18:00
12. Mär
[ Sonstiges ]
Kickoff Saloon Dresden
  • Lucie Klysch
    Nina Schwarzenberger
    Tina Sauerländer
    Ursula Susanne Burchart
    Maren Marzilger
  • Networking
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Der SALOON ist ein Netzwerk für Frauen in der Kunstszene. 
Neben Kuratorinnen und Künstlerinnen finden sich Journalistinnen sowie Frauen, die in Galerien, Museen und Universitäten arbeiten. Das Ziel des Netzwerke ist die Sichtbarkeit für weibliche Protagonisten in der Kunst zu stärken sowie neue Projekte, Ausstellungen oder andere Formen der Zusammenarbeit zu initiieren. Gegründet wurde der Saloon 2012 von Tina Sauerländer in Berlin. Aktuell gibt es das Netzwerk in Barcelona, Brüssel, Hamburg, London, Paris, Prag, Tel Aviv, Wien - und seit Sommer 2019 auch in Dresden.
18:0019:00
12. Mär
[ Literatur ]
Herrschaftsfreie Institutionen
  • Buchladen König Kurt
    Rüdiger Haude
    Thomas Wagner
    Lou Marin
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Am Donnerstag den 12.03.2020 sind die Autoren und Kulturwissenschaftler Rüdiger Haude und Thomas Wagner sowie der Mitherausgeber des Verlags Graswurzelrevolution und Übersetzer Lou Marin zu Gast im Malobeo.

Rüdiger Haude und Thomas Wagner werden an diesem Abend die aktualisierte Ausgabe ihres Buches, welches bereits 1999 erschienen und seit Langem vergriffenen ist, vorstellen: Sind stabile herrschaftsfreie Gesellschaften denkbar? Haben staatslose Gesellschaften Jahrzehnte und länger überdauert und existieren sie noch immer? In den Sozialwissenschaften herrscht die Tendenz vor, »Regulierten Anarchien« entweder keinen politischen Stellenwert beizumessen oder ihnen doch eine verborgene Herrschaftlichkeit zu unterstellen. Mit beiden (ethnologischen bzw. historischen) Argumenten läßt sich die angebliche Unmöglichkeit von Herrschaftsabbau heute behaupten. Die Beiträge dieses hier in zweiter, durchgesehener Auflage vorliegenden Bandes setzen sich kritisch mit dieser Auffassung auseinander und zeigen an Beispielen wie Verwandtschaftsstruktur, Architektur und Spiel sowie dem altisraelitischen Glaubenssystem: Gerade »primitive« Gesellschaften besaßen eine erstaunliche institutionelle Phantasie, um Herrschaftsfreiheit und egalitäre Verhältnisse dauerhaft sicherzustellen. Das Buch wurde von der der Bibliothek der Freien als Buch des Jahres 2019 Ausgezeichnet. 
20:00
12. Mär
[ Konzert ]
Acoustic Jukebox Open Mic Session #OneHitWonders
  • Tina Slotta
    Pete Welchman
  • Pop
  • Spende
Die minimale Open Mic Session mit Motto - Charakter und Acoustic-Flair!

Ja das Musikbuisness ist wahrlich facettenreich und vielfältig aber langlebig sind dabei längst nicht alle. 
Es gibt sie nicht nur in den 90ern, die wundersam genannten „One Hit Wonders“ und durch Hoch-und-Runter-Gespiele im Radio oder diverser Chartshows werden wir sie wohl auch nie vergessen können. 
Wir sind gespannt welcher Song euch da sofort in den Sinn schießt und freuen uns das „guitarist next door” Jukebox King Johannes Till zurück ist und für euch in die Saiten haut.
19:3020:00
12. Mär
[ Konzert ]
Native
  • Native
  • Singer / Songwriter
  • Spende
Veranstaltungs Bild
Native spielt am 12.03. ein Wohnzimmerkonzert in Dresden. Wer das Ausnahmetalent in intimer Atmosphäre erleben möchte, sichert sich bestenfalls zeitnah einen der begehrten Plätze. Die Anmeldung erfolgt via Sunset Mission!

Native ist ein Songwriter und Musiker. Seine Musik lebt von den Gegensätzen. Mal still, dann wieder laut, zerbrechlich oder leidenschaftlich. Mit seiner unverkennbaren Stimme und den Sounds, die er aus seiner Gitarre herausholt, nimmt er sein Publikum in seine eigene Welt, die den Alltag vergessen lässt und inspiriert.

Neben vorwiegend Wohnzimmerkonzerten in den USA und Europa, erschien 2018 seine Debut EP "Departure - EP" und 2019 die EP "The Night is Still Young"- seine Songs wurden teils millionenfach gestreamt und bekamen lobende Worte aus der Presse. 

