Heute gibt es keine Veranstaltungen
18:00
14. Dez
[ Diskussion / Vortrag ]
Gespräch über die Kunst des Überlebens
  • 
Sandra Da Vina (Künstlerin)
    Paul Hoorn (Künstler und Musiker)
    Kaddi Cutz (Moderation)
  • Eintritt frei, Anmeldung beachten
Veranstaltungs Bild
Ist Kunst systemrelevant?! - Gespräch über die Kunst des Überlebens

Eine Veranstaltungsreihe zum Thema: Kunst in den Zeiten von Corona 

Das Wort „systemrelevant“ hat dieses Jahr eine neue Wichtigkeit erlangt. Es be- schreibt Berufe, die für das Funktionieren unserer Gesellschaft als unverzichtbar eingestuft werden. Meist denken wir zuerst an Jobs in der Medizin oder Wirtschaft, weiterhin vielleicht noch an den Bildungssektor. Doch ist das schon alles? Wir be- haupten: Nein. Kunst und Kultur sind auch systemrelevant! Sind es nicht Musik und Tanz, Theater, Poesie und Malerei, die Menschen verbinden und die Gesellschaft erst ausmachen? Und welche Auswirkung hat es, wenn diese plötzlich wegfallen? 
In „Ist Kunst systemrelevant?! – Eine Veranstaltungsreihe zu Kunst in Zeiten von Corona“ wollen wir in drei Teilen diskutieren. Zum einen über die Situation von Künstler_innen während der Pandemiezeit, zum anderen über den Zugang zu Kunst und Kultur durch Netzwerke und Vereine. Zum Abschluss erwartet uns ein beson- derer Höhepunkt: die Weihnachtszeit steht wie keine andere Jahreszeit für den Ge- nuss von Kultur: die besondere Stimmung, das Gemeinschaftliche: all dies holen wir uns in dieser Veranstaltung nach Hause. Seien Sie gespannt!

Onlineveranstaltung 
Anmeldung zu den Online-Seminaren unter: sachsen@fes.de 
Sie erhalten die Zugangsdaten zur Zoom-Veranstaltung per Mail.
19:0020:00
15. Dez
[ Konzert ]
BADA ft. Anna von Hausswolff
  • Bada ft. Anna von Hausswolff
  • VVK 18,30
Veranstaltungs Bild
BADA sollte man auf dem Schirm haben, wenn es um Black Noise und Drone Sounds geht. Das sehr prominent besetzte schwedische Kollektiv machte erstmals im Frühjahr 2019 mit einigen Konzerten auf sich aufmerksam. Ihr Sound ist frei improvisiert und basiert auf unterschiedlichsten Elementen: ausufernde Drone-Sphären treffen auf dissonante Orgelklänge, Tribal-Rhythmen, eigenwillige Slide-Guitar-Melodien und tieftönende, verzerrte Bässe - und damit einem Füllhorn kreativer Möglichkeiten. Im Internet wird man nur wenige Spuren des Schaffens von BADA finden, da man dieses Klangerlebnis auch kaum virtuell widergeben kann. Der einzige Weg, ihre Musik vollends zu genießen, ist die Live-Erfahrung, bei der ihr voluminöser Sound den ganzen Körper in Schwingung versetzt – Musik wird hier auch physisch erfahrbar.

BADA ist ein unheimliche Wesen - erschaffen und live auf die Bühne gebracht von keinen Geringeren als:
- Anna von Hausswolff
- Hannes Nilsson
- David Sabel
- Filip Neyman
- Gianluca Grasselli

Sie werden ihr neues Album auf Europatour rund um ihren Auftritt beim Roadburn Festival 2020 - eingeladen von der Kuratorin Emma Ruth Rundle - auf ausgesuchten Bühnen live vorstellen.
Kalender
Scroll Top
Installiere Rauze.de auf deinem iPhone: Tippe auf Installiere App und Zum Home-Bildschirm