19:3020:00
19. Dez
[ Literatur ]
Sax Royal
  • Noah Klaus
    Stefan Seyfarth
    Max Rademann
    Roman Israel
    Michael Bittner
  • Lesebühne
  • 7,-
Veranstaltungs Bild
Ausnahmsweise erst am dritten Donnerstag des Monats präsentiert die Dresdner Lesebühne Sax Royal am 19. Dezember wieder neue Geschichten, Gedichte und Lieder in der scheune. Mitten hinein in den glühweinseligen Weihnachtswahnsinn platzen die Stammautoren Stefan Seyfarth, Max Rademann, Roman Israel und Michael Bittner und trotzen der besinnungslosen Besinnlichkeit mit Witz und Feuer. Zu hören gibt es wie immer treffsichere Satiren, lustige Anekdoten und ernste Zwischentöne. Wie jeden Monat haben sich die Royalisten dazu auch noch einen famosen künstlerischen Gast aus der Fremde eingeladen. Diesmal ist es Noah Klaus.

Noah Klaus wurde 1993 in Herdecke geboren. Nach Schuljahren in Bonn zog es ihn zum Studium nach Berlin, wo er auch seine Karriere als politisch-philosophischer Bühnenliterat begann. 2014 siegte er bei den Berlin-Brandenburgischen Meisterschaften im Poetry Slam. Seit 2018 organisiert und moderiert er den traditionsreichen Kreuzberg Slam. Er ist außerdem Stammleser bei der revolutionären Lesebühne Zentralkomitee Deluxe. 
20:0020:30
19. Dez
[ Diskussion / Vortrag ]
Arbeitsplätze? Warum nicht selber schaffen?
  • Daniel Kulla
Veranstaltungs Bild
"Arbeitsplätze? Warum nicht selber schaffen?
Instandbesetzte Betriebe in Argentinien, Nordhausen, anderswo und hier"

Große Unternehmen wie SIEMENS, Bombardier oder in Leipzig Halberg Guss entlassen Teile der Belgeschafft, obwohl die Unternehmen Gewinne einfahren. Welche Alternativen gibt es dazu? Kann es funktionieren, dass Arbeiter*innen ihre Betriebe übernehmen und selbstverwaltet organisieren?

Als Argentiniens Wirtschaft 2001 zusammenbrach, lernten Tausende Werktätige, ihre Betriebe in Selbstverwaltung weiterzuführen. Heute gibt es mehrere Hundert solcher Betriebe in Argentinien, teilweise legalisiert, jedoch ständiger Repression und Erpressung durch regionale und nationale Regierungen ausgesetzt. Autor und Musiker Daniel Kulla, der das Buch "Sin Patrón" über zehn dieser Instandbesetzungen übersetzt, aktualisiert und mit Praxisanregungen angereichert hat, wird über die Lektionen, Beispiele in anderen Ländern und Versuche hierzulande sprechen.

»Es mag verwegen anmuten, mit Blick auf das heutige Deutschland an Arbeiterselbstverwaltung und Klassenkampf zu denken. Doch der zuletzt geschürte Hass auf Arbeitskämpfe und Streiks wie bei der Bahn, das Erstarken von Rassismus und Antisemitismus verlangen eine Antwort. Hass und Ideologie blühen so lange, wie Menschen sich nicht als Ebenbürtige behandeln, das ist die Überzeugung hinter den Instandbesetzungen in Argentinien und anderswo.«

Aus dem Vorwort:
Dieses Buch dokumentiert etwas Unerhörtes. Es zeigt uns Menschen, die um ihre Arbeitsplätze kämpfen, und die, während sie das tun, immer besser verstehen, was das noch alles bedeutet. Es zeigt uns, wie Belegschaften für bankrott erklärte Betriebe besetzen und als Kooperative weiterführen; wie sie es nicht als alternativlos hinnehmen, wenn der Markt etwas aufgibt.

Und dieses Buch war selbst ein Teil dieser Entwicklung. Diego Ruarte, derzeitiger Pressesprecher der Hotel-Kooperative Bauen in der Innenstadt von Buenos Aires, erinnert sich im Interview für dieses Vorwort an die Zeit, als nach 2003 die Bewegung der Kooperativen abgeschrieben wurde und es allgemein hieß, sie würden bald wieder verschwinden. Damals propagierte die argentinische Originalfassung dieses Buchs, erstmals 2004 erschienen, die „recuperación“ – das spanische Wort, das „Genesung“ und „Wiederherstellung“ heißen kann, und das hier nun dafür steht, die Betriebe „wieder flott zu machen“, die dann entsprechend „fábricas recuperadas“ oder „empresas recuperadas“ heißen, am besten übersetzt als „instandbesetzte Betriebe“.

