19:00
05. Mär
[ Film ]
Projekt A
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Dokumentarfilm „Projekt A“ – Eine Reise zu anarchistischen* Projekten in Europa mit anschließender Diskussion über regionale Gartenprojekte mit Christian Bärisch vom Internationale Gärten Dresden e.V. 

Ein Dokumentarfilm von Marcel Seehuber und Moritz Springer (Deutschland, Spanien, Griechenland, Schweiz, 2015)

Kurzinhalt: Finanzkrisen und Flüchtlingsströme, soziale Ungleichheiten und ökologische Katastrophen, Kriege und Terrorismus - wie ein Hochgeschwindigkeitszug rast unsere Zivilisation auf eine Wand zu. Am Steuer sitzen Regierungen, die scheinbar nicht in der Lage sind die Probleme der Menschen zu lösen. Aber sind die Regierungen nicht vielmehr Teil des Problems? Was wäre die Alternative? PROJEKT A ist ein Film, der sich den üblichen Klischees über Anarchismus widersetzt und zeigt: Eine andere Welt ist machbar. Ob im anarchistisch geprägten Stadtviertel Exarchia in Athen, bei Antiatomkraft Aktionen in Deutschland, bei der weltweit größten anarchosyndikalistischen Gewerkschaft in Spanien, einer katalanischen Kooperative oder beim genossenschaftlich organisierten Kartoffelkombinat in München: Die Aktivisten setzen ihre Visionen in die Tat um, unabhängig von staatlichen Strukturen, gleichberechtigt und mit dem Ziel einer solidarischen Gesellschaft vor Augen. PROJEKT A gibt Einblick in ein alternatives Weltbild und zeigt anarchistische Ideen des Zusammenlebens und des Handelns: eine Welt, in der niemand herrschen soll über Wissen, Ressourcen, Grund und Boden oder andere Menschen.

Begleitveranstaltung zur Ausstellung „Don‘t think, just use? – Nachhaltigkeit neu denken“
20:00
05. Mär
[ Literatur ]
CoMeDySLAM #54
  • Slam
Veranstaltungs Bild
Comedy ist nicht gleich Comedy, denn wer den COMEDYSLAM testet, wird merken, es geht auch jung, frech, höchst professionell und weit entfernt von stupid jahrzehntealter aufgewärmter Gags der 60er und 70er. Der COMEDYSLAM ist die lustige Weiterführung eines Poetryslams (Dichterwettkampfes), der seit Jahren ein erfolgreiches Format gerade bei jungem Publikum ist. Doch gerade die "gestandenen" Slammer (Wettkämpfer) sind mittlerweile professionell genug, sich auch einem besonderen Wettkampf zu stellen. Fünf der besten deutschsprachigen Slammer treten in einem zwerchfellzermürbenden Abend gegeneinander an und wollen als Gewinner die Bühne verlassen. Das verspricht schon vom Charakter her pointendichte Texte und verrückte Momente, wenn die "Stars" der Szene in einer Runde auch die Texte der anderen Mitstreiter vortragen müssen. Der COMEDYSLAM soll einfach ein Abend werden, an dem sowohl das Publikum als auch die Künstler vergnügliche Stunden miteinander verleben wollen.

COMEDYSLAM ist neue freche und unterhaltsame Komik auf hohem Niveau, bei dem auch mal der eine oder andere Ausrutscher der beiden Moderatoren Thomas Jurisch und Konstantin Turra erhofft und verziehen wird, denn so charmant liebevoll hassend können nur die Beiden moderieren. Testen sie den COMEDYSLAM und werden sie ein begeisterter Fan, wie schon jetzt die meist ausverkauften Abende belegen. Die Zeit läuft. 
19:3020:00
05. Mär
[ Sonstiges ]
undsonstso #92
  • Meet & Greet
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Das undsonstso #92 entführt euch am 5. März 2020 in die Kulturkulisse im Komplex der Dresdner Bienertmühle in Dresden-Plauen. Keine Angst – das klingt weit weg – ist aber easy mit dem Fahrrad (in nur 25 min von der Neustadt) erreichbar und der S-Bahnhof Dresden-Plauen liegt auch gleich nebenan. 

Kultur im eigentlichen Sinne wird aber gar nicht im Fokus stehen im März, wir sprechen beim undsonstso #92 über Unternehmenskultur und die Haltung von Unternehmen in Hinblick auf ihre gesellschaftliche, soziale und ökologische Verantwortung. Wir haben dazu zum einen das zickzack Kollektiv eingeladen, das seit acht Jahren versucht, Idealismus und Aufrichtigkeit in Limonadenflaschen zu füllen. Dem ein oder anderen sind vielleicht eher ihre Produkte Kolle Mate und Zotrine bekannt, die ihr am 5. März natürlich alle auch nochmal vor Ort verkosten könnt. Als zweiten Speaker begrüßen wir Steve Grundig, einen der Mitgründer des Dresdner Unternehmens plant values. Plant Values begleitet sowohl grüne Startups an den Markt, als auch etablierte Unternehmen hin zu mehr Nachhaltigkeit und Progressivität. Das Besondere: Das Team kombiniert die Benefits der beiden Welten und lässt seine Kunden am reichen Best-Practice-Schatz aus innovativen Ideen grüner Startups, etablierten Strukturen von KMUs und dem Idealismus von NGOs teilhaben. 

Wir freuen uns auf euch!