"No gimmicks, no detours, just honest and profound music. In the right moment this song can save your life." (Nothing But Hope And Passion)
20:00
12. Mär
[ Konzert ]
Blockflöte des Todes
  • Blockflöte des Todes
  • VVK 21,50
Veranstaltungs Bild
Über 10 Jahre tingelte Matthias Schrei unter dem Namen Blockflöte des Todes durch die Gegend und spielte einige hundert Konzerte. 

Wenn man ihn fragte, was er da eigentlich so macht, antwortete er „Ich spiele ein paar lustige Lieder, beleidige das Publikum und wenns gut läuft, betrinke ich mich.“ Super Konzept.

So sollte Musik-Comedy sein. Ein wenig dämlich, manchmal grenzwertig, musikalisch überaus ansprechend und gewohnt tiefgründig.
20:00
12. Mär
[ Kunst ]
Waterlounge
  • Rainer Hoppe
    Dieter Adomeit
    Djokerface
    Ansek
  • Kunst
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
 
19:3020:00
13. Mär
[ Performance ]
abgesagt - Floor on Fire - Battle of Styles
Veranstaltungs Bild
Floor on Fire am 13./15.03. fällt wegen der aktuellen Coronasituation leider ersatzlos aus. Tickets können bis 15.04.2020 dort zurückgegeben werden, wo sie erworben wurden. 

Zur Rückerstattung der Tickets beim Onlineshop:
Reservix meldet sich bei allen Online-Kunden. Bitte sehen Sie von einem Anruf bei Reservix ab. Das verlängert nur die Bearbeitung. Vorverkaufsstellen werden über Reservix informiert und die Rückabwicklung wird in Kürze frei gegben. Gekaufte Tickets werden nur über die Stellen zurück erstattet, wo sie gekauft wurden.

––––

Floor on Fire ist ein interdisziplinäres Battle-Format, das von HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste Dresden in Zusammenarbeit mit der Dresdner Breakdance-Crew The Saxonz entworfen wurde. Es lebt von dem Aufeinandertreffen verschiedener Tanzstile und Ästhetiken, von der Individualität der Tänzer und ihrer unbegrenzten Kreativität. Wie in einem klassischen urbanen Battle versuchen die Tänzer, die jeweiligen Kontrahenten durch die eigene Darbietung zu übertrumpfen. Allerdings stehen sich hier Künstler*innen aus verschiedenen Bereichen gegenüber, aus Ballett, Breakdance oder Contemporary. Es ist eine Begegnung auf Augenhöhe, sie ergänzen und widersprechen sich gleichzeitig.

Ohne einer Choreografie zu folgen, zeigen die Tänzer*innen mit viel Spaß und Enthusiasmus in kurzen Aufeinandertreffen die verschiedenen Facetten ihrer Kunst. Tanz-Battles kommen ursprünglich aus der urbanen Breakdance- und HipHop-Kultur. Bei diesen Battles treten einzelne Tänzer oder ganze Teams gegeneinander an.

Floor on Fire – Battle of Styles weitet dieses Prinzip auf verschiedene Tanzstile und Tänzergenerationen aus. Es geht um Spontaneität und einen kreativen Umgang mit Bewegung als universellem tänzerischen Ausdrucksmittel, um die Möglichkeit der Begegnung, der Kommunikation und des Austauschs. Die unterschiedlichen Tanz-Stile werden anhand gleichberechtigter Kriterien (Ausdruck, Qualität der Bewegung, Humor, Präsenz, Musikalität etc.) von einer Jury bewertet, die schließlich auch ein Siegerteam kürt. Durch das Aufeinandertreffen der unterschiedlichen Tanzstile entsteht eine neue Dynamik, gleichzeitig wird mit Klischees gebrochen.

Floor On Fire wird als Format seit 2015 regelmäßig in HELLERAU aufgeführt, und ist hier inzwischen eine weithin bekannte Institution für tanzbegeisterte Zuschauer jeden Alters, wie auch für die teilnehmenden Künstler*innen, die aus den Begegnungen wertvolle Impulse für ihre eigene Arbeit mitnehmen. Die Konstanten der Besetzung sind jeweils ein Team der Mitgastgeber, der Breakdance-Crew The Saxonz, sowie eine Auswahl der Dresdner zeitgenössischen Tanzszene.

Inzwischen hat Floor on Fire auch bei Gastspielen in Lyon, Prag, Paris und St. Pölten das Publikum begeistert.
19:0020:00
13. Mär
[ Konzert ]
abgesagt - Radio Havanna
  • Radio Havanna
    The Dead President
    Show Off Freaks
  • 19,-
Veranstaltungs Bild
Statement Radio Havanna: 
Es tut uns unendlich leid, aber auch wir müssen unsere anstehenden Termine der VETO Tour in Dresden, Hannover, Düsseldorf, Frankfurt, Leipzig und Berlin verschieben. Wir haben versucht, bis zuletzt die Konzerte möglich zu machen. Aber in der aktuellen Situation würde es sich nicht richtig anfühlen, eine große Party zu veranstalten, die unsere Konzerte für alle Menschen sein sollen.