Als die erste große Welle der Instandbesetzungen gerade abgeklungen war, bot das Buch einen wertvollen Überblick über die Zahl und Vielfalt der entstandenen „recuperadas“. Diego: „Es war ein großartiges Erlebnis, das Buch aufzuschlagen und die Geschichten anderer Betriebe mit ähnlichen Problemen und ähnlichen Errungenschaften zu lesen, darin befreundete Aktivisten zu entdecken, die noch dazu gut wiedergegeben waren.“ Gabriela von der Tischlerei Maderera Córdoba nennt das Buch schlicht eine „Einführung in die Organisation einer Arbeiterkooperative“ und verweist auf seine Funktion als „Telefonbuch der Bewegung“ – im Original finden sich im Anhang Kontaktdaten und Kurzbeschreibungen Dutzender Kooperativen, nach Branchen sortiert, dazu auch Links zu Praxisanlaufstellen, den Dachverbänden, relevanten Behörden und Unterstützungsstrukturen. Diese Rolle als Beispiel, Anregung und Ermutigung wünsche ich mir auch für diese Übersetzung. Und da wird es nun sicher heißen:

Hier? Hierzulande?

In Argentinien sind die „fábricas recuperadas“ längst bekannt und beliebt genug, dass ihr praktisches Beispiel und ihre direkte Hilfe immer wieder neue Instandbesetzungen inspirieren und unterstützen, so wie jüngst im Falle des Druckhauses RR Donnelley, dessen amerikanischer Mutterkonzern nach Abschöpfung von staatlichen Subventionen die Insolvenz erklärt hatte. Auch in Europa gibt es bereits erste Belegschaften, die dem Beispiel folgen und sich aus Argentinien Rat holen, wie etwa die griechische Baustoff-Fabrik Vio.Me, die mittlerweile auch unter dem Motto der argentinischen Bewegung firmiert: „Besetzen. Widerstand leisten. Produzieren.“

Hierzulande scheint jedoch die Idee erst einmal vorgestellt werden zu müssen, auch wenn es mit der Fahrradkooperative StrikeBike in Nordhausen, den nach dem Kollaps von Schlecker in Eigenregie fortgeführten Filialen und den Flugzeugwerken in Speyer zumindest ähnliche Vorgänge schon gab. Es ist nötig, neben den unleugbaren Unterschieden der argentinischen Situation zur hiesigen die zahlreichen Ähnlichkeiten und Anknüpfungspunkte herauszustellen.

Auch in Argentinien hatte am Anfang kaum jemand vor, einen Betrieb als Genossenschaft zu übernehmen, wichtig war vielmehr der Erhalt oder die Wiedergewinnung des eigenen Arbeitsplatzes. In den Worten von Claudio Valori aus dem Textilbetrieb Brukman: „Es begann mit ‚Ich verliere meinen Job‘, nicht mit der Entscheidung, Eigentümer zu enteignen“. Der Mechaniker Salvador schildert die Anfänge in der Autoteilefabrik 19 de Diciembre in San Martín, einem Vorort von Buenos Aires: „Die Leute hier waren keine Sozialisten, keine Kämpfer, sie waren nicht organisiert – sie waren einfach draußen, saßen auf der Straße. Und das erste, was sie dachten, war einfach: Lasst uns reingehen, damit wir auf die Anlagen aufpassen können und, wenn sie’s verkaufen, unseren Lohnausfall bezahlt bekommen. Es war ein langer und langsamer Prozess bis zu der Entscheidung, hier gemeinsam weiter zu arbeiten.“ Gustavo Ojeda aus der Grafikkooperative Conforti wird später im Buch mit dem Ausspruch zu lesen sein: „Für mich war das eine Metamorphose… Ich war neun Jahre lang Gewerkschaftsdelegierter und nun plötzlich hieß es, dass wir alle zu Eigentümern des Betriebs werden sollten“. Auf solche Entwicklungen und Lernprozesse kommen fast alle der Beteiligten immer wieder zu sprechen. Claudio von Brukman beschreibt es so: „Ich wurde zu einem Aktivisten durch diesen Kampf, vorher war ich’s noch nicht. Es war wie eine Reise: Ich beteiligte mich am Kampf und fand dann heraus, dass ich wohl ein Sozialist bin. Wir lernen hier immer noch jeden Tag mehr, aber nicht vorwiegend aus Büchern.“ (…)

“Hier & jetzt!”

