19:00
01. Aug
[ Konzert ]
Nadezda Tseluykina
  • Nadezda Tseluykina
  • Klassik
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Konzerttätigkeiten als Solistin und Kammermusikerin führten die mehrfach ausgezeichnete Pianistin durch ganz Europa, wo sie mit Dirigenten wie Ud Joffe und Kirill Petrenko zusammen arbeitete. 
19:3020:00
01. Aug
[ Diskussion / Vortrag ]
undsonstso #86
  • Antje Dahm
    Ellen Türke
    Sven Sauer (Matte Painting Studio)
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Zum undsonstso #86 am 1. August gibt es nicht nur wieder viele spannende Geschichten zu hören, sondern dieses Mal auf jeden Fall auch jede Menge zu sehen. Wir haben Illusionshandwerker*innen und -künstler*innen eingeladen, die uns mit ihrer Arbeit in analoger und digitaler Form an diesem Abend garantiert zum Staunen bringen werden.

Antje Wonneberger ist studierte Maskenbildnerin (und by the way auch noch unsere WGD-Aufsichtsrätin für die Darstellenen Künste). Gemeinsam mit ihrer Atelier-Kollegin Ellen Türke, ihres Zeichens Fotografin, lassen sie bei ihrer Arbeit nicht nur Bilder und manchmal auch Illusionen entstehen, sondern machen Dresden auch ein bisschen schöner, fantasievoller und bunter.

Sven Sauer haben wir über unseren Rundfunkwirtschafts-Aufsichtsrat Bony Stoev kennengelernt, der mit ihm schon die eine oder andere tolle Ausstellung gemeinsam umgesetzt hat (z.B. Kami Exhibition). Und weil wir unbedingt mehr über seine Arbeit als Digital Matte Painting Artist – u.a. aktuell für Game of Thrones – erfahren wollten, haben wir ihn kurzerhand aus der Hauptstadt zum undsonstso nach Dresden eingeladen.

Wir freuen uns auf euch!


Antje Dahm - Maskenbild Design & ELLEN Fotografie

Antje Wonneberger fasziniert es ungemein, das Erscheinungsbild von Menschen komplett zu verändern. Denn sehr oft ändert sich ja viel mehr als ihre Optik: Sie öffnen sich, nehmen eine neue Rolle an, erzählen Geschichten. Und lassen jeden in fantasievolle Welten eintauchen, der sie in Theater-, Foto- oder Film-Inszenierungen erlebt. Mit der Maskenbildnerei kam sie zum ersten Mal als junges Mädchen in Berührung, bei Ballettauftritten in der Dresdner Semperoper. Seither wollte sie lernen, Menschen selbst ein anderes Gesicht zu geben und fantastische Figuren lebendig werden zu lassen. ANJTE DAHM – MASKENBILD DESIGN steht für die Liebe zur Veränderung, äußerlich aber auch innerlich. Und den Wunsch die Menschen wacher, schöner, spannender, fantasievoller und bunter zu gestalten. Jeden Tag.

Antjes Atelierkollegin Ellen Türke ist fest in Dresden verwurzelt und liebt dennoch den Blick in die weite Welt. Zurückhaltend und verstohlen grinsend hinter der Kamera, zuvorkommend und sehr persönlich beim Drumherum, hat sie sich mit ihrer individuellen Fotografie dem perfekten Augenblick verschrieben, um ihn einzufangen und festzuhalten. Ihr Blick durch das Objektiv ist die Suche nach dem vollkommenen Bild. Ihre Fotografien entstehen immer mit großer Hingabe und verlässlicher Kreativität, ihre Art ist dabei erfrischend persönlich, offen und jedes Mal zuverlässig.
ELLEN FOTOGRAFIE steht für die Liebe zur Fotografie in allen Facetten und die Verantwortung, den richtigen Moment nicht zu verpassen.