THEMEN

zickzack Kollektiv | Kolle-Mate
„Dass der Konsum von Limonade nicht die Welt retten kann, ist uns bewusst. Genau aus diesem Grund haben wir uns für eine Haltung entschieden, die über den eigenen Flaschenrand hinausgeht und uns als Teil des Ganzen versteht. Diese Haltung ist unverkäuflich, will verändern und stellt wohl die wichtigste Zutat für unsere Brausen dar.“
Das zickzack Getränkekollektiv aus Dresden und versucht seit acht Jahren Idealismus und Aufrichtigkeit in Flaschen zu füllen. Das Team organisiert die Herstellung sowie den Vertrieb von kolle-mate und zotrine. Darüber hinaus versuchen sie, möglichst aufrichtig und fair zu wirtschaften.
Dabei befindet sich das Team im ständigen Abgleich der eigenen Ideale mit den Gegebenheiten des vorherrschenden Wirtschaftssystems.  Welche Schwerpunkte sie sich dabei setzen, welche Inhalte sie transportieren wollen und was das zickzack Kollektiv tatsächlich tut, möchten sie euch erzählen und mit euch diskutieren.

Plant values
Fridays for future demonstriert auf der Straße für mehr Klimaschutz. Internationale Konferenzen versuchen politische Rahmenbedingungen für eine nachhaltige Entwicklung zu finden. Blogger zeigen wie Du dein Leben plastikfrei, vegan und achtsam führst. Und was macht deine Chefin oder deine Firma? Was trägt deine Lieblings-Klamottenmarke bei? Und wie verhält sich eigentlich der Supermarkt deines Vertrauens?
Eins wird rasch klar: Neben dem politischen und der privaten Handlungssphäre gibt es einen dritten zentralen Akteur, wenn wir über Nachhaltigkeit, über gerechtes Miteinander und über Zukunft reden: Unternehmen! Diese stehen vor der enormen Herausforderung sich anzupassen, sich vom Bremser zum Treiber einer nachhaltigen Entwicklung zu wandeln und damit auch neue Formen des Wirtschaftens zu finden. Dabei begleitet werden sie von plant values aus Dresden.
Das Team von Nachhaltigkeitsentwickler*innen arbeitet tagtäglich genau daran, Unternehmen zu unterstützen, anzutreiben und Impulse zu geben um diese zum Teil einer Zukunft des global gerechten, friedlichen und umweltverträglichen Miteinanders zu machen. Mitgründer Steve Grundig erzählt über Antrieb, Hintergründe, Erfahrungen und Herausforderungen der tagtäglichen Arbeit und stellt sich der Diskussion.

undsonstso
Ein Blick über den Tellerrand von Gestaltern, Ingenieuren und Kreativen. Mit Erzählenswertem aus Design, Kunst, Wirt- und Wissenschaft. Dresden ist unser Ort der Ideen und Möglichkeiten. An jedem ersten Donnerstag im Monat haben wir die Chance dies hautnah zu erleben. Mit zwei Kurzvorträgen und genügend Zeit für Fragen und Diskussionen, bietet sich der Rahmen um Dresden und seine Macher näher kennen zu lernen.

Ort: Bienertmühle, Altplauen 19, 01187 Dresden
19:0020:00
05. Mär
[ Konzert ]
Che Sudaka
Veranstaltungs Bild
CHE SUDAKA begeben sich erneut auf Tour, oder treffender ausgedrückt: die Tour von CHE SUDAKA geht 2020 ins 18. Jahr. Denn, genau genommen, hat diese in vielerlei Hinsicht außergewöhnliche Band nie eine Pause eingelegt: seid nunmehr 18 Jahren durchbricht sie alle Grenzen und trägt unter dem Motto ?Bailar pensando!? (deutsch: ?Beim Tanzen nachdenken!?) mit ihren Songs nicht nur die schweiß-treibendste Party sondern auch soziales Bewusstsein und eine solidarische Lebenshaltung über alle fünf Kontinente.
19:0020:00
05. Mär
[ Konzert ]
Molchat Doma
  • Molchat Doma
    NoWaves
  • VVK 17,-, AK 18,-
Veranstaltungs Bild
A band operating on the borderlines of post-punk, new-wave and darker ends of synth-pop, hailing from Belarus, playing music that is dark and danceable at the same time. It is a perfect emulation of the genre yet instantly recognizable as theirs, with lyrics sung in Russian. On top of that – it sounds like a mix of everything a contemporary goth can wish for, and it also sounds an awful lot like the Belarusian band Molchat Doma (which translates as “Houses are silent”).

Currently a trio with Egor Shkutko on vocal duties, Roman Komogortsev on guitar, synths, and drum machine. Including Pavel Kozlov on bass and synths.
20:00
05. Mär
[ Konzert ]
Lokalhelden VIII
  • Keemi Kaze
    Channie
    Lisa
    Hoopz
    C.C. Estrès
  • Hip Hop, Rap
Veranstaltungs Bild
Die von Aero & DueZe ins Leben gerufene Liverap-Veranstaltung „Lokalhelden“ geht in die nächste Runde!  Auch diesmal stehen wieder einige bestechend gute Acts auf der Bühne.

Dabei sind diesmal TreeDread mit einer Rap und Reggae Liveshow und zum ersten mal live in voller Konstellation die TittenentertainmentCrew mit Keemi Kaze, Channie, Lisa, Hoopz und C.C. Estrès! 

Außerdem wird es wieder mal eine Open-Mic-Session im Anschluss an das Konzert geben.