Ganz Ähnliches, wie es die Arbeiter in Argentinien herausgefunden haben, ließe sich auch in Deutschland entdecken. Auch hier klaffen Selbstbild und Realität,
oft verstärkt durch die Außenwahrnehmung, erheblich auseinander. Auch hier gibt es verklärte Vergangenheit und verkannte Gegenwart. Und auch hier werden immer wieder die falschen Antworten gegeben. (…)

Die Niederschlagung der Arbeiterrevolution gebar die faschistischen Monster und vernichtete zugleich einen großen Teil des Widerstands, der ihnen hätte entgegengesetzt werden können. Und da wir in der hässlichen Welt der kapitalistischen Staatenkonkurrenz leben, wurde Deutschland für all diese und die ihnen folgenden Verbrechen insgesamt weit mehr belohnt als bestraft – mit Schuldenerlass und Wohlstand. Wichtigstes wirtschaftliches Resultat war jedoch die folgsame und fleißige Arbeiterklasse, welche die konkurrierenden Volkswirtschaften in den Bankrott produziert und in Krisensituationen lieber Fremde und Linke jagt als Widerstand zu leisten. (…)

Claudio Valori von Brukman: „Die deutsche Arbeiterklasse muss sich genau anschauen, was hier passiert ist, wie jede Firma, die nicht mehr genug für die Schuldentilgung abwarf, ausgeschlachtet wurde und wie kein Geschäftsmann auch nur einen Gedanken daran verschwendete, was das für die Arbeiter bedeutet. Daher eigneten diese sich die Produktionsmittel an. Vielleicht kann die argentinische Arbeiterklasse, die einst aus Europa abgehauen ist, nun etwas zurückgeben.“
21:00
19. Dez
[ Party ]
Robots, Techno, Mad Science
Tipp
  • Moritz Simon Geist
    Cuthead
    Radium Girls (Elfaux und Carl Crash)
  • Techno, Acid
  • 5,-
  • Gästeliste
Veranstaltungs Bild
Formelsammlung und Messschieber dürfen in der Werkstatt bleiben, die Bühne wird beschraubt: Die jährliche Roboter-Weihnachtsfeier findet erstmalig in der GrooveStation statt, aber letztmalig im Jahre 2019. Wer zu spät kommt, den bestraft die Vorhersehung! Auf dem Prüfstand für Sie:

Moritz Simon Geist (SONIC ROBOTS), bekannt durch Funk und Fernsehen, Roboter-Impressario und Ausprobierer von Dingen, die "so naheliegend sind, dass sie keiner je probiert hat!"

CUTHEAD (Uncanny Valley): gedropt auf den wichtigsten Spotify-Playlists, gepoppt seit unzähligen Jahren als Zugpferd bei Uncanny Valley. Geflopt - eigentlich nie. "Cuthead - der Horst Tappert des Acid-Funk." (Boilerroom-Kommentar vom 13.11.2008)

RADIUM GILRS (Elfaux b2b Carls Crash, Tagträumer), eine eruptive Mischung aus dreißig gefühlten Jahren Club-Erfahrung, hochangereichertem Räucherfigurenrauch, einer Unze Acid und "mehr guter Laune als wo in der Zollamtskantine am Dienstag Vormittach".

Ob wir uns nun nach diesem Abend noch in die Augen schauen können, werden wir erst hinterher gewusst haben. Aber das ist Zukunftsmusik.

Die Apokalypse ist tot. Lang lebe die Apokalypse!
19:3020:00
20. Dez
[ Performance ]
Floor on Fire – Battle of Styles
    Veranstaltungs Bild
    Floor on Fire ist ein interdisziplinäres Battle-Format, das von HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste Dresden in Zusammenarbeit mit der Dresdner Breakdance-Crew The Saxonz entworfen wurde. Es lebt von dem Aufeinandertreffen verschiedener Tanzstile und Ästhetiken, von der Individualität der Tänzer und ihrer unbegrenzten Kreativität. Wie in einem klassischen urbanen Battle versuchen die Tänzer, die jeweiligen Kontrahenten durch die eigene Darbietung zu übertrumpfen. Allerdings stehen sich hier Künstler*innen aus verschiedenen Bereichen gegenüber, aus Ballett, Breakdance oder Contemporary. Es ist eine Begegnung auf Augenhöhe, sie ergänzen und widersprechen sich gleichzeitig.

    Ohne einer Choreografie zu folgen, zeigen die Tänzer*innen mit viel Spaß und Enthusiasmus in kurzen Aufeinandertreffen die verschiedenen Facetten ihrer Kunst. Tanz-Battles kommen ursprünglich aus der urbanen Breakdance- und HipHop-Kultur. Bei diesen Battles treten einzelne Tänzer oder ganze Teams gegeneinander an.