Matte Painting Studio

Sven Sauer lebt und arbeitet in Berlin und ist seit 15 Jahren als Digital Artist für internationale Filmproduktionen tätig. Unter anderen hat er an Filmen wie „Atomic Blonde”, „Oblivion” und Lars von Trier‘s „Melancholia” mitgewirkt.
Filme wie „Hugo Cabret” wurden mit dem Academy Award (Oscar) for Visual Effects und seine Arbeiten für „Game of Thrones” wurden mehrfach mit dem Emmy ausgezeichnet. Seit der Staffel 2 arbeitet er an Game of Thrones. Unter anderem ist er für die Entwicklung von Dragonstone und Harrenhal verantwortlich.


undsonstso - Ein Blick über den Tellerrand von Gestaltern, Ingenieuren und Kreativen. Mit Erzählenswertem aus Design, Kunst, Wirt- und Wissenschaft. Dresden ist unser Ort der Ideen und Möglichkeiten. An jedem ersten Donnerstag im Monat haben wir die Chance dies hautnah zu erleben. Mit zwei Kurzvorträgen und genügend Zeit für Fragen und Diskussionen, bietet sich der Rahmen um Dresden und seine Macher näher kennen zu lernen.

Ort: Atelier Antje Dahm – Maskenbild Design & ELLEN Fotografie, Rähnitzgasse 12 (Eingang Heinrichstraße), 01097 Dresden
19:3020:00
01. Aug
[ Film ]
Thinematic Sursdaze
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
 
19:3020:30
01. Aug
[ Konzert ]
LiveLokal: Searching For Home - Releaseshow
  • Searching for Home
  • Jazz, Pop, Funk
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Anfang 2016 aus einem Drumduo entstanden ist die Band "Searching For Home" zu einem neunköpfigen Musikerkollektiv herangewachsen, welches meist zu sechst in wechselnden Besetzungen sachsen- und deuschlandweit auftritt. Unsere Mitglieder sind Teil des Jugendjazzorchesters Sachsen, der Dresden Bigband oder der Paise United Band und haben in vielfältigen professionellen Projekten auf dem Hurricane Festival, in der Konzertkirche Neubrandenburg oder in den Jazzclubs Reduta Prag oder Crypt London gespielt. Aus diesen vielfältigen Einflüssen haben wir einen ganz eigenen Sound zwischen Jazz, Pop und Funk entwickelt und verbinden groovige und eingängige Gesangsteile mit improvisierten Solo Parts. Wir zeigen, dass man Popmusik wieder vielfältiger und unvorhersehbarer sein sollte und dass man auch abseits des Mainstreams das Publikum mit groovigem Großstadtsound erreichen kann.

Gefördert durch die Landeshauptstadt Dresden, Amt für Kultur und Denkmalschutz
19:3021:00
01. Aug
[ Film ]
Green Book - Eine besondere Freundschaft
Veranstaltungs Bild
Ein italienisch-amerikanischer Türsteher wird zum Fahrer eines afroamerikanischen klassischen Pianisten auf einer Tour durch den amerikanischen Süden. Interessante und wahre Geschichte einer ungleichen Freundschaft im Rassismus-gefärbten USA der 60er. Laut The Academy der beste Film des Jahres.
21:00
01. Aug
[ Film ]
Palais.Kino: Paula
  • Eintritt fei
Veranstaltungs Bild
Mit PAULA erzählt Regisseur Christian Schwochow das faszinierende Leben einer hochbegabten Künstlerin und radikal modernen Frau zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Voller Sinnlichkeit, mit zartem Humor und spielerischer Leichtigkeit ist PAULA auch die Geschichte einer großen, leidenschaftlichen Liebe. Die Konflikte, an denen die Liebenden zu scheitern drohen, sind heute – ein Jahrhundert später – aktueller denn je.
20:0021:00
01. Aug
[ Konzert ]
Giuda
  • Giuda
    Bezlad
    DJ Howling Eric
  • Punk
  • 12,-
Veranstaltungs Bild
 
19:0019:30
02. Aug
[ Literatur ]
Razupaltuff
Tipp
  • Marc-Uwe Kling
    Julius Fischer
    André Herrmann
  • Lesung
  • VVK 22,70
Veranstaltungs Bild
Soli-Lesung für Verlag Voland & Quist

[ʀɑt͜supɑlˈtuf] Razupaltuff: Wort, welches man fluchend rufen kann, wenn einem plötzlich auffällt, dass man ganz schön verarscht worden ist. 

