18:3019:00
25. Jun
[ Film ]
Montags in Dresden
  • Sabine Michel
    Susan Weilandt
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
In Anwesenheit der Regisseurin Sabine Michel
Moderiert von Susan Weilandt.

Synopsis:
Sie heißen René, Sabine, Daniel - drei von Tausenden,
die jeden Montag als „Patriotische Europäer gegen die
Islamisierung des Abendlandes“ durch Dresden ziehen.
Sie rufen „Wir sind das Volk!“. Sie fordern „Merkel
muss weg!“.

Die Regisseurin Sabine Michel hat sie über ein Jahr
lang begleitet - auf ihren Demonstrationen und in ihrem
Alltag.

MONTAGS IN DRESDEN ist kein Film über PEGIDA, er
fragt nach den privaten Gründen für das patriotische
Aufbegehren, ein Film über reale und absurde Ängste
der Gegenwart.

Ort: Alte Fabrik, Prießnitzstrasse 48 Hinterhof, 01099 Dresden
19:00
25. Jun
[ Diskussion / Vortrag ]
Die Zukunft der Chancengleichheit
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Technologie und die Digitalisierung bringen effizientere Mittel, ökonomisch, politisch, sozial und kulturell zu handeln und Entscheidungen zu treffen. Künstliche Intelligenzen, Roboter und Algorithmen nehmen Menschen diese Arbeit zunehmend ab: Wenn in Zukunft Maschinen über unsere Arbeitsstellen oder die Mode im nächsten Winter entscheiden, dann möchten mehr Leute noch mitreden als es heute der Fall ist. Nutzen diese technologischen Errungenschaften dem Menschen allgemein oder nur einer bestimmten Gruppe? Wie werden sich Diskurse über Chancengleichheit verändern? Das vielseitige, mehrschichtige Thema wird in naher Zukunft noch intensiver als heute diskutiert werden: Es geht um Vorurteile, Rollendenken und Altlasten menschlicher Traditionen, die uns heute weniger nutzen, als es manchen noch lieb zu sein scheint. 
19:00
25. Jun
[ Diskussion / Vortrag ]
Abendschule#9: Förderanträge erfolgreich formulieren
  • André Schallenberg
  • Workshop
  • Eintritt frei, Anmeldung beachten
Veranstaltungs Bild
Was wollen Fördermittelgeber lesen, was nicht? Oft scheitern gute Tanz- und Theaterprojekte an umständlich formulierten Anträgen. Es scheint eine große Kunst zu sein, auf oftmals begrenztem Raum sowohl die Ziele eines Projektes als auch seine konkrete Umsetzung deutlich werden zu lassen. Schließlich müssen in jedem Fördergremium Menschen persönlich überzeugt werden.

Diese Veranstaltung beschäftigt sich mit Sinn und Aufbau von Förderanträgen für die Freien Darstellenden Künste, über Zielformulierungen und Zielhierarchien, Ausschreibungsinterpretationen, Förderrichtlinien und begleitenden Maßnahmen zur Chancenerhöhung sowie mit stilistischen Fragen, wie etwa in der Kürze ein Projekt überzeugen kann.

Das Mitbringen von Projektanträgen, ist ausdrücklich erwünscht, um diese gemeinsam zu diskutieren.


Leitung: André Schallenberg 
André Schallenberg arbeitete bis 2011 als freier Künstler mit Installationen, Hörstücken und Bühneninszenierungen, u.a. am Mousonturm Frankfurt, LOFFT Leipzig und Theaterhaus Gessnerallee. Von 2011 bis 2014 war er Leiter des Künstlerischen Produktionsbüros der Ruhrtriennale sowie von 2014 bis 2018 Projektleiter bei PACT Zollverein in Essen, wo er unter anderem die Gesamtprojektleitung für die Tanzplattform Deutschland 2018 innehatte. Seit vergangenem Jahr verantwortet er unter der Intendanz von Carena Schlewitt die Programmleitung Theater und Tanz in HELLERAU - Europäisches Zentrum der Künste, Dresden. Er saß in vielen internationalen Jurys, in denen es um die Vergabe von Fördermitteln ging und hat selbst zahlreiche Projekte mit Hilfe von Fördergeldern durchgeführt.


