song veröffentlicht, regelmäßig auch erweitert um Musikvideos. Man wird in diesem Jahr nur sehr schwer an der Band vorbeikommen, wenn man auf gut-gemachte, von Herzen kommende und einfallsreiche deutschsprachige Indie-Musik steht.
Kapelle Petra aus Hamm/Westfalen hat in ihrer Karriere schon die ein oder andere Duftmarke in der deutschsprachigen Indiemusik gesetzt. Als Klick-Mulitmillionäre auf YouTube mit ihrem Alltime-Kracher “Geburtstag”. Als Freunde des Hauses von TV Shows wie “Circus Halligalli” (ProSieben) oder Pufpaffs “Noch nicht Schicht” (3.Sat). Mit zahlreichen und bundesweit ausverkauften Konzerten und Festival-Slots bei Open Flair oder Rock am Ring. Dem Covid-19-konformen “Rent A Band”-Konzept, als sie im Pandemie-Jahr 2020 aus ihrem Band-Bus heraus direkt in den Vorgarten ihrer Fans Mini-Konzerte gespielt haben. Und nicht zuletzt auch mit ihrem bis dato letzten Album “Nackt”, das im Frühjahr 2019 erschien und der Band eine Top 50 Platzierung in den Album-Charts bescherte.

Hygiene- & Sicherheitshinweise
Vor Ort gelten die Vorschriften der Hygieneschutzverordnung des Freistaates Sachsen. Bitte beachtet die zum Zeitpunkt der Veranstaltung geltenden Abstandsregeln, vor Ort wird mittels Piktogrammen darauf hingewiesen. Bitte führt eine FFP2 Maske oder medizinischen Mund-Nase-Schutz mit, das Tragen in Bereichen wo Mindestabstände unterschritten werden, ist erforderlich. Ggf. ist ein tagesaktueller, negativer Corona Antigen Schnelltest oder der Nachweis einer Genesung bzw. vollständigen Impfung am Einlass vorzuweisen, bitte informiert euch im Vorfeld über die zum Zeitpunkt der Veranstaltung geltenden Maßgaben, die auch nochmal vom Veranstalter kurz vorher kommuniziert werden.
19:3020:00
31. Jul
( Performance )
Flags
  • Paula Rosolen
    Haptic Hide
  • 17,-
Flaggen und Fahnen sind aus unserem Leben nicht wegzudenken. Sie markieren die Zugehörigkeit zu einem Fußballclub im Stadion oder repräsentieren eine Nation bei einem Staatsempfang. Sie werden beim Twirling kunstvoll durch die Luft geschleudert und kommunizieren Signale und Botschaften in der Schifffahrt und im Militär. Auch wenn sich Menschen dank Satelliten und Breitbandnetzen nahezu in Echtzeit über große Distanzen verständigen können, Flaggen bleiben bei der Übertragung von Botschaften wichtig. Die Frankfurter Choreografin Paula Rosolen macht deshalb diese ignorierten Kommunikationsmittel zum Mittelpunkt ihrer neuen Arbeit. Sie überblendet unterschiedliche Gebrauchs- und Zeichensysteme von Flaggen und kreiert eine eigene Zeichensprache. Das Theater wird zum Experimentierfeld, in dem – Missverständnisse und Fehlleitungen inbegriffen – grundlegende Prinzipien der Kommunikation spielerisch erlebbar werden, gültig auch in Zeiten der Binärcodes.
19:0020:00
31. Jul
( Theater )
Klubnacht
  • Amina Adamu (Schauspiel)
    Anne Lenk (Chor)
    Christian Novopavlovski (Schauspiel)
    Christoph Haubold (Technik)
    Euler Void (Artwork)
    Jacob Arnold (Schauspiel)
    Jasmin Trampler (Chor)
    John Meckel (DJ)
    Julia Schwarzkopf (Maskenbild)
    Lisa Baier (Videoinstallation)
    Ludwig Kupfer (Malerei)
    Luise Arnold (Schauspiel)
    Marthe Streubel (Kostüm)
    Mihael Švitek (Text, Dramaturgie, Schauspiel)
    Nina Schwarzenberger (Textsatz)
    Sorse (Musik)
    Tizian Liebezeit (Schauspiel)
    Toni Zortel (Schauspiel)
    Vera Zimdars (Dramaturgie, Tanz)
  • VVK 13,96
Wohin mit sich, wenn nichts mehr geht. Wohin gehen, wenn der Ort fehlt. Ein Haufen Menschen, denen mit Corona die Autobahnkirche genommen wurde, fanden sich zusammen, um Clubbing aus ihrer Erinnerung zu rekonstruieren und in der Selbstreflexion zu inszenieren. Entstanden ist ein Laienschauspiel in Kollektivregie, so anarchisch wie eine gute Klubnacht. Die kleine Geschichte einer großen Sehnsucht, voller Bezüge und Selbstbezüglichkeit. Ein schräger Lobgesang auf das Gemeinsame. Ein Theaterstück zum Feiern.
“Medial wird der Club ja immer gerne missverstanden als Ort, an dem man sich zu möglichst stumpfsinniger Musik alle möglichen Drogen reinknallt und dann Fremde aller Geschlechter auf der Toilette vögelt. Dabei ist der Club vor allem auch ein Ort der Besinnung, der Kontemplation, des Gesprächs. Man begegnet Gleichgesinnten verschiedenster Farbe, Form und Gesinnung, man trifft Freundinnen, man trifft Spinner, man trifft Hinz und Kunz. Man wundert sich mitunter, wen man alles trifft – und wen nicht. Jedenfalls ist ein guter Club als gesellschaftliche Institution am ehesten noch der griechischen Agora zu vergleichen: Der zentrale Fest-, Versammlungs- und Marktplatz der Kreativszene der Stadt, aus der heraus er entstanden ist. Der Club ist ein Ort der Geschichten und — der Mythen.“

