16:00
25. Jul
[ Party ]
Saloppe Kurbetrieb
  • Rhino Soulsystem
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Revitalisierende Licht- und Tonheilung
Die Sitzdistanz -Gemeinschaft genießt Beats in der Botanik, Real Life Reloaded !
Eine akkustische Raummöbelierung mit Melodien aus aller Welt und aus allen Zeiten.
Verschiedene Klangteppichverleger und Dresdner Club DJ`s legen einen schönen, großen, bunten Garten voll verschiedener Sound-Gewächse an.
Der Garten mit Kurbetrieb ist die Tür zu einem besseren Leben, die Pforte zur Glückseligkeit. Die Erlösung wartet zwischen Körper, Geist & Frieden und zwischen Exzess und Endzug.
19:00
25. Jul
[ Kunst ]
Accidential Effusion
  • Dominic Kießling
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Die Ausstellung zeigt Kunstobjekte aus recyceltem Plastik, bei denen das Material und seine Verarbeitung im Fokus standen. Die entstandenen Formen sind das Ergebniss eines spielerisch, experimentellen Verfahrens, von Versuch und Irrtum. 

Location: Dysign Byro, Rudolf Leonhard Str. 19, 01097 Dresden
19:30
25. Jul
[ Konzert ]
Marianna Storozhenko
  • Marianna Storozhenko
  • Klassik
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Marianna Storozhenko, geboren in der Ukraine (Feodosia), absolvierte zuerst die Russische Gnessin Musikakademie in Moskau. Danach folgte das Studium und anschließend auch das Masterstudium an der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ Dresden bei Prof. Zinzipper. Nachdem sie ihr Masterstudium im
Juni 2016 erfolgreich abgeschlossen hatte, studierte Marianna in der Meisterklasse bei demselben Lehrer und schloss es im Juli 2018 erfolgreich ab. 

Im April 2015 spielte Marianna eines der Klavierkonzerte von Wolfgang A. Mozart mit der Elbland Philharmonie Sachsen. Es folgten im selben Jahr Auftritte mit dem Orchester des Mozart-Vereins im Kanonenhof Dresden und im Schloss Großenhain. Sie konzertierte bereits in den USA, in Kanada, China und Italien und widmet sich auch gern der Kammermusik. 

Im Juni 2017 gewann Marianna den 2. Preis beim Internationalen Klavierwettbewerb Vietri sul Mare in Italien. Im November 2018 spielte Marianna mit dem Hochschulsinfonieorchester Bartok «Musik für Saiteninstrumente, Schlagzeug und Celesta» in der Semperoper Dresden.

Programm:

1. van Beethoven: Sonate Nr. 13 op. 27 Nr. 1
2. Rachmaninow: Variationen über ein Thema von Corelli op. 42, Liebesleid und Moment musicaux op. 16 Nr. 6

Pause

3. Chopin: Nocturne Des-dur op. 27 Nr. 2 und Walzer e-moll op. posth.
4. Liszt: Ballade Nr. 2
5. Prokofjew: Romeo und Julia op. 75
Tanz des Volkes
Pater Lorenzo                                                                                                                                                                                                    Das Mädchen Julia
Die Montages und Capulets
Romeo und Julia nehmen Abschied
Mercutio
20:00
26. Jul
[ Konzert ]
108 Fahrenheit
  • 108 Fahrenheit
  • Pop
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Pop und Poesie, noch dazu auf deutsch – das ist in der hiesigen Musiklandschaft ein schmaler Grat, auf dem nicht wenige ambitionierte Bands schnell die Balance verlieren. Entweder wird’s banal oder kitschig, im schlimmsten Fall sogar beides. 

Glücklicherweise sind die Mannen um Kai Niemann meilenweit davon entfernt, und »108 Fahrenheit« schicken sich mit ihrem neuen Studioalbum »Kein Herz« an, dem deutschsprachigen Pop ein Kapitel hinzufügen, das nicht vor klebrigen Plattitüden trieft, sondern anregende Melancholie in Form von ehrlichem Understatement pflegt. Dazu gehört natürlich erst einmal die virtuose Handhabung von Saiten jeglicher Coleur ebenso wie Drumsticks und Besen bis hin zu Bläser- und Streichersätzen. Die sechsköpfige Band zelebriert dabei ihr studiertes Handwerk, ohne sich in übertriebenen Schnörkeln zu verlieren. Fast schon als Markenzeichen tänzelt das Banjo von Marco Pfennig mal ironisch, mal melancholisch um Akustik- und E-Gitarren, um Bass und Schlagzeug herum. Aber was wäre all diese unaufdringliche Instrumental-Virtuosität und gleichzeitige musikalische Leichtigkeit ohne den entsprechenden Gesang? Diesen intoniert Kai Niemann mit einer so sanften Bestimmtheit, die ihresgleichen sucht – ganz einfach, weil Niemann etwas zu »sagen« hat, eben sein Herz sprechen lässt – ganz ohne Kitsch und Banalitäten. 