    Floor on Fire – Battle of Styles weitet dieses Prinzip auf verschiedene Tanzstile und Tänzergenerationen aus. Es geht um Spontaneität und einen kreativen Umgang mit Bewegung als universellem tänzerischen Ausdrucksmittel, um die Möglichkeit der Begegnung, der Kommunikation und des Austauschs. Die unterschiedlichen Tanz-Stile werden anhand gleichberechtigter Kriterien (Ausdruck, Qualität der Bewegung, Humor, Präsenz, Musikalität etc.) von einer Jury bewertet, die schließlich auch ein Siegerteam kürt. Durch das Aufeinandertreffen der unterschiedlichen Tanzstile entsteht eine neue Dynamik, gleichzeitig wird mit Klischees gebrochen.

    Floor On Fire wird als Format seit 2015 regelmäßig in HELLERAU aufgeführt, und ist hier inzwischen eine weithin bekannte Institution für tanzbegeisterte Zuschauer jeden Alters, wie auch für die teilnehmenden Künstler*innen, die aus den Begegnungen wertvolle Impulse für ihre eigene Arbeit mitnehmen. Die Konstanten der Besetzung sind jeweils ein Team der Mitgastgeber, der Breakdance-Crew The Saxonz, sowie eine Auswahl der Dresdner zeitgenössischen Tanzszene.

    Inzwischen hat Floor on Fire auch bei Gastspielen in Lyon, Prag, Paris und St. Pölten das Publikum begeistert.
    19:3020:00
    20. Dez
    [ Party ]
    Funky Monkey feat. Daensn
    • Daensn (live Band)
      east (Soul Box - Premium HipHop Tunes)
      Scratchynski (Infinite Sequence)
      DNZ (Fat Fenders)
    • Hip Hop, Rap, Funk
    • 5,-
    • Gästeliste
    Veranstaltungs Bild
    >>> Open Mic Freestyle Session 20:00 - 23:30 <<<

    Für einen würdigen Jahresabschluss haben sich DAENSN und Funky Monkey zusammengefunden und bieten das Rundumsorglospaket für Musikenthusiasten zum kleinen Preis.

    Das Daensn_OpenMic ist eine Freestyle-Cypher und versammelt einmal im Monat alle HipHop-Fanatics, um zu den Beats von DAENSN Texte zu performen, zu freestylen und sich davon entertainen zu lassen. Die Band DAENSN verbindet dafür Oldschool-Hiphop, Funk&Soul, Jazz, Boom-Bap und experimentiert gelegentlich mit Trap-Klischees. Na dann kann's ja losgehen.
    Die vier Musiker spielen improvisierte Beats auf Drums, Sampler, Keys, E-Gitarre sowie Bass und gehen dabei individuell auf die Vocalists ein. Das führt jedes Mal aufs Neue zu einer organischen Fusion aus Rap, Gesang und Kopfnicken.