Anmeldungen
Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Bitte eine rechtzeitige und verbindliche Anmeldung an lachenicht@landesbuero-sachsen.de

Ort: Besucherzentrum im Seitengebäude West HELLERAU, Besprechungsraum 1
20:0021:00
25. Jun
[ Konzert ]
Special Show: The Pack
  • The Pack
  • Rock
  • 5,-
Veranstaltungs Bild
Zwischen melodischen Momenten und destruktiven Ausbrüchen, roher Energie und schneidendem Gesang. The Pack A.D. entfachen eine Energie wie man sie inzwischen immer seltener erlebt und dafür benötigt das Duo nicht mehr als eine Gitarre, ein Schlagzeug und Gesang. Becky Black & Maya Miller gründeten The Pack A.D. 2006 im kanadischen Vancouver, seither perfektionieren die Beiden ihren eigenwilligen Psych- & Garage-Rock Stück für Stück. Während Gitarre und Schlagzeug sich fordernd durch die Songs prügeln, greifen die Texte tiefer und beschäftigen sich mit Themen wie z. Bsp. der fortschreitenden Digitalisierung und wie diese ganze Gesellschaftsordnungen verändert, sowie mit anderen kosmopolitischen Themen. Welche immer auch mit einem Augenzwinkern kommentiert werden. Mit ihrem aktuellen Album "Dollhouse" kommen The Pack A.D. nun ein weiteres Mal auf Tour, um zu beweisen, dass ein guter Song nicht viel mehr als zwei Instrumente, eine Stimme und gute Texte braucht.
19:3020:00
26. Jun
[ Diskussion / Vortrag ]
An Otter World is possible?!
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Geld als gesellschaftliches Medium, als Verdinglichung sozialer Verhältnisse im Kapitalismus und als Grundlage der Knappheit in einer Welt des Überflusses.

Tino Heim

 „Zum Golde drängt, am Golde hängt doch alles. Ach wir Armen!“ seufzt Gretchen im ersten Teil von Goethes Faust und dass Mephisto im zweiten Teil das Papiergeld erfindet, macht die Sache nicht besser, sondern löst eine veritable Krise aus. Geld in seinen verschiedenen Gestalten gilt so nicht nur als Schmiermittel des ‚Wohlstands der Nationen‘ in der globalen Kapital- und Warenwirtschaft, sondern auch als teuflische Ursache aller individuellen Laster und gesellschaftlicher Übel. Eine (seit Luther antisemitisch grundierte) Geld- und Zinskritik und der Traum, durch Neuordnung des Geldes alle gesellschaftlichen Missstände kurieren zu können, sind bis heute wohlfeiler Ersatz für Kapitalismuskritik.

Dass regelmäßige Scheitern und die paradoxen Konsequenzen der Suche nach dem ‚alternativen Geld‘ (statt nach Alternativen zum Geld), zeigt allerdings, dass die Sache mit dem Geld nicht ganz so einfach sein dürfte. Ausgehend von Marx‘ ‚Kritik der politischen Ökonomie‘ ist das Geld als zentrales ökonomisches Medium schließlich nur ein verdinglichter Ausdruck der konkreten Formen, in denen gesellschaftliche Produktions-, Austausch-, Abhängigkeits-, Dominanz- und Ausbeutungsbeziehungen im Kapitalismus insgesamt strukturiert sind. Das betrifft die unmittelbar ökonomischen Lohnarbeits- und Konsumverhältnisse ebenso wie die Klassen- und Geschlechterverhältnisse oder das modernen Konstrukt der ‚romantischen Liebe‘ und die scheinbar intimsten Formen zwischenmenschlicher Beziehungen. Statt an der Vermittlungsform, müssten theoretische Kritik und praktische Kämpfe bei diesen Beziehungen selbst ansetzen. Denn überwinden ließe sich das Geld nur zusammen mit seinen gesellschaftlichen Grundlagen. Wo der absurde Selbstzwecks der Vermehrung des in Geld ausgedrückten abstrakten Reichtums zunehmend zur Verknappung und Vernichtung des stofflichen Reichtums an Gütern und frei verfügbarer Zeit, führt wäre dabei eine andere Gestaltung gesellschaftlicher Beziehungen jenseits der Geld- und Warenform nicht nur möglich, sondern auch nötig.
20:0021:00
26. Jun
[ Konzert ]
Heathen Apostles
  • Heathen Apostles
    Prison of Blues
  • Rock
  • 10,-
Veranstaltungs Bild
Heathen Apostles - Southern gothic outlaw country, murder folk, and dark roots music. In short: BLOODGRASS. Los Angeles, CA

"Born of the voices of past lives and baptized in the dust bowl dirt, the gothic roots music of the HEATHEN APOSTLES harkens back to a bygone chapter of American history while firmly keeping one foot planted in the present-day city of Los Angeles.