Wir arbeiten derzeit an einem Nachholtermin im Spätsommer, dieser wird in Kürze bekannt gegeben.

Bereits erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit für den neuen Termin bzw. können an den jeweiligen Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden. Bitte habt Verständnis dafür, dass die Bearbeitung der Rückabwicklung aufgrund der aktuellen Lage derzeit etwas mehr Zeit beanspruchen kann.

---

VETO! Mit diesem gleichermaßen deutlichen wie auch griffigen Albumtitel legen Radio Havanna ihren siebten Longplayer vor. Seit 2005 sind die Wahl-Berliner fast durchgehend in den hiesigen Clubs und auf Festivals unterwegs und haben sich dabei einen bleibenden Namen erspielt. 

Die Punkrock-Band ist bekannt für deutliche politische Statements, unter anderem sind sie Initiatoren der Koalition Faust Hoch, die für die Idee einer gerechten Gesellschaft wirbt und sich gegen Rassismus und demokratiefeindliche Parteien einsetzt. Natürlich gibt es auch auf VETO Songs, die deutlich zeigen, welche Werte Radio Havanna wichtig sind: Antifaschismus, Freundschaft, Solidarität. Trotzdem wäre es deutlich verkürzt, die Band als reine Politpunker zu bezeichnen. Fichte, Arni, Olli und Anfy schaffen es auf VETO besser als je zuvor, thematisch weitere Ebenen einzubauen. Hier wird nicht nur protestiert und gewütet, es geht äußerst reflektiert zur Sache. Nachdem bereits das Vorgängeralbum Utopia, vor allem mit dem gleichnamigen Titelsong, die Tür für Zwischentöne aufgemacht hat, gehen sie hier einige Schritte weiter. 

„Wer nichts kann und nichts hat, wohnt im Hungerturm // Du steigst auf ihn rauf, er zieht dich hinab und fast jedes Jahr springt jemand vom Hungerturm“, singt Sänger Fichte in Hungerturm, einem der Schlüsselsongs des Albums. Radio Havanna sind unversöhnlich mit dem Status quo. Deshalb auch ihr VETO. Aber es wird hier nicht wehgeklagt oder gar kapituliert. Die Berliner wollen Party und Politik, Revolution und Romantik. Lieber mit den guten Leuten die Bar austrinken, als mit den Schlechtmenschen die Welt vor den Baum fahren. 

Die vier Bandmitglieder, allesamt in der Thüringer Kleinstadt Suhl groß geworden und in Sachen Alter nun in ihren Dreißigern, beschäftigen sich in Songs wie Helden oder Schatten eindringlich mit den Fragen von Herkunft und Identität: „Uns wurde rückblickend klar, dass wir persönliche Seiten oft außen vor gelassen haben. Wir haben im Vorfeld der Platte sehr viel zurückgeschaut und festgestellt, dass uns eben die Summe unserer Erfahrungen - auch aus unserer Kleinstadt-Jugend, zu dem macht, was wir heute sind“, sagt Gitarrist und Textschreiber Arni.

Beim Hören wird klar: dieses Album hat Kraft und Energie gekostet. Entstanden ist VETO in bemerkenswerter DIY-Manier im Proberaum, erst für den Mix holten sie sich Simon Jäger dazu, der bereits Alben von Kollegen wie Heisskalt und Feine Sahne Fischfilet den richtigen Klang verpasst hat. Veröffentlicht wird das Album über das Band-eigene Label Dynamit Records. 

Und doch, trotz aller Um-, Wider- und Aufstände sind sie Immer noch da, wie es in der gleichnamigen ersten Single heißt: „Hinfallen, aufstehen, Krone richten, weitergeht‘s“. Das gilt für die Band, das gilt persönlich auch für ihre vier Mitglieder und das lässt sich auch auf die gesellschaftlichen und politischen Umstände 2019/2020 projizieren. Scheitern gehört dazu, aber Aufgeben ist keine Option: „Wir wollen uns mit VETO auf das Positive im Problemkosmos konzentrieren. Klar gibt es viele Probleme. Aber wir wollen Bock erzeugen und gemeinsam mit den guten Leuten da draußen etwas bewegen, denn wir wissen, dass es die gibt!“  

