18:00
19. Jun
[ Sonstiges ]
Pizza am prasselnden Feuer
  • Meet & Greet
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Das Wichtigste bei Konferenzen passiert dann meistens doch zwischen den Veranstaltungen. Am Mittwoch bieten wir einen Platz zum Entspannen, sich austauschen oder einfach in die Luft schauen. Dabei gibt es Pizza aus dem selbstgebauten Pizzaofen, ein Lagerfeuer für die Gemütlichkeit und vielleicht spielt noch diese und jene Band im Hintergrund.


Die Kunstgilde Hanse 3 als ein informeller Ort für Kunst und Kulturangebote bietet dafür ihre Gastfreundschaft und spannende Lokalität zwischen Bahntrasse und Leipziger Bahnhof an.

Ort: Hansastr. 3, 01097 Dresden
18:3019:00
19. Jun
[ Diskussion / Vortrag ]
Eine andere Stadt ist möglich.
  • Dr. Andrej Holm (Sozialwissenschaftler HU Berlin)
    Tilo Wirtz (Bauingenieur, Stadtrat DIE LINKE. Dresden)
    Matthias Röder (Konglomerat e.V.)
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Viele Metropolen in Europa sind mit den Folgen der zunehmend spekulativen und finanzialisierten Immobilienwirtschaft und dem Erbe von Dekaden einer neoliberalen Stadtpolitik konfrontiert. Seit einigen Jahren stehen in einigen Europäischen Metropolen progressive Regierungsbündnisse in der Verantwortung und haben eine Umkehr der bisherigen Entwicklungen eingeleitet. Die munizipalistischen und progressiven Stadtregierungen stellen sich dabei mit ihren Strategien den internationalen Verwertungskoalitionen entgegen und versuchen neue Wege einer sozialen Stadtentwicklung zu etablieren.Munizipalismus ist ein Modell basisdemokratischer Politik in Gemeinden und Stadtteilen.  Im Rahmen eines internationalen Forschungsprojektes "Municipalism in practice. Progressive housing policies in Amsterdam, Barcelona, Berlin and Vienna" werden die neuen Ansätze der Wohnungspolitik untersucht. 
Die Veranstaltung gibt einen Einblick in das Konzept einer munizipalistischen Stadtpolitik und die ersten Forschungsergebnisse. Außerdem kommt sie mit kommunalpolitisch Aktiven aus Politik und Stadtgesellschaft ins Gespräch, um mögliche politische Spielräume für Mitbestimmung in Dresden auszuloten.
19:00
19. Jun
[ Diskussion / Vortrag ]
Meine Stadt, Deine Stadt - Wie schaffen wir die Gemeinwohl-Stadt?
  • Davide Brocchi
    Holger Zastrow
    Melanie Hörenz-Pissang
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Die Wahrnehmung von Stadt ist so vielfältig wie ihre Bewohner:innen. Wie gestaltet sich also Gemeinwohl zwischen Eigeninteressen und gemeinsamer Öffentlichkeit? Wir hören zwei sehr unterschiedliche Ansätze darüber, was lebenswerte Stadt heute und in Zukunft ausmacht – Ist sie selbstgemacht oder professionell entwickelt? Wer trägt welche Verantwortung und welche Rolle spielt das Bürger:innenengagement? Wie privat ist eigentlich der Stadtraum? Eine Debatte über unser Gemeinwesen.
20:0021:00
19. Jun
[ Konzert ]
Hag
  • Hag
    Axe Rash
  • Punk
Veranstaltungs Bild
HAG und AXE RASH, die wir im letzten Jahr in Dresden bestaunt haben und die wie ein Hurricane mit ihrem Hardcore Punk alles abreißen, kommen im Doppelpack zurück.

