19:0020:00
18. Nov
( Konzert )
Power Plush
  • Power Plush
    Lobsterbomb
  • Rock, 60s, Wave
  • VVK 6,20
Bei Power Plush trifft emanzipatorische Power auf emphatischen Plüsch, ständig im Balance-Akt den Sweet-Spot zu treffen. Vier Menschen in Chemnitz nehmen sich den Freiraum den sie brauchen, um uns zu geben was wir brauchen. Ihre Mission: Liebe in Musik verwandeln, weil sie Musik lieben und Gefühle auskotzen, damit wir das Ausgekotzte fühlen können. Klingt eklig, ist aber schön.

2G
19:0020:00
18. Nov
( Konzert )
UNDRESSED Post-Punk Night
  • Grundeis (D)
    Suir (D)
  • Post Punk
  • VVK 10,-
GRUNDEIS ist eine Band aus Hamburg.
Die Gruppe kreiert berauschende Post-Punk und Noise-Rock Werke mit Shoegaze-Einschlag.
Vielschichtige Gitarren, pulsierende Beats und eindringliche Vocals liefern den Soundtrack zum Abtauchen in melancholische Abgründe. Das Quartett wandelt dabei auf düsteren Pfaden zwischen träumerischer Sinnsuche und - fast zerstörerischer - Energie.
Seit der Bandgründung 2018 zogen GRUNDEIS auf zahlreichen Einzel- und Festivalkonzerten auch das Livepublikum in ihren Bann - unter anderem als Support für BLEIB MODERN, ISOLATED YOUTH und EZRA FURMAN.
Die ersten Singleveröffentlichungen "Bleach" und "Vain" wurden von der internationalen (Fach-)Presse und Hörerschaft hervorragend angenommen und besprochen. Der "vielleicht am heißest gehandelten Band des Genres" wurde so bereits eine verheißungsvolle Zukunft prophezeit. Auch die dritte Video-Single Bleed liefert einen weiteren Vorgeschmack auf das, was nun kommt:
Mit Unterstützung von Hauke Albrecht (Recording/Mixing) und Chris von Rautenkranz (Mastering) haben GRUNDEIS ihr düster-energisches Debutalbum Amygdala produziert, das am 12. November 2021 auf UNDRESSED Records erscheint.

SUIR ist ein in Köln ansässiges Duo, das Anfang 2017 gegründet wurde, als Denis Wanic (Gitarre und Gesang) und Lucia Seiß (Synthies, Gitarre und Bass) sich für ihr Bandprojekt zusammenschlossen.
In einem beständigen Spiel von Gitarren und Synthesizern, unterstützt von minimalistischen und elektronischen Schlagzeugrhythmen und melancholischen Texten, entsteht bei SUIR halliger Shoegaze und cineastische, atmosphärische Musik, die von dichten und komplexen Klangwänden geprägt ist. Dieser reichhaltige, samtige Sound bewegt sich zwischen Post Punk, Dark Shoegaze, Heavy Dark Wave und Psych, aber aufgrund ihrer eigenen Soundkreationen lässt sich keines dieser Genres eindeutig zuordnen. Die Musik vereint starke Einflüsse von zeitgenössischen Bands wie Bleib Modern, The Underground Youth, The KVB, The Brian Jonestown Massacre oder Shoegaze-Pionieren wie My Bloody Valentine und The Jesus and Mary Chain.
Ihre Live-Performance wird durch ein visuelles Begleitprogramm erweitert, das stark von der Herkunft der beiden aus den Bereichen Kunstgeschichte und Philosophie geprägt ist und ein filigranes und düsteres Gesamtkonzept bildet. SUIR tourten von Ost- bis Westeuropa, traten als Haupt- oder Vorgruppe von Künstlern wie Motorama, Lebanon Hanover, Esben and the Witch, The Underground Youth und The KVB auf und spielten auf großen Festivals wie dem Wave-Gotik-Treffen (WGT), dem NCN-Festival und dem Owls 'n' Bats Festival.
Das Duo veröffentlichte zwei komplette Alben, "Ater" und "Soma" bei Black Verb Records und Manic Depression Records (Vinyl, CD, Tape). 2021 schufen sie "Studio Session", eine Live-Session-Aufnahme in SUIRs Diskographie, die am 1. April von Wave Tension Records (Vinyl, CD, Tape) veröffentlicht wurde.

2G
Anzeige
19:0020:00
18. Nov
( Konzert )
Tribe
Vom 18. bis 21. November finden in der Tonne zahlreiche Veranstaltungen im Rahmen der XVI. DRESDNER SAXOPHONMESSE statt. Es gibt Workshops, Testmöglichkeiten und internationalen Konzerte – wie immer koproduziert und -organisiert vom Instrumentenbauer Norbert Walsch, der teils tagsüber und an allen Konzertabenden seine eindrucksvolle Saxofonausstellung präsentieren wird. Der Eintritt zur Ausstellung ist tagsüber frei, sie ist aber auch bei den Konzertbesuchen zu besichtigen. Die Ticketpreise für die Abendkonzerte sind für jede Veranstaltung gesondert ausgewiesen.

TRIBE
Vertrackte Kompositionen, atemberaubende Improvisationen, manchmal zart - meistens fett und immer wahnsinnig! Eine wilde Mixtur, angesiedelt im paradoxen Feld des Jazz, angedockt an HipHop, R'n B, Dubstep, Pop und Rock! Peripherie und Zentrum, Emotionalität und pure Energie, Komplexität und Hörvergnügen gehen Hand in Hand. Die improvisatorische Spielwut der elektro-akustischen Formation TRIBE, in der John-Dennis Renken Mit Angelika Niescier, Shannon Barnett, Andreas Wahl und Bernd Oezsevim fünf der allerfeinsten Protagonisten des aktuellen Jazz zusammenbringt, gleicht einer chemischen Reaktion: Verdichtung, Verschmelzung, Explosion…. Musik!

3G
19:0020:00
18. Nov
( Kunst )
Kunsttage
  • Konni Behrendt
    Thomas Schönfeld
    Jungs Trauma
    Alwin Weber aka. StöRenFrieD
  • 4,11
"unleash the ghosts"

Aus dem Archiv des DIAF (Deutsches Institut für Animationsfilm) werden seltene Defa Filme neu zusammengesetzt und entsprechend vertont.

Dafür wird eine spannende Mischung aus Material und Musikern akquiriert um den Gästen ein einzigartiges AudioVisuelles Erlebniss zu bieten.

2G+
Kalender
Scroll Top