19:0020:00
04. Feb
( Konzert )
Evil Mr Sod
  • Evil Mr Sod
  • Singer / Songwriter, Rock
  • 15,-
EvilMrSod is the solo project and also the alter-ego of Pablo Ramón Rodriguez Rivero, singer, guitar player and main composer for Fuckin’ Family Faces, the well known rock’n’roll band from Tenerife, Canary Islands. Born in Tenerife, stranded in Berlin a few years ago and recently moved to Leipzig, he is matured to an impressive singer and songwriter after his first LP.
As "EvilMrSod" he combines very different music styles, it is not possible to label him in one direction. He's different, his style unmistakable. Folk-Rock, Country, Blues... each have their own place with EvilMrSod.
19:0020:00
04. Feb
( Konzert )
Cafe Drechsler
Das Wiener Trio CAFÉ DRECHSLER ist seit über 20 Jahren eine Institution. Nach der Gründung im Jahr 2000 entwickelte sich die Band innerhalb von kürzester Zeit erst zum Geheimtipp und dann zum absoluten Garanten für hochklassige akustische Clubmusik in der Wiener Szene, für einen unglaublich coolen Clubsound, der im gemeinsamen Jammen entwickelt wurde. Durch ihre Alben „Café Drechsler“ (Universal/2002) und „Radio Snacks“ (2004) sorgten Café Drechsler auch international für Aufsehen. Die Alben wurden in über zwanzig Ländern veröffentlicht und erreichten unter anderem in Deutschland, Griechenland, Australien und Indonesien Positionen in den Top 10 der Radio- und Club-Charts. Im Jahr 2005 erhielt die Band den Amadeus Austrian Music Award für das beste Album in der Kategorie Jazz/Blues/World Music.
Anlässlich ihres 20-jährigen Bandjubiläums begab sich die Band auf Wiener Kaffeehaustour in 20 ausgewählten Kaffeehäusern. Und 20 Jahre nach ihrem Debütalbum haben Café Drechsler nun eine neue Veröffentlichung im Gepäck: "Let It Touch You" heißt der Langspieler, mit dem sie nun touren und mit ihrem magischen Sound aus elegantem Saxofon, singendem Bass und zischelnden Drums begeistern. Kult! 
19:3020:30
04. Feb
( Konzert )
Der Tod kommt im Doppelpack
  • Age of Alteration
    No Matches Found
  • Death Metal
  • 5,-
Das Jahr ist noch jung, heute wollen wir in den Clubräumen des Skullcrusher ordentlich abgehen und eure Gehörgänge mit saftigem Death Metal auskleiden.

Age of Alteration
Temporeiche Riffs, melodische Passagen, kraftvolle Vocals AGE OF ALTERATION verbindet technische Finesse mit geballter Epik. Im gekonnten Mix aus Stärken anderer Subgenres, gestaltet AoA ihre Songs vielfältig und abwechslungsreich.

No Matches Found
Fünf (6) aufstrebende, aber erfolglose Musiker verzücken und/oder verletzen eure Ohren mit ihrem vielschichtigen, modern-melodischen Todesmetall. Doch dieser Schublade setzen sie mit Einflüssen fast aller extremen Metal-Richtungen stets gekonnt die Cocktail-Kirsche auf den Scheißehaufen. Inhaltlich stets auf der Gratwanderung zwischen Bullshit und Wahrheit, aber immer mit einer kleinen Prise humanistischer Menschenverachtung. Neben zwei sich selbst überschätzenden Gitarristen drängen sich die Sänger stümperhaft in den Vordergrund, während der Bassist im Rhythmus sabbert und der Schlagzeuger mit Abwesenheit glänzt. Und da sie lieber Musik spielen, anstatt Pressetexte zu schreiben, hört sie euch doch einfach an!
20:0021:00
04. Feb
( Konzert )
Sektor EskaLATION
  • Offbeat Cooperative
    Die Ukrainiens
    Rumpelkopf
  • Ska, Balkan
  • VVK 10,-, AK 12,-
Offbeat Cooperative
Sechs MusikerInnen mit Energie, Spaß und Haltung. Eine musikalische Weltreise mit stampfendem Beat. Ihr „Skolka” – das ist eine Mischung aus Ska und Polka – ist genau das, wonach es klingt: extrem tanzbar, turbulent und so abwechslungsreich, dass man irgendwann gar nicht mehr weiß, wo oben und unten ist. 
Ihr Live-Sound ist so explosiv und voller Energie, da können sogar schon mal die Instrumente auf der Bühne getauscht werden. MultilinguistInnen Miriam und Tobias singen auf Deutsch, Englisch, Russisch, Spanisch, Polnisch und Französisch. 

Die Ukrainiens
Die Ukrainiens aus Dresden entführen Euch auf eine musikalische Reise durch den Osten Europas. So vielseitig wie Länder und Menschen, so abwechslungsreich sind auch die Klänge ihrer Stücke. Die 6 Musikerinnen und Musiker aus Deutschland, Russland und Weißrussland verbinden dabei die ursprüngliche Kraft traditioneller Musik auf ganz eigene Art und Weise mit der Energie und dem Tempo der Moderne. Ob russische Polka, Balkankracher, ukrainischer Rock, türkische Tänze oder Ska Marke Eigenbau – ein Konzert der Ukrainiens verspricht aber nicht nur Fernweh, sondern sorgt auch für durchgetanzte Schuhsohlen und schweißnasse Klamotten.

Rumpelkopf
Was rumpelt und pumpelt da in meinem Bauch? Es kracht, es donnert, es schlägt dreizehn?Ja, ja – der Rumpelkopf ist bald in der Stadt und bittet zum feuchtfröhlichen Zauber mitekstatischem Gehüpfe und Gesinge und Geschwitze. Einfach voll auf die zwölf.Aufbrausend schön, atemberaubend verspielt und einen Klatsch an der Waffel, damitverführt er euch…mit Pauken und Trompeten. Mit Balkan und Polka und Chansons. Mit didiridileileidararda oder nanananananana oder hophophophophoppa. 
22:00
04. Feb
( Party )
Fat Kat Disko
  • Barrio Katz
    Barbarella
  • Downtempo, Disco, House
  • 6,-
Meide er Feste mit Tiernamen! Außer, er hat Bock auf Party." 
Friedrich Schiller im Briefwechsel mit J.W. Goethe 
"Yo Bro. War bei Fat Kat. War lit! Niceness pur! Behagte!" 
J.W. Goethe in seiner Replik an Schiller 

#FATKATDISKO
Mashups & Clubsounds since 2005
Party-Classics mixed with Moombahton, Amapiano, Latin Vibes, Downtempo, Disco, House, Baile Funk, Afrobeats, Grime, Drum`n Bass and many more
22:00
04. Feb
( Party )
The Wreck Shop
  • Zwegatmann
    Ludwig Mausberg (Said sur la place)
  • Funk, Disco
Vinyl heavy Funk to Disco happening with Hamburgs Zwegatmann, Ludwig Mausberg & Said sur la place
23:00
04. Feb
( Party )
Robag Wruhme & Gunjah
  • Robag Wruhme (Kompakt, Pampa)
    Gunjah (Showboxx, DD)
  • Techno
ALLNIGTHER with ROBAG WRUHME & GUNJAH
Kalender
Scroll Top