20:00
26. Jul
[ Konzert ]
108 Fahrenheit
  • 108 Fahrenheit
  • Pop
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Pop und Poesie, noch dazu auf deutsch – das ist in der hiesigen Musiklandschaft ein schmaler Grat, auf dem nicht wenige ambitionierte Bands schnell die Balance verlieren. Entweder wird’s banal oder kitschig, im schlimmsten Fall sogar beides. 

Glücklicherweise sind die Mannen um Kai Niemann meilenweit davon entfernt, und »108 Fahrenheit« schicken sich mit ihrem neuen Studioalbum »Kein Herz« an, dem deutschsprachigen Pop ein Kapitel hinzufügen, das nicht vor klebrigen Plattitüden trieft, sondern anregende Melancholie in Form von ehrlichem Understatement pflegt. Dazu gehört natürlich erst einmal die virtuose Handhabung von Saiten jeglicher Coleur ebenso wie Drumsticks und Besen bis hin zu Bläser- und Streichersätzen. Die sechsköpfige Band zelebriert dabei ihr studiertes Handwerk, ohne sich in übertriebenen Schnörkeln zu verlieren. Fast schon als Markenzeichen tänzelt das Banjo von Marco Pfennig mal ironisch, mal melancholisch um Akustik- und E-Gitarren, um Bass und Schlagzeug herum. Aber was wäre all diese unaufdringliche Instrumental-Virtuosität und gleichzeitige musikalische Leichtigkeit ohne den entsprechenden Gesang? Diesen intoniert Kai Niemann mit einer so sanften Bestimmtheit, die ihresgleichen sucht – ganz einfach, weil Niemann etwas zu »sagen« hat, eben sein Herz sprechen lässt – ganz ohne Kitsch und Banalitäten. 

Man könnte glatt versucht sein, »Kein Herz« als Pop-Poesie und »108 Fahrenheit« als Pop-Poeten zu bezeichnen. Aber das würde aus den genannten Schmaler-Grat-Gründen dem Sechstett aus Leipzig und Dresden ja nicht gerecht werden. Versuchen wir es einfach so: »108 Fahrenheit« holen mit ihrem zweiten Album die Hörer und vor allem auch das Live-Publikum nicht nur ab, sondern nehmen es mit, ohne sich anzubiedern. Kurz: »Kein Herz« wird zu »Dein Herz«.
19:30
27. Jul
[ Literatur ]
Lesenacht
  • Michael Bittner
    Christian von Aster
    Francis Mohr
    Micha Winkler
    Katharina Salomo
  • Lesung
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Nach der wunderbaren Lesenacht im letzten Jahr, gewähren auch im Rahmen des diesjährigen Palais Sommers drei unabhängige Buchverlage dem Publikum wieder einen Einblick in ihr vielseitiges Schaffen. Abwechslungsreich, frisch und unterhaltsam sind die Texte, welche ihre Autoren am 27. Juli 2020 im Gepäck haben. Freuen Sie sich auf Worte, die begeistern, berühren und verzaubern, und natürlich auf den unverwechselbaren Jazz-Groove von Micha Winkler.

Es lesen:

19.30 Uhr: Michael Bittner liest aus „Der Bürger macht sich Sorgen“ sowie bisher unveröffentlichte Texte
(Danke an edition AZUR)

Michael Bittner liest neue Geschichten sowie Texte aus seinem aktuellen Buch „Der Bürger macht sich Sorgen“. In ihm stürzt er sich mitten hinein in unsere turbulenten Zeiten. Das Abendland steht vor dem Untergang – doch wütende Bürger drohen, die Apokalypse im letzten Augenblick noch abzuwenden. In der weltumspannenden Krise, die nicht enden will, sucht derweil jeder woanders nach Rettung – bei Liebesratgebern, im Schädel von Karl Marx oder am Tresen bei bewusstem Biergenuss. Michael Bittner blickt in seinen Kolumnen und Satiren auf die Verwirrungen dieser Tage mit Leidenschaft, Heiterkeit und Skepsis zugleich.

20 Uhr: Christian von Aster liest aus „Vier Füße für ein Halleluja“ – klerikale Satire und garstiger Humor
(Danke an Edition Roter Drache)

Geschichten von großer Vergnüglichkeit und halbherziger Frömmigkeit, in denen sich geist- wie auch lehrreich, neben allerlei eigentümlichen Wahrheiten, auch manch christliches Mysterium offenbart. Ganz gleich, ob es dabei um Mönche in Stollenschuhen, elektronische Prediger oder frustrierte Teufel geht. Abgesehen davon drehen sich die Texte freilich auch um Reliquienfälschung, die zeitgemäße Beichte und nicht zuletzt vier Füße für ein Halleluja.

20.30 Uhr: Musikalische Lesung mit Francis Mohr und Micha Winkler „JazzSideStories“
(Danke an salomo publishing)

Micha Winkler und Francis Mohr präsentieren eine unterhaltsame Melange aus Jazz-Musik und Shortstorys. Wie eine musikalische Girlande legen sich Micha Winklers Klangwelten um das Libretto von Francis Mohr. Erleben Sie ein amüsantes und kurzweiliges Rendezvous von Jazz und Story.