Also kommt und bestaunt die Vorstellung! Es wird mit Sicherheit mal wieder unglaublich großartig.
19:0020:00
05. Mär
[ Literatur ]
Livelyrix Poetry Slam
  • Jonas Galm (Leipzig)
    Khaaro (Hamburg)
    Simon Stursberg (Leipzig)
    Bonny Lycen
    Rainer Holl
  • Slam
  • VVK 7,10, AK 9,-
Veranstaltungs Bild
Der Livelyrix Poetry Slam ist der älteste Dichterwettkampf Dresdens und findet einmal im Monat in der scheune statt. Mit selbst verfassten Texten messen sich prominente Gastpoet*innen aus dem deutschsprachigen Raum mit einheimischen Dresdner Autor*innen, die sich über die offene Liste für den Wettbewerb anmelden können. Geschichten gibt es dabei ebenso zu hören wie Gedichte, für ernste Anliegen ist Platz wie auch für großen Spaß. Am Ende entscheiden allein die Zuschauer*innen durch ihren Applaus, wer als Sieger*in des Abends nach Hause geht.
22:00
05. Mär
[ Party ]
Cold Diggin' 7" Business
  • Mikstrose (Palm Springs Diskotheque)
    East (Funky Monkey, Soulbox)
  • Hip Hop, Funk, Reggae
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
 
18:00
06. Mär
[ Theater ]
Ein Stück, dem es scheißegal ist, dass sein Titel vage ist.
  • Jetse Batelaan
    Theater Artemis
  • 11,-
Veranstaltungs Bild
Ein stark behaarter Sänger hat vor langer Zeit gesungen: „Is this the real life, is this just fantasy?“ Zu Eurer Info, ein echt cooler Song. Aber wir fragen uns, warum der Sänger nie eine klare Antwort bekommen hat. Weil jeder denkt, dass das Leben normal ist? Dass wir keine Fragen stellen dürfen? Wenn alles so super klar ist, warum empfinden wir dann nichts, wenn wir uns in den Arm kneifen? Stress doch deine Mutter, wenn Du unsere Zweifel nicht ertragen kannst, aber nerv uns nicht mit deinen Sicherheiten. Wir denken. Wir zweifeln. Fuck you! Warum müssen wir etwas verstehen, das eigentlich nicht zu begreifen ist? Übrigens hat der Song von Queen nicht den geringsten Scheiß mit unserem Stück zu tun. Er kommt nicht mal darin vor. Ist bloß ein Beispiel. Oder ist das jetzt auch nicht mehr erlaubt? Zickst Du dann am Ende an der Kasse, dass der Promotext nicht stimmt. Mach doch. Da stimmt viel mehr nicht. 
19:0020:00
06. Mär
[ Konzert ]
Ätna
Veranstaltungs Bild
Nach dem Release von „Ruining My Brain“ veröffentlichen ÄTNA eine weitere Single mit dem Titel „Try“ (VÖ 01.11.19 via Humming Records) und kündigen für das Frühjahr 2020 eine ausgedehnte Tournee an.

ÄTNA gehören zu den aufregendsten deutschen Newcomern: Sie spielen auf den wichtigen Festivals im In- und Ausland, waren auf Tour in Russland, spielen in Istanbul, London, in Slowenien, Tschechien, Estland und in diesem Jahr beim Montreux Jazz Festival. Für eine deutsche Band ist das gigantisch.

ÄTNA klingen ungefähr so: Fever Ray trifft Grimes in der Semperoper. Auf der Bühne steht ein Klavier. Die Analogeffekte sind direkt eingemischt. Hallschleifen, Effekte und Delays werden live gefahren, nichts ist automatisiert. Ihre Stimmverfremdungen wirken wie das Gegenteil von Autotune, weil sie eben nichts gerade zerren, sondern der beeindruckenden Stimme von Sängerin Inéz sogar noch mehr Tiefe hinzufügen. „Try“ lebt von harmonischen Verschiebungen und einem überraschenden Twist: das letzte Drittel des Textes ist auf Deutsch. Überhaupt, der Text: Hier fragt jemand ein lyrisches du: Wer bin ich eigentlich? Und eine Stimme antwortet: Egal. Aber du kannst nicht noch tiefer fallen – du musst probieren, die Dinge zu ändern. Die Inspiration für diesen Text holt sich Inéz in ihrer direkten Umgebung: „Egal wie verbittert jemand ist, ich versuche immer noch das Menschliche zu sehen. Ich habe die Hoffnung, dass hinter jedem Arschloch ein Mensch steckt und es nie zu spät ist, um sich zu ändern.“
Aus Versatzstücken ganz unterschiedlicher Strömungen und Genres erschaffen Inéz und Demian ein im besten Sinne avantgardistisches Gesamtkunstwerk. Sie sind ein kreatives Duo auf Augenhöhe. ÄTNA verbinden Fashion und Design mit ihrer Musik, tragen monochrome Bühnenkostüme, liefern visuell beeindruckende Videos zu ihrer Musik. „Sich eine Eigene Welt zimmern“ nennen die beiden das ganz lakonisch. Montreux Jazz Festival oder Coachella? ÄTNA haben sich entschieden: Beides. Und in Montreux waren sie schon.
19:0020:00
06. Mär
[ Konzert ]
Audio88 & Yassin
  • Audio88 & Yassin
  • Hip Hop, Rap
  • ausverkauft
Veranstaltungs Bild
Bevor Audio88 & Yassin ihr neues bestes Album auf die Menschheit loslassen, geht es noch auf eine ganz besondere Tour! Es wird extrem eng, heiß und intim, da nur sehr kleine Clubs überfallen werden. Das Beste: Es werden erstmalig Lieder vom kommenden Album gespielt und ihr dürft als erste dazu im kleinen Kreis ausrasten, weinen oder ungläubig den Kopf schütteln. 
Aufgrund der Größe der Clubs ist das Kartenkontingent der Platzangst Tour sehr begrenzt. Je nach Stadt gibt es nur 100 - 200 Tickets und keine Show wird hochverlegt. Hier sollte man schnell sein! 
19:0020:00
06. Mär
[ Konzert ]
Hackedepicciotto
  • Hackedepicciotto
  • VVK 11,70, AK 14,-
Veranstaltungs Bild
"The Current" ist das vierte Album, das Hackedepicciotto seit ihrem Entschluss im Jahr 2010 Nomaden zu werden aufgenommen hat. Es ist das bisher kraftvollste Album. Nachdem sie für ihre früheren Alben „Perseverantia“ und „Menetekel“ langsame und schwere Drones komponiert haben, bewegt sich ihr neues Album schneller und energischer. Alexander Hackes Verbindung zu den Einstürzenden Neubauten ist in vielen rhythmischen Tracks zu spüren. „Wir hatten das Bedürfnis, percussive Elemente und ungewöhnliche elektronische Klänge einzubeziehen, um einen starken Energiefluss zu erzeugen.“ Der klassische Hintergrund von Danielle de Picciotto ist ebenfalls prominenter geworden. Glorreiche Chöre und Violinen-Harmonien fließen durch das Album und verleihen ihm einen fast symphonischen Klang. Das Künstlerpaar nennt seine Musik "cinematic-drone" und ihr Album klingt wie der Filmtrack eines apokalyptischen Spielfilms, der hoffentlich ein glückliches Ende hat.

