12:00
14. Jul
[ Party ]
Click Clack 2019
  • Stephan Bodzin -Live-
    Andhim
    Monolink -Live-
    Marek Hemmann -Live-
    Denis Horvat
    Sedef Adasi
    Gunjah
    Scharre
    Levt
  • Techno
  • VVK 36,30
Veranstaltungs Bild
Das CLICK CLACK ist seit 2007 der Puls unserer Lebenssinne und für uns das beste Sonntags-Festival für echte elektronische Musik, wie wir sie lieben. Wir stellen die Uhren danach und sehnen uns jeden Moment nur nach diesem einen Sonntag im Juli. 
 
12 Jahre sind für uns wie ein ganzes Leben, in dem wir 364 Tage mit Vorfreude füllen, um dann endlich stundenlang zur besten Musik dieser Welt zu tanzen. Nur aus diesem Grund lieben wir, was wir gemeinsam mit Euch tun.
 
Nicht nur mit den Jahren, sondern auch mit den gemeinsamen Augenblicken sind wir eine Familie geworden. Und dazu gehört auch Ihr! Wir haben dem CLICK CLACK keinen anderen Ort gegeben, sind nicht umgezogen, haben nicht versucht anders zu sein. Wir wollten die Seele unserer Idee nicht verraten. Wir sind immer noch an der Elbe, mit dem Sand unter den Füßen, mitten in der Stadt, zwischen zwei Häusern wie zwischen zwei Welten - verharrend in einer musikalischen Ekstase.
 
Auch wenn wir nach den Sternen greifen, werden wir dieses Jahr im Juli das CLICK CLACK 2019 so begehen, wie wir es am liebsten tun: In Familie mit guter elektronischer Tanzmusik. Das ist, was wir können und lieben. Und deshalb ist es das, was uns immer wieder so gut tut.
 
Wir strecken mit Euch und dem Rhythmus die Hände gen Himmel „zur Sonne, zur Freiheit“ und bewegen unsere Füße im Takt. Wir feiern mit all denen, die unsere Leidenschaft und unsere Liebe teilen. Wir tanzen mit all denen, deren Herzen gleichzeitig mit unseren schlagen. Wir laden all diejenigen ein, die elektronische Musik genauso lieben wie wir. Wir wollen keine Unterteilung und Abgrenzung. Wir wollen einfach nur eine verdammt gute Zeit. Also, kommt vorbei!
18:00
14. Jul
[ Festival ]
XXII. Scheune-Schaubudensommer
  • 3,-
Veranstaltungs Bild
Der 22. Schaubudensommer. Was soll man dazu sagen? Es wird wie immer schön, abwegig, schräg, gerade und natürlich spannend. Wir werden wieder überall Zelte aufbauen, Mulch auslegen und mit Tesa an den Kanten befestigen - damit auch alles seine Ordnung hat. In die Zelte würden wir einfach, da es sich in den vergangenen Jahren als ganz gute Idee erwiesen hat, wieder Menschen mit skurrilen Talenten unglaublichen Begabungen und Überraschungen platzieren. Diese Menschen von überall her - auch das ein bewährtes Konzept, kann man doch so Neues entdecken - bringen Euch dann zum Lachen, Staunen, Klatschen, Weinen und Diskutieren. Das machen sie bis zu viermal am Abend und danach gibt es in unserem Festival-Club noch eine Band, zu der man tanzen kann. Oder zuhören. Und das Ganze geht sage und schreibe 11 Tage! Wir finden das irgendwie ziemlich gut und freuen uns auf Euch!
19:0020:30
14. Jul
[ Konzert ]
Janne
  • Janne
  • Singer- / Songwriter
Veranstaltungs Bild
Ort: Rudolfstraße 7, 01097 Dresden
18:00
15. Jul
[ Festival ]
XXII. Scheune-Schaubudensommer
  • 3,-
Veranstaltungs Bild
Der 22. Schaubudensommer. Was soll man dazu sagen? Es wird wie immer schön, abwegig, schräg, gerade und natürlich spannend. Wir werden wieder überall Zelte aufbauen, Mulch auslegen und mit Tesa an den Kanten befestigen - damit auch alles seine Ordnung hat. In die Zelte würden wir einfach, da es sich in den vergangenen Jahren als ganz gute Idee erwiesen hat, wieder Menschen mit skurrilen Talenten unglaublichen Begabungen und Überraschungen platzieren. Diese Menschen von überall her - auch das ein bewährtes Konzept, kann man doch so Neues entdecken - bringen Euch dann zum Lachen, Staunen, Klatschen, Weinen und Diskutieren. Das machen sie bis zu viermal am Abend und danach gibt es in unserem Festival-Club noch eine Band, zu der man tanzen kann. Oder zuhören. Und das Ganze geht sage und schreibe 11 Tage! Wir finden das irgendwie ziemlich gut und freuen uns auf Euch!
18:00
16. Jul
[ Festival ]
XXII. Scheune-Schaubudensommer
  • 3,-
Veranstaltungs Bild
Der 22. Schaubudensommer. Was soll man dazu sagen? Es wird wie immer schön, abwegig, schräg, gerade und natürlich spannend. Wir werden wieder überall Zelte aufbauen, Mulch auslegen und mit Tesa an den Kanten befestigen - damit auch alles seine Ordnung hat. In die Zelte würden wir einfach, da es sich in den vergangenen Jahren als ganz gute Idee erwiesen hat, wieder Menschen mit skurrilen Talenten unglaublichen Begabungen und Überraschungen platzieren. Diese Menschen von überall her - auch das ein bewährtes Konzept, kann man doch so Neues entdecken - bringen Euch dann zum Lachen, Staunen, Klatschen, Weinen und Diskutieren. Das machen sie bis zu viermal am Abend und danach gibt es in unserem Festival-Club noch eine Band, zu der man tanzen kann. Oder zuhören. Und das Ganze geht sage und schreibe 11 Tage! Wir finden das irgendwie ziemlich gut und freuen uns auf Euch!
18:00
16. Jul
[ Konzert ]
HfBK Soli-Konzert für Sea-Watch
  • Blei
    Highlord Witchhammer
    Midnight Iron Crack
  • Metal
  • Spende
Veranstaltungs Bild
Am 16.Juli Startet 18:00 unser Soli Konzert auf der Pfotenhauerstr. 81.