Moderation des Abends: Katharina Salomo

Katharina Salomo ist die Verlegerin von „salomo publishing“, eines unabhängigen Verlages, der 2009 in Dresden gegründet wurde. Über das Verlegen von Büchern hinaus engagiert sie sich jedoch seit Jahren auch (vorwiegend ehrenamtlich) für das Dresdner bzw. sächsis
19:00
28. Jul
[ Sonstiges ]
UTM-Kitchen
  • Friedrich Schlüter (aka DJ Freidrehn / URGE TO MOVE, UTM-Family, UTM-Records)
    Wolfgang Horn (aka Stepma / UTM-Rec., UTM-Family)
    Mark Greiser (aka Morpheus / URGE TO MOVE, UTM-Family, UTM-Records)
    Pierre Tannert (Klubnetz Dresden, Rauze)
    Jan Jürgens (aka Lowpex / UTM-Kitchen)
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Wir sind mit unserem neuen Format „UTM-Kitchen – Music, Talk & Cook“ als Livestream direkt aus unserer Küche und unserem Streamingstudio gestartet und gehen nun auch schon direkt in die vierte Runde.
Hierbei werden die Gastgeber Friedrich Schlüter und Wolfgang Horn immer im Gespräch mit ausgesuchten Gästen sein. Zwischendurch gibt es mehrere kleine Livesets aus dem Studio. Das bedeutet Talk und Music wechseln halbstündlich von 19:00 - 22:00.
Natürlich wird es UTM like oft um Drum and Bass gehen aber auch andere Themen landen auf dem Tisch. Auf diesem landet pro Abend natürlich auch ein Gericht, welches wir immer live kochen werden.
Meistens wird das Kochen unser Freund und Jungstarkoch Jan Jürgens übernehmen der auch so immer mal seinen Senf dazu geben darf. Mark Greiser übernimmt den technischen Support im Hintergrund. Unser vierter Gast wird nun Pierre Tannert sein. Wir hatten ihn ja schon mal eingeplant jedoch musste er aus gesundheitlichen Gründen absagen. Nun wird das aber nachgeholt und zusammen werden wir ein wenig aus dem Nähkästchen plaudern. Es wird also informativ, verrückt, interessant, spannend, lustig, gruselig, traurig, amüsant und interaktiv. Ja genau ihr könnt euch gern in unserem Livechat mit einbringen und zum Beispiel Fragen an uns stellen. Also wir freuen uns sehr, wenn ihr am 28.07. zu unserer vierten Ausgabe einschaltet.
Bis dann euer UTM-Team!

TIMETABLE:
19:00 - 19:30 TALK / COOK
19:30 - 20:00 MUSIC / COOK
20:00 - 20:30 TALK / COOK
20:30 - 21:00 MUSIC
21:00 - 21:30 TALK
21:30 - 22:00 MUSIC

Bitte unterstützt auch gern unsere Clubs in denen wir ja auch nach der Krise weiter feiern wollen. Wir sind zwar auch selbst betroffen aber noch kommen wir hin. Sollte sich das ändern lassen wir uns da vieleicht auch noch was einfallen.

Spenden könnt ihr jederzeit via Paypal oder direkt auf dem Spendenkonto des Klubnetz Dresden:

IBAN: DE04 5003 1000 1077 5930 00.
Paypal: www.paypal.me/klubnetzdresden

Stream
Twitch: www.twitch.tv/utm_kitchen
Youtube: www.youtube.com
20:00
28. Jul
[ Konzert ]
Marina & The Kats
  • Marina & The Kats
  • Jazz, Swing
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Bei Marina & The Kats geben sich die Vergangenheit und die Gegenwart die Hand. Schon mal ein dreigeteiltes Schlagzeug gehört? Das ist das Markenzeichen einer Band, die ohne Zweifel als the World´s Smallest Bigband für Furore sorgt.

Was passiert, wenn man den Charme der Nostalgie mit dem Puls der Zeit kombiniert? Darauf gibt es unzählige Antworten, musikalisch treffen es Marina & The Kats mit ihrem Neoswing auf den Punkt. Inspiration kommt dabei von überallher, sie liegt auch in der Stille. Ruhig bleibt es bei den Konzerten dennoch nur selten.

Marina & The Kats finden ihren Ursprung 2015 in Graz, doch bald verschlägt es sie nach Wien. Dort formiert sich die Band, Stimmungen der Stadt verschmelzen mit dem Alten, das wir überall finden. Sie ergänzen Retrospektion mit neuem Sound, feiern ein fulminantes Debut mit „Small“ (2016), dem Album folgen zwei weitere erfolgreiche Platten „Wild“ (2016) & „Swingsalabim“ (2019). Dass sie auch auf der Bühne Mut zum Unkonventionellen zeigen und sich nicht davor scheuen, das Blatt vor dem Mund durch die Luft zu schleudern, beweisen sie in jedem ihrer Konzerte. Sie lassen den Swing behutsam aufleben – alle Songs stammen aus der eigenen Feder. Den Anklang an vergangene Zeiten mit neuem Sound – das und mehr lässt uns verlieben in den Neoswing von Marina & The Kats.
Kalender
Scroll Top
Installiere Rauze.de auf deinem iPhone: Tippe auf Installiere App und Zum Home-Bildschirm