Heute gibt es keine Veranstaltungen
19:00
27. Mai
[ Konzert ]
Annemaríe Reynis
  • Annemaríe Reynis & Band
    Dörte
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Bei Annemaríe Reynis ist der Einfluss ihrer Zeit in Island nicht von der Hand zu weisen. Ihre Songs sind von der kraftvollen und oft unkonventionellen Musik nordischer Künstlerinnen, wie z.B. Björk, Aurora oder Anna Ternheim inspiriert, welche von Reynis in einem detailverliebt gewebten Popgewand präsentiert werden. Dabei verbinden sich elektronische mit akustischen Klängen zu einem sphärisch-hypnotischen Ganzen. Über allem dominiert Reynis klare, tief berührende Stimme. Die Absolventin des Berliner „Pop-Kultur“ Nachwuchs-programmes konnte bereits als Support für LeRiche (Kanada) und Svavar Knútur (Island) auf sich aufmerksam machen. Mittlerweile bespielt sie in ihrer Heimatstadt Dresden sowohl solistisch als auch mit Band die renommiertesten Indie- und Jazzclubs. Nach ihrem Debütalbum „A Reflection” (2015) und der EP „Wasteland“ (2018) hat die talentierte Künstlerin nun angekündigt, ihr Songwriting vertieft mit einem gesellschaftlichen Wert zu versehen. Auftakt zu dieser neuen Ausrichtung war im vergangenen Herbst eine deutschlandweite Tournee mit Johnethen Fuchs und dem gemeinsam geschriebenen Song „How Would it Feel“, in dem sich die Songwriter gegen Hatespeech und Diskriminierung positionieren. Für 2020 ist die Veröffentlichung der EP „Her Own Home“ geplant, auf der sich die Künstlerin intensiv mit Themen wie Victim Blaming und female Empowerment beschäftigt und diese in einen einzigartigen Sound verarbeitet.

„Songs, die zu Herzen gehen und eine unglaubliche Stimme, die für Gänsehaut pur sorgt.“
- Dresdner Neueste Nachrichten

„Das ist Melancholie und Stimme in höchster Sinnlichkeit und Qualität“
- Kulturcafé 

---

DÖRTE
Eine junge Musikerin erzählt.
Musikalisch pendelt sie von klassischem Folk zu Elektro-Pop.
Es geht nicht um Perfektion, um Größe. Es geht viel mehr darum Geschichten zu erzählen.
19:3020:00
28. Mai
[ Performance ]
Premiere: Dresden Frankfurt Dance Company
  • Jan Bang
    Frankfurt Dance Company
    Jacopo Godani
  • Tanztheater
  • 23,- / 11,-
Veranstaltungs Bild
Die Dresden Frankfurt Dance Company, die unter ihrem Künstlerischen Direktor Jacopo Godani ihr internationales Renommee weiter ausbauen konnte, schlägt seit Jahren eine wichtige kulturelle Brücke zwischen den Städten Frankfurt und Dresden. In »With these hands«, das die Tänzerinnen und Tänzer zusammen mit dem Ensemble Modern auf die Bühne bringen, bestimmt das Mittel der Improvisation das Gesamtkonzept: Bei jeder Aufführung entsteht so ein neuer Dialog zwischen Musik und Tanz. Die Mitwirkenden spielen sich die Impulse zu und entwickeln Geräusche und Bewegungen, die von dem norwegischen Jazzmusiker und Liveelektroniker Jan Bang aufgenommen, verarbeitet, verändert und wieder in das Geschehen eingebracht werden. So entsteht ein sich langsam verändernder Strom aus Bewegung und Musik, in dem Klang und Tanz untrennbar miteinander verwoben sind. Weitere Aufführungen am 29. und am 30. Mai 2021
Kalender
Scroll Top
Installiere Rauze.de auf deinem iPhone: Tippe auf Installiere App und Zum Home-Bildschirm