19:0020:00
20. Jan
[ Konzert ]
Flash Forward
Veranstaltungs Bild
FLASH FORWARD schlagen das nächste Kapitel ihrer Band-Karriere auf: Die „Golden Rust Tour“ wird das Alternative-Rock-Quartett aus dem Ruhrpott im Herbst 2019 und Frühjahr 2020 in die besten Clubs des Landes führen. Im Gepäck haben FLASH FORWARD dabei nicht nur ihre infektiöse Mischung aus harten Gitarrenriffs und unwiderstehlichen Singalongs, sondern auch ein neues Album, das im Spätsommer 2019 erscheinen wird.
18:0019:00
21. Jan
[ Film ]
((( i )))
  • Linksunten Soligruppe
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Tag (((i))) ist am 25.01.2020 in Leipzig Kein Plan was das ist? Dann höchste Zeit sich zu informieren: zur dieswöchigen KüfA möchten wir den CCC-Mitschnitt schauen.
Im August 2017 wurde Indymedia linksunten vom Bundesinnenminister verboten. Rechtsanwältin Kristin Pietrzyk berichtet von den Razzien, von der Zusammenarbeit zwischen Polizei und Geheimdiensten und gibt Einblick in das juristische Vorgehen gegen Verbot und Zensur.

18 Uhr: zum helfen kommen
19 Uhr KüfA
19:30 Doku (1h)

Zur Aktualität: Wie Ihr bestimmt mitbekommen habt, sind die Ermittlungsverfahren gegen die mutmaßlichen Betreiber*innen der Internetplattform eingestellt. Nun soll am Bundesverwaltungsgericht in Leipzig entschieden werden, ob das Verbotsverfahren rechtswidrig gewesen ist. Am Samstag vor den Prozessen, also am 25.01.2010, treffen wir uns um 17:00 Uhr zum Tag (((i))) auf dem Simsonplatz vorm Bundesverwaltungsgericht. Die Verhandlung über das Vereinsverbot ist auf den 29.01.2020 datiert, Ersatztermin ist der 30.01.2020. 
19:3020:00
21. Jan
[ Konzert ]
Dienstagssalon: A&C String Quartet
  • A&C Quartet Moskau
    Max Rademann
  • Zeitgenössische Musik
  • 11,-
Im Rahmen des Festivals "Karussell – Zeitgenössische Positionen russischer Kunst" Das A&C String Quartet – wobei A&C für „Ancient and Contempo­rary“ steht – wurde 2016 am Mos­kauer Staatlichen Tschaikowsky­ Konservatorium von einigen der besten jungen Musiker*innen Russ­lands gegründet, die jeweils zahlreiche Musikwettbewerbe gewonnen haben. Zur aktuellen Besetzung des Quartetts gehören Gleb Khokhlov und Polina Babinkova (Geige), Irina Sopova (Bratsche) und Yulia Migunova (Cello). Seit 2017 kon­zentriert sich das Quartett auf die Aufführung zeitgenössi­scher Musik. Im Jahr 2019 hat A&C in Zusammenarbeit mit dem Elektroteatr Stanislawski und dem Theater der Nationen die beiden Konzertzyklen „Spectral Music“ und „Music ofContinents“ veranstaltet, in denen das Quartett sowohl rus­sische als auch Weltpremieren präsentierte.
20:0020:30
21. Jan
[ Film ]
Cineforum: Hai paura del buio (Afraid of the Dark)
  • Drama
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Eva, eine junge rumänische Arbeiterin, beschließt, nach ihrer Entlassung nach Italien zu ziehen, um eine neue Arbeit zu finden. Hier wird sie von einer Altersgenossen aufgenommen, die in der FIAT-Fabrik in Melfi im Süditalien arbeitet. Eva wird hier die Suche nach ihrer Mutter beginnen, die sie verlassen hat, als sie noch klein war, um ihr Glück in Italien zu suchen.
(Drama, 2010)