“Komodo-Warane! Drachendinger sind das. Voll drachenmäßig sind die drauf.” Max

“Oooh, meine Beziehung ist kaputt, oooooh, ich kann nicht tanzen, weil ich ein Mann bin, oooooh, ich weiß nicht, wie man ein Theaterstück schreibt, blablabla. Ihr mit euren ausgedachten Problemen ey.” Gott

⊘ Bleibt unbedingt zuhause, wenn ihr irgendwelche Krankheitssymptome verspürt oder Kontakt zu Personen hattet, die an SARS Cov 2 erkrankt sind. Der Zutritt ist euch untersagt!
± Bedingung für den Einlass ist die Vorlage eines zertifizierten tagesaktuellen negativen Corona-Tests bzw. der Nachweis des vollständigen Impfschutz oder der Genesung. Zum Abgleich ist unbedingt ein gültiges Personaldokument mitzuführen! Vor dem Club können keine Schnelltests durchgeführt werden.
✎ Zum Zwecke der Nachverfolgung im Falle einer Infektion erfassen wir eure Kontaktdaten. Hierfür werden wir die CoronaWarnApp verwenden. Auch eine analoge Kontaktdatenerfassung wird möglich sein.
⨀ Es handelt sich um eine bestuhlte Veranstaltungen in den Innenräumen des Clubs. Außer am Platze schreiben wir hier das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung weiterhin vor.
⧊ Beachtet die gängigen Hygieneregeln, über die ihr euch auch vielfach auf dem Gelände informieren könnt! Im Eingangsbereich, auf den Toiletten sowie an der Bar wird Desinfektionsmittel stehen.
21:00
31. Jul
( Party )
abgsagt - Upon my Soul - Rare Soul Allnighter
  • Shakin' Casi (SHINDIG A GOGO)
    Ronhelm (Breakdown Soulclub)
    Dee Cee
  • Soul
Leider ist die Dresdner Corona-Inzidenz  gestern den 5. Tag in Folge über 10 gestiegen. Somit besteht strikte Maskenpflicht bei Indoorveranstaltungen, außer ein Abstand von 1,50 m kann eingehalten werden. Da wir die Abstandsregel nicht gewährleisten können und uns der Gedanke mit Maske zu tanzen noch befremdlich erscheint, wird unsere Veranstaltung vorerst nicht statt finden. 
Verdursten müsst ihr aber ni, der Biergarten ist  ab 20 Uhr geöffnet.

