18:30
3. Mär
[ Diskussion / Vortrag ]
Community Accountability eine Einführung
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Unsere Gesellschaft bietet uns an, Konflikten mit Bestrafung zu
begegnen. Wir sollen die Polizei rufen und die Verantwortung an die Justiz abgeben. Oft gehen dabei die Bedürfnisse der betroffenen Person komplett unter. Für die gewaltausübende Person bedeutet das Strafe und Ausschluss.

Doch wie können wir stattdessen an unseren Konflikte arbeiten? Das Konzept der Community Accountability versucht Lösungsstrategien anzubieten, um Konflikten konstruktiv zu begegnen. Es basiert auf der Idee, dass eine Person, die von Gewalt in ihrer Community - das kann die Politgruppe, die Beziehung oder das Hausprojekt sein - betroffen ist, dabei unterstützt wird, sich sicher zu fühlen und ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Im besten Fall soll die gewaltausübende Person ihr Verhalten reflektieren und Alternativen zu grenzüberschreitendem Verhalten erlernen. Wir sind alle Menschen und machen Fehler und überschreiten dabei Grenzen. Vor allem wenn es um das Thema sexualisierte Gewalt geht, fühlen wir uns hilflos, das Schamgefühl darüber zu sprechen ist groß, ebenso wie die Abneigung bei dem Thema zuzuhören. Patriarchale Strukturen bedingen diese komplexe Situation, die Gewalt ermöglicht und das Schweigen darüber vereinfacht.

Wir denken, dass wir lernen sollten darüber zu reden. Wir haben uns aus aktuellem Anlass im letzten Jahr mit dem Thema intensiv auseinandergesetzt und sehen es als eine Kontinuität in unserer Auseinandersetzung an, diese Konzepte immer wieder in Frage zu stellen, zu bearbeiten und weiter zu entwickeln. Wir verstehen uns nicht als Expert*innen sondern wollen gemeinsam mit euch das Thema besprechen.

Es ist ein Mitmach-Konzept dass in Kleingruppen stattfinden wird, die sich anhand verschiedener Stationen dem Thema nähern. Keine*r muss vor großen Gruppen reden. Es gibt keinen Zwang zu sprechen.

Das Ganze ist Einsteiger*innenfreundlich – Menschen, die sich damit schon befasst haben sind aber auch gern gesehen. Wir hoffen, dass wir in einen Austausch treten können um voneinander zu lernen.
_______

++Nein heißt.. - Auseinandersetzungen mit sexualisierter Gewalt in linken Zusammenhängen++
Eine Veranstaltungsreihe 

Grenzüberschreitungen in Form von physicher und psychischer Gewalt finden überall statt. 
Auch Menschen, die sich gegen Sexismus und für einen achtsamen Umngang miteinander einsetzen, sind nicht gefeiht davor, selbst übergriffig oder innerhalb ihres direkten Umfelds mit solchem Verhalten konfrontiert zu werden. Somit sind auch innerhalb linker Szenen solche Fälle nicht selten.
Einzelne solcher Vorkomnisse, wie auch das Thema allgemein, wurden in Dresden innerhalb der letzten Jahre, vorangig von kleineren Personengruppen bearbeitet.
Noch immer zeigt sich, dass es zu wenig Verständnis, Anstrengungen und zuviele Abwehrreaktionen gibt, sich mit dem Thema in den eigenen Zusammenhängen zu beschäftigen.
Sei es, dass eigene Verhaltensreflektion zu anstrengend, eine Perspektivänderung auf eigene Gruppenmitglieder schlecht möglich oder der ganze Sachverhalt total übertrieben scheint. Die solchen Vorfällen folgenden Verharmlosungen treten im Gegensatz zu Reflektion und Aufarbeitung weitaus häufiger auf. ODER Statt Reflektion und Aufarbeitung, folgen solchen Vorfällen meist nur Verharmlosungen. Daher möchten wir mit unserer Veranstaltungsreihe besonders die hiesige Szene zur tieferen?Aueinandersetzung mit der Thematik ermutigen, sowie einen Raum für Austausch bieten. 

Neben der theoretischen (Weiter-)Bildung wollen wir auch Personen anregen, sich zusammenzuschließen und eine Gruppn zu gründen, die sich beständiger damit beschäftigt.
19:00
3. Mär
[ Kunst ]
Kunztbar meets Portraits
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Die KUNZTBAR ist zurück!
Mit einer Popup-Bar powered by Tanqueray.

Jeden Donnerstag ab 19 Uhr begrüßen wir alle Kunztfreunde zum Wochenausklang im Alten Pumpenhaus an der Marienbrücke auf einen (oder zwei oder drei) Tanqueray-Tonic. 

Im Rahmen der großen PORTRAITS Jahresausstellung gibt es Getränke, Gespräche, Musik und die Möglichkeit die ausgewählten Werke außerhalb des regulären Ausstellungstrubels in aller Ruhe zu besichtigen.

Wir freuen uns auf Euch!
19:00
3. Mär
[ Kunst ]
Vernissage: Glass Muscle
  • Vajiko Chachkhiani
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Die Arbeiten von Vajiko Chachkhiani erregen seit einigen Jahren international Aufmerksamkeit. Dies spiegelt sich nicht zuletzt darin, dass er 2017 mit einem Beitrag sein Heimatland Georgien auf der 57. Biennale in Venedig vertrat. Wir zeigen in unserer zweiten, von Verena Schneider kuratorisch begleiteten Ausstellung nun Filme des Künstlers, die sich unter dem Titel „Glass Muscle“ zu einer kohärenten Trilogie fügen.

Zur Vernissage am 28.03.2019 um 19.00 Uhr laden wir herzlich in unseren Projektraum am Neustädter Markt 8 ein.