---

Eva, una giovane operaia rumena, decide di trasferirsi in italia dopo il suo licenziamento per trovare un nuovo lavoro. Qui viene ospitata da una sua coetanea che lavora nello stabilimento FIAT di Melfi, nel Suditalia. Eva inizierà qui la ricerca della madre, che l'ha abbandonata quando era piccola per cercare fortuna in Italia.
(Drammatico, 2010)
19:3020:30
21. Jan
[ Konzert ]
Tristan Brusch
  • Tristan Brusch
    Ment
  • Singer / Songwriter
  • VVK 19,40
Veranstaltungs Bild
„Operationen am faulen Zahn der Zeit“ heißt die neue EP von Tristan Brusch – tragikomisch, puristisch. Der Sänger, Songschreiber und Komponist hat sich dem Ganzen bewusst sehr reduziert angenommen und bei der Umsetzung lediglich Klavier und Gitarre zu Ton kommen lassen. Darüber legt sich kompromisslos und dringlich seine markante Stimme. "Ich wollte dieses Mal einfach ohne viel nachzudenken Musik machen und nachträglich nicht dran rumschrauben“, so Brusch selbst. 
Auch live wird es einige Änderungen geben. Denn im Januar geht es für den Multiinstrumentalisten zum ersten Mal ganz alleine auf Tour – im Koffer lediglich sein Klavier, seine Gitarre und was er sonst noch zum Musikmachen benötigt. Es wird also ein stimmgewaltiges Epos, beim dem man sich ganz und gar auf ihn und die Kunst konzentrieren kann. Er selbst sagt: „Ich gehe solo auf Tour und freue mich endlos drauf. Ohne Mitmusiker muss ich auf niemanden Rücksicht nehmen, kann spontan alles umwerfen, noch näher ans Publikum heranrücken und muss meiner Goofiness keine Grenzen setzen. Bandkonzerte sind aber unersetzlich und kommen danach auch wieder.“ 
Die Zuschauer dürfen sich also auf intime, zauberhafte und noch nie dagewesene Abende mit Tristan Brusch freuen. Und wer weiß wann er das nächste Mal solo auf der Bühne stehen wird. 
20:0020:00
22. Jan
[ Diskussion / Vortrag ]
Die Kunst des (erfolgreichen) Scheiterns
  • Ingo Niermann
    Nils Werner
  • 3,-
Veranstaltungs Bild
Das größte Bauwerk der Menschheit, errichtet in einem kleinen Dorf in Sachsen-Anhalt. Ein bißchen kleiner geht’s nicht, oder? - Visionen, absurd erscheinende Unternehmungen haben es ihm angetan. Als Schriftsteller, Verleger, Kunst- und Lebensraum-Projektierer kann Ingo Niermann (Jg. 1969) inzwischen auf einen voluminösen Werkkatalog blicken. Getreu der Losung: „Try again. Fail again. Fail better.“ 2003 machte Niermann die deutsche Öffentlichkeit mit einer neuen Form von Erzählung bekannt. In seinem Buch „Minusvisionen“ berichten 14 Entrepreneure - einige davon Anfang 1990 in der DDR zu neuen Ufern aufgebrochen - vom Scheitern ihrer unternehmerischen Träume. Dabei zelebrieren und wenden sie das „Fuck Up“ der Geschichte allerdings in Richtung Großes Story-Telling. Und die schillernde Botschaft dieser neuen Generation von Pionieren steckt an. Auch und vor allem Ingo Niermann selbst. Im Zuge einer Erkundung von Do-it-Yourself-Utopien fürs „Umbauland“ Deutschland (2006) entwickelt er die Idee einer großen Pyramide. Dort, wo es gerade totenstill zu werden droht, mitten im Brachland von Sachsen-Anhalt, soll sie als monumentalster Begräbnisplatz der Menschheit Welt und Menschen anlocken. Und es funktioniert – fürs erste. Internationale Medien berichten, der Architekt Rem Koolhaas schaltet sich ein, Ai Wei Wei. Und die Bundeskulturstiftung legt 89.000 Euro als Startfinanzierung obendrauf. – Woran es dennoch gescheitert ist und warum Ingo Niermann trotzdem immer weitermacht und fast im Jahresrhythmus neue verheißungsvolle Projekte „raushaut“, darüber wird der heute in Basel lebende Autor und Herausgeber der Sternberg Press-„Solutions“-Reihe persönlich Auskunft geben.
19:0020:00
22. Jan
[ Literatur ]
Geschichten übern Gartenzaun "Fuck Up"
  • Monika Mertens (Hamburg)
    Aidin Halimi (Berlin)
    Stephanie Menschner (Chemnitz)
    Erik Leichter (Berlin)
    Kaddi Cutz
  • Slam
  • VVK 8,90
Veranstaltungs Bild
Das neue Jahr ist gerade ein paar Tage alt und die guten Vorsätze sind längst in Vergessenheit geraten. Aber Schadenfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude. Daher widmet sich unser FuckUp Spezial dem Scheitern in all seinen wunderbaren Facetten. Ob missglückte Beziehungen, peinliche Fehlentscheidungen im Job oder magelnde Skills in Alltagsdingen – unsere Poet*innen springen für euch mit Anlauf in jedes Fettnäpfchen. Ein Abend voller Epic Fails, Kapitulation und geballter Inkompetenz! Das Publikum erhält wie immer die Möglichkeit, an unseren extrem schwierigen Bilderrätseln zu scheitern und kann sich bei Misserfolg über tolle Preise freuen, die eventuell noch mehr Enttäuschungen bereithalten.
20:0021:00
22. Jan
[ Konzert ]
Mint Mind
  • Mint Mind
    Nowaves
  • Indie
  • VVK 7,80
Veranstaltungs Bild
 
23:00
22. Jan
[ Party ]
MiDi
  • Toni
    Delia
  • Techno, House
  • 2,-
Veranstaltungs Bild
In Zeiten der rasenden Auflösung der Normalarbeit ist die Woche kaum noch mehr, als ein zahnloser Biber, der an unserem Grundbedürfnis nach Zerstreuung lutscht. midi ist die Pionierpflanze auf dem Geröllfeld, das die Trümmer der Arbeitswoche bilden. midi ist Feiertag. midi ist Werktag. midi ist das egal. midi ist deine Afterhour. midi ist dein Start ins Wochenende. midi ist das egal! midi ist Afterwork für Beschäftigungslose. midi ist Sabbat für Selbstständige. midi ist das egal. midi ist Freizeit ist Arbeit ist midi. midi ist Mittwochsdisko, alle zwei Wochen in der Groovestation, alles andere ist midi egal.
Kalender
Scroll Top
Installiere Rauze.de auf deinem iPhone: Tippe auf Installiere App und Zum Home-Bildschirm