    Den musikalischen Rahmen liefert das Funky Monkey DJ Squad bestehend aus east, Scratchynski und DNZ. An 4 Decks und 3 Mixern wird alles aufgetischt, was zwischen Boogie, Beats und Bass nicht auf den Bäumen ist. Obendrauf gibt‘s eine gute Portion Scratches und eine Prise Turntableism.
    20:00
    20. Dez
    [ Party ]
    Falling Down
    • Bastard Peter
      Geist
    • Techno
    Veranstaltungs Bild
    Der jährliche Glühweinbudenabriss auf dem Scheune-Weihnachtsmarkt.
    19:0020:00
    20. Dez
    [ Konzert ]
    Panteon Rococo
    Veranstaltungs Bild
    1995 begann die musikalische Reise von Panteón Rococó unter dem Motto "Peace, Dance & Resistance" in Mexiko City. Mit ihrem einzigartigen Mix aus Ska, Rock, Punk und Cumbia-Sounds avancierte das achtköpfige Gespann zu einer der wichtigsten Bands Mexikos und darüber hinaus. Denn ihr Sound ist vor allem live ein höchst energetisches Spektakel, das keine Grenzen, Mauern oder Zäune kennt. Mit ihrem neuen Album "Infiernos" und zwei in kürzester Zeit ausverkauften Release Shows mit jeweils 20.000 Besucher*innen in der Arena, Mexico CIty im Rücken, kommen Panteón Rococó erneut nach Europa.
    20:00
    20. Dez
    [ Konzert ]
    Big Big Christmas Bash
    • Gisela Björn
      EFF32
      Von Welt
      Cana
      Gonnelicious
      Franzman
    • HipHop, Rap, Beats
    • Spende
    Veranstaltungs Bild
    Die Weinachtsfeier in der Hood: Feiert mit uns den Abschluss des HipHop-Jahres 2019. Zusammen mit anderen lokalen Rap Groups veranstaltet der Neustädter Harz den "Big Big Christmas Bash" im Kukulida. Bringt eure Freunde mit, trinkt mit uns und bewegt euch zu lokalen Hits und Urban Classics.
    20:0021:00
    20. Dez
    [ Konzert ]
    Panteon Rococo
    • Panteón Rococó
    • Ska, Latin
    • 25,-
    Veranstaltungs Bild
    1995 begann die musikalische Reise von Panteón Rococó unter dem Motto "Peace, Dance & Resistance" in Mexiko City. Mit ihrem einzigartigen Mix aus Ska, Rock, Punk und Cumbia-Sounds avancierte das achtköpfige Gespann zu einer der wichtigsten Bands Mexikos - und darüber hinaus, denn ihr Sound ist vor allem live ein höchst energetisches Spektakel, das keine Grenzen, Mauern oder Zäune kennt. Mit ihrem neuen Album "Infiernos" und zwei in kürzester Zeit ausverkauften Release Shows mit jeweils 20.000 Besucher*innen in der Arena, Mexico CIty im Rücken, kommen Panteón Rococó erneut nach Europa. 
    22:00
    20. Dez
    [ Party ]
    Why not Dance
    • Piska Power (Berlin, Power Station)
      Fan 83 (DD, Why Not)
      T-Notch (DD, Rottenmelodie)
      Der Andon (Leipzig)
    • EBM, Industrial, Wave
    • ab 5,-
    Veranstaltungs Bild
    Underground Dance Music. Bewege dein Leib!
    22:00
    20. Dez
    [ Party ]
    Black Swarm X-Mas
    • Spectrum Line & Crock
    • Synthie, Wave, Pop
    • ausverkauft
    Veranstaltungs Bild
    Es gibt einen Floor und der steht ganz im Zeichen von Depeche Mode
    präsentiert von unseren Residents Spectrum Line & Crock
    23:00
    20. Dez
    [ Party ]
    Children Of The Drum Jahresabschluss
    • Marcel Koar
      Moritz Schlieb
      Wesley Raak
    • Techno, House
    • 4,-
    Veranstaltungs Bild
     
    17:3018:00
    21. Dez
    [ Performance ]
    Floor on Fire – Battle of Styles
      Veranstaltungs Bild
      Floor on Fire ist ein interdisziplinäres Battle-Format, das von HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste Dresden in Zusammenarbeit mit der Dresdner Breakdance-Crew The Saxonz entworfen wurde. Es lebt von dem Aufeinandertreffen verschiedener Tanzstile und Ästhetiken, von der Individualität der Tänzer und ihrer unbegrenzten Kreativität. Wie in einem klassischen urbanen Battle versuchen die Tänzer, die jeweiligen Kontrahenten durch die eigene Darbietung zu übertrumpfen. Allerdings stehen sich hier Künstler*innen aus verschiedenen Bereichen gegenüber, aus Ballett, Breakdance oder Contemporary. Es ist eine Begegnung auf Augenhöhe, sie ergänzen und widersprechen sich gleichzeitig.

      Ohne einer Choreografie zu folgen, zeigen die Tänzer*innen mit viel Spaß und Enthusiasmus in kurzen Aufeinandertreffen die verschiedenen Facetten ihrer Kunst. Tanz-Battles kommen ursprünglich aus der urbanen Breakdance- und HipHop-Kultur. Bei diesen Battles treten einzelne Tänzer oder ganze Teams gegeneinander an.

      Floor on Fire – Battle of Styles weitet dieses Prinzip auf verschiedene Tanzstile und Tänzergenerationen aus. Es geht um Spontaneität und einen kreativen Umgang mit Bewegung als universellem tänzerischen Ausdrucksmittel, um die Möglichkeit der Begegnung, der Kommunikation und des Austauschs. Die unterschiedlichen Tanz-Stile werden anhand gleichberechtigter Kriterien (Ausdruck, Qualität der Bewegung, Humor, Präsenz, Musikalität etc.) von einer Jury bewertet, die schließlich auch ein Siegerteam kürt. Durch das Aufeinandertreffen der unterschiedlichen Tanzstile entsteht eine neue Dynamik, gleichzeitig wird mit Klischees gebrochen.