Crossing paths at a mutual friend's gathering one Indian summer evening, punk rock veteran Chopper Franklin (The Cramps, Nick Curran & the Lowlifes, Mau Maus) and femme fatale bellower Mather Louth (Radio Noir, Danny B Harvey), quickly uncovered a mutual appreciation for murder balladry, Americana, and memento mori. It was not long before a collaboration that sought to marry these interests in a sonic landscape, THE HEATHEN APOSTLES, surfaced. The landscape was further tilled with the addition of Thomas Lorioux (The Kings of Nuthin'), Stevyn Grey (Christian Death, 45 Grave), Viktor Phoenix and Luis Mascaro.

The debut Heathen Apostles single, "Dark Was The Night", captures the essence of the Heathen Apostles modus operandi: Southern gothic imagery surrounded by haunting, minor-chord melodies, helmed by the voice of a evocative Indigo child, unstuck in time. "


Prison Of Blues - Psychobilly estd.2007
Temanggung, Jawa Tengah, RI

"Prison Of Blues is a psychobilly band from the town of tobacco manufacturers, Temanggung, Central Java – Indonesia. Formed sometime in the end of 2007.
At first Bowo asked Ndaru, Baskoro, and Antok to form a band  because the four young men set out to play music from a punk scene in Temanggung so can not directly bring psychobilly, but we begin by bringing punk rock songs such as The Clash, Social Distortion , Ramones.
Over time and with the development of music in Indonesia, Prison Of Blues replace electric bass instrument into double bass / bass betot, and four punk rockers started playing psychobilly music like Tiger Army, Mad Sin, Rezurex, Nekromantix, The Meteors...."
20:0021:00
26. Jun
[ Konzert ]
Sensor
  • Sensor
  • Jazz
Veranstaltungs Bild
Ein Sensor erfasst Ereignisse und erkennt Veränderungen in seiner Umgebung. Er kann Signale aufnehmen, umwandeln und wieder nach außen abgeben. Gleichzeitig gehört der Sensor immer zu dem größeren Ganzen oder System, ohne welches seine Existenz ad absurdum geführt werden würde. Das System besteht in diesem Fall aus Mark Weschenfelder am Saxophon, Noah Punkt am Kontrabass und Florian Lauer am Schlagzeug. Sie haben ihre Sensoren scharf geschaltet und spielen Eigenkompositionen, bei denen höchste Wachsamkeit gefragt ist. Jederzeit kann alles passieren! In einem hochkomplexen und kommunikativen Konglomerat aus Komposition und Improvisation spinnen die drei Musiker ihr musikalisches Netz, so dass die Impulse nur so fliegen und Signale desertieren. Das Motto heißt: Nichts ist so beständig wie der Wandel. (Heraklit)
20:0021:00
26. Jun
[ Konzert ]
New Native
  • New Native
  • Indie Rock
Veranstaltungs Bild
 
23:00
26. Jun
[ Party ]
MiDi
  • t.zer
    Hans Hart
  • Techno
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
In Zeiten der rasenden Auflösung der Normalarbeit ist die Woche kaum noch mehr, als ein zahnloser Biber, der an unserem Grundbedürfnis nach Zerstreuung lutscht. midi ist die Pionierpflanze auf dem Geröllfeld, das die Trümmer der Arbeitswoche bilden. midi ist Feiertag. midi ist Werktag. midi ist das egal. midi ist deine Afterhour. midi ist dein Start ins Wochenende. midi ist das egal! midi ist Afterwork für Beschäftigungslose. midi ist Sabbat für Selbstständige. midi ist das egal. midi ist Freizeit ist Arbeit ist midi. midi ist Mittwochsdisko, alle zwei Wochen in der Groovestation, alles andere ist midi egal.
18:00
27. Jun
[ Kunst ]
SICHT Release "5"
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Nicht mehr und nicht weniger: Die fünfte Ausgabe unseres Printmagazins. SICHT "5" zeigt neun spannende Fotostrecken. Individuell & Kreativ. Und wir wollen mit euch das Release feiern! 