»Razupaltuff« sagten zahlreiche Verlage und Buchhandlungen in ganz Deutschland, als am 14. Februar 2019 bekannt wurde, dass KNV, der größte und wichtigste Zwischenbuchhändler des Marktes, insolvent ist, und sie deswegen mitunter auf drei Monate Einnahmen, darunter das komplette Weihnachtsgeschäft, verzichten sollen. Für viele Kleine und Unabhängige hat dies existenzgefährdende Konsequenzen.
   
Marc-Uwe Kling wird in der Jungen Garde mit seinen Kollegen Julius Fischer und André Herrmann zugunsten von Voland & Quist, einem der betroffenen Verlage, lesen. Verbleibende Überschüsse gehen an das Sozialwerk des Deutschen Buchhandels.
21:0022:00
02. Aug
[ Party ]
Into The Groove - a journey back to the 80s
  • Bob Format & Dave DeLorean
  • 80s, Pop, Disco
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Bob Format & Dave DeLorean vom wilden Tal am Kaitzbach sind wieder zurück in die Zukunft gesaust, um das Tretboot in Seenot zu retten. Eine verrückte Zeitreise durch die 80er steht bevor, also pumpt noch schnell eure neongelben NIKEs auf und dann auf zur Groovestation! Auf die Plattenteller kommen wie immer New Wave, Synthpop, New Romantic, Italo-Disco, NDW, Breakbeat, Hiphop und alles was uns Spass macht. Everything counts!
22:30
02. Aug
[ Film ]
Palais.Kino: Iron Sky
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
1945 ist einer Handvoll Nazis die Flucht auf den Erdtrabanten geglückt. Dort haben die Überlebenden der "großen vaterländischen Niederlage" eine geheime Basis gegründet, von der aus sie im Jahr 2012 New York mittels "Reichs-Flugscheiben" und fliegenden Untertassen namens "Haunebu" angreifen. 
23:00
02. Aug
[ Party ]
Razupaltuff Party
  • Babo Babo
    Pierre Jaguar
  • Indie,Disco, Pop
Veranstaltungs Bild
Mit Schallplatten, der tanzenden Schwester des Buches, runden wir diesen Abend ab. 

Vom gelesenen Wort geht es zum Gesungenen über, aus der sonnigen Jungen Garde in das schummrige Ostpol, von der literarischen Hochkultur hin zum musikalischem Rambazamba.
16:00
03. Aug
[ Party ]
DCT BBQ 2019
  • Beni x Erik
    Beels x Z
    Sorse (Marcus Krassus x Nsphere)
    TeaBreak x CTRL
    Tension
    Abaddon
    Highzraum
  • Drum'n'Bass
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Im August kehren wir zurück in den Noti, um bei Beats, Speis & Trank, die sommerlichen Vibes zu zelebrieren. 

Tagsüber bis zur Nachtruhe werden wir wieder den Außenbereich besiedeln und euch mit funky beats, dub und drum n bass verwöhnen, bis wir uns mit der kommenden Dunkelheit in die heiligen Hallen des Noteingangs zurückziehen.

Ort: Noteingang e.V. Radebeul, Kötzschenbrodaer Straße 60, 01445 Radebeul
16:00
03. Aug
[ Kunst ]
Art for Humanism / Kunst für Humanismus
  • Polizeiklasse Dresden
    Short & Prignant
    John, Paul, George, Ringo & Richard
Veranstaltungs Bild
Ein studentisches Projekt der HfBK Dresden plant eine Aktionswoche in der Kunsthalle im  Lipsiusbau, in der die bundesweite Vernetzung und Zusammenarbeit von Kulturinstitutionen, Kunstschaffenden und Kunsthochschulen unter den Gesichtspunkten der Menschenrechte sowie der Kunst- und Meinungsfreiheit verstärkt werden soll.  

Die Kunstfreiheit zählt zu den fundamentalen Grundrechten in Deutschland, weswegen die Vergabe von Kultursubventionen an ein komplexes institutionelles System geknüpft ist, das einen unmittelbaren Einfluss staatlicher Organe auf die Kulturlandschaft verhindern soll. Die Neue Rechte macht deutlich, dass sie die „Entsiffung des Kulturbetriebs“1 in Angriff nehmen will und nur noch Kunst und Kultur unterstützt werden soll, die sich Volk und Nation verschreibt.