---

Tanzlustbarkeiten sind also wieder möglich? 
Wunderbar, also nutzen wir die Gelegenheit um behutsam den Staub von den Boxen zu pusten. 
Ausflippen ist selbstverständlich erlaubt, aber bitte nur so wie wir es im Vorfeld besprochen haben .

Das bedeutet im einzelnen: 
-Einlass ist von 21 bis 23 Uhr! 

Denkt bitte daran das nur einer begrenzten Anzahl Tanzwütiger Einlass gewährt werden kann 
- Bedingung für den Einlass ist ein tagesaktueller Test 
*Unser Testzentrum hat von 16 bis 20 Uhr geöffnet* 
oder ein digitaler Impfnachweis. 

Die gelben Papierausweise werden nicht akzeptiert da diese leicht auch beim Hort-Bastelnachmittag selbstgemacht werden können . Den digitalen Pass stellt euch jede Apotheke gegen entsprechenden Nachweis kostenlos aus. 
22:00
31. Jul
( Party )
Postponed - Rawmantique
  • Santa Valentina (Popoff Kitchen / Moscow)
    Albrecht Wassersleben (UV I oka / Rawmantique)
    Ried-Low (Rawmantique)
    Rob/nson (Rawmantique)
    Marum (Mina / Lisbon)
    Rakans (Rawmantique)
    Kryptic Universe (Lockertmatik)
    Raeza (Rawmantique / Klangangriff)
    Hanni G (Rawmantique)
  • 12,-
We are running free,
From one floor to another!
To catch the charming music,
The Bunker & the summer.
You grab my hand...
and ask me to kiss you...
I say: it's alright!,
Kiss my lips, I already miss you.
Tonight we are one
The pleasure is mutual
We entwine together
There's no time for the future.
The steamy air,
The dark corners,
The heart of the industry,
Machines, Music, just Us.
We close our eyes,
One more melody.
The only melody, our ears could brush
Relax the shoulders.
It’s your moment.
It was always your moment.
Like a gentle whisper
So beautiful to my ears,
The dancing & the loving,
I wanna get lost here..
I look into your eyes,
Yes I get you.
We are the outcasts,
We are the freaks.
But in the arms of the beholders
we found rawmantique.

Please use the Corona app to log in and don't forget your medical mask. The current corona rules apply. Guests need a currently negative Corona test.
23:00
31. Jul
( Party )
Sektoriat: Konnektivmusik
  • Georg Bigalke
    Malena
    Joos
    Enea Lu
    Sankt
    Raev
    Sablin
    Franssen
  • Techno
  • 3,-
Es fühlt sich gut an, endlich wieder da zu sein, der Sektor ist Heimat und das Sektoriat unser Klubgarten.
Und nach all der Zeit kommen wir euch mit Georg Bigalke aus Leipzig - bekannt durch 45 Minutes of Techno, den Distillery Club und das Label Drec - und der gesamten Konnektivmusik-Crew, um eure Ohren zu erfreuen und einen Rave mit Techno und verschiedenen Formen elektronischer Musik zu feiern.

DENKT DARAN:
Wie ihr sicher bereits gehört habt, ist die Inzidenz seit einigen Tagen wieder gestiegen und wir möchten natürlich, dass wir alle gesund durch den Sommer kommen, um im Herbst und Winter ohne weitere stärkere Einschränkungen feiern zu können.
Um die Party am Samstag und Sonntag durchführen zu können, benötigen wir eure Unterstützung und Mithilfe. Wir bitten euch, auf dem gesamten Gelände eine medizinische Maske zu tragen und wo möglich, ausreichenden Abstand einzuhalten. Wenn wir alle aufeinander achten und uns an die Rahmenbedingungen halten, ermöglichen wir uns, auch die nächsten Raves im Sommer feiern zu können.
Ihr dürft euch weiterhin frei bewegen, feiern und tanzen.
Kalender
Scroll Top