Die 5. Ausgabe des "SICHT Magazin"s erscheint!
Schaut euch das neue Heft an, trefft die Fotografen und lernt die Leute hinter den Kulissen des Magazins kennen.

2. Das Foto Meet & Greet in der blauen Fabrik!
Es wird das erste Meet & Greet in der blauen Fabrik sein! Gemütlich im Garten sitzen. Den Abend geniessen. Der Musik lauschen. Kreative Fotografen treffen. Zum Ideenentwickeln und Netzwerken. Kommt vorbei. :-)

Wenn du gern dabei sein möchtest, aber keine Lust hast alleine aufzuschlagen, schreib uns einfach eine Nachricht - wir nehmen dich gern mit. :)

Wie immer sind alle Fotografie-Liebhaber herzlich eingeladen. Wir freuen uns auf einen tollen Abend, viel Networking, Pläne schmieden, neue Leute kennenlernen, das neue SICHT-Magazin in den Händen zu halten und die blaue Fabrik im Herzen der Neustadt!

PS: Wer nicht dabei sein kann, das Heft ist nach dem Release online bestellbar!
18:00
27. Jun
[ Kunst ]
Offene Ateliers
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Zum zweiten Mal in diesem Semester öffnet der Studiengang Bühnen- und Kostümbild an der HfBK Dresden seine Ateliers.

PROGRAMM
SHOWING of the Semesterworks
19:30 PERFORMANCE of Hans Werner
20:00 SOLIDARITY DINNER
- bring the food you like, there will be a space for preparation
DISCUSSION FORUM
MUSIC & DRINKS 
18:0019:00
27. Jun
[ Konzert ]
D3æz Festival
  • Madsius Ovanda
    Sonobe Unit
    BumBatz
    DJ Snigglz (Disco Dilettante)
  • Jazz
  • VVK 12,-, AK 15,-
Veranstaltungs Bild
Allen, die nicht viel Zeit haben, aber schon immer mal an einem D͡ʒæz Festival teilgenommen haben wollten, und sei es nur, um am Kassenband betont beiläufig, aber lauter, als nötig zu berichten “Ich war auf einem D͡ʒæz Festival!“; allen, die D͡ʒæz mögen und allen die keine Ahnung von D͡ʒæz haben, einfach allen sei unser D͡ʒæz Festival empfohlen. Wir begegnen dem Donnerstagsblues mit einer dreifachen Ladung D͡ʒæz!
19:0019:30
27. Jun
[ Theater ]
Searching for William
Veranstaltungs Bild
 
19:0020:00
27. Jun
[ Konzert ]
Moorea Masa
  • Moorea Masa
  • Singer-Songwriter
  • 18,- / 14,-
Veranstaltungs Bild
Die unwiderstehliche Singer-Songwriterin mit ihrer zarten Balance aus Zurückhaltung und purer Kraft Obwohl sie eindeutig den R&B in seiner Gänze verinnerlicht hat, würdigt MOOREA MASA auch Folk und Pop, ohne dass sie sich aber jemals eindeutig als Teil eines bestimmten Genres kategorisieren ließe. Lieder und Musik waren schon immer ein wichtiger Teil des Lebens der jetzt 25-Jährigen, die im Musikmekka Portland/Oregon, USA, aufgewachsen ist. Als Tochter eines italienischen Einwanderers und einer Afroamerikanerin macht diese Sängerin, Songwriterin und Gitarristin schon so lange Musik wie sie denken kann. Bereits im Alter von 15 Jahren schlich sie sich in Clubs der Stadt, um dort eine Chance zu ergattern, auf der Bühne zu stehen. Die pulsierende Musikcommunity in Portland nahm das junge Talent deshalb auch unter die Fittiche. Später verließ Masa Portland, um am Liverpool Institute for Performing Arts in England zu studieren. Dann lebte sie einige Zeit als Aussteigerin in einer Höhle in Granada/Spanien und hat dort die Flamencomusik aufgesogen. Als sie schließlich nach Hause nach Portland zurückkehrte, war der Zeitpunkt für den Start ihrer Musikkarriere gekommen. Inzwischen schreibt und performt Moorea Masa nicht nur ihr eigenes Material, sondern sie hat auch zusammen mit El Vy und The Decemberists Musik aufgenommen, hat mit Ural Thomas gesungen und war mit Allen Stone auf Tour. Als Solokünstlerin wird sie unter anderem von Emily King, Corinne Bailey Rae, The Motet und Nick Waterhouse in höchsten Tönen gelobt. Jetzt ist sie mit ihrem Debütalbum „Shine A Light“, das im Spätherbst 2018 erschien, in Europa auf Tour. Unwiderstehlich und umwerfend schön präsentiert Moorea Masa eine zarte Balance aus Zurückhaltung und purer Kraft. 
20:00
27. Jun
[ Kunst ]
Finissage: black | light
  • Liú Quara
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Zum fluoreszierenden Abschluss der Galerie von Liú Quara belichten wir unsere Rösslstube noch einmal, um ihre Kunst in der Schwarzlichtwelt erscheinen zu lassen.