Ausstellung: 29.03. bis 01.06.2019
Öffnungszeiten: Do. und Fr. 16.00 bis 20.00 Uhr, Sa. 12.00 bis 16.00 Uhr (an Feiertagen geschlossen)

Ort: Kunstverein Dresden, Neustädter Markt 8, 01097 Dresden
19:00
3. Mär
[ Kunst ]
P O S S E S S I O N S
  • Henrike Naumann
    Stini Röhrs
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Die Galerie Stephanie Kelly hat ihre Räumlichkeiten auf der Altstadtseite Dresdens verlassen, um am Neustädter Markt, in nächster Nachbarschaft zu Dresdner Galerien und Kunsträumen, die Arbeit für ein Netzwerk für zeitgenössische Kunst in Dresden wieder aufzunehmen. 

Wir eröffnen die Ausstellungsräume nun mit zwei künstlerischen Positionen, die nicht besser in die markante Substanz des neuen Heimatkomplexes passen könnten: Die Arbeiten der Künstler*innen Henrike Naumann und Stini Röhrs reagieren mit den in der DDR entstanden Plattenbauten rund um den Neustädter Markt und amalgamieren im neuen Ausstellungsraum mit den für die 80er Jahre typischen Elementen der Ladenzellen in der Hauptstrasse - abgehängter Kassettendecke, Raufasertapete, Linoleumboden - zu einem installativen, ironischen und kritischen Environment. An diesem stadtplanerischen Kulminationspunkt deutscher Teilungs- und Einheitsgeschichte möchte die Ausstellung POSSESSIONS fragen, wem dieses “Deutschland” eigentlich gehört.

Zur Eröffnung am 28.03.2019 um 19:00 Uhr, laden wir herzlich in die neuen Räume am Neustädter Markt 9 ein.

ERÖFFNUNG // Do 28.03.2019, 19:00 Uhr
AUSSTELLUNG // 28.03.2019 – 20.04.2019
ÖFFNUNGSZEITEN // Do – Fr 16:00 – 20:00 Uhr, Sa 12:00 – 16:00 Uhr
19:0020:00
3. Mär
[ Konzert ]
Frittenbude - Rote Sonne
  • Frittenbude
    Lueam
  • Elektropop
  • VVK 20,- AK 25,-
Veranstaltungs Bild
Eine simple Frage zu Beginn: Woran denkst du bei dem Wort „Frittenbude“? Vielleicht an eine ältere Frau im Kittel, die Currywurst und Pommes verkauft. Und das ist auch ein schönes Bild! Vielleicht aber auch an eine Band, die mit ihrer lebenslustigen Rebellion seit nunmehr 13 Jahren gegen die Erkenntnis ankämpft, dass das Leben nicht immer schön ist und dennoch zelebriert gehört. Widersprüchlich und immer fragend, süchtig nach Leben und der Sucht an sich, einvernehmlich unzufrieden mit den herrschenden Zuständen und dennoch latent glücklich. Das nun erscheinende Ergebnis dieser 13 Jahre und eines gemeinsamen Sommers im Studio heißt „Rote Sonne“ und ist ein Album, welches die angesprochenen Widersprüche der Band perfekt einfängt und wiedergibt: Mal kryptisch, mal plakativ ziehen sich die Texte des Sängers Johannes Rögner durch das stimmige aber experimentierfreudige Soundbild von Martin Steer und Jakob Häglsperger. Wut trifft auf Liebe, Sucht auf Klarheit und Aggression auf Lässigkeit. Denn zu wissen, dass man kämpfen muss, führt nicht automatisch zu Bitterkeit. Selten hat man dieses Lebensgefühl so deutlich gespürt wie auf ihrem neuen Album „Rote Sonne“. Aus den Jungs, die ihr erstes von inzwischen fünf Alben im eigenen Jugendzimmer produzierten, sich durch die Jugendzentren und Clubs des Landes spielten und sich immer lieber den Höhen und Tiefen statt der Monotonie hingegeben haben, ist eine Band geworden, die trotz des jahrelangen Hypes zu ihren Überzeugungen steht: DIY, Haltung beweisen und kein Applaus für Scheiße. Nicht gerade die schlechtesten Prinzipien in dieser Musikwelt. Support: Lueam (Audiolith! - ex-Findus) Einst Frontmann der Band Findus, spielen sie 2016 nach 11 Jahren Bandgeschichte ihr letztes Konzert. Zwei Jahre sind vergangen und LUEAM stellt sich der zentralen Frage: Wie geht es musikalisch weiter? LUEAM setzt sich ab, fern von seiner gewohnten Umgebung, seiner alten Wahlheimat Hamburg und seinem neuen zu Hause in Berlin. In L.A. ergründet er einen neuen Sound als Solokünstler und findet die richtigen Worte. Zurück in Deutschland mit einer Handvoll Demos, überzeugt LUEAM mit seiner kleinen Clubtour durch Husum, Bremen, Bielefeld, Hamburg, Magdeburg und Berlin. Im September lud ihn das Reeperbahn Festival auf die Bühne. Das Ergebnis: Ein Hauch von Rio Reiser des 21. Jahrhunderts, ein Twist der 80er Gitarren-Punk Gruppe ZK mit einer Prise Neo-Soul von Frank Ocean. Gewagt, experimentell, überzeugend.
20:00
3. Mär
[ Theater ]
Zone 13
  • 10,-
Veranstaltungs Bild
Fiktion und Realität - was ist was?

Im Sowjet-Russland der 70er Jahre versucht ein Autorenkollektiv an der Staats-Zensur vorbei Kritik am sozialistischen System zu üben.

Im 13. Stockwerk eines Plattenbaus schreiben Sie an dem Drehbuch ihres neuen Science-Fiction-Films „Zone 13“. In der mysteriösen „Zone“ scheinen eigene Gesetze zu herrschen. Jede Handlung kann alles verändern, die Zone wie ihre Besucher. Dabei kann jeder Schritt auch den Tod bedeuten.