So stehen natürlich für 2020 wieder zahllose Konzerte an, für die Radio Havanna den Tourbus besteigen und Tausende von Kilometern runterreißen, um ihr neues Album auch live vorzustellen. Und man kann es kaum treffender ausdrücken, als es der Opener des Albums tut: „Es gibt nichts, das besser ist als Krach!“.
22:00
13. Mär
[ Party ]
abgesagt - Coq Au Vin
  • Ninze & Okaxy (Audiolith, ℒaut & ℒuise / Leipzig)
    Paul Traeumer (Underyourskin Rec. / Dresden)
    Tanzatelier Kokü (Coq Au Vin / Dresden)
  • Ketapop, House, Electronica
  • 4,- bis 23:30, danach 6,-
Veranstaltungs Bild
Nach 3-jährigem Break klappt es endlich wieder mal: NINZE & OKAXY sind am Start! Das in Leipzig ansässige Duo hat innerhalb der letzten Jahre mit seinem “Ketapop” Sound ein neues Genre etabliert, welches mittlerweile weltweit in der Club- und Festivallandschaft Anklang findet. Wer sich einmal in ihren geschmeidigen Beats verliert, erfährt eine unvergessliche Reise voller Tiefgang und komplexen Sound-Mustern, die den ganzen Körper in ihren Bann ziehen. Die Inspiration dafür sammeln die beiden nicht nur auf ihren Reisen, sondern auch durch Kollaborationen mit Künstlern wie Mira, Madmotormiquel und Oceanvs Orientalis. Den Support übernimmt Paul Traeumer, der mit treibendem Downtempo und Electronica überzeugt. Das haben auch die Leute von Underyourskin Records erkannt, die ihm seit kurzem für seine eigenen Produktionen die passende Label-Heimat bieten. Fehlt nur noch das Tanzatelier Kokü als Gastgeber des Abends, der euch standesgemäß mit 4/4-Funk, House und internationalen Sounds in Euphorie versetzt. Und obendrauf sorgt RFX wieder für die visuellen Akzente im Raum. Tanzt und träumt mit uns!
22:00
13. Mär
[ Party ]
abgesagt - Vier Viertel Funk
  • Bobby (All You Can Beat)
    Paddyx
  • Funk, Hip Hop, Mashup, Bass
  • 3,-
Veranstaltungs Bild
It's a bird. 
It's a plane. 
It's the biggest Vier Viertel Line Up seitdem es das Wort Ehrenmann 2018 als Jugendwort des Jahres geschafft hat! Wir fühlen uns zumindest wahnsinnig geehrt, dass der sympathische Bobby endlich mal bei uns am Start sein wird. Und das noch an einem Freitag, den 13. Aber was soll schon passieren, bei dem Ehrengast! 

Denn Bobby ist Teil des Mash Up Duos Team All You Can Beat und steht für einen frischen und energiegeladenen Mix aus urban Shizzle, basslastigen Remixen sowie Dancehall und Soca
Sounds, gemixt und verrührt mit einer dezenten Dosis Deutschrap und Trap. Funky caribbean Deutsch(t)rap sozusagen! Und das seit ner ganzen Weile schon. All You Can Beat schauen auf über 15 Jahre Cluberfahrung zurück. Nach wie vor präsentieren sie ihren innovativen Sound regelmäßig auf Shows in unzähligen Clubs und auf Festivals deutschlandweit. Und das erfolgreicher denn je: egal ob als Closing Act auf der Mal-2 Bühne zur BRN oder im Rahmen Ihrer eigenen Partyreihe "Deutschrap vs. Amirap", welche nicht ohne Grund mittlerweile zu Dresdens meistbesuchtesten Parties zählt.

Viertel vor Funk. Viertel vor Pflichttermin! 
23:23
13. Mär
[ Party ]
abgessagt - Conte, Coralle & CO - schundwerwoen
  • Kunstlicht. (Palais Palett, Gestaltwandler / Halle)
    Bastian Vossen (Gestaltwandler / Halle)
    Brad Pitch (N-ICE Kollektiv / Dresden)
    Conte
  • House, Disco
  • 5,-
Veranstaltungs Bild
Ein bisschen schön muss es schon sein. Am schönsten schön wunderschön. Und blau. ..diesmal ermitteln wir unter dem Motto "All is madness and madness is blue" die sanftesten Seelen beim "Cooly CooliYo" - Contest. a b2b vs. b2b frency. 
19:0020:00
14. Mär
[ Konzert ]
Wird verlegt - DeWolff
  • DeWolff
    The Grand East
  • Rock
  • VVK 23,70
Veranstaltungs Bild
Die gesamte Tour von DeWolff wird verschoben. 

Ein Nachholtermin ist auch für Dresden in Arbeit und wird in Kürze bekanntgegeben. 

Bereits gekaufte Tickets behalten selbstverständlich ihre Gültigkeit.