Hackedepicciotto sind Alexander Hacke und Danielle de Picciotto. Beide sind unabhängig von einander Legenden: Danielle de Picciotto zog 1987 nach Berlin, um die Leadsängerin der Band "Space Cowboys", Mitbegründerin der Love Parade, Musikerin bei Crime & The City Solution, Mitinitiatorin des Ocean Clubs mit Gudrun Gut und seit 2001 die Gangsterbraut in Alexanders Abenteuern zu werden. Alexander Hacke ist Gründungsmitglied und Bassist von Einstürzende Neubauten. Das im Jahr 2006 verheiratete Künstlerpaar hat seit fast zwei Jahrzehnten kreativ mit unzähligen internationalen Projekten kollaboriert und veröffentlicht regelmäßig eigene Kompositionen.
20:0021:00
06. Mär
[ Party ]
23 Jahre Blue Note
  • Make A Move
    Marti Fischer
    Noam Bar
  • Brass, Funk, Rap
  • 15,-
Veranstaltungs Bild
Das Blue Note feiert Geburtstag und geht zum tanzen in die GrooveStation. Bands, die im Blue Note mehrfach die Hütte angezündet haben, lassen wir mal im großen Tanzraum unseres Lieblingsclubs zocken, bis die Wände wackeln. "Wie viel Groove passt da noch rein?" Schnell wurde klar, dass die Antwort auf diese Frage nur "JA!" sein kann, wenn Marti Fischer und Make A Move ihre erste gemeinsame EP veröffentlichen. Bis unter die Augenbrauen beladen mit frischen Basslines, erdigen Grooves und tighten Bläsersätzen machen sich diese Berliner Acts bereit, auf ihrer Release-Tour im Frühjahr 2020 die Tanzböden der Nation zu polieren. Marti Fischer, der 2019 sein erstes Album in enger Zusammenarbeit mit Cory Wong (Vulfpeck) veröffentlichte, kann bereits auf eine beeindruckende Karriere als Solokünstler zurückblicken. Seine Videos werden millionenfach auf Youtube geklickt und seine Fähigkeiten als Musiker und Produzent sind so vielfältig wie einzigartig. Make A Move, bekannt durch ihren unverwechselbaren Brass Funk Rap Deluxe, stehen im Ruf, jedes Publikum zum Tanzen zu bringen. Ob auf großen Festivalbühnen oder den Straßen deiner Stadt, der rappende Drummer mit der Bläsersection im Tutu haben euch eine Busladung Rhythmus mitgebracht. Nachdem der Song "Der Gang" im April 2019 gemeinsam recorded und released wurde, bringen Marti Fischer und Make A Move im Frühling 2020 ein völlig neues Programm auf die Bühne: zum ersten Mal wird Marti Fischer die treibenden Grooves von Make A Move um Keyboard und seine Vocals erweitern. Im Fokus steht die Musik der gemeinsamen EP, die im Februar 2020 veröffentlicht wird. Die Künstler verbindet dabei nicht nur der kompromisslose Groove, sondern auch ein Augenzwinkern, das garantiert, dass selbst im schwitzigsten Getanze nie die Leichtigkeit verloren geht.
20:0021:00
06. Mär
[ Konzert ]
Bleib Modern
Veranstaltungs Bild
Bleib Modern
"Eine tiefschwarze Grundstimmung ab dem ersten Klang. Wie Samt, teilweise matt, teilweise glänzend, doch immer dunkel.“ (Pretty In Noise Magazin) 

Bleib Modern ist eine Musikgruppe, die melancholischen Post-Punk mit einer Wave, Psychedelic- und Krautrock-Einfärbung herstellt: verhallte Stimme, treibender Bass und analoges Schlagzeug, gespenstisch kommunizierende Rhytmus und Melodiegitarren,
zum Teil geradlinig als Song, zum Teil offen komponiert. Peter hat außerdem besonders schöne blaue Augen.