      Floor On Fire wird als Format seit 2015 regelmäßig in HELLERAU aufgeführt, und ist hier inzwischen eine weithin bekannte Institution für tanzbegeisterte Zuschauer jeden Alters, wie auch für die teilnehmenden Künstler*innen, die aus den Begegnungen wertvolle Impulse für ihre eigene Arbeit mitnehmen. Die Konstanten der Besetzung sind jeweils ein Team der Mitgastgeber, der Breakdance-Crew The Saxonz, sowie eine Auswahl der Dresdner zeitgenössischen Tanzszene.

      Inzwischen hat Floor on Fire auch bei Gastspielen in Lyon, Prag, Paris und St. Pölten das Publikum begeistert.
      12:0018:00
      21. Dez
      [ Sonstiges ]
      NewDEF-Jam Vol.4
      • Galv + DJ Rookie
        The Saxonz
        DJ Access
        DeeJay Xkap
        east (Funky Monkey)
        Bandits Dresden / Slider.Bandits
      • Hip Hop, Rap
      • VVK 13,90
      Veranstaltungs Bild
      Spätestens wenn unsere NewDEF-Jam stattfindet, wissen wir, es ist Weihnachtszeit! Wir feiern dieses Mal Volume 4!
      Neben dem Saxonz Breakdance-Battle werden GALV & DJ Rookie das Programm abrunden, bevor wir unsere Soul Box - Premium HipHop Tunes Aftershow starten. Beste Vorraussetzungen für einen Abend voller Highlights!

      12:00 Uhr - Bandits Dresden Outdoor
      17:00 Uhr - Einlass
      18:00 Uhr - BreaKidz Battle 
      21:00 Uhr - The Saxonz Dance off
      23:00 Uhr - GALV + DJ Rookie live
      00:00 Uhr - Battle Finale
      00:30 Uhr - Soul Box Aftershow mit Access, Xkap & East
      19:0020:00
      21. Dez
      [ Konzert ]
      Arstidir
      Veranstaltungs Bild
      Árstíðir sind mit einer speziellen Festtagsshow in der Adventszeit zurück auf den Bühnen Europas. Bereits im letzten Jahr konnten ihre Fans die isländische Band in einem familiären, intimen Setting erleben, in dem sie eine Mischung aus den Songs ihres eigenen Repertoires und klassischen nordischen und speziell isländischen Weihnachtsliedern darboten. Bereits seit 2008 zelebrieren sie dies alljährlich in ihrer Heimat, nun auch europaweit auf ausgesuchten Bühnen und damit einen stimmungsvollen Abschluss zweier überaus bewegter Jahre. Im letzten Jahr brachten sie ihr aktuelles Album „Nivalis“ heraus, das in der Kategorie „Best Indie / Alternative / Rock Album“ bei 17. Independet Music Awards ausgezeichnet wurde. Sie tourten als Support von Solstafir quer durch Europa, gefolgt von ihrer eigenen Headliner-Tour, die sie bereits für ein beeindruckendes Konzert in die scheune führte. Nun also auch mit ihrer Weihnachtsshow live in Dresden, zu der sie mit folgenden Worten gern selbst einladen möchten:

      „Seit 2008 spielen jedenb Dezember wir spezielle Festtagskonzerte in Island, auf denen wir sowohl unsere Musik als auch unserer liebsten islädischen und nordischen Weihnachtssongs spielen in eigens von uns für diesen Anlass neu arrangierten Versionen. Die meisten unserer Fans werden mit unserer Version des isländischen Chorals „heyr, himna smiður“ vertraut sein, der bei diesen Konzerten ein grundlegender Bestandteil ist. Dieses Event ist zu einer schönen Tradition geworden, die unsere Anhänger in Island uns darüber hinaus sehr genießen, bisweilen auch von weit her dafür extra nach Reykjavik anreisten. Deshalb haben wir uns dazu entschlossen, diese Tradition auszubauen und die Show auch Tour durch den rest Europas zu bringen. Wir laden Euch alle herzlich zu einem wundervollen Abend voller Musik, nordischer Sagen und Geschichten ein.

      Aus Island in Liebe,
      Árstíðir“
      20:00
      21. Dez
      [ Performance ]
      Kick Off
      • Tanz
      Veranstaltungs Bild
      M.over Company gibt seinen Startschuss für die erste Performance der neugegründeten Company!
      10 TänzerInnen kreieren einen Abend, an dem RECHERCHE, EXPERIMENT und FUSION im Fokus stehen.
      Die TänzerInnen der Company setzen sich mit der Verbindung urbaner und zeitgenössischer Tanzstile auseinander. 
      Ziel ist es, sich in ungewohnte Bewegungsräume vorzuwagen, die aus der Verschmelzung der individuellen Stile der TänzerInnen hervorgehen. 
      20:00
      21. Dez
      [ Konzert ]
      Seala & Dominic Kießling
      • Seala
        Dominic Kießling
      • Spende
      Veranstaltungs Bild
      AV Performance mit Analoger Klangkunst + Videoprojektion.