Dennoch begeben sich illegal geführte Expeditionsteams auf die Suche nach einem geheimnisvollen Zimmer,das angeblich die innersten Wünsche der Menschen erfüllt.

Je tiefer die Autoren in ihre eigene Geschichte versinken, desto mehr Parallelen entdecken sie zu der realen Welt, die bald ihre eigenen Tücken und Gefahren offenbart.

Die Inszenierung verwebt skurrile Szenen des Alltagssozialismus mit atmosphärisch dichten Szenen des Science-Fiction-Werks Zone 13, an dem das Kollektiv arbeitet.
Inspiriert von den Romanen Picknick am Wegesrand und Eine Milliarde Jahre vor dem Weltuntergang von Boris und Arkadi
Strugazki, Solaris von Stanislaw Lem, sowie auch den Verfilmungen von Andrei Tarkowski Stalker und Solaris.
20:0020:30
3. Mär
[ Konzert ]
Lokalhelden
  • Rap
  • 5,-
Veranstaltungs Bild
Die von Aero & DueZe ins Leben gerufene Liverap-Veranstaltung „Lokalhelden“ geht in die nächste Runde!  Auch diesmal stehen wieder einige bestechend gute Acts auf der Bühne:

Als Erster wäre da Gisela Björn zu nennen. Für gewöhnlich mit seiner Crew Neustädter Harz unterwegs, wird er uns diesmal solo mit Songs von seinem kommenden Album verwöhnen. Für die musikalische Umrahmung sorgt Franzman. Als nächstes auf dem Menü steht der großartige Cana. In seiner Rolle als Producer wird er mit einem standesgemäß überragenden Beatset an den Start gehen. Und zu guter Letzt ist da noch Hartmann. Sonst gern gemeinsam mit Gossenboss auf der Bühne hat "Die Maschine" schon letztes Jahr als Support von Danger Dan bewiesen das er durchaus hervorragende Qualitäten als Solo-Künstler vorzuweisen hat und weiss wie man die Menge bei Laune hält und die Stimmung an den Siedepunkt der Heiterkeit bringt. Na wenn das nichts ist...

Außerdem wird es dieses mal eine Open-Mic-Session im Anschluss an das Konzert geben.