*Die Band wird im Frühjahr 2020 Teile aus dem gerade entstehenden vierten Album, neben bereits bekannten Liedern, europaweit live spielen.*

Den Abend eröffnen BAICAL aus Leipzig.
22:00
06. Mär
[ Party ]
DiscoOkul 4
  • Treefella (likeDisLikeDat)
    Marcel Koar (Children of the Drum)
    Bleckburk (Children of the Drum)
  • House, Disco
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
 
22:30
06. Mär
[ Party ]
DDAZille
  • Fenchel (Zirkulation)
    Olga Ohana (KritMed)
    Flavor Dave (DDAC)
  • Disco, House
Veranstaltungs Bild
Schnallt euch an und füllt die Tanks. Das Disko/House-Spaceship steht am Tower und wärmt die Triebwerke für eine rauschende Abfahrt in die unendlichen Weiten der tanzbaren Unterhaltungsmusik. Auf synthigen Waves silversurft ihr neben den Dream-Dance-Delphinen direkt an den Futurebeach 42. Innerhalb von nur wenigen Parsecs schießen wir euch entlang glitzernder Discoplaneten direkt in die Cosmicsphäre der fliegenden Regenbogenkatzen. Gefüllt wird die Leere des Raum ausschließlich mit feinsten Schallwellen innerhalb der Umlaufbahnen des kosmischen Funks und deepen Houses. 
23:00
06. Mär
[ Party ]
Subground
  • DJ Access
    Nimble Fingaz
  • Hip Hop, Dancehall, Reggae
  • 5,-
Veranstaltungs Bild
Wir erinnern uns wieder an die ersten HipHop-Tage in #Dresden zurück! Dazu zählte auch der Club "Subground", den wir wieder einmal mit dieser Party hochleben lassen wollen!

Am Set sind die Brüder DJ Nimble Fingaz aka NIMBLE & DJ Access, die damals schon zum Resident-LineUp gehörten! 

Freut Euch auf schweren HipHop im Keller und viele "alte" Gesichter!
23:00
06. Mär
[ Party ]
UTM-Session - Drum and Bass Bundesliga
  • Metric (UTM-Family / CTC / Skankin Beatz)
    Andy Chops (UTM-Family / CTC / Skankin Beatz)
    Jankins (UTM-Family / Sub Sequence)
    SMA (UTM-Family / Sub Sequence / Lunatic)
    MC Reeno (Dresden)
    Jork (UTM-Family / Substance D)
    Daredub (UTM-Family / Sub Sequence)
    Epsillon (UTM-Family)
    PLTX (Bad Taste / UTM-Rec. / UTM-Family)
    Ignotum (Sub Sequence)
    Skeiz (Sub Sequence / Stonecreek)
  • Drum & Bass
  • 8,-
Veranstaltungs Bild
Wie sagte einst Hausmeister Krause?: “alles für den Dackel!”, darauf das Team: “alles für den Club!”. Passender geht´s kaum in der neuen, nunmehr 18. Saison, welche die Volljährigkeit der Drum and Bass Bundesliga markiert. Die Brainstormaz aus Bremen wollen ihren Titel verteidigen. Etablierte Mannschaften wie der 1. FC DnB Kompressor Köln, 1. Suff Überschall aus Jena und die UTM Gorillas aus Dresden haben sich vorgenommen, heftig dazwischen zu grätschen. Große Ansagen kommen indes vom neu gegründeten Team toBASSgo 842. Nachdem wir in den vergangenen Spielzeiten bewiesen haben, dass wir im Laufe der jeweiligen Saison durchaus die nötigen Punkte zum Erreichen der Champions League-Plätze holen können, wollen wir nun erneut Angriff auf den Meisterthron nehmen. Das Trainerduett aus dem UTM-Headquarter in der Säbener Straße in Dresden setzt auch diesmal wieder auf erfahrene Spieler und hat dennoch für beide Spielzeiten eine voneinander unabhängige Spielidee, um höchschte spielerische Flexibilität auf den Platz bringen zu können.
In Durchgang 1 spielen sich Andy Chops und Metric ihre verrückten Doppelpässe zu, die von diversen Überraschungsmomenten geprägt sein werden und in Sachen Trommel und Bass in Räume vordringen, in denen man noch nicht mal Thomas Müller bislang sehen konnte.
Halbzeit 2 gehört den Routiniers SMA und Jankins, die für ihr aggressives Forechecking bekannt sind und vor allem im Spiel gegen Ball und Gegner abgezockt und rustikal agieren.
Gemeinsam mit MC Reeno als Sportdirektor und Motivator innerhalb des Trainerstabs, wollen wir nun zunächst vor heimischer Kulisse die nötigen Punkte einfahren, um uns eine gute Ausgangsposition im Kampf um den diesjährigen Titel zu verschaffen.
Während sich die Duos auf ihre Spielzeiten vorbereiten sowie in der Halbzeitpause und auch nach Abpfiff, kommt Ligapräsident Ly da Buddah höchstselbst zum Zuge und stellt unter Beweis, dass Präsidenten mehr können, als Weißwurst grillen und mit Vereinsschal auf der Tribüne zu oxidieren.
Als Einheizer haben wir mit Epsillon und Pltx übrigens ebenfalls ein bereits eingespieltes Tandem rekrutiert, was nicht nur lockere Aufwärmübungen im Repertoire hat, sondern wo bereits der ein oder andere hands-in-the-air-anthem durch die Arena schallern wird.
Nach dem Spiel ist vor dem Spiel und so gibt es für die athletischen Ronaldos und nimmermüden Messis unter euch hernach noch zwei Extra-Trainingseinheiten unter der Leitung von Jork und Daredub sowie von Ignotum und Skeiz - auf dass sich auch der letzte Recke mit weichen Knien nach Hause schleifen wird.
Wir sind ganz heiß auf die neue Saison und können es kaum erwarten, mit Congas und Vuvuzelas, ähh natürlich mit Digitaltrommeln und Digitalbässen die Tabelle aufzumischen!
23:30
06. Mär
[ Party ]
Kreuzgut.disko
  • Chris Casual
    Oliver Ebert
  • Indie, Pop, Wave
Veranstaltungs Bild
Kreuzgut.Disko sind zurück im Ostpol. Das muss gefeiert werden. Poliert schon mal die Tanzschuhe.

