20:0021:00
13. Jan
[ Konzert ]
Carl-Eric Casablanca
  • Carl-Eric Casablanca
  • Spende
Veranstaltungs Bild
Der junge Multi-Instrumentalist und Komponist Carl Casablanca feiert im Hebeda's seinen Debüt-Auftritt als Solo-Künstler. Bekannt als Keyboarder bei Shelter Boy und Paisley bespielte er seit 2019 Bühnen in der gesamten Republik, wobei sein reicher Fundus an eigenen Kompositionen der Öffentlichkeit bisher weitestgehend verborgen blieb. 
Nun wird er diese Werke an Gitarre und Klavier zum ersten Mal selber vortragen. Unterstützung liefert ihm dabei als Gastmusiker Michael Schneider. 
14:00
14. Jan
[ Party ]
Kretsch me if yo can - Solidarität fürs Grüne Gewölbe
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Verehrte An -und Fernwohner*innen,

wir trauern. Immer noch. Denn uns ist sehr bewusst: Unser aller Identität kann nicht durch Ringe aus Kaugummiautomaten wiederhergestellt werden.
Wir zeigen uns solidarisch und antworten mediterran: "Neuerfindung statt immer wieder auf die selbe Vitrine einzuschlagen."

14Uhr :: Ein starker Kaffee zur Musik: Angewandte Tasteninstrumente mit Digitaler Verfeinerung. Dazu für euch die Einladung zur Mußestunde und angeleiteter Kontemplation. 

17Uhr :: Dilettanteria "Gran Kageno" lädt zum gemeinsamen Pizzaschmaus ein - Frisch aus dem Ofen, Rein ins Gesicht! Mit Audiovisueller Kauunterstützung von Gran Kageno Allstars + Freunde & Überraschungsmischgetränken Solisolange der Vorrat reicht, Mitmach-Angebot für den Heimgebrauch:: Schlösserknacken leichtgemacht. Wir kümmern uns!

Deine Dilettanteria Gran Kageno
19:3020:00
14. Jan
[ Konzert ]
Betreutes Singen - Mitsingzentrale
  • ausverkauft
Veranstaltungs Bild
Demian Kappenstein (Feature Ring, Ätna, Miss Platnum) und Reentko Dirks (Ex-Annamateur & Außensaiter, Zärtlichkeiten im Bus) laden einmal monatlich ans imaginäre Lagerfeuer zum geselligen Singen quer durch die Geschichte der Popmusik. Von Roland Kaiser und Helene Fischer bis hin zu Schleimkeim und Deichkind können 5 Minuten vergehen. Ihr wünscht Euch Songs, Reentko Dirks, dem man nachsagt, auf Zuruf an die 2000 Stücke spielen zu können, begleitet an der Gitarre, Demian Kappenstein moderiert und weiß die Cajón zu spielen. Den Songtext gibt's der Einfachheit halber an die Wand projiziert. Ihr singt. Fertig!
19:3020:00
14. Jan
[ Konzert ]
Seth Faergolzia Multibrid
  • Seth Faergolzia Multibrid
  • Folk
  • 12,-
Veranstaltungs Bild
Seth Faergolzia ist einer von New Yorks furchtlosesten Anti-Folk-Sängern. Er sieht nicht nur aus wie ein Waldschrat, sondern er schwelgt auch in seiner Schrulligkeit. Er fuchtelt, hampelt und verzerrt das Gesicht in einer wilden Choreografie, dass man sich fragt, ob er noch ganz bei Trost ist. Musikalisch triftet er zuweilen ab ins Jazzige, Experimentelle, nahezu Kindische und kommt immer wieder zum rechten Zeitpunkt zu dem zurück, was die Substanz unter all dem Spinnerten ist: der zeitlose Folksong.

MULTIBIRD sind Hippies im positivsten Sinne. Seth Faergolzia war Kopf der legendären New Yorker Anarcho-Combo Dufus - einer Art Rock-Kommune, mit ständig wechselnden Mitgliedern. Mit ihrem absurd schrägem Sound stellten sie ihren Fans stets auf Neue die Frage: „Kommt dir diese Musik verrückt vor?“ Und gaben beim Bejahen gleich die Antwort mit: „Dann bist du auf dem richtigen Weg.“ Faergolzia ist bekannt für subtile Harmonie, experimentelle Lyrik, dynamische Songstrukturen und akrobatischen Gesang. Als lebendiges Beispiel dafür gefeiert, was passiert, wenn ein Musiker ein Genre wie Folk auf den Kopf stellt, ist Faergolzia im Laufe der Zeit dazu gekommen, für sich selbst ein Genre zu repräsentieren, das oft weit von der Folk-Ästhetik entfernt ist. 2015 gründete er die Band MULTIBIRD, die von rauen Mitstampfhymnen bis zur sanften Ballade oder energetischem A-Capella-Gesang alles im Gepäck hat und Fans von Mumford and Sons ein neues Zuhause geben wird.
19:0020:30
14. Jan
[ Konzert ]
Big Bullet Allstars
  • Big Bullet Allstars
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Jamaika um das Jahr 1967: Treibende Rocksteady-Beats durchziehen das Land, hin und wieder hört man noch ein paar R'n'B- & Ska-Klassiker im Radio und Coxsone Dodd's Studio 1 schraubt gerade an den ersten Reggae-Rhythmen. Jackie Opel schmettert einen Lovesong nach dem anderen, Toots & Maytals feuern die Parties an, Derrick Morgan hetzt die Rude Boys durch den Dance und The Wailers rufen zum Protest gegen Babylon.