Für das Projekt werden Beiträge erbeten, die als Symbol für Kunstfreiheit, Menschenrechte und Meinungsfreiheit stehen. Es soll dabei aber nicht vordergründig um die inhaltliche Botschaft des Werkes gehen, sondern vielmehr um die Geste, ein Kunstwerk als Zeichen der Solidarität zu stiften. Die Auswahl des Mediums ist freigestellt, das Werk sollte postalisch gesendet oder persönlich  in der Hochschue für Bildende Künste, Brühlsche Terrasse, abgegeben werden. Ebenfalls soll den Kunstschaffenden die Möglichkeit gegeben werden, ihren Beitrag im Lipsiusbau anzufertigen oder an einem der sieben Tage performativ darzustellen. Da es sich um ein studentisch organisiertes Projekt handelt, partizipieren wir alle unentgeltlich – der Lohn ist ein gutes Gewissen.

Die Räumlichkeiten des Lipsiusbaus sollen ein Podium für Vernetzung und Vermittlung bieten. Dabei wird die Kunsthalle nicht einseitig als Ausstellungs- oder Plenarraum Verwendung finden, sondern als offener Ort der Kommunikation zwischen Redner*innen, Künstler*innen und allen Interessierten – der Lipsiusbau wird während der Aktionswoche auch für Besucher*innen geöffnet bleiben. Dieser Grundgedanke von Austausch und Zusammenhalt soll auch im Konzept des Projekts „Kunst für Humanismus/Art for Humanism“ aufgenommen werden: Die künstlerischen Arbeiten werden nicht mehr als separate Individualwerke sichtbar sein, sondern in der Präsentation ihrer Gesamtheit als große Masse ein eindrucksvolles Bild von Solidarität, Teilnahme und Vielfalt entwerfen. Die Namen der Kunstschaffenden, die an der Aktion partizipieren, werden aufgelistet und den Besucher*innen ebenfalls präsentiert.

Nach der Aktionswoche im Lipsiusbau werden die einzelnen Werke nicht zurückgesandt, sondern an diverse Institutionen als ebendiese große Masse weitergeleitet. Wie eine Wanderausstellung wird die dynamische Installation also an denjenigen öffentlichen Einrichtungen zu sehen sein, die sich mit dem Aufruf solidarisieren – seien es Theater, Galerien, Museen oder Offspaces.

Wir rufen zum Zusammenhalt in Kunst und Kultur und gegen völkisch-nationale Strömungen und die Beschneidung von Grundrechten im Sinne demokratischer Werte auf!

Bitte sendet eure Arbeiten spätestens bis zum 03.08.2019 (digitale Arbeiten bitte bis 31.07.2019) an:        

Hochschule für Bildende Künste Dresden       
Brühlsche Terrasse 1              
01067 Dresden

Stichwort: Aktionswoche Kunsthalle Lipsiusbau

Bitte beschriftet eure Arbeiten mit: 

Name, Geburtstsdatum, Adresse und Mailadresse
Titel, Technik, Entstehungsjahr

Genehmigung, die Arbeit zu Zwecken der Öffentlichkeitsarbeit im Rahmen der Aktionswoche in allen geeigneten Medien (Print, Funk, Fernsehen, digital) zu veröffentlichen.                                                    

Ansprechpartnerin:
Lisa Maria Baier - Lipsiusprojekt@gmx.de
19:00
03. Aug
[ Konzert ]
Singer-Songwriter Nacht Vol. IV
Tipp
  • Wayne Graham (US)
    Kid be Kid (D)
    Heated Land (D)
  • Singer / Songwriter
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Wayne Graham, eine Folkrockband zweier Brüder, die scheinbar endlos talentiert und produktiv tatsächlich nach wie vor im Keller ihres Elternhauses schreiben, aufnehmen und produzieren.

Die Berliner Musikerin, Komponistin und Produzentin KID BE KID singt, beatboxt, spielt Klavier und Synthesizer – und das alles gleichzeitig. 