ACHTUNG: Die Party beginnt erst nach den Konzerten im Rahmen der Veranstaltung Bleib Modern // Baical // Ostpol so ca: 23.30 Uhr.

Diesmal mit Chris Casual und Oliver Ebert
18:0018:00
07. Mär
[ Theater ]
Ein Stück, dem es scheißegal ist, dass sein Titel vage ist.
  • Jetse Batelaan
    Theater Artemis
  • 11,-
Veranstaltungs Bild
Ein stark behaarter Sänger hat vor langer Zeit gesungen: „Is this the real life, is this just fantasy?“ Zu Eurer Info, ein echt cooler Song. Aber wir fragen uns, warum der Sänger nie eine klare Antwort bekommen hat. Weil jeder denkt, dass das Leben normal ist? Dass wir keine Fragen stellen dürfen? Wenn alles so super klar ist, warum empfinden wir dann nichts, wenn wir uns in den Arm kneifen? Stress doch deine Mutter, wenn Du unsere Zweifel nicht ertragen kannst, aber nerv uns nicht mit deinen Sicherheiten. Wir denken. Wir zweifeln. Fuck you! Warum müssen wir etwas verstehen, das eigentlich nicht zu begreifen ist? Übrigens hat der Song von Queen nicht den geringsten Scheiß mit unserem Stück zu tun. Er kommt nicht mal darin vor. Ist bloß ein Beispiel. Oder ist das jetzt auch nicht mehr erlaubt? Zickst Du dann am Ende an der Kasse, dass der Promotext nicht stimmt. Mach doch. Da stimmt viel mehr nicht. 
19:00
07. Mär
[ Kunst ]
Fe*male Intervention 2020
  • Sophie Altmann
    Grit Aulitzky
    Lisa Maria Baier
    Annalena Bichler
    Melo Börner
    Yeonwoo Chang
    Viktoria Graf
    Nadeschda Gottschalkowa
    Nina Hank-Weise
    Maria Kitzing
    Karla Krey
    Hanne Lange
    Anna Lorenzana
    Antje Meichsner
    Alex Lüder
    Layla Nbi
    Sylvia Pásztor
    Caroline Petri
    Veronika Pfaffinger
    Katina Rank
    Suntje Sagerer
    Angelina Seibert
    Felicitas Schreier
    Elisa Schuhmann
    Ruth Unger
    Helena Zubler
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Früchte.
Wir möchten zeitgenössische Positionen lokaler Künstlerinnen zusammen bringen, welche sich mit den Themen Frucht, Fruchtbarkeit und deren Fragestellungen auf Weiblichkeit auseinandersetzt.
Unser Ausgangspunkt für die Fruchtausstellung ist die Bewegung „Papaya Workshop“
19:0019:30
07. Mär
[ Konzert ]
Billow
  • Billow
    Another Friend Of Mine
    Rivers & Tides
  • Pop, Indie, Folk
  • ab 7,-
Veranstaltungs Bild
Billow aus Prag gelten bisher noch als Geheimtipp, aber durch ihren wundervollen chillig-verträumten, melancholischen Dreampop steigt ihre Bekanntheit stets weltweit. Auch Another Friend Of Mine wird langsam größer. Als Soloprojekt gestartet, werden wir die Dresdner erstmals in Fullband-Besetzung zu sehen bekommen.

Kleines Update: Rivers&Tides gehen auf Record Release Tour und springen kurzfristig auf.
20:00
07. Mär
[ Party ]
Liquid Sound Club
Veranstaltungs Bild
Wir freuen uns auf Inannia, der uns an diesem Abend im noch jungen März, zurückgelehnte Musik aus dem Land der aufgehenden Sonne präsentieren wird. Inannia möchte den Versuch starten einen musikalischen Ausschnitt des aus 6852 Inseln bestehenden Landes, mit seinen verschiedenen musikalischen Ambient Facetten zu zeigen. Kurzum: Japanese Ambient, Environmental & New Age Music. Dabei hören wir Musik, die unmittelbar mit dem Stolz der Einwohner auf ihre Industrie, dem Respekt vor der Natur und der Bedeutung der inneren Harmonie verknüpft ist. Schon in den 1970er Jahren entdeckten Musiker rund um Tokio die musikalische Konzepte von Brian Eno’s “Ambient” und Erik Satie’s “Möbelmusik”, ließen sich davon inspirieren und entwickelten eine eigene Soundsprache. Neben Prophet5-Synthesegeräten und frühen Computer-Schnittstellen wurden auch Elemente aus der Natur verwendet und in eine musikalische Sprache verpackt, wie z.b. Vulkangestein. Nun schließt sich der Kreis, findet man doch auch einige Gesteinsarten auch an den Ufern der Elbe – wie geschaffen für die Klangumgebung diesen besonderen Abends in der Therme Bad Schandau.