Die junge, farbenfrohe und talentierte Künstlerin Liú Quara aus Dresden stellt seit April ihre fluoreszierende Malerei bei uns aus.

Komm und tauche in diese andere Farbenwelt bei uns ein!

Specials
Die Bauchtänzerin Una Shamaa wird uns mit ihrem Körper und ihrer Tanzperformance ein kleines besonderes UV*high-light* zaubern.

Musikalische (UV)-Ummalung
ABU (solarsoundnetwork, loconotion, waterlounge)


Liú Quara
Ihre Werke vereinen sowohl Einflüsse aus Naturalismus als auch aus Traumwelten und psychedelischer Kunst. Die Emotionen durchtanzter Nächte in UV-beleuchteten Clubs finden sich ebenso wieder wie stille Stunden in der Natur, umgeben von Flüssen und Bäumen.
All diese Elemente tauchen daher auch in ihren Arbeiten auf: Getrocknete Pflanzen mischen sich mit elektronischen Bauteilen, längst vergessene Elemente alter Abrisshäuser treffen auf UV-Leuchtfarben und Glitzer. Auch andere Materialien werden verwendet, um plastische Arbeiten wie Schmuck, Masken und Kleidung zu entwerfen.
Neue Welten entstehen zudem bei der Kooperation mit anderen Künstlern. So entstanden mehrere Gemeinschaftsarbeiten, unter anderem mit Evolution Art (als Team EVOKA), Ricardo Pacheco, Benuz und Felix Brinkel.
20:00
27. Jun
[ Sonstiges ]
Beats like Bombs - Open Beat
  • Jamsession
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Bringt mit, eure Mpc´s, Sampler, Laptops oder sonstiges Gear und zeigt eure Projekte,Tracks und vor allem Beats.

Former City Records lädt ein, zur entspannten Open Beat Session in das neue Plan Bo, jeder ist willkommen der nicht nur gucken aber auch zeigen möchte.

Für alle Tape Liebhaber, bringen wir ein paar Exemplare unseres Release-Katalogs mit.
20:0021:00
27. Jun
[ Konzert ]
Dÿse
  • Dÿse
    Blind Butcher
    Paulinchen Brennt
  • Rock
  • 15,-
Veranstaltungs Bild
 
20:0021:00
27. Jun
[ Theater ]
Der Sandmann
  • Christiane Guhr
    Federica Menegatti
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Eine schaurig schöne Schaukastengeschichte nach E.T.A. Hoffmann

E.T.A. Hoffmann ist Virtuose des Unheimlichen: Es knallt und pufft und brennt, Menschen werden wie Puppen verrenkt, die Psyche seziert. Sein Meisterstück der schwarzen Romantik verbindet den Mythos vom Sandmann, der bösen Kindern die Augen aus dem Kopf reißt, mit dem Traum von der perfekten weiblichen Maschine und der Sehnsucht nach wahrer künstlerischer Anerkennung.

Das Pappschattira Schaukastentheater erzählt ein Schauer-Märchen mit Objekt, Reflexion, Kuriosum, Schattenspiel, Effekt, Collage und Wort. Schaurig schön und alchemistisch.
Geeignet ab 12 Jahre und für Erwachsene!
Kalender
Scroll Top
Installiere Rauze.de auf deinem iPhone: Tippe auf Installiere App und Zum Home-Bildschirm