Genau diesen Stylen Jamaikas haben sich die Dresdner Big Bullet Allstars verschrieben: tiefe Rocksteady-Linien, drückende Reggae-Beats, hier und da noch eine Ska-Nummer zum mitschunkeln und nicht zuletzt auch mal eine kleine Dub/DJ-Session. Eine klassische Bläser-Sektion, zwei Gitarren, ein Bass, Drums und fertig ist die Offbeat-Revue des Jahres!
18:0020:30
14. Jan
[ Film ]
Ein tierisch heißer Sommer
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Ein tierisch heißer Sommer! Während des ganzen Sommers führte die Gruppe „Wir besetzen Dresden“ in der sächsischen Hauptstadt mehrere Aktionen durch. Leerstehende Gebäude und Flächen wurden besetzt, scheinbesetzt oder mit eine Gartenparty zumindest kurzzeitig wieder einer sinnvollen Nutzung zugeführt. All dies in den mittlerweile für die Gruppe charakterischen Tierkostümen und in der Absicht auf Verdrängung und Wohnungsknappheit trotz nicht genutzer Gebäude aufmerksam zu machen. Eben jene Tiere lassen nun den #hotsummerdd revue passieren, und begeben sich auf Spurensuche zu den Protestorten dieses Sommers. Die Aktivist*innen verdeutlichen ihre Beweggründe, und kündigen an: Es bleibt auch in Zukunft heiß!
Der gezeigte Film wurde samt Bild und Text unseren Freund*innen von CAMBIO e.V. zugespielt und bei den „Political Art Days“ gezeigt.
Nach der Vorführung gibt es eine offene Diskussionsrunde in der wir gemeinsam mit euch über die Aktionsform der Besetzungen ins Gespräch kommen möchten. 

18:00 mithelfen
20:00 Küfa
20:30 Film & Diskussion
19:0020:00
15. Jan
[ Konzert ]
Mister Me
Veranstaltungs Bild
Mister Me 2.0 steht in den Startlöchern! ImHerbst erscheint das zweite Album desWahlberliners, der für urbane und authentischePopmusik steht wie kein zweiter. Mit neuemAlbum im Gepäck geht es Ende 2019 / Anfang2020 auf große Konzertreise durch 29 Städte inDeutschland und Österreich.
20:0020:30
15. Jan
[ Film ]
Der Fuhrmann des Todes
  • Søjus1
  • 6,-
Veranstaltungs Bild
Stummfilmkonzert im Rahmen unserer Geburtstagswoche: "Der Fuhrmann des Todes" mit neukomponierter Filmmusik des Dresdner Ambient-Electronic-Duos Søjus1.

DER FUHRMANN DES TODES ist einer der zeitlosen Klassiker der internationalen Filmgeschichte: Victor Sjöströms Film basiert auf einer Erzählung Selma Lagerlöfs, die sich wiederum auf eine uralte schwedische Legende beruft. Sie erzählt vom Fuhrmann des Todes, der als letzter Verstorbener ein Jahr lang die Seelen der Toten einsammeln muss. Sjöström übernimmt die Motive der Legende und projiziert diese auf das schwedische Arbeitermilieu seiner Zeit. DER FUHRMANN DES TODES gilt als sein Meisterwerk. Die kunstvolle Lichtsetzung, die raffinierte Kameraarbeit, die Technik der Doppelbelichtung, eine ambitionierte Montage sowie eine komplexe Erzählstruktur ließen den Film zur Krönung des »Goldenen Zeitalters« des schwedischen Stummfilms werden. (Quelle: absolut MEDIEN)
20:0021:00
15. Jan
[ Konzert ]
MAD Band
  • MAD Band
    Homoskapiens
  • Ska, Punk
  • 11,-
Veranstaltungs Bild
M.A.D. Band's debut album - А ВОТ И МЫ!!! was released in spring 2006 by Independent Sounds. The second - ВРЕМЕНА ГОДА followed soon after, released by Mystery Of Sound in autumn 2007. Spring of 2008 brought serious changes to the band. The founder of the band became the leading singer and the whole staff changed. By autumn of 2008 the band was back on stage with more energy than ever. In December of 2009 the songs of the bands hit the radio for the first time. The third album-БОЛЬШЕ ГОЛОСА В МОНИТОРЫ! consists of 15 songs and it came out on October 24th, 2010 (release by Jumping Jack Records). The presentation gigs were held all over Russia. In spring 2010 the band presented its split album Soyuz, which was recorded together with The Battery, DiscoBalls (Czech Republic) and Wisecracker (Germany) bands. In May, 2010 M.A.D. Band went into its first tour to Europe, but an accident with the plane crash of Polish government interfered with the plans of the band. First steps are always difficult, but the second European tour, which took place in February 2011, was fun. M.A.D. Band had gigs in Czech Republic, Poland, Germany and Belarus with a lot of dancing fans and shiny smiles. In May group presented a DVD about their Europe adventures. These days the band is working on new songs for their fourth album and playing a lot of gigs through the country. The music they play is a mix of punk rhythms, disco bits and pop themes. In 2012 M.A.D. band plans gigs in Spain, participati on in European festivals and recording the brand new CD.
Kalender
Scroll Top
Installiere Rauze.de auf deinem iPhone: Tippe auf Installiere App und Zum Home-Bildschirm