夜に音を楽しむ
Yoru ni oto o tanoshimu
19:0020:00
07. Mär
[ Konzert ]
Schmutzki
Veranstaltungs Bild
Liebster MOB,

Euer Spassbepunkungskommando ist ab Anfang Februar wieder auf Tour und flutet den deutschprachigen Raum mit ihrer schrecklich guten Laune. Völlig ohne Computerplayback oder HD-LED-Wände im Hintergrund, dafür aber mit doppelt Bock und echten Spielfehlern! Ob Kinder oder Greise, Punker oder Landwirte, einen Abend im Jahr werden alle zu einer bonbonroten Masse aus Spackentum und Glückseeligkeit verschmolzen. Denn Unsinn, ist immer noch besser als ohne Sinn.

Mit dabei unsere Freunde von FUGGER aus Stuttgart!
22:00
07. Mär
[ Party ]
Fat Kat Disko
  • D'Maduro
    Barrio Katz
  • Mash-Up
  • 5,-
Veranstaltungs Bild
Was hierzulande nicht alle wissen: Teile der Niederlande liegen in der Karibik. Wohl ein Grund, weshalb Moombahton, der latin-groovige Hybrid aus Reggaeton und Elektronik, sich im Königreich, welches sonst hauptsächlich für Käse oder Tulpen steht, großer Beliebheit erfreut. Nicht wenige namhafte Producer und DJs des Genres kommen von ebenda . So auch der Gast zur FAT KAT in diesem Monat: D`MADURO. Der Mann mit Wurzeln in Aruba, was vor der Küste Venezuelas liegt, zeichnet für einige der nicesten Moombahton-Hits verantwortlich, die die dicke Katze regelmäßig nach vorn bringen. Sozusagen hart gefeiertes Standard-Repertoire. Zeit D’MADURO mal persönlich und mit Vergnügen für eine Runde karibischer Partyvibes vorzuladen. Davor, danach und mittendrin, der Gastgeber BARRIO KATZ.
23:00
07. Mär
[ Party ]
Techno Legende #8
  • Der Dritte Raum -Live-
    Kike am Radar (Dogs and Vultures Records)
    Mike Dub akak Little M
  • Techno
Veranstaltungs Bild
Über ein Vierteljahrhundert Techno-Geschichte. Andreas Krüger, der Kopf hinter dem Projekt, DER DRITTE RAUM, veröffentlichte vor ca. einem Jahr das Jubiläumsalbum „25 EINS“. 15 Tracks zeigen die spannende Entwicklung des Musikprojekts durch die Genres Techno, Trance, Electro und House auf.  Auf dem Cover leuchtet ein ganz besonderer Stern namens „Hale Bopp“, der vor genau zwei Jahrzehnten im Techno-Universum einschlug und die Floors reihenweise zum Brennen brachte. Der Dritte Raum steht dabei für Musik, die sich stets im Wandel befindet und dabei zu jeder Zeit einzigartig und unverwechselbar klingt. Im Gegensatz zu anderen Live Acts, nimmt der Dritte Raum, bei seinen Sets, direkten Einfluss auf seinen Sound. Ähnlich einer Live Band, gleicht dabei kein Auftritt dem anderen und die Improvisation bestimmt einen Großteil des Live Sets.
23:00
07. Mär
[ Party ]
Nebula Rasanta
  • Oliver Bernstein B2B Tilman (Shitemusic / Leipzig)
    Marafi Bros. (Unterhaltungskombinat Wühlischstraße / Berlin)
    Muppy Glad (Zirkus Panne / Giessen)
    Herr Fra & Uli (Hertzbeben / Dresden)
    Willem (Hertzbeben / Dresden)
    Sylvie Maziarz (BerlinaFürTechno / Berlin)
    Sarah Hauser (Graz)
    Rich Tavares (CETAMA / Berlin)
    Sondermann (LAUT KLUB / Braunschweig)
    Smeik (Eigen Art / Berlin)
    Kupferne Kerle (Hertzbeben / Dresden)
    faerie & facette (Electro Patronum / Dresden)
    Serafin (Zirkulation / Dresden)
    Mind Void (IONO Music / Alien Rec. / Hamburg)
    Djane Kimie (Spin Twist Rec. / Hamburg)
    Adenauer (Synthie Verrückt / Dresden)
    Der Zauberlehrling B2B Ittaa (Electro Patronum / Dresden)
    Stettino (Woodmore / Havelberg)
    Yondo and Lorca (L3000 Decoration & Arts Circle / Halle)
  • Techno, Psy, Downtempo
Veranstaltungs Bild
Einatmen. Ausatmen. Tief Luft geholt und abgetaucht in unerforschte Gebirge, wo Kreaturen sich tummeln und munkeln vom Funkeln in finsterer Düsternis. Doch da, fast weg und doch gesehen, ein schwaches Glimmen – erahnt in der Ferne. Von Neugier gepackt, die Sinne geschärft. Ewige Dunkelheit, ewige Stille.

Einatmen. Ausatmen. Unmöglich zu Sinken, wo weder oben noch unten. Lediglich sein. Hingabe, sich lösen und schweben. Tiefsee-Nebel, verklärte Sicht – das Licht bricht. Ergriffen, umschlungen und mitgerissen – sogleich vom Anblick hingerissen. Tentakelspektakel. So fremd, so energetisch, voller Leben.