---

DeWolff beweisen auch mit ihrem aktuellen Album "Tascam Tapes" einmal mehr, dass es lediglich einer klassischen Dreierbesetzung bedarf, um im Studio und vor allem auch auf der Bühne einen amtlichen Sturm zu entfesseln. Dies ist seit den späten 1960er und frühen 1970er-Jahren hinlänglich bekannt und vor allem auf jene, mittlerweile sagenumwobene Ära referenziert das Trio mit seinem psychedelisch angehauchten Heavy- und Bluesrock auch ganz unüberhörbar. Sieben Studio- und drei Live-Alben, ein niederländischer Grammy, sowie ein mit Black Keys-Produzent Mark Neill aufgenommenes Album – es gibt viele Gründe, warum DeWolff im Rock-Genre zurzeit hochgehandelt werden. Weit über ihre niederländische Heimat hinaus gilt die Band aus der Provinz Limburg inzwischen als einer der maßgeblichen Wegbereiter der an besagte Ära anknüpfenden Retrowelle. So weit, so gut. Mit der Produktion von "Tascam Tapes" jedoch vermag das Trio erneut zu überraschen. Denn das nunmehr vorliegende Ergebnis ist eine krude Mischung aus Beastie Boys und Deep Purple. SO hat man DeWolff noch nicht gehört! Auch, oder eben weil sie nun schon zum zweiten Male die Beatpolbühne entern werden, freuen wir uns bereits jetzt enorm auf eine (versprochen!) großartige Live-Umsetzung.
20:0021:00
14. Mär
[ Sonstiges ]
abgesagt - Dunstkreis #25
  • Kleinkunst- & Lesebühne
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Im Rahmen eines zweiteiligen Abendprogramms bietet der Dunstkreis im Hole Fame jedem/r Autor/in eines Textes oder Liedes die Möglichkeit, sich binnen zehn bis fünfzehn Minuten dem Publikum vorzustellen und neue oder alte Arbeiten zu präsentieren. Theoretisch kann alles vorgelesen werden. Die Vortragsweise ist frei und es findet kein Wettbewerb statt. Ein Dialog zwischen Autoren und Publikum im Rahmen der Veranstaltung ist erwünscht und unter Umständen sogar unumgänglich. Jede/r ist erwünscht. 

Die Organisation und Moderation haben Tommy Spottke und Stephan Zwerenz übernommen. Eine Anmeldung im Vorfeld ist willkommen (literatur@holeoffame.de), kann aber auch im Laufe des Abends (ab 20 Uhr) entgegengenommen werden.
20:0021:00
14. Mär
[ Konzert ]
abgessagt - Pistole
  • Pervy Teen
    Pistole
    Windbreaker
  • Cold Wave, Post-Punk
Veranstaltungs Bild
Mitte März und da ist es, das zweite Am Leben vorbei Konzert in diesem Jahr. Wir haben uns rar gemacht. Dafür haben wir ein wundervolles Line Up für diesen Abend zusammengesetzt. Pistole und Windbreaker waren zuletzt vor zwei Jahren im Kukulida zu Gast brachten uns an einem Dienstagzum raven. Es war exzellent. Mit Pervy Teen ist zum ersten Mal hier und umso gespannter und freudiger sind wir.