Also kommt und bestaunt die Vorstellung! Es wird mit Sicherheit mal wieder unglaublich großartig.
20:0021:00
3. Mär
[ Konzert ]
Daensn Open Mic
  • Daensn
  • Hip Hop
  • 4,-
Veranstaltungs Bild
Oldschool HipHop-Beats und sunny Westcost-Tunes machen die GrooveStation in dieser Nacht zur Prime-Crime-Hood. daensn_openmic bietet allen MCs, Rappern und Sängern eine Plattform zu den Beats von Dresdens finest HipHop-Band daensn eigene Texte zu performen oder einfach zu freestylen.
23:00
3. Mär
[ Party ]
Thursdaze
  • Micrologue (Mukke, Deminsion)
    Girard Rawtunes (Minithek Dresden, Elec Tro Zid)
    Stephan Kohlmann (Taktgefuehl Booking, ASYNCRON)
    Lens Schroeder (Technofeel)
    Toni Funk (Soulboutique)
    Tocca Mocca (UTM-Family)
  • Techno, House
  • bis 0 Uhr 4,-, danach 5,-
Veranstaltungs Bild
Es war einmal ein Donnerstag, der kleine Freitag. Damit der Donnerstag aber nicht traurig ist, haben sich die lieben Leute vom TBA Club gedacht, wir feiern einfach schon mal richtig groß vor, am Thursdaze! Damit das eine tolle Nacht wird und der Donnerstag wie ein ganz Großer auftischt, durfte der Tocca ein paar Freunde einladen. Ganz verschiedene tolle Acts, aus verschiedenen Städten und mit unterschiedlicher Musik. Es fängt groovig an, damit jeder in Stimmung komm, geht zu melodiöser erste Sahne Beschallung über und endet mit druckvollen energiegeladenen Techno Sound. Das ist doch eine Ansage!
19:0020:00
3. Mär
[ Konzert ]
Crippled Black Phoenix
  • Crippled Black Phoenix
    Soft Kill
    Fotocrime
  • Postrock
  • VVK 20,- AK 25,-
Veranstaltungs Bild
Nach der erfolgreichen Veröffentlichung ihres Top 40-Albums „Great Escape" (Season Of Mist/Soulfood) im September und ihrer Teilnahme am Euroblast-Festival am 6. Oktober 2018 in Köln, kündigen Crippled Black Phoenix eine erneute Deutschland-Tournee für März/April 2019 an. Die Band um Mastermind Justin Greaves spielt neben Hamburg, Berlin, April, Aschaffenburg, Villingen-Schwenningen, München, und Köln auch wieder in der scheune Dresden. Support auf allen Gigs sind die beiden US-Bands Soft Kill aus Portland/Oregon und Fotocrime aus Lousiville/Kentucky. Der allgemeine Vorverkauf beginnt am Montag, dem 3. Dezember 2018. Tickets für alle Termine sind unter www.myticket.de sowie telefonisch unter 01806 – 777 111 (20 Ct./Anruf – Mobilfunkpreise max. 60 Ct./Anruf) und bei den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich, für die scheune Show natürlich auch bei SAX Ticket, Konzertkasse Dresden und im scheunecafé. Seit 2004 gelten Crippled Black Phoenix als eine der innovativsten Progressive Rockbands der Szene. Gegründet zunächst als Projekt vom ehemaligen Electric Wizard-Drummer Justin Greaves, der seine Ideen, aus dunklen Sounds noch dunklere Songs zu kreieren, im Laufe der Jahre mithilfe von verschiedenen Mitstreitern umsetzt. Greaves bezeichnet seine Musik in Interviews als ‚Endzeitballaden‘, denn die meisten Stücke sind lang und aufwändig arrangiert. Vergleiche mit den frühen Pink Floyd liegen deshalb auf der Hand; die Songs entstehen ohne Rücksicht auf Bühnentauglichkeit. Einflüsse aus Progressive Rock, Post Rock, Alternative Rock und elektronischer (Synthie)Musik sind wesentlich. Seit dem fünften Album „White Light Generator“ (2014) erweitern Crippled Black Phoenix ihren Stil auch mit Einflüssen aus dem Stoner Doom bzw. Psychedelic Doom. Als Hauptsongwriter spielt Justin Greaves im Studio das Schlagzeug übrigens selbst ein. Der Mix aus modernem und altem Equipment führt dabei zu einem einmaligen Sound, der zeitgleich archaisch und zeitgenössisch ist. Die Rezeptur bleibt stets dieselbe: Wechsel zwischen postrockigen langen Liedern, Zwischenstücken und kurzen Pop-Songs sind auf allen Alben zu finden. Thematisch passen sich die Texte der Musik an, Weltflucht und Verzweiflung werden beschrieben. Das oft wechselnde Line-Up ist der Grund für unterschiedliche Einflüsse. Das Ergebnis auf allen bisherigen sieben Alben ist eine Kollektion aus düsteren Endzeitballaden. Mit „Great Escape“, das im September 2018 erscheint, gelingt der Band ihr bisher größter Charterfolg in Deutschland: Platz 33. Soft Kill, die Post-Punk-Waver aus Portland, traten 2017 zum ersten Mal überhaupt in Deutschland auf den WGT in Leipzig auf. Mit ihrem Düster-Sound gelingt der aktuelle Brückenschlag zu Vorreitern wie den frühen The Cure oder Joy Division, wobei das Quartett um Tobias Sinclair auch keine Angst davor hat, noch eine Portion Shoegazer in der Tradition von My Bloody Valentine und einen Hauch von Pop hinzuzufügen. Nach einer ersten Solotour Ende 2018 supportens ie nun Crippled Black Pheonix auf ihrer Europatour, und haben dabei auch ihr brandneues Album "Saviour" im Gepäck. Fotocrime ist das aktuelle Projekt des Multi-Instrumentalisten Ryan Patterson (Coliseum, The National Acrobat), der als wichtiger Bestandteil der Musikszene von Louisville (Kentucky) gilt. Nach den beiden EPs „Always Hell“ und „Always Night“ veröffentlicht die Band im Mai ihr Debütalbum „Principle Of Pain“, das den Schwerpunkt auf Drum-Computer und analoge Synthesizer legt. Ebenfalls eine Platte für Cure- und Joy Division-Fans. 
19:3020:00
3. Mär
[ Sonstiges ]
Lachpalast
Veranstaltungs Bild
LACHPALAST – die vielleicht schönste COMEDYMIXSHOW der Welt. Eine Show mit Stil, Charme und intelligentem Humor. Eine Show, in der Newcomer wie gestandene Künstler gemeinsam den Abend für das Publikum Schulter an Schulter bestreiten. Glauben sie nicht? Dann lassen Sie sich von uns überraschen. Im LACHPALAST treten nur Künstler auf, die wir selbst schon auf anderen Bühnen gesehen haben und ihre Art, ihren Stil, ihre Kunst - das Publikum zu begeistern – lieben gelernt haben. Der LACHPALAST wird im Stil einer typischen MIXSHOW vier Künstler aus unterschiedlichsten Bereichen der Komik einladen. Ob Standup, Storyteller, Musiker, Kabarett, Puppenspieler oder Trash-Akrobatik – Wir präsentieren Ihnen von Allem nur das Beste, dessen Unterhaltungswert weit über dem normalen „Lachlach-Aha-Kennich“-Witz hinaus geht. Dabei liegt nicht unser Hauptaugenmerk auf abgehalfterte TV-Schmonzetten, welche auf jedem Sender ihr gleiches Set spielen, sondern wir suchen die, welche seit Jahren im Underground die Massen begeistern, oder gerade ihren Weg zum Olymp antreten. Mit unserer langjährigen Erfahrung zum Beispiel beim COMEDYSLAM, COMEDYSLAM royal, dem POETENGEFLÜSTER, dem JAZZSLAM oder auch KINGofSLAM garantieren wir Ihnen einen wunderbaren Abend mit abwechslungsreichen sowie kurzweiligen Momenten der komischen Kleinkunst. Vertrauen sie in unsere Arbeit und erleben sie ihren Abend! 
19:0020:00
3. Mär
[ Konzert ]
Die Quittung
  • Die Quittung
    Ithaka
  • Weird, Punk, Pop
  • 7,-
Veranstaltungs Bild
Zu viel Geschwindigkeit, zu viel Informationen, zu viel von allem braucht ein Ventil. Ohne therapeutischen Ansatz bringt die Quittung Klarheit in das Knäuel einer Generation ohne Empörung. Einer Generation deren ?Opfer einfach nur mal chillen müssen?. Einer Generationen in der auf so vielen Ebenen so viel gesprochen und am Ende doch nichts gesagt wird. Die Quittung bringt dich Näher zum Ergebnis. Ohne Irgendwas zu sein. Ankommen. Daheim. Retro wird im hohen Bogen in alle Ecken der musikalischen Landschaft gekotzt. Und alle finden es geil. In diesem Garten fehlt der natürliche Dünger, die gesunde Scheiße die alles zum blühen bringt und die ewig suchenden Smombies und Meditationsjunkies von ihren Tablets reißt. Aufwachen! Sofort!
19:0020:00
3. Mär
[ Konzert ]
Spidergawd
  • Spidergawd
    Thulsa Doom
  • 28,-
Veranstaltungs Bild
Spidergawd drückt nach vorne, Spidergawd mäht. Eine außergewöhnliche Live-Band, das ist die norwegische Band um Sänger und Gitarrist Per Borten und ex-Motorpsycho Kultdrummer Kenneth Kapstad allemal. Mit ihrem langersehnten, neuen Album „Spidergawd V“ begibt sich das Quartett nun wieder auf die Straße um den Beton der europäischen Metropolen gehörig umzupflügen. Bislang stellte noch jedes der bisherigen Spidergawd-Alben „I“, „II“, „III“ und „IV“ das vorherige in den Schatten. Somit erscheint es nur zu logisch, dass die Betitelung „V“ ihres 5. Werkes durchaus auch mit „Victory“ interpretiert werden kann. Denn erfolgreich wird auch die dazugehörige Tour verlaufen, soviel ist schon mal sicher.
19:3020:00
3. Mär
[ Konzert ]
the bottomline
  • FranZis ExZess & Elia de Luxe
  • Spende
Veranstaltungs Bild
Cosmic Rhythm aus dem Rheinland - ein kunstfertiger Klangkosmos: Mit diversen Synthesizern, der bluesig souligen Stimme der Sängerin und Pianistin FranZis ExZess (Franzis Lating) und den akustischen Drums von Elia de Luxe (Johannes Elia Nuß), schaffen the bottomline eine tiefgreifend ekstatische Atmosphäre, die den Alltag auf den Kopf stellt. Genau auf der Schwelle zwischen elektronischer und akustischer Musik trifft jede Blue Note mitten ins Herz, während sphärische Sounds gekonnt die Sinne ummanteln. Lässige und zugleich herausfordernde Beats tanzen kraftvoll unter den ausgetüftelten Keys. Wer auf die Songästhetik von Bands wie wie Massive Attack, Portishead oder Moloko abfährt, wird sich bei the bottomline gewiss an großem Hörgenuss erfreuen. Augen zu, Ohren auf und los geht die Reise! 