Einatmen. Ausatmen. Frontal erscheint es aus dem Dunkel – welch schauriges Mysterium von Wesen. Anmutig schwebt es durch die Tiefe, geleitet vom eigenen Licht. Wo Worte nicht fehlen, wenn Niemand mehr spricht. Bewusst vergessen, was einst war gewesen. Stille Begeisterung. Faszinierende Fremde.

Einatmen. Innehalten.
23:00
07. Mär
[ Party ]
Minor
  • Toni Buletti (A M P / / R / Leipzig)
    MRK9 (A M P / / R / Leipzig)
    Anachronism (Tropical Schmutz, Deeper Access)
  • House, Disco
  • 4,-
Veranstaltungs Bild
because of a booking issue, we will postpone the party with DJ DR-660 to June

nevertheless; I found two djs whose music and parties are part of my musical development since the beginning

formerly known as Suicide Commando, Toni and Christopher will join me for a ride through electro, ebm, industrial, jungle and maybe even hardcore and gabber
23:00
07. Mär
[ Party ]
Moonbootica
  • Moonbootica (Kowe Six - Moonbootique, Hamburg)
    Gunjah (Katermukke)
  • Techno
Veranstaltungs Bild
Ehrlich gesagt: Wir können das Nachtleben nicht neu erfinden. Auch nicht, wenn wir von einer Straßenseite auf die andere ziehen. 

Wir, das sind Gunjah, Freunde und viele unterschiedliche Menschen. Seit über 20 Jahren geben wir der elektronischen Musik in Dresden eine Bühne. Alle zusammen eröffnen im Dezember 2015 einen neuen Klub am Rande der Leipziger Straße: „KLUB NEU“! 

Der Plan: Ein Stück rückwärts gehen! Dort hin, wo alles begann: Zu einem Ort, an dem Musik Menschen verbunden hat. An dem es egal war, wer Du bist oder woher Du kommst. An dem die Bassdrum und guter Techno eine Selbstverständlichkeit waren.

Wir haben alles erlebt und jeden kennengelernt: Deejays, Liveacts, Raver, Tänzer, Machos, B****es, Freaks, Motzer, Hippster, Dealer, Träumer, Bouncer, Techniker, Tüftler und vieles dazwischen.

Wer uns der liebste Gast war? Keine Ahnung! Wir haben unsere Lehren aus den Abenden gezogen, nicht aus den Menschen. 

In diesen Nächten entschieden die Soundanlage, der Dj, der Liveact, das Licht, die Drinks, die Stimmung, das Publikum und vor allem die Musik über Erfolg oder Niederlage. 

Wir überlegen uns kein Image und erzählen keine Geschichten. Im Gegenteil. Wir starten ein Projekt, bei dem es ausschließlich um gute elektronische Musik geht: KLUB NEU! 
23:00
07. Mär
[ Party ]
Nachtbaden
  • Ms Lightning
    !mauf
  • Rock, Indie
  • 5,-
Veranstaltungs Bild
»Hättest du nicht Lust mit mir den Abend zu verbringen? « ... singen Madsen in Ihrem Hit "Nachtbaden". Wie gerne dj !mauf seine Abende mit dem verrückten Tanzpublikum verbringt sollte jedem klar sein, welcher in den letzten 10 Jahren bei einer seiner Partys dabei war. Kommt vorbei, das wird klasse – versprochen!

dj !mauf bringt bereits seit ganzen 10 Jahren das Dresdner Publikum mit ausgewählter Indie/Rock Musik zum Tanzen. Zu seinen Höhepunkten gehören Aftershow-Partys von Shout Out Louds und The Whitest Boy Alive, zudem wird er seit 6 Jahren als DJ beim mittlerweile stets ausverkauften Rocken am Brocken Festival gebucht. Seine Musikauswahl ist äußerst abwechslungsreich, vor allem aber immer extrem tanzbar!

Ms Lightning sammelt bereits seit 3 Jahren Erfahrungen als Dj und hat schon viele Partys alleine oder auch mit lieben/geschätzten Kollegen bestritten. Zur Zeit ist sie regelmäßig in Katy's Garage oder im Hebedas anzutreffen und sorgt dort für einen Mix aus Indie, Rock, Punk und HitsHitsHits!
23:59
07. Mär
[ Party ]
Routine × Ankali × KANN
  • Anna Malysz (nice 4 what / LE)
    Carmel (RAND Muzik / LE)
    Fleika (Ankali, Polygon / Prag)
    Manamana (KANN / LE)
    Møreti (Ankali, Luft / Prag)
    Phuong-Dan ( Ankali, Golden Pudel Club | HH )
    Psj ( Ankali, Luft Prag)
    Sinnan (Ankali, deviant / Prag)
  • Techno
  • 12, ab 6 Uhr 6,-
Veranstaltungs Bild
Verbunden im Geiste, getrennt nur durch Sonderzeichen. Wir sagen: Schleifen zu Doppelknoten! Mír do klubů. Válka s paláci! Und Alles für alle, bis Alles alle ist! Diese Routine ist die feierliche Grundsteinlegung der neuen Hochgefühls-Trasse Leipzig-Dresden-Prag. 125 BPM auf dem Tacho und die 250 Kilometer ziehen an einem vorbei, wie das Leben im Angesicht eines Roland Kaiser Konzerts. 

"Ankali. Gently crafted club space for open minded heads. Born in Prague. Former soap factory. Raised with love. Happy and sad."

"KANN wants to combine their unique styles to a common ground. It creates the base of the creative work of all contributors who cannot keep their hands of music"
Kalender
Scroll Top
Installiere Rauze.de auf deinem iPhone: Tippe auf Installiere App und Zum Home-Bildschirm