Beim letzten Mal war es INSANE, also freuen wir uns schon riesig diese beiden grandiosen Acts zusammen mit unseren Freund*innen von Am Leben vorbei beim legendären "Start ins Wochenende" des AZ Conni zu zelebrieren!
20:0021:00
19. Jun
[ Konzert ]
Stonefield
  • Stonefield
  • Rock
Veranstaltungs Bild
Seit 2010 erschaffen Stonefield, eine Band bestehend aus vier Schwestern, ihr eigenes musikalisch-psychedelisches Universum im ländlichen Südosten Australiens. Mit ihrem dritten Album Far From Earth (2018) reihten sich Stonefield nahtlos in die illustre Reihe von Ausnahmebands aus Down Under ein. Aufgenommen in L.A., produziert von Black Mountains Stephen McBean, inklusive Gastauftritten von Rob Campanella (Brian Jonestown Massacre) sowie Gregg Forman (Cat Power) erschien „Far From Earth“ auf Flightless Records, dem Label der Wunderkinder King Gizzard & The Lizard Wizard. In Australien feiern die Findlay Schwestern, die sich nach mystischen Gesteinsformationen in der australischen Wüste benannten, bereits seit Jahren Chartserfolge.
Stonefield, die sich um Amy Findlay, singende Schlagzeugerin und die älteste der vier Schwestern (20-28), gruppieren, werden sich nun auch in Europa mit ihrem kaleidoskopischen Heavy Doom Psych Pop, der unwiderstehliche Melodien, fuzzigen Psych und schwere Sabbath-Riffs vereint, schnell einen Namen in der Proto-Psych Szene machen. Nach Tourneen mit Black Rebel Motorcycle Club, Fleetwood Mac, Meat Puppets, Foo Fighters, und King Gizzard & The Lizard Wizard v.a. in den USA freuen wir uns darauf, dass die vier Schwestern im Juni auch nach Dresden kommen.
11:45
20. Jun
[ Diskussion / Vortrag ]
Gutes Geld
  • Benedikt Altrogge (Branchenkoordinator Wohnen, GLS Bank)
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Benedikt Altrogge ist seit 25 Jahren Bankkaufmann, davon war er 16 Jahre im Finanzierungsbereich für Firmen- und Immobilienkunden bei zwei Regionalbanken tätig. 2010 wechselte er zur GLS Bank (Gemeinschaftsbank für Leihen und Schenken) in Bochum. 2012 übernahm er die Branchenkoordination für den Bereich Wohnen. Seit dieser Zeit berät er neugegründete Wohnprojekte, Stiftungen und soziale Investoren in Finanzierungsfragen. So auch heute. Sie wollen eine Immovielie auf die Beine stellen? Ein Wohnprojekt gründen? Dann bekommen Sie hier eine Übersicht über Finanzierungsmöglichkeiten und können Ihre Fragen stellen.
16:00
20. Jun
[ Konzert ]
HipHop an der Robotron-Kantine
  • Yetundey & LiveBand
    Former City & Friends
  • Hip Hop, Rap
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
“Frech, laut, provokant, Yetundey! Ihr Tribal HipHop spiegelt die multikulturellen Wurzeln der 23-jährigen Rapperin wieder. Auf Englisch, Französisch und Deutsch nimmt die junge Künstlerin ihre Umwelt und Erfahrungen kritisch auf, um sie dann humorvoll und satirisch in selbstkomponierten Melodien wiederzugeben. Zusammen mit ihrer Liveband kreiert Yetundey ein energetisches und vor allem unterhaltsames Erlebnis. Ihre Ansagen, manchmal auch auf Sächsisch, verraten ihren Humor und ihre Heimatstadt Leipzig.” (www.yetundey.com)

Davor machen Former City & Friends in 4 Stunden-Set voll HipHop, Live-Beats und Rap.