Man könnte glatt versucht sein, »Kein Herz« als Pop-Poesie und »108 Fahrenheit« als Pop-Poeten zu bezeichnen. Aber das würde aus den genannten Schmaler-Grat-Gründen dem Sechstett aus Leipzig und Dresden ja nicht gerecht werden. Versuchen wir es einfach so: »108 Fahrenheit« holen mit ihrem zweiten Album die Hörer und vor allem auch das Live-Publikum nicht nur ab, sondern nehmen es mit, ohne sich anzubiedern. Kurz: »Kein Herz« wird zu »Dein Herz«.
19:30
27. Jul
[ Literatur ]
Lesenacht
  • Michael Bittner
    Christian von Aster
    Francis Mohr
    Micha Winkler
    Katharina Salomo
  • Lesung
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Nach der wunderbaren Lesenacht im letzten Jahr, gewähren auch im Rahmen des diesjährigen Palais Sommers drei unabhängige Buchverlage dem Publikum wieder einen Einblick in ihr vielseitiges Schaffen. Abwechslungsreich, frisch und unterhaltsam sind die Texte, welche ihre Autoren am 27. Juli 2020 im Gepäck haben. Freuen Sie sich auf Worte, die begeistern, berühren und verzaubern, und natürlich auf den unverwechselbaren Jazz-Groove von Micha Winkler.

Es lesen:

19.30 Uhr: Michael Bittner liest aus „Der Bürger macht sich Sorgen“ sowie bisher unveröffentlichte Texte
(Danke an edition AZUR)

Michael Bittner liest neue Geschichten sowie Texte aus seinem aktuellen Buch „Der Bürger macht sich Sorgen“. In ihm stürzt er sich mitten hinein in unsere turbulenten Zeiten. Das Abendland steht vor dem Untergang – doch wütende Bürger drohen, die Apokalypse im letzten Augenblick noch abzuwenden. In der weltumspannenden Krise, die nicht enden will, sucht derweil jeder woanders nach Rettung – bei Liebesratgebern, im Schädel von Karl Marx oder am Tresen bei bewusstem Biergenuss. Michael Bittner blickt in seinen Kolumnen und Satiren auf die Verwirrungen dieser Tage mit Leidenschaft, Heiterkeit und Skepsis zugleich.

20 Uhr: Christian von Aster liest aus „Vier Füße für ein Halleluja“ – klerikale Satire und garstiger Humor
(Danke an Edition Roter Drache)

Geschichten von großer Vergnüglichkeit und halbherziger Frömmigkeit, in denen sich geist- wie auch lehrreich, neben allerlei eigentümlichen Wahrheiten, auch manch christliches Mysterium offenbart. Ganz gleich, ob es dabei um Mönche in Stollenschuhen, elektronische Prediger oder frustrierte Teufel geht. Abgesehen davon drehen sich die Texte freilich auch um Reliquienfälschung, die zeitgemäße Beichte und nicht zuletzt vier Füße für ein Halleluja.

20.30 Uhr: Musikalische Lesung mit Francis Mohr und Micha Winkler „JazzSideStories“
(Danke an salomo publishing)

Micha Winkler und Francis Mohr präsentieren eine unterhaltsame Melange aus Jazz-Musik und Shortstorys. Wie eine musikalische Girlande legen sich Micha Winklers Klangwelten um das Libretto von Francis Mohr. Erleben Sie ein amüsantes und kurzweiliges Rendezvous von Jazz und Story.

Moderation des Abends: Katharina Salomo

Katharina Salomo ist die Verlegerin von „salomo publishing“, eines unabhängigen Verlages, der 2009 in Dresden gegründet wurde. Über das Verlegen von Büchern hinaus engagiert sie sich jedoch seit Jahren auch (vorwiegend ehrenamtlich) für das Dresdner bzw. sächsis
Kalender
Scroll Top
Installiere Rauze.de auf deinem iPhone: Tippe auf Installiere App und Zum Home-Bildschirm