14:00
21. Nov
( Sonstiges )
Zwischen Tag und Langer Nacht der Offenen Werkstätten
  • Eintritt frei
Die Lange Nacht der offenen Werkstätten geht mit der Zimtsternedition in die 2. Runde.

Euch erwarten euch wieder Rundgänge, Geschenke basteln, Workshops, die Eröffnung des barrierefreien Eingangs #freieBahn, ein kleines Kulturprogramm und leckere Snacks und Getränke! Schau rein, frag nach, mach mit!

Corona:
2G

Bitte füllt den Zettel zur Kontaktnachverfolgung vor Ort aus oder nutzt den QR-Code der Corona-Warn-App am Einlass.

Bitte nehmt Rücksicht auf Risikogruppen und tragt eure Maske.

Werkzeuge und Schutzausrüstung nach Gebrauch desinfizieren.

Behaltet 1.5m Abstand bei, um die Werkbereiche nicht zu überfüllen.

Folgt den Anweisungen und Aushängen vor Ort.
14:00
21. Nov
( Kunst )
Kunsttage. Finnisage
  • Paul Kacob
    Howlin Dog und die Bremer Stadtmusikanten
  • Jazz
  • 4,11
Die diesjährigen Kunsttage beschäftigen sich mit dem, was Kunst und Kultur antreibt und unser Leben spannend macht: Unvernunft

Howlin Dog
und die Bremer Stadtmusikanten
Ein Mitmach-Blues-Märchen für Kinder und natürlich die ganze Familie.
Der Hund spielt gerne Blues. Er erzählt wie er es nicht mehr ausgehalten hat bei Esel, Katze und Hahn. Denn eigentlich wollten sie alle in der Stadt zusammen Musik machen. Aber jetzt hängen die Anderen nur noch faul im Wald in ihrem Räuberhaus herum und werden träge und fett. Nein! Seine Träume darf man nicht vergessen. Erst recht nicht, wenn man sie mit seiner Freiheit gerade erst hart erkämpft hat.
Ich möchte mit diesem Stück Lust machen auf gemeinsames Musizieren und Geschichten erfinden. Aber ich will auch über ein Leben in Unfreiheit erzählen, von Sklaverei und der Kraft der Musik. Und das solche Dinge wie Freiheit und die Verwirklichung von Träumen getan, erkämpft, ersungen und erspielt werden müssen und nicht einfach von selber kommen.
Anzeige
19:0020:00
21. Nov
( Konzert )
Majan
  • Majan
    WizTheMC
  • Hip Hop, Rap
  • VVK 26,98
Dass MAJAN erstmals im März 2019 in Erscheinung trat, mag man kaum glauben: Die Erfolgs-Single „1975“ mit Cro, die eigene Labelgründung inklusive Major Deal bei Four Music, Tour-Support für Max Herre, Auftritte auf dem splash!, HYPE und Reeperbahn Festival. Und all dies innerhalb weniger Monate. Im September 2019 wurde MAJAN zudem von den jungen Radiosendern der ARD mit dem New Music Award als bester Newcomer ausgezeichnet. Mit seinen Songs, die sich nie einem eindimensionalem Genre-Sound zuordnen lassen, begeistert MAJAN die Zuhörer und sein Publikum immer wieder aufs Neue. Urbane Popsongs, straighter Rap, Reggae-Vibes und klassische Balladen am Klavier – MAJAN bedient eine unglaubliche Bandbreite, die aber stets von seiner unverwechselbaren Stimme und seinen ehrlichen Texten geprägt ist. Dieses Jahr startet der erst 20-Jährige im Frühjahr mit einer nahezu ausverkauften Tour, bevor er nach einem ausgiebigen Festival-Sommer auf umfangreiche Herbst Tour geht, auf der er für reihenweise Gänsehaut- Momente sorgen wird.

2G
19:0020:00
21. Nov
( Konzert )
Trygve Seim - Helsinki Songs
Vom 18. bis 21. November finden in der Tonne zahlreiche Veranstaltungen im Rahmen der XVI. DRESDNER SAXOPHONMESSE statt. Es gibt Workshops, Testmöglichkeiten und internationalen Konzerte – wie immer koproduziert und -organisiert vom Instrumentenbauer Norbert Walsch, der teils tagsüber und an allen Konzertabenden seine eindrucksvolle Saxofonausstellung präsentieren wird. Der Eintritt zur Ausstellung ist tagsüber frei, sie ist aber auch bei den Konzertbesuchen zu besichtigen. Die Ticketpreise für die Abendkonzerte sind für jede Veranstaltung gesondert ausgewiesen.


TRYGVE SEIM – HELSINKI SONGS
"Zum Niederknien schön," nennt Peter Füssl von der "Kultur"-Zeitschrift die HELSINKI SONGS von TRYGVE SEIM. "Seine von Zeit und Raum losgelösten Melodien schmeicheln sich in ihrer puren Schönheit – ohne jegliches Kalkül, unbedingt schön sein zu wollen – in die Gehörgänge. Es ist Erntezeit, die jahrelange Beschäftigung des Osloers mit der nordischen Tradition, mit ägyptischer, indischer und armenischer Musik und natürlich auch mit den unterschiedlichsten Phänomenen der Jazzgeschichte trägt nun ihre Früchte.

Seim lässt Tenor- und Sopransaxofon singen und Geschichten erzählen, zu denen niemand irgendwelche Worte vermisst. Sein sicheres Gespür für unaufdringliche, aber effektive Inszenierungen und sein Schwelgen in einem breiten Spektrum an Klangfarben wird von seinen Partnern perfekt unterstützt. Keiner hat es nötig, mit Virtuosität zu protzen oder braucht die große Geste, dennoch können der norwegische Kontrabassist Mats Eilertsen, der estnische Pianist Kristjan Randalu und der finnische Drummer Markku Ounaskari ihre vorzüglichen Talente ins beste Licht rücken. Ob Lyrisches, Hymnisches oder Melancholisches, ob impressionistisches Klangbild, Ethno-Inspiration, beschwingter Mid-tempo-Song … – jeden Moment ist zu spüren, dass in diesem Quartett die Chemie hundertprozentig stimmt." 

3G
Kalender
Scroll Top