Ort: Robotron-Kantine, Hockeyfeld beim Skaterpark, Lignerallee, 01069 Dresden
19:00
20. Jun
[ Kunst ]
LIFE SIZE
  • Klasse Honert
  • Eintritt frei
Stehen Sie mit nur einem Fuss und zwar auf dem vorderen Ballen. Der Fuß befindet sich nun in der Mitte. Drei Prozent werden addiert und durch zwei geteilt. Bei einem Jungen werden dann noch sechs Zentimeter dazugerechnet, bei einem Mädchen werden sie abgezogen. Den Möglichkeiten sind kaum Grenzen gesetzt. Es sei denn, es treten schwere körperliche Probleme auf. Bezogen auf die Vermeidung ist „augmented reality“ ein probates Hilfsmittel, um die heimische Umgebung in Einklang zu bringen. Man wird von anderen Leuten angestarrt und das ist nicht immer schön. Aber alles ist relativ und so verwundert es nicht, dass klare Grenzen gezogen werden müssen.
19:0020:00
20. Jun
[ Konzert ]
Standard Crow Behavior
  • Standard Crow Behavior
  • Folk
  • 5,-
Veranstaltungs Bild
Die Band mit der etwas anderen Folk Music Elegant glänzt ein einziges Mikrofon von der Mitte der Bühne. Zwei große Männer und eine kleine Frau treten mit ihren Instrumenten ins Licht und singen über einen Mann, der nach Jahren seine verschollene Liebe sucht. Finden wird er sie nicht, hatte sie in Wahrheit doch nie getroffen … Nicht alle Songs der deutsch-amerikanischen Band STANDARD CROW BEHAVIOR sind so skurril. Es geht um Aufbruch, den Wunsch zu vergessen, das Altwerden, um Wellen, die alles und jeden mitreißen und die Frage nach dem richtigen Leben. Der Name der Band ist einer traditionsreichen amerikanischen Radioshow entliehen, dennoch fühlen sich die drei jungen Musiker nicht nur wohl mit rasantem old-timey Bluegrass. Sie alle schreiben Songs und schaffen eine fließende Verbindung aus traditionellem Folk, modernem Pop, durchkomponierter Musik und Jazz. Ohne Unterbrechung und mit traumwandlerischer Sicherheit wird sich zwischen den Songs an Gitarre, Mandoline, Banjo, Geige und Violine abgewechselt. Ihr leidenschaftlicher dreistimmiger Satzgesang macht den Einsatz von Klangeffekten überflüssig und lässt den Zuhörer für einen Augenblick stillstehen und den Moment genießen. Sie sind vielseitig und machen sich zu nichts Geringerem auf, als an einem neuen Begriff zu forschen: Kammerfolk. Standard Crow Behavior spielen Musik, die für sich selbst spricht. Ganz ursprünglich. Gesungen und gespielt Seite an Seite. Durch ein Mikrofon. 
21:00
20. Jun
[ Kunst ]
Waterlounge: Stadtraumuniversalien VA
  • Ansek (waterlounge, locomotion / Dresden)
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Im Rahmen der Stadtraum.jetzt Konferenz wird zukünftige Stadtentwicklung diskutiert und in in verschiedenen Veranstaltungsformaten einem interessierten Publikum nahegebracht. Eine Ausstellung am alten Brunnen am Neustdädter Markt zeigt dabei künstlerische Positionen zum Thema Stadtentwicklung. Die Waterlounge führt die Freiluftausstellung in den Clubräumen des Club Aquarium fort und läd zur "Contiussage" ein. Dazu gibts wie gewohnt leckere Drinks der bestausgestattensten Clubbar der Stadt und fortschrittliche musikalische Unterhaltung. Es verspricht ein inspirierender Abend zu werden!
18:0019:00
21. Jun
[ Konzert ]
Wettbüro Unplugged: Feté de la musique Special
  • Christian Buchmann
  • Acoustic Guitar
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Wettbüro Unplugged ist eine Konzertreihe im Sommergarten des Alten Wettbüro. Hier erlebt Ihr Etablierte- und Nachwuchstalente bei unverstärkten Konzerten im Freien.

Der Dresdner spielt sein Instrument wie ein Orchester, nutzt es perkussiv und in verschiedenen Registern. Dazu kommt seine atemberaubende Virtuosität, welche Buchmanns poetischen Kompositionen wie „Flussläufer“, „Spinnenreiter“ oder „Die Spieluhr“ zu einem kompakten und mitreißenden Klangerlebnis macht.

