12:00
13. Nov
( Diskussion / Vortrag )
Beatbau-Workhop: Hip Hop
  • Jens "Lunte" Grünhagen (Sichtbeton, Berlin)
  • Workshop
  • Eintritt frei, Anmeldung beachten
Von der Idee zum Loop, vom Loop zum fertigen Beat. In diesem Workshop dreht sich alles um Ideenfindung, mögliche Workflows, konventionelle und unkonventionelle Wege zu neuen Instrumentals.
Jens Grünhagen bringt ein Vierteljahrundert Erfahrung und etwas Technik mit und teilt sie mit Dir.

Vielleicht kennst Du ihn auch als Rapper von Sichtbeton oder vom Label SpokenView. Du willst Tipps und neue Inspirationen mitnehmen, etwas fachsimpeln und selbst mit Deinen Mitteln ausprobieren und tüfteln? Dann bist Du hier völlig richtig. Bringe Dein Equipment mit, egal, ob es eine kostenlose Smartphone-App oder krasse Hardware ist. Das, was Du hast, ist genau richtig für Dich.

Der kostenfreie Workshop richtet sich an Menschen mit und ohne Vorerfahrungen, mit und ohne Behinderungen.

Du kannst per Mail vorab mitteilen, welches Equipment Du brauchst oder was Du mitbringst. Solltest Du in Deiner Mobilität eingeschränkt sein oder Assistenz benötigen, sage bitte auch vorher Bescheid.

Mail: jenz@coloradio.org
19:0020:00
13. Nov
( Konzert )
EnVivo
Die Gruppe um die auf den Philippinen geborene und in Spanien aufgewachsene Singer/Songwriterin Alexandra Kayser spielt Songs ausschließlich aus eigener Feder – musikalisch eigenständig und leidenschaftlich. Präsentiert werden rockig/poppige Kurzgeschichten mit englischen und spanischen Texten, und Alexandra verleiht den Songs durch ihre ausdrucksstarke Stimme eine nachhaltige Unverwechselbarkeit. 

Die Mischung aus der musikalischen Frische der Frontfrau und der Erfahrung ihrer Bandmitglieder bescheren ein unvergesslich schönes Hörvergnügen.

2G
Anzeige
14:0020:00
13. Nov
( Kunst )
Kunsttage
  • Trigger Kid and the Ending Man
    Rhizomatique
  • Rock, Jazz
  • 4,11
Die diesjährigen Kunsttage beschäftigen sich mit dem, was Kunst und Kultur antreibt und unser Leben spannend macht: Unvernunft

Trigger Kid & the Ending Man
Der Drummer Philip Ohlendorf (The Roaring 420s, eX-Tú Acá No, eX-Electric Hoodoo) sowie der Trieblaut Frontmann Oliver Zorn (eX-Mad Man‘s Milk, eX-Pseudowüter) gründeten im Sommer 2018 ein neues Duo welches auf Trigger Kid & the Ending Man getauft wurde. Da der innere Trigger so gut wie immer an ist, betreiben die beiden Dudes mit nur Schlagzeug, Bass und Gesang ihren musikalischen Rausch mit Spaß, Tiefgang und absoluter Leidenschaft! Dabei wird sich nur allzu spielend und intuitiv über Genregrenzen hinwegsetzt, um jegliche Begrenzung gleich von vornherein auszuschließen. Das Ergebnis ist eine verdichtete genreübergreifenden Melange irgendwo zwischen Punk, Noiserock und Post-Grunge, vereinzelt auch mit einigen Doom-Elementen angereichert. Gewaltig, ekstatisch und ziemlich düster!

RHIZOMATIQUE ist ein Kollektiv von Jazz- und Technomusikern. Alles passiert bei ihnen live und größtenteils improvisiert. Sie sagen über sich: "Wir interessieren uns für Musik, Menschen und Kommunismus".Die Band kommt aus Berlin und Dresden und besteht aus: Johannes (bass), Nicolas (dj/producer), Jonas (guitar, flute), Herr Schmidt (keys), Nicolai (percussions)

2G+ (Es werden Vorort alle getestet)
19:0020:00
13. Nov
( Konzert )
Abend der offenen Blechschlosstür
  • Maria Moctezuma (MEX)
  • Singer / Songwriter, World
  • Eintritt frei
Hereinspaziert! Hereinspaziert!

Wir freuen uns, euch heute Abend das Blechschloss zu präsentieren. Das wird für die nächsten zwei Jahre, in denen die scheune saniert wird, unsere Interimsspielstätte. Nach ein paar einleitenden Worten und einer kleinen Führung wird das erste Konzert auf der neuen Bühne stattfinden. Wir haben dazu die mexikanische Liedermacherin Maria Moctezuma eingeladen. Konzertstart ist 20 Uhr.

Maria Moctezuma [MEX]
Die mexikanische Liedermacherin Maria Moctezuma ist Vertreterin der neuen mexikanischen Musik und Schöpferin des Sonido Raizoso, einem Crossover-Genre aus lateinamerikanischen Rhythmen und Instrumenten. Sie verbindet autochthone und kontemporäre Kulturströmungen Mexikos in ihrer Musik. Ihr künstlerisches Schaffen verbindet lateinamerikanische, prähispanische und kontemporäre Rhythmen mit hispano-amerikanischen und zeitgenössischen Instrumenten.

In ihrer Musik fordert Maria Moctezuma die Hörer:innen dazu auf, sich der Realität bewusst zu werden und etwas Positives zu unserer Gesellschaft beizutragen. Moctezuma spielt nicht nur ihr neues Album, sondern interpretiert auch neue Versionen ihrer erfolgreichsten Songs, sowie ausgewählte lateinamerikanische Klassiker, um das musikalische Gedächtnis ihrer Zuhörer:innen anzusprechen.

Mit mehr als zehn Jahren in der Musikindustrie und drei Alben auf dem Markt befindet sich Maria Moctezuma im künstlerischen Aufschwung auf nationalem und internationalem Niveau. Sie war zu Gast auf lokalen, nationalen und internationalen Festivals wie dem LA Day of the Dead, auf dem Friedhof Hollywood Forever in Los Angeles/Kalifornien, dem imposanten Peón Contreras Theater in Mérida, Yucatán, dem Internationalen Karibischen Kulturfestival in 7 verschiedenen Städten der mexikanischen Karibik, dem Alfonso Michel Mayakultur FICMAYA in Mérida, Yucatán; und in Japan auf Festivals wie HIRAITERU in Fukushima oder Radical Music Network in Tokio hat sich Moctezuma bereits präsentiert. 2012 erschien sie in der Dokumentation HECHO EN MEXICO des Engländers Duncan Birdgeman im Kino.

Das Konzert findet als 2G-Veranstaltung statt. Zutritt nur mit gültigem Impfnachweis bzw. Genesennachweis (abgeschlossene Impfung muss mindestens zwei Wochen, Genesung darf höchstens 9 Monate zurückliegen).
Kalender
Scroll Top