An artistic sound cosmos: With diverse synthesizers, the bluesy soulful voice of singer and pianist FranZis ExZess (Franzis Lating) and the acoustic drums of Elia de Luxe (Johannes Elia Nuß), the bottomline create a profoundly ecstatic atmosphere that turns everyday life on its head. Right on the threshold between electronic and acoustic music, every Blue Note hits the heart, while spherical sounds skillfully surround the senses. Casual, and at the same time challenging beats dance powerfully under clever keys. Anyone who likes the sounds of bands such as Massive Attack, Portishead or Moloko will certainly experience serious listening pleasure at the bottomline. Close your eyes, open your ears and enjoy the journey!!!
20:0021:00
3. Mär
[ Konzert ]
Rumpelkopfs RecordReleaseKassettenFatsche
  • Rumpelkopf
    Offbeat Cooperative
    Stephen Paul Taylor
  • Ska, Polka, Balkan
  • 8,-
Veranstaltungs Bild
Die Kassette ist zurück. Brachial und unmodern, aber zauberhaft in ihrer Anmut. Umhüllt. Wir feiern die Kassette. Wir feiern einen neuen Sampler, auf dem Bands vertreten sind, die sich der heiteren Stimmungsmusik verschrieben haben. Dabei: Bukahara, Antoine Villoutreix, Mutabor, FROLLEIN SMILLA, Polkageist, Yellow Umbrella, Dr. Umwuchts Tanzpalast, Offbeat Cooperative, KAPELLE HERRENWEIDE, Rainer von Vielen und DJANGO 3000 Zu Ehren der Veröffentlichung berauchen und berauschen wir uns am wiederaufkommend-zurückgehendenen Zeitgeist. Bäck zudn Wurzln - zurück zur analogen Technik. Mit Pauken und Trompeten.
22:00
3. Mär
[ Party ]
Fette Fatsche
  • Mille & Hyde
  • Hip Hop, Rap, Funk
Veranstaltungs Bild
Der Name ist Programm und wir freuen uns bereits jetzt auf das frei improvisierte Ping-Pong-Spiel mit einem genreübergreifenden Mix zwischen Miss Hyde und Mille McLovin (Mille & Hyde), welcher euch schon bei der Maijestic Skatecontest Aftershowparty und den 248GRAD Parties bestens durch die Nacht hat tanzen lassen. Die erste Auflage der Fatsche im Januar war „hammerhart“ und wir laden zur Fortsetzung! Freu dich auf HipHop-Sounds, Funk, Soul, Trommelbass, BigBeat, eine Prise Indie und alle erdenklichen Classics - wir wünschen erneut frohes Kopfnicken und fleißiges Shaken des Allerwertesten!
23:00
3. Mär
[ Party ]
TBA invites Blawan
  • Blawan (Ternesc)
    Xynia (Syn.thie.Verrückt, TBA)
    Nono (Objekt klein a)
    Jan Goertz (Geheimclub Magdeburg)
    Carl Suspect (shtum)
  • Techno
  • 10,-
Veranstaltungs Bild
“Quite simply, Roberts hears things a tad differently than the rest of us.” (ra feature 2012)

Er ist einer der wenigen Acts, bei denen ein Raunen durch das Bookingteam geht, wirft man seinen Namen in eine Runde - und das zu recht.

Jamie Roberts Vita liest sich mehr wie die eines Rockmusikers als die eines Producers und DJs. Aufgewachsen zwischen Sheffield und Leeds, begann seine musikalische Laufbahn - wen wundert es - als Schlagzeuger. Dieses spielerische Gespür für Rythmus gibt seinen Produktionen ihr unverwechselbares Gesicht. Das haben sehr schnell auch andere gemerkt, weswegen er bereits früh mit Größen wie Surgeon (als TRADE) oder Pariah (Karenn) zusammengearbeitet hat.