Heated Land ist rau und unvollkommen, doch gleichzeitig voller Sehnsucht und Suche, Einsamkeit und Erneuerung. Musik voll von Erlebnissen, die man in nächtelangen Geschichten erzählen könnte.
20:0022:00
03. Aug
[ Konzert ]
Autogramm
  • Autogramm
    Reno Divorce
    DJ Crossfire
  • Punk, Rock
  • 8,-
Veranstaltungs Bild
 
22:00
03. Aug
[ Party ]
Cold Diggin
  • Andy K.
    East
    Scratchinsky
  • Hip Hop, Funk, Bassmusik
 
22:30
03. Aug
[ Film ]
Palais.Kino: Inside Llewyn Davis
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Llewyn Davis (Oscar Isaac) lebt für die Folkmusik, doch der große Durchbruch lässt auf sich warten. Nacht für Nacht sucht er einen neuen Platz zum Schlafen und landet dann meist bei befreundeten Musikern wie Jim (Justin Timberlake) und Jane (Carey Mulligan), mit denen ihn mehr als eine oberflächliche Freundschaft verbindet. 
22:3022:30
03. Aug
[ Party ]
Hey Music Lovers
  • Trakos
  • Disco, Italo, Afro, Soul, Funk
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Disco Dancing All Night Long
23:00
03. Aug
[ Party ]
Zenit
  • Yan Cook _Live- (Planet Rhythm, Delsin Records / Kiev)
    East End Dubs (London)
    Hyperaktivist (Mess / Berlin)
    Leon Kostner (Tal der Verwirrung / Leipzig)
    Chris Geronimo (Dusche / Berlin)
    Sam Rein (Dusche / Berlin)
    ĀRĀ (Something Slow / Berlin)
    Dr. Luv (Freiberg)
    Esvogt (Pure Conscience / Berlin)
    Franz von Gestern (TechtelNächtel / Dresden)
    B.ai (TechtelNächtel / Dresden, Chengdu)
    Habiri (TechtelNächtel, Love Foundation / Dresden)
    ImRaum -Live- (TechtelNächtel / Dresden)
    Jan Bes -Live- (TechtelNächtel, Disorder / Berlin)
    Ernst August Graefe (TechtelNächtel, Disorder / Berlin)
    Lucas Tesoin (Suspekt Records / Berlin)
    Oliver Schädel (Pure Conscience / Berlin)
    Patrick Kallenberg (TechtelNächtel / Dresden)
    Pierre Höbelt (TechtelNächtel / Dresden)
    Paul Traeumer (Something Slow / Dresden)
    Skotsch (TechtelNächtel, Pangaea / Dresden)
  • Techno
  • 10,-
Veranstaltungs Bild
Endlich… die Sommerpause ist vorbei - Grund genug für Feierei! 
Einst Contraria und nun Zenit? Das nächste Jahr wird wohl ein Tief?
Von Unten nach Oben, von Oben nach Unten. Wie es weitergeht weiß manchmal keiner genau.
Doch eins ist gewiss, Pausen tun gut und finden auch ein Ende.
Genug Geplänkel, schnürt euch die Senkel.
Musikalische Träume sind nun Realität. Kommt lieber früh und bleibt bis spät.
23:00
03. Aug
[ Party ]
FAT KAT DISKO
  • Dj Norminho
    Barrio Katz
  • Mash-Up
  • 5,-
Veranstaltungs Bild
It don’t mean a thing, if it ain’t got that swing. Zeit der dicken Katze mal wieder etwas Schwung zu geben. Mit NORMINHO. Der hat ihn, den Swing. Wobei Swing nicht nur die Musik aus den so called „Goldenen Zwanzigern“ meint. Swing ist keine Frage einer Zeitspanne, sondern die eines Gefühls. NORMINHO folgt dieser Definition und spielt neben Electroswing auch andere schwungvoll Musik. Und BARRIO KATZ, der unvermeidliche Fat Kat Impresario, kennt da ohnehin keine Grenzen. Nur eine Grundregel: It don’t mean a thing, if it ain’t got that swing.
Kalender
Scroll Top
Installiere Rauze.de auf deinem iPhone: Tippe auf Installiere App und Zum Home-Bildschirm