Es ist also alles bereitet für einen Abend mit elektronischer Musik, wavigen Sounds und Live-Visualisierungen für´s Auge.
21:0022:00
14. Mär
[ Party ]
Wird verlegt - Digitalism Tour.jpeg 2020
Veranstaltungs Bild
Starting their career in 2001, producing vibrant live sets, the Digitalism boys soon signed to Kitsune, with their release ‘Zdarlight’. Following up the release with ‘Jupiter Room’ from their “Idealism” album, Digitalism soon became synonymous with their unique and original electronic productions, a crossover sound with roots found in both indie and techno.
The album, now celebrating a decade since release, became an instant classic in the indie electro scene, establishing Digitalism as one of the biggest acts in the genre, alongside notable acts such as Justice.
Digitalism are releasing a new album in 2020, and have allready released several „chapters"
21:0022:00
14. Mär
[ Party ]
abgessagt - Sind kurz Kippen holen
  • Brennender Asphalt (LE)
    DAS DAS (B)
    Eazy (LE)
    DJ Antoine
    The Golden Schmucks
    Bastard Peter & Geist
    Schmidt & Fischer
  • Punk, Hip Hop
  • 5,-
Veranstaltungs Bild
Die Schmidt & Fischer Abschiedsparty
22:00
14. Mär
[ Party ]
abgesagt - Tun Up Loud
  • Selecta HurryCan
    Nimble
    Sound Salute
  • Dancehall, Reggae, Bass
  • 6,-
Veranstaltungs Bild
Mit Sound Salute als Gast-Sound nehmen wir Fahrt auf in Richtung Frühling. Die Tage werden wärmer und die Tanzhalle der Groovestation noch heißer. Die Jungs aus Augsburg kommen vorbei, um dich mit allem zu bombardieren, was das Reggae- & Dancehall-Herz begehrt. Seit 2004 touren sie als Soundsystem durch die Tanzhallen Deutschlands sowie international, rocken diverse Festivalbühnen und veranstalten eigene Events. Durch ihr wildes Treiben haben sie sich einen festen Platz in der deutschen Dancehall-Kultur und -Geschichte ergattert. Gute Vibes sind somit vorprogrammiert. Musikalisch abgerundet durch die »Tun Up Loud«-Hausherren Selecta HurryCan & N!MBLE von Tropic Hill wird es wieder sommerlich heiß in der GrooveStation.
22:00
14. Mär
[ Party ]
abgesagt - Kosmonautentanz - House Space
  • Marcel Koar (children of the drum)
    Break SL (uncanny valley)
    Christopher Holl (we are clouds, leipzig)
    Digital Kaos (kosmonautentanz)
    a. Dude (Saxophone)
  • House, Acid, Disco
  • 6,-
Veranstaltungs Bild
Kosmonauten FM Lagerfeuer, Visuals, Nebel, Laser, Dias, Bass, Bar, Friends & Love Die März-Ausgabe 2020 ist dem Genre House gewidmet. Das Warm Up grooven Resident Digital Kaos & Saxophonist A.Dude ein, die erst kürzlich den Downtown Birthdaybash und die Privat Session im Glory rockten. Danach lassen Marcel Koar b2b Break SL zur Peaktime ihr schwarzes Gold für ein 3 Hour Set auf den kosmischen Decks kreisen. Ersterer ist durch die Projekte Ouvert, Pangaea, 5th Family oder Children of the Drum geläufig und bespielte bereits Venues in Holland, Tschechien, Polen oder in der Ukraine. Selbst das Berliner Sisyphos durfte er schon beehren und sein letzter Space Garden Gig ist vielen noch bestens in Erinnerung. Im Pendent mit Uncanny Valley Artist Break SL, dem man in seinen unzähligen Produktionen u.a. auf Philpot Rec. musikalische Einflüsse aus Chicago, Detroit und New York heraushören kann, und der auch durch sein Randprojekt C-Beams mit Labelkollege Sandrow M bekannt ist, der auf der aktuellen Kosmonautentanz Free Compilation vertreten ist, darf man sich also diesmal auf House, Acid, Wave bis hin zu Disco Tracks freuen, bei dem kein tanzendes Herz unberührt bleiben wird. Für den krönenden Abschluss reist der Bamberger Wahl-Leipziger, Head of We Are Clouds und der Sphinx Open Air Serie Christopher Holl aus der Messestadt an. Die Visuals gibt’s von Philipp Pixelputzer, Getränke an der Bar, geraucht wird am Lagerfeuer, Handdesignte T-Shirt Unikate fertigt Piet Pfeiffer in Echzeit für Euch an und für die An und Abreise haben wir extra eine Live-Schaltung auf minimalradio.de eingerichtet.

Die seit 9 Jahren von Okt-Jun in wechselnden Clubs stattfindende, für zeitlose & zeitgenössische elektronische Tanzmusik stehende, kosmisch dekorierte mntl Party-Reihe, bringt Generationen & szeneübergreifend, friedlich feiernde Menschen zusammen, die ihre gemeinsamen Musikvorlieben teilen. Die Nächte erleben durch in Szene gesetzte Visuals, Dekor und Lichtspiele den Wandel zu einer Symbiose aus Retro & Futurismus gleichermaßen, die theaterinszeniert, mit Detailverliebtheit & Raffinesse an die Sternstunden der Raumfahrt erinnernd, eine gezielte Atmo auf der Tanzfläche erzeugen. Die Sessions gibt es auf minimalradio.de gesendet & bei Kosmonauten FM auf coloRadio 98,4 & 99,3 UKW zu hören.
22:3022:30
14. Mär
[ Party ]
Hey Music Lovers
  • Trakos
    Scratchinzky
  • Disco, Afro, Italo, Funk, Soul
  • Eintritt frei
Disco Dancing All Night Long
23:00
14. Mär
[ Party ]
abgesagt - Rudebox - Dream Session
  • Crline (DAVE)
    Conte (Koralle Dresden)
    Atimo (Chapel of Pride)
    Sqinkel
  • Techno
  • 8,-
Veranstaltungs Bild
A Party with unique queer performers and a hedonistic Soul for a colourful Dresden