Seine DJ-Sets bestechen neben dem Blawan Groove durch eine unverwechselbaren Streif über verschiedenste Genres, ohne die Crowd abzuhängen. Roberts scheint eben die Dinge ein bisschen anders zu hören als der Rest von uns.

Unterstützt wird er durch die Besten. Das aufsteigende Talent Xynia tut sich kurzer Hand mit der Meisterin Nono zusammen. Carl Suspect von shtum beweist in dieser Nacht sein Händchen für Techno und Jan Goertz aus dem Geheimclub Magdeburg rundet das Meisterprogramm mit seinem Sound souverän ab.

Wir trommeln schon ganz aufgeregt auf dem Bartresen.

Kuratiert wird diese Nacht von phillson, Visuals von Cagney & Lacey.
23:00
3. Mär
[ Party ]
WoRldSpiN
  • Tom Diamanti
    Steve Osten
    Cover
  • AfroBoogie, Funk, Synthpop
  • 4,-
Veranstaltungs Bild
 
19:0019:30
3. Mär
[ Konzert ]
Storyteller
  • Storyteller
    I Saw Daylight
    The Oklahoma Kid
    Hopes
    Brighter Days
    Alia
  • Hardcore
Veranstaltungs Bild
 
18:0020:00
3. Mär
[ Konzert ]
Domówka
  • Fifidroki (PL)
  • Folk, Punk, Electro
  • Sepnde
Veranstaltungs Bild
The long awaited spring finally came to Dresden.
First storms, warm rains and fresh wind cleared the city from winter stagnation. Fowers slowly blossom with various colors and trees are waking up to have another beautiful year.

At the very first day of this informal spring, the birds were chirping that there will be a real polish "domówka" here in Dresden. 

What is ihis "domówka", you may ask.. 

It means a home party and the most popular way of partying in Poland. There is food, alkohol, music, good comany in a cozy, home atmosphere and all night talks. This is the exact exerience we want to give you here in Dresden.

We want you to see a bit of polish culture and we will bring you great polish food to try and modern folk music full of energy, slavic magic and traditional rythms.

PROGRAM:
- Polish traditional food tasting (also vegan options)
- concert of Fifidroki (PL) - an alternative band from Poland, that connects polish traditional folk music with punk and electronic. 
- mini afterparty with Polish songs from different decades

So put on your colorful outfit and come with good spirits to feast with us in the rythm of Polish sounds!!

+++

Die Vögel, die den lang ersehnten Frühling ankündigen, zwitschern etwas von einer polnischen "domówka" in Dresden. 
Was ist diese domówka eigentlich? Es ist die beliebteste Form der feiernden Leute in Polen, eine richtige "homeparty"!!

Die wichtigsten Rahmenbedingungen einer "domówka" sind: 
- Musik
- gute Gesellschaft
- Essen und Trinken
- gemütliche Atmosphäre 

Was noch auf dem Programm steht!?
- traditionelles polnisches Essen (von allem eine vegane Version) 
- ein Konzert der Band Fifidroki (folk, punk, elektronisch)
- eine kleine Aftershow Party mit polnischer Musik 

Schlüpft in eure bunten Outfits, genießt mit uns die polnische Küche und bereichert diese Party mit euren positiven Vibes.

+++

Wraz ze świeżym powiewem wiatru przyszła wyczekana wiosna , pierwsze pąki drzew rozwkwitły rozmaitymi kolorami, a poranne ptaki ćwierkają, że w Dreźnie będzie prawdziwa polska domówka!

a cóż to ta 'domówka'? to najpopularniejsza forma imprezowania ludzi w Polsce.

jakie są podstawowe warunki dobrej domówki:
1)muzyka
2)towarzystwo
3)jedzenie i alkohol
4)swojska atmosfera

wszystko to zapewniamy i zapraszamy wszystkich otwartych ludzi na zabawę z folkowymi dźwiękami !

a w programie:
polskie radycyjne jedzenie (także w wersji wegańskiej)
koncert zespołu Fifidroki
mini afterparty z polskimi piosenkami z rożnych dekad
19:0020:00
3. Mär
[ Film ]
Eierschecke Dresden Videopremiere
    Veranstaltungs Bild
    Eierschecke SB haut nochmal einen raus, seid gespannt. Bier trinken und Skatevideo gucken, yes!

    Davor zeigen wir wahrscheinlich noch das "Eject"- Video von den Nürnerger Homies. 
    20:0021:00
    3. Mär
    [ Literatur ]
    Lea Rieck
    Tipp
    Veranstaltungs Bild
    >> Sag dem Abenteuer, ich komme. Wie ich mit dem Motorrad um die Welt fuhr und was ich von ihr lernte <<
    (Erscheinungstermin März 2019)

    Deine Welt. Dein Job. Deine Freunde. Deine Sprache. Deine Erinnerungen. Dein Leben, wie du es kennst. Stell dir vor, du lässt all das hinter dir – und fährst einfach los.

    Der Moment, der alles verändert, kann jederzeit kommen. Bei Lea Rieck ist es ein ganz normaler Montagmorgen im Büro, als sieht, wie eine Kollegin eine Zimmerpflanze mit Evian-Wasser gießt. Sie kündigt ihren Job, verlässt ihre Komfortzone und macht sich auf eine Reise um die Welt. Achtzehn Monate, fünfzig Länder, sechs Kontinente und neunzigtausend Kilometer – nur ihr Motorrad und sie, ganz allein. Aber was tut man, wenn vor dem Fenster ein Militärputsch stattfindet, die neue Bekanntschaft sich als russischer Scharfschütze entpuppt, oder man sich die Augen in einer Hochwüste verbrennt? Seine Lektionen lernen und weitermachen. Die Reise führt sie vorbei an 8000 Meter hohen Bergen in Pakistan, durch Tempel und Paläste in Indien, an die sicheren Ufer von Australien, in die trockenste Wüste der Welt in Chile und Bolivien – und am Ende wieder zurück nach Deutschland. Atemlos lässt sie sich von ihrer Intuition und ihren Instinkten leiten, erlebt Hoch- und Tiefpunkte des Alleinreisens, beginnt die Welt mit neuen Augen zu sehen und entdeckt das Leben in seinen unterschiedlichen Facetten und Formen. In ihrem Buch erzählt Lea Rieck eine berührende Geschichte vom Fallen und Wiederaufstehen, von Mut und Gelassenheit, Glaube an sich selbst und andere, Empathie, Hoffnung und Entschlossenheit. Von einer, die auszog – die aber nicht das Fürchten lernte, sondern auf ihrem eigenen steinigen Weg Abenteuer, Freundschaft und die Liebe fand. 