Es ist Sommer und Wettbüro Unplugged lädt zu unverstärkten Konzerten in den Sommergarten ein. Wir feiern die Sonne, die Musik, gutes Essen, kühle Getränke, das Leben und das alles unter freiem Himmel. Mit akustischen Premieren, eindringlichen Stimmen und einzigartigen Momenten. Einfach unvergessliche, schöne Abende unter Freunden und Familie.
18:3019:00
21. Jun
[ Konzert ]
Fete de la Musique
  • Marcello Calabrese
    Auf der Gartenbank
  • Rock, Blues
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Die Idee kommt aus Frankreich, findet aber inzwischen weltweit Nachahmung. Am längsten Tag des Jahres spielen Musiker in Cafes, in Lokalen oder auch auf öffentlichen Plätzen. Wie in unserem Fall. Ab 19.00 Uhr spielen bei freiem Eintritt Marcello Calabrese (Hard Rock, 70s, Blues) sowie das Projekt Auf der Gartenbank (ein Mann, seine Gitarre und eine Gartenbank).
19:3020:00
21. Jun
[ Sonstiges ]
Lachpalast
Veranstaltungs Bild
LACHPALAST – die vielleicht schönste COMEDYMIXSHOW der Welt. Eine Show mit Stil, Charme und intelligentem Humor. Eine Show, in der Newcomer wie gestandene Künstler gemeinsam den Abend für das Publikum Schulter an Schulter bestreiten. Glauben sie nicht? Dann lassen Sie sich von uns überraschen. Im LACHPALAST treten nur Künstler auf, die wir selbst schon auf anderen Bühnen gesehen haben und ihre Art, ihren Stil, ihre Kunst - das Publikum zu begeistern – lieben gelernt haben. Der LACHPALAST wird im Stil einer typischen MIXSHOW vier Künstler aus unterschiedlichsten Bereichen der Komik einladen. Ob Standup, Storyteller, Musiker, Kabarett, Puppenspieler oder Trash-Akrobatik – Wir präsentieren Ihnen von Allem nur das Beste, dessen Unterhaltungswert weit über dem normalen „Lachlach-Aha-Kennich“-Witz hinaus geht. Dabei liegt nicht unser Hauptaugenmerk auf TV-Schmonzetten die auf jedem Sender ihr gleiches Set spielen, sondern wir suchen die, welche seit Jahren im Underground die Massen begeistern. Mit unserer langjährigen Erfahrung zum Beispiel beim COMEDYSLAM, dem POETENGEFLÜSTER, dem JAZZSLAM oder auch KINGofSLAM garantieren wir Ihnen einen wunderbaren Abend mit abwechslungsreichen sowie kurzweiligen Momenten der komischen Kleinkunst. Vertrauen sie in unsere Arbeit und erleben sie ihren Abend!
19:0020:00
21. Jun
[ Konzert ]
Fête de la Musique: Annemaríe Reynis
  • Annemaríe Reynis
  • Singer / Songwriter
Veranstaltungs Bild
Bei Annemaríe Reynis ist der Einfluss ihrer Zeit in Island nicht von der Hand zu weisen. Ihre Musik ist von der kraftvollen und oft unkonventionellen Musik nordischer Künstlerinnen, wie z.B. Björk, Loreena McKennitt oder Anna Ternheim inspiriert, welche von Reynis in einem aktuellen Popgewand präsentiert wird. Mit einer beeindruckend wandelbaren Stimme erzählt sie in ihren Songs vom Loslassen, von Liebe und Sehnsucht. Drei Jahre nach ihrem Debütalbum „A Reflection” legte Annemaríe Reynis im letzten Jahr die EP „Wasteland“ (dt.: „Ödland“) nach; eine detailverliebt arrangierte Platte, auf der sich Reynis’ Ukulele zuweilen mit schnarrenden Bässen duelliert und treibende Drums versuchen, die Kälte des Ödlandes zu vertreiben.

„Songs, die zu Herzen gehen und eine unglaubliche Stimme, die für Gänsehaut pur sorgt.“
Dresdner Neueste Nachrichten

Ort: Katy's Garage Alaunstraße 48, 01099 Dresden
22:00
21. Jun
[ Party ]
Fête pour Francophile - "Fête de la Musique" Spécial
  • DJ Louis Flic
Veranstaltungs Bild
Jedes Jahr zum Sommeranfang am 21. Juni erklingt die Fête de la Musique – ­ das Fest der Musik – the Worldwide Music Day. Was 1982 mit der Idee des damaligen französischen Kulturministers Jack Lang, ein paar Stromanschlüssen und viel musikalischem Idealismus in Paris begann, hat sich längst zu einem globalen und populären Ereignis entwickelt. Inzwischen verbindet die Fête de la Musique die Menschen in 540 Städten weltweit, davon 300 in Europa (ca. 50 in Deutschland).