The Think Pink collective would like to say thank you for the last Rudebox. We were able to inspire some friends of techno for our dark, amorous box of techno, which made our hearts beat faster. Our box is your box. The Rudebox. Looking into new and different techno-loving faces during a party is probably the best thing ever. You guys listened to the old and new DJs with interest and even applauded after each set. A nice goosebump moment for everyone. Appreciation and love were in the air - and somehow also a little bit of poppers.
The Pink Crew is already looking forward to the next Rudebox with you. We are moving for that. The next Rudebox will take place on March 14th 2020, 11 p.m. in Club Paula in the Industriegelände, the only true techno district of Dresden. Away from stress and pressure, towards techno and community, we would like to make ourselves comfortable with you. Be it in a bathrobe or in a fetish outfit, it will be cozy anyway. When it gets dark, when there is a smell of poppers in the air and some beat of techno in the ear, you are not only in the darkroom, but also at the Rudebox in Club Paula.
With the Rudebox 3.0, a nice foursome is waiting for you. The DJanes and DJs, Conte, Caro CK, Atimo and Marcel, want to get closer to your ears and play the song of techno while you get lost in the dark and become one with the others. Once in the spirit of the night, the objekt klein a and the Sektor Evolution are just around the corner. A very special kind of Bermuda Triangle.


Das Think Pink Kollektiv möchte sich bei euch für die letzte Rudebox bedanken. Wir konnten einige Freunde des Technos für unsere dunkle, amouröse Box des Technos begeistern, was unser Herz schneller schlagen lässt. Unsere Box ist deine Box. Die Rudebox eben. In neue und andere Technobegeisterte Gesichter während einer Party zu blicken, ist wohl das Schönste überhaupt. Alten als auch neuen DJs wurde interessiert gelauscht und nach jedem Set sogar applaudiert. Ein schöner Gänsehautmoment für alle. Wertschätzung und Liebe lagen in der Luft – und irgendwie auch ein kleines bisschen Poppers.
Beflügelt freut sich das Think Pink Kollektiv bereits auf die nächste Rudebox mit euch. Dafür ziehen wir um. Die nächste Rudebox findet am 14.03.2020 ab 23 Uhr im Club Paula im Industriegelände, dem einzig wahren Technoviertel von Dresden, statt. Weg von Stress und Druck, hin zu Techno und Gemeinschaft, möchten wir es uns mit euch gemütlich machen. Sei es im Bademantel oder im Fetischoutfit, gemütlich wird es sowieso. Wenn es dunkel wird, nach Poppers riecht und der Techno drückt, dann ist man nicht nur im Darkroom, sondern auf der Rudebox im Club Paula.
Bei der Rudebox 3.0 wartet ein schöner Vierer auf dich. Die DJanes und DJs, Conte, Caro CK, Atimo und Marcel, möchten deinen Ohren näherkommen und ihnen das Lied vom Techno spielen, während du dich in der Dunkelheit verlierst und mit den anderen eins wirst. Einmal im Strom der Nacht, liegen das OKA und der Sektor direkt um die Ecke. Ein Bermudadreieck der ganz besonderen Art.
23:00
14. Mär
[ Party ]
abgesagt - Sounds Good #1
  • Jelena (Women of Techno / DD)
    Phillson (Syn.thie.Verrückt, TBA Club, Nacht & Nebel / DD)
    Tocca Mocca (UTM Family, SOUNDS GOOD / DD)
    Kevin Morris (M. B. Records / DD)
  • Techno, House
  • 7,-
Veranstaltungs Bild
SOUNDS GOOD – ist die neue House und Techno-Partyreihe in Dresden.
In wechselnden Locations werden wir eine erlesene Melange aus feinsten Klängen im 4/4-Bereich erklingen lassen, die von lokalen und etablierten Protagonisten zum Besten gegeben werden.
Grundgedanke ist, dass die hiesige Szene grundsätzlich gut vernetzt ist – warum also dieses Netzwerk nicht nutzen und die passende Musik an diversen Hotspots präsentieren?!
Auftakt ist im Redfloor im Puschkin am 14.03.2020 mit Jelena, Phillson, Kevin Morris und Tocca Mocca.
Diese neue Veranstaltungsreihe wird von FRIMAR-Events und dem UTM-Family Mitglied Tocca Mocca organisiert und umgesetzt. Da ja in der UTM-Family nicht nur Drum and Bass DJ’s vertreten sind sondern auch vereinzelte House & Techno Acts ist dies eine gute Möglichkeit für jene eine Bühne zu bekommen. Natürlich neben vielen anderen Acts aus der hiesigen Szene und darüber hinaus. Ob Club, Hotel oder Outdoor – Sounds Good macht vor keinem Spot Halt! Also: keep your eyes open for the next hot place where to find music which definitely SOUNDS GOOD!
23:00
14. Mär
[ Party ]
abgessagt - Iterare
  • Kontinum
    Sorex
    Kambium
    Axoon
  • Techno
Veranstaltungs Bild
Sie lieben anspruchsvolle Musik und wollen ihren Ohren etwas Gutes tun?
Lassen Sie Ihre Seele an diesem Ort mit großartigen Künstlern baumeln zu einer Auswahl feinsten elektronischen Klängen.