Also schnappt euch eure Freund*innen und kommt rum, denn 
zusammen mit Blei (Sludge Metal), Highlord Witchhammer (Stoner Doom/Heavy Fuzz) und Midnight Iron Crack (Fahrstuhl Doom) feiern wir an der Hochschule für Bildende Künste zwischen Bäumen und Sträuchern und Sammeln damit Spenden für Sea-Watch.
Für Essen und Trinken ist natürlich gesorgt. 

Auch die Jahresausstellung ist zu der Zeit geöffnet, lohnt sich also doppelt
20:0021:00
16. Jul
[ Konzert ]
God Is An Astronaut
  • God Is An Astronaut
  • Rock
  • VVK 28,20
Seit nunmehr 16 Jahren besticht das irische Trio God Is An Astronaut mit hochintensivem Instrumental-Rock und gehört ganz zweifellos zu den großen Überlebenden der Postrock-Ära. Ätherische, emotional aufwühlende Klanglandschaften, Ehrfurcht inspirierende Dynamik, durchdringende Melodien, sowie eine schier atemberaubende Klangqualität unterstreichen die Ausnahmestellung der Band um die beiden Kinsella-Brüder Niels und Torsten. Und auch auf God Is An Astronauts aktuellem Album „Epitaph“ geht es wieder mal um klanggewordene Sehnsucht und Melancholie, um Verlust und Schmerz, untermalt von dezenten Klaviermotiven und schimmernden Gitarrenschichtungen, sich schlussendlich entladend in befreiend-wuchtigen Eruptionen.
20:0021:00
16. Jul
[ Konzert ]
Eat My Fear
  • Eat My Fear (Berlin)
    Insekt (Leipzig)
  • Hardcore, Punk
  • Spende
Veranstaltungs Bild
Es gibt wieder was auf die Ohren in Löbtau!
Eat My Fear (Berlin)
Queer feminist hardcore Fast hardcore, aggressive, political and full of love!

I N S E K T (Leipzig)
Hardcore/Punk

Ort: Columbusstraße 2, Löbtau
Anzeige
Kalender
Scroll Top
Installiere Rauze.de auf deinem iPhone: Tippe auf Installiere App und Zum Home-Bildschirm