    Lea Rieck, geboren 1986 in München, spielte schon im Kindergarten lieber mit Matchbox-Autos als mit Barbies. 2013 machte sie ihren Magister Artium in Kunstgeschichte, BWL und Jura an der Ludwigs-Maximilians-Universität. Wenn sie nicht um die Welt reist, arbeitet sie in München als Journalistin und als Beraterin in der digitalen Konzeption. Reportagen über ihre Reisen erschienen bereits in der FAS, Welt, Süddeutsche Zeitung und Glamour.

    „,Bleibe zu Hause und nähre dich redlich´ - Das kommt für Lea Rieck nicht in Frage. Je gefährlicher, desto besser! Die schlimmsten Reisen, sagt sie, sind sie besten.“ – Hans Magnus Enzensberger
    20:0021:00
    3. Mär
    [ Konzert ]
    The Trikes
    • The Trikes
      Plainride
    • Hard Rock
    • Eintritt frei
    Veranstaltungs Bild
    German heavy rockers, and Ripple Music labelmates, Plainride and The Trikes, join forces to hit the European Road this March for the High On Tires Spring Tour! The tour comes directly on the heels of Ripple Music’s release of Plainride's annihilating second LP, Life On Ares. Kicking off in Giessen on March 22nd, the High On Tires tour then rampages through Germany and the Netherlands. Plainride’s Ripple Music cohorts Fire Down Below will provide additional hellfire to the tour for the first three dates. The Trikes meanwhile, hit the road following their breakout performance on Chapter 8 of Ripple's long-running split LP series, the Second Coming Of Heavy. Back in the studio, the band has new songs to unleash upon the congregated audiences.
    22:00
    3. Mär
    [ Party ]
    Indie Disco
    • Dead Disco
      Courtney Lost
    • Indie, Rock
    • 4,-
    In dieser Nacht spielen DEAD DISCO und Courtney Lost ihre persönlichen Lieblingssongs, alte Indie Schinken, Hip Hop und den neuen heißen Kram von Morgen. Mit Herzblut, Schweiß und dem Händchen für das richtige Lied zur richtigen Zeit, sorgen sie für Euphorie auf dem deutschen Indie-Tanzparkett.
    22:00
    3. Mär
    [ Party ]
    Blaue Wäsche
    • Antik (Infinite Depth / Ellora / Pace)
      Gabriel_ (vertont)
      Lomo (nada)
      Franz von Gestern (TechtelNächtel)
      Hans Hart
      Rainer & Wendt (Reine Wäsche)
      Lux.S
    • Techno
    Veranstaltungs Bild
    Die ersten Sonnestrahlen des neuen Tages erhellen den Horizont und langsam verschwindet das Schwarz der Nacht und nein, der Himmel ist nicht mehr grau sondern strahlt im Schein des Frühlings.
    Oh wie habe Ich dich vermisst.

    Du leichtes Blau des Himmels, du tiefes Blau des Meeres. Die Flecken des Schlumpfeises auf meinem Tshirt können meine Freude nicht mindern. Ich renne durch ein Feld voller Kornblumen und verliere mich in deinen blauen Augen. Ja, er ist’s, der Frühling mit all seinen Farben. Und als erste dieser Farben wollen wir eine ganz besondere Farbe zelebrieren.

    Wir laden euch ein, gemeinsam mit uns blau zu werden.

    Reine Wäsche will mit ihren Veranstaltungen einen Freiraum abseits von diskriminierenden und patriarchalen Umgangsformen für alle schaffen. Wir waschen alle Farben, Jacke wie Hose!
    22:30
    3. Mär
    [ Party ]
    Upon My Soul - Rare Soul Allnighter
    • Tomas McGarth (100 Club / London)
      Dee Cee (Upon My Soul / Dresden)
      Sir Vivor (Upon My Soul / Dresden)
    • Soul, Funk, Disco
    Veranstaltungs Bild
     