Auf dieser Veranstaltung wird ihnen Hypnotic Techno in reinster Form dargeboten.

Wir stellen für Sie nach und nach die Künstler dieser Nacht vor, um ein wenig Spannung und Vorfreude zu erzeugen.

Wir freuen uns auf jeden einzelnen die unserer Veranstaltung beiwohnen.
23:00
14. Mär
[ Party ]
abgesagt - Gehörsturz
  • ProGamers (Frenchcore S'il Vous Plaît! Records)
    Skull Demon (R-909 Records, 2Gunz Records)
    The Whistlers (Peacock Records)
    Fishlabor (MKUltra)
    Zula (Goldstaub Crew, TKN)
    Dee Jinks (Goldstaub Crew)
    Tomobi (Bassment Soundsystem)
    Ricksn (Bassment Soundsystem)
    M.E.R.S (Kaometry, Puzzling Rec. / Belgien)
    Æon Flux (Defrostatica Records)
    T!LT (Bloody Feet, GuerillaZoundcrew)
    Rumble (DRUCKluft Soundsystem, GuerillaZoundcrew)
    Ragnar (GuerillaZoundcrew)
    Bandai Zuki (Crach Records, GuerillaZoundcrew)
    Bigfootz (GuerillaZoundcrew)
    Lydi-Jah (GuerillaZoundcrew)
  • Frenchcore, Tribecore, Breakcore
Veranstaltungs Bild
Liebe Leute,

Wir wollen weiterhin mit euch feiern und am Wochenende einen Ort des Rückzugs bieten. Doch ein ungebetener Gast ist meist schwere Last – vor allem in Sachen Corona.

Und da der Virus auch an der Clubtür nicht halt macht, ergreifen wir jetzt Maßnahmen.

Bisher könnten alle geplanten Partys stattfinden da wir noch keine Unterlassungserklärung bekommen haben.

Allerdings möchten auch wir kein unnötiges Risiko eingehen da uns eure Gesundheit am Herzen liegt und deshalb werden wir unsere Pforten vorerst geschlossen halten.

Um euch nicht alleine mit eurer Langeweile zu lassen, werden wir heute Abend und die nächsten veranstaltungsfreien Wochen ein paar Überraschungen Online stellen und euch regelmäßig Updates geben, wie und wann es bei uns weiter läuft.

Wir hoffen, dass die ganze Sache schnell vorüber geht.
Bis dahin gilt es zusammen zu halten und vor allem: gesund zu bleiben!

Also passt auf euch auf und bis bald.
23:59
14. Mär
[ Party ]
abgesagt - Modus
  • DJ Hobby ( ILL, Zur Klappe / B)
    Efdemin (DIAL, Ostgut / B)
    Electric Evelyn (Disco Dilettante)
    EnelRAM (nice 4 what, G-Edit / LE)
    Lindos XP (Palais Palett)
  • Techno
  • 12,-, ab 6 Uhr 6,-
Veranstaltungs Bild
Große Namen im kleinen a lesen aus ihren Jetset Diaries. Modus ist Programm. Modus ist zertifiziert. DJ, Soundartist, Labelhead - Modus: Efdemin. 

"Efdemin ist bekannt für seine deepe, psychedelische und idiosynkratische Herangehensweise an sowohl Techno als auch House, die er mit zahlreichen 12“-Veröffentlichungen auf unterschiedlichen Labels formulierte (...) Als langjähriger Resident von Berghain und Panorama Bar lenkte er seine Aufmerksamkeit zuletzt auf experimentelle und mikrotonale Komposition (...) Sein jüngstes Album, New Atlantis (Ostgut Ton, Februar 2019), ist inspiriert von Francis Bacons unvollendetem Roman gleichen Titels aus dem 17. Jahrhundert. Darin wird eine fiktive Insel beschrieben, die sich der sozialen Entwicklung durch die Synthese der Kunst, Wissenschaft, Technologie und Mode verschrieben hat. Mit dem Album verschmilzt Sollmann erstmals seine ungewöhnlichen Dancefloor-Produktionen als Efdemin mit seinen Klangkunst- und Avantgarde-Musik-Projekten."
Kalender
Scroll Top
Installiere Rauze.de auf deinem iPhone: Tippe auf Installiere App und Zum Home-Bildschirm