23:00
27. Sep
[ Party ]
UTM-Session: Jade
  • Jade (Eatbrain, elektrified, Citrus, Titan / Budapest)
    Jork (UTM-Family, Substance D / Dresden)
    Andy Chops (CTC, Skankin‘Beatz, UTM-Family / Dresden)
    Subhype (Bad Taste, UTM-Records, UTM-Family / Dresden)
    Daredub (UTM-Family, Sub Sequence / Dresden)
    Beatmound (BNGWFRNDS / Dresden)
    Eazy B (Bässe in die Fresse / Dresden)
    JR23 (Dresden)
    808 Crime (WASTED, BNGWFRNDS / Dresden)
  • Drum & Bass, Dubstep
  • 8,-
Veranstaltungs Bild
Vom Label zum Imperium! Mutet an wie eine Phrase, ist aber knallharte Realität!
In weniger als einer Dekade ist JADE mit seinem Label Eatbrain ganz oben angekommen. Nachdem die ersten Releases dort noch hauptsächlich von ihm selbst kamen, verdingte er sich zunehmend als A & R und releaste Meilensteine von Künstlern wie Neonlight, Mefjus, Teddy Killerz oder State of Mind. Eatbrain mauserte sich als Label zum absoluten Aushängeschild eines global funktionierenden Neurofunk-Sounds. Gleichzeitig gelang es Head Honcho Jade mit ein paar wenigen Kniffen, aus dem Label eine Marke zu machen: einfaches, aber ausdrucksstarkes Logo; stringente Selektion von Tunes gestandener wie aufkommender Künstler, die mit ihrem Sound Spitz auf Knopf zum Label passen sowie ein Artist Roster, was seinesgleichen sucht und dessen zugehörige Artists international in einem ganz bestimmten Kontext agieren können. Nebenbei findet sich heuer in beinahe jedem Neurofunk-Set Material des Eatbrain-Labels, was dafür spricht, wie sehr das Label inzwischen übergreifend angenommen wird. In 2018 war Jade auch wieder aktiver im Studio und brachte ein Pärchen EPs heraus. Davon abgesehen tourt er unaufhörlich durch die Lande, um als Labelchef und gleichzeitig natürlich auch als kreativer DJ den kontemporären und zukünftigen Sound von Eatbrain zu präsentieren. Wir sind gespannt, welche forthcoming Eatbrain Bits wir in seinem Set zu hören bekommen werden.
Während im Vorprogramm Andy Chops und Subhype bereit stehen und dort noch diese und jene forttreibende Melodie erklingen dürfte, heißt es in der Aftershow: Stepptanzschuhe anziehen und den Drums von Jork sowie DareDub standhalten können!
Wem das alles einen Ticken zu zackig ist, der darf sich auf einen Extra-Dubstep-Floor freuen! Zu Unrecht ist dieser Sound im Moment in der Stadt etwas unterrepräsentiert und so freuen sich die Jungs von Bang with Friends: Beatmound, Eazy B, JR23 und 808Crime, ihre lange auf Halde liegenden Bassline-Bomben nun endlich auf das hiesige Publikum abfeuern zu können!
Zurück
Scroll Top
Installiere Rauze.de auf deinem iPhone: Tippe auf Installiere App und Zum Home-Bildschirm