      Cineastische Bild- und KlangSynthese, kreiert durch analoge/modulare Synthesizer und digitale Videokunst
      20:0021:00
      21. Dez
      [ Konzert ]
      Annemaríe Reynis
      Tipp
      • Annemaríe Reynis & Band
      • Singer / Songwriter
      Veranstaltungs Bild
      Bei Annemaríe Reynis ist der Einfluss ihrer Zeit in Island nicht von der Hand zu weisen. Ihre Musik ist von der kraftvollen und oft unkonventionellen Musik nordischer Künstlerinnen, wie z.B. Björk, Loreena McKennitt oder Anna Ternheim inspiriert, welche von Reynis in einem aktuellen Popgewand präsentiert wird. Mit einer beeindruckend wandelbaren Stimme erzählt sie in ihren Songs vom Loslassen, von Liebe und Sehnsucht. Drei Jahre nach ihrem Debütalbum „A Reflection” legte Annemaríe Reynis im letzten Jahr die EP „Wasteland“ (dt.: „Ödland“) nach; eine detailverliebt arrangierte Platte, auf der sich Reynis’ Ukulele zuweilen mit schnarrenden Bässen duelliert und treibende Drums versuchen, die Kälte des Ödlandes zu vertreiben.

      „Songs, die zu Herzen gehen und eine unglaubliche Stimme, die für Gänsehaut pur sorgt.“
      - Dresdner Neueste Nachrichten
      20:0021:00
      21. Dez
      [ Konzert ]
      Weihnachten ohne Familie
      • Kaltfront
        Goldner Anker
        StrgZ
      • Punk
      • 15,-
      Veranstaltungs Bild
      Wie jedes Jahr, werden kurz vorm Jahresendzeitfest die in Dresden fest verankerten und schon immer eine Punk-Rock-Front bildenden Spielmannszüge KALTFRONT und GOLDNER ANKER im Dresdner Club Groovestation gastieren. 

      Seit dem Tertiär oder gar Pleistozän (Quartär) bestehen die Bands und der Club. 2019 haben wächst die Gemeinschaft sogar noch an um die fabulösen StrgZ. Eine prima Grundlage die Meute die allen Formationen folgt auch mal wieder einen Abend zu vereinen. Genug der Scherze. Drei Riesenbands kommen kurz vor Weihnachten zusammen und machen ein Familienfest. Anschließend an die Live-Sets gibt?s dann noch auf die Ohren mit Aftershow.

      KALTFRONT wurde 1986 gegründet und erspielte sich in der ehemaligen DDR einen nicht unerheblichen Bekanntheitsgrad. Nach einer Auszeit in den Nachwendejahren, kam es 2005 zur umjubelten Reunion. 2011 erschien das Album "Zwischen allen Fronten". Inzwischen hat die Band teilweise ein verjüngtes Gesicht und ist aktiver denn je. Im April 2017 wurde eine neue Platte veröffentlicht. "Düster kommt der Titel daher, den Dresdens dienstälteste Punkband ihrem neuen Album gegeben hat: "wenn es dunkel wird". Mit dreizehn frischen Songs donnern Kaltfront durch ein Universum aus Wut und Dystopie und zeigen sich dabei voller Energie und Vielseitigkeit..." (Zitat SAX Ausgabe April 2017) 

      GOLDNER ANKER sind "im Prinzip so was ähnliches wie ein Transporterunfall auf der Enterprise, bei welchem die Gensequenzen von HEIMATGLÜCK mit denen von HANS-A-PLAST durcheinandergewirbelt wurden. Schöner, ausdrucksstarker, aber gleichzeitig auch facettenreicher weiblicher Gesang, der zwischen den Polen Naivität, Melancholie, Zerbrechlichkeit und Aggression pendelt. Freunde von hanseatischem Jensen-Schlaupunk dürften sich mit GOLDNER ANKER streckenweise aber auch wie im heimatlichen Hafen fühlen, und das, obwohl die Dame und die Herren doch eigentlich aus Dresden kommen. Die starke Indie-Kante (Sub Pop Zeux und dergleichen) sollte vielleicht ebenfalls noch erwähnt werden. Der Song "Kaputt" ist übrigens definitiv ein Hit, die restlichen Tracks bieten aber ebenfalls einen sehr guten Spannungsbogen." Plastic Bomb Fanzine