Zu hören gibt es Musik aller Stilrichtungen, für das Publikum gratis, dank all der Bands, Orchester, Chöre und Solisten, die an diesem Tag auftreten.
21:0022:30
21. Jun
[ Theater ]
Samson & Delilah
  • Lisa Jakob
    Matthias Loidolt
  • 4,-
Veranstaltungs Bild
Unser Amphitheater bietet wieder Platz zum Sitzen, Schauen und Staunen. Denn das Studententheater der TU Dresden, genannt "DIE BÜHNE" zeigt am 21., 22. und 23. Juni das Stück "Samson und Delilah".
Wir sind voller Vorfreude und haben hier für die nötige Priese Noch-Mehr-Spannung einen kleinen Teaser-Text:

"Sind unsere Positionen wirklich vom Mutterleib an festgelegt? Diktiert uns unser Geschlecht eine Rolle und Position, auf die wir limitiert sind? Zwei Jahre #metoo, 100 Jahre Frauenwahlrecht, 20 Jahre Men’s Studies - scheinen diese Strukturen aufzuweichen und ins Wanken zu bringen. Beim Ursprung und Umbruch dieser Thematik setzt dieses Stück an: Es geht um Macht, um Recht, um Wahrheit, um Frauen und Männer, um all das, was schon getan ist und was noch getan werden muss. In diesem Zwiespalt sitzen die Zuschauenden, in einer Art Arena: Eine Frau. Ein Mann. Ein Büro. Ein Angebot. Ein Vorwurf. Was denken Sie?"

Da sprach sie zu ihm: „Wie kannst du sagen, du habest mich lieb, so dein Herz doch nicht mit mir ist? Dreimal hast du mich getäuscht und mir nicht gesagt, worin deine große Kraft sei.“

„[…]Und er sagte ihr sein ganzes Herz und sprach zu ihr: Es ist nie ein Schermesser auf mein Haupt gekommen; denn ich bin ein Geweihter Gottes von Mutterleibe an. Wenn man mich schöre, so wiche meine Kraftvon mir, daß ich schwach würde und wie alle anderen Menschen.“ (Richter 16, 15-18, Lutherbibel)

Sind unsere Positionen wirklich vom Mutterleib an festgelegt? Diktiert uns unser Geschlecht eine Rolle und Position, auf die wir limitiert sind? Zwei Jahre #metoo, 100 Jahre Frauenwahlrecht, 20 Jahre Men’s Studies- scheinen diese Strukturen aufzuweichen und ins Wanken zu bringen. Beim Ursprung und Umbruch dieser Thematik setzt dieses Stück an: Es geht um Macht, um Recht, um Wahrheit, um Frauen und Männer, um all das, was schon getan ist und was noch getan werden muss. In diesem Zwiespalt sitzen die Zuschauenden, in einer Art Arena: Eine Frau. Ein Mann. Ein Büro. Ein Angebot. Ein Vorwurf. Was denken Sie?

Bei schlechtem Wetter kann das Event leider nicht stattfinden.
23:00
21. Jun
[ Party ]
Trance Mission X
  • Monsoon Traxx (vir.go)
    Planetary Secrets (Trance Mission X, Tropical Schmutz)
    Fabula (Trance Mission X, RuheCast)
    Szentendre (ex-Syndikat//Unikat)
  • Trance
Veranstaltungs Bild
Als Trance mal cool war, so 1998, waren wir um die 10. Wir wissen nicht mehr genau, ob es die Planeten und Delfine auf den Covern der Doppel CD-Compilations waren, die uns so nachhaltig geflasht haben, die unwiderstehliche Kombination von Euphorie und Melancholie oder einfach das erste Mal For an Angel hören. Aber heute spielen wir endlich die tracks, die wir damals nur 1000 Mal auf dem Beifahrersitz im Autoradio hören konnten.
Kalender
Scroll Top
Installiere Rauze.de auf deinem iPhone: Tippe auf Installiere App und Zum Home-Bildschirm