    22:30
    3. Mär
    [ Party ]
    Hey Music Lovers Spezial
    • Ike elastic (mk34&the prince of saturn)
      Bondexx aka Hartmann-Bund (Champloo Music)
      Trakos
    • Disco, House, Soul, Funk
    • Eintritt frei
    Dancing All Night Long
    23:00
    3. Mär
    [ Party ]
    ALTE Meister
    • Tobi Neumann
      Nil Son
      Vuune
    • Techno
    • bis 0 Uhr 5,-
    Veranstaltungs Bild
    Alte Meister hängen nicht nur leblos in der Gemäldegalerie, sondern sind leibhaftig und in Farbe im Dresdner Industriegelände in regelmäßigen Abständen am Werk. Dieses Mal kommt ein Vertreter der alten Frankfurter Schule, Multitalent Tobi Neumann, in die Paula, um sein Repertoire aus House- und Technowerken zu präsentieren. 
    23:00
    3. Mär
    [ Party ]
    Rough Mechanics
    • Current Value (Critical, Blackout, Invisible, RAM, MethLab)
      Construtive Sine (Dresden)
      Forv3rt (Danger Movement, Deeper Access)
      Violith (REVO + Nsphere / Rough Mechanics)
    • Drum & Bass
    Veranstaltungs Bild
    Es ist wieder soweit. Die "Rough Mechanics"-Partyreihe, welche schon die heiligen Hallen des Sabotage erbeben lassen hat, geht in eine neue Runde.
    Dafür dürfen wir euch mit Current Value eines der Urgesteine des härteren Drum & Bass präsentieren. Mit über 16 Jahren klassischer Klavierausbildung, einem Diplom in Audio Engineering, 11 Alben und unzähligen EPs weist Tim Eliot eine musikalische Erfahrung und Bandbreite auf, die seinesgleichen sucht. Bereits gegen Ende der 1990er Jahre prägte er zusammen mit Artist wie The Panacea, Limewax, Forbidden Society, Cooh oder Donny maßgeblich die Techstep- und Breakcore-Szene. Seine ersten Releases auf Position Chrome waren so brachial & kompromisslos wie keine andere Musik zu dieser Zeit. Dieser unverblümte Stil entwickelte sich über die Zeit immer weiter - stets am Zahn der Zeit, jedoch unvergleichlich in seiner Produktionsart. Zusammen mit dem in Berlin lebenden Techno-Produzenten Dean Rodell gründete er 2010 das Projekt Machine Code, welches die musikalischen Grenzen beider Produzenten sprengte. Zusammen produzierten die beiden bisher 6 Alben und verzauberten mit ihren Drum&Bass-, Dubstep- oder modularen Techno-Livesets die Clubs dieser Welt. 2011 folgte eine weitere musikalische Reise, als die isländische Sängerin, Songwriterin und Komponistin Björk auf Current Value aufmerksam wurde. Gemeinsam produzierten sie für ihr Album "Biophililia" einen Track und vier Remixes. Mit aktuellen Releases auf den Top Neurofunk Labels dieser Zeit wie Blackout, Invisible, Methlab oder Critical Music kehrt Current Value derzeit wieder zu seinen Wurzeln zurück. Dabei ordnet er sich wie gewohnt am oberen, härteren Ende des Genres ein und präsentiert in jedem Track seine unvergleichlich synthetischen Drum- & Basslines. Current Value gilt weltweit als einer der kreativsten Vertreter des härteren & experimentelleren Drum&Bass und wir können es kaum erwarten, ihn in Dresden begrüßen zu dürfen.
    23:00
    3. Mär
    [ Party ]
    Kaleidonox III
    • Oroboro (Anomalistic Rec.)
      LSDj 25 (Slack as Fuck)
      Asiza (Psychonauts crew)
      Kaleidrone (Psychonauts crew)
      mojo-jojo (Mental Maniacs, Kaleidonox)
      Oregano (Mental Maniacs)
      Kopfkasper (Goapunxx)
      Yons (Quintessence Records)
      Merry : ) (Sangoma Records + Gaggalacka)
      Carstus Maximus (B.M.S.S. Records)
      BioWieDu (Chaotikk Monkeys)
      Ogrim (Goapunxx)
      Zwielicht (Goapunxx)
      Fulhorn (Kasalla)
      Dor Metalor (Goapunxx)
      Tara Putra (Purple Hexagon Records)
      Substan
      Shannon Soundquist (Prozecco + Femtek)
      Knizpel (Goapunxx)
      The Rumble (Kunstplantage + Bassschnuten)
      Konphus (tba sndsystm)
      √3 (Liebertée)
      Katjuscha (Zappelkiste)
    • Darkpsy, PsyDub, Psy Techno
    • 10,-
    Veranstaltungs Bild
    Here we goa gain ;)

    TBA sndsystm and Liebertée Kollektiv invite you to the third edition of Kaleidonox. Like each year we present you our favorite collection of Hi-tech, Darkpsy, Forest, Twilight and trips into experimental sounds. Also the tent will be up and carry you to a flowing line up of dub, ambient, chillout and progressive music. We are lovingly preparing massive soundsystems, decorations and visuals on all floors. You can also enjoy great warm chillout, live painting and tasty food.... looking forward to welcome you to create another great chapter in our story togther.

    * NO SEXISM * NO HOMOPHOBIA * NO RACISM * NO PEGIDA * NO ANTISEMITISM * METH KILLS SPIRIT * 
    23:00
    3. Mär
    [ Party ]
    Wake Up
    • Max Rausch
      Moritz Schlieb
      Manni + Baron Wetschie
    • Techno, House
    • 4,-
    Veranstaltungs Bild
    Diesmal mit dabei; Manni Manana von den Soul Healing Leuten aus Dresden. Die Jungs haben ihre eigene Veranstaltungsreihe alle 2 Monate in der Groovestation. Immer hingehen! Dort wird neben HipHop, Funk und Soul auch Disco Boogie aufgelegt. Manni ist für DiscoBoogie der Experte der Gruppe und sorgt mit seinen Scheiben heute für frischen Boogiewind in den Katakomben der Koralle.
    Desweiteren spielt uns Moritz Schlieb, DJ, Fotograf und ebenfalls Vinyl Liebhaber ein saftiges, tanzbares OldschoolHouse- Set.
    Als Gast aus Berlin wird sich Max Rausch mit einem absolut kräftigem markerschütternden Elektonik Tanz Tee an den Tisch setzen. Als Musiker und Tontechniker aus Berufung und einer ausgeprägten Liebe zu Vinyl ist er ein Garant für schwingende Füsse, unkontrollierte Freudeausrufe und witzig ist er auch noch.

    Wir haben unseren Mann Edgy Attitude wieder für Visuals geladen, es wird dementsprechend ein bunter, vielfälter Abend in einem der ältesten Klubs Dresdens.
    Anzeige
    Kalender
    Scroll Top
    Installiere Rauze.de auf deinem iPhone: Tippe auf Installiere App und Zum Home-Bildschirm