      STRGZ sind StrgZ. 1977er Punk und der Wave der frühen Cure bzw. NDW-Zeit. Erwachsener Deutschpunk fernab der modernen Klischees des Genres.
      22:22
      21. Dez
      [ Party ]
      BASE Revival 2019
      • Slide (BASE)
        Wolle XDP (Tekknozid/ Berlin)
        DJ Tiny ( BASE)
      • Techno
      • bis 23 Uhr 5,-
      Veranstaltungs Bild
       
      23:00
      21. Dez
      [ Party ]
      Rudebox - Long Session!
      • Fixie Fate (Kit Kat Berlin)
        Marcel Koar (Sektor Evolution)
        Paulus (Pangaea Urwaldzirkus)
      • Techno, House
      • 12,-
      Veranstaltungs Bild
      SUPPORT YOUR LOCAL FEMINISM QUEER SCENE!
      Die queere Party für Liebhaber von Disco-Acid Tunes, House-Music und Techno. A New Club: Altes Pumpenhaus Dresden A New Party: Rudebox Sei Rude!

      Be rude!
      You can explore a box. You can feel the walls, explore the corners, use them as a retreat or set them up as a home. Designing the box is just as possible as leaving it untouched. You can stand on the box, kick it or even be the box yourself. We'd love to show you our box and invite you to do whatever you want with it. But be careful: we have the sweetest box, with the worst attitude. We have a Rude Box.
      Our box is full of tolerance, so there's no room for exclusion and stigmatization anymore. In our box you can be who you want to be - and really. No matter if you are homosapiens, animal or even the magician of Oz, our box belongs to us as well as to you. Our Rude Box should be a meeting place for you, where you can meet your celebrating family and make new friends, find your one-night stand, the flame for the joint or for life. The best thing to do is to show us yourself what you can do in such a Rude Box. We are curious about you and your way. Our box, your rules.
      With us you may also touch with your special kind, because only when you have managed that, you are usually only yourself. You can't please everyone. To tick is the indicator. You don't correspond to the social norm? Then you offend. You are LGBTQI? Then even more so. You are not white, especially small, have no perfect skin like all the Insta models or even colored hair? Do you wear unusual clothes or do you live polyamor? You somehow infuriate with your nature and people therefore always think you are something "rude"? Then you are perfect for our Rude Box. A space in which you can unfold freely and even more freely. We want to see you in a corner, to freak out with you. We'll also be a bit rude for you and throw the conventions out of the box musically while celebrating.  Come into my box and show me yours.

      Timetable
      23 - 01 Fixie Fate (Tech-House; Kit Kat Berlin)
      01 - 03 Marcel Koar (House, Acid, Wave, Sektor Evolution)
      03 - 05 Paulus (Techno; Pangaea Urwaldzirkus)

      ---

      Sei rude!
      Eine Box kannst du erkunden. Du kannst die Wände erfühlen, die Ecken erkunden, sie als Rückzugsort verwenden oder sie zu einem Heim einrichten. Die Box zu gestalten ist genauso möglich wie sie unberührt zu lassen. Du kannst auf der Box stehen, sie zertreten oder gar selbst die Box sein. Gerne würden wir dir unsere Box zeigen und dich dazu einladen, mit ihr zu machen was du willst. Aber Vorsicht: wir haben die süßeste Box, mit der bösesten Attitüde. Wir haben eine Rude Box.
      Unsere Box ist voller Toleranz, für Ausgrenzung und Stigmatisierung ist also kein Platz mehr. In unserer Box kannst du sein wer du möchtest – und zwar wirklich. Egal ob du Homosapiens, Tier oder gar der Zauberer von Oz bist, unsere Box gehört uns als auch dir. Unsere Rude Box soll für dich ein Ort der Begegnung sein, wo du deine Feier-Familie triffst und neue Freunde kennenlernst, dir deinen One-Night-Stand, die Flamme für die Tüte oder fürs Leben suchst. Am besten zeigst du uns einfach selbst, was man in so einer Rude Box alles anstellen kann. Wir sind neugierig auf dich und deine Art. Unsere Box, deine Regeln.
      Bei uns darfst du auch anecken mit deiner speziellen Art, denn erst wenn man das geschafft hat, ist man meistens erst man selbst. Man kann es nicht allen recht machen. Anzuecken ist der Indikator. Du entsprichst nicht der gesellschaftlichen Norm? Dann eckst du an. Du bist LGBTQI? Dann erst recht. Du bist nicht weiß, besonders klein, hast keine Perfekte haut wie die ganzen Insta-Models oder gar bunte Haare? Trägst ungewöhnliche Kleidung oder lebst polyamor? Du eckst irgendwie mit deiner Art an und Leute halten dich deshalb immer für etwas ,,rude“? Dann bist du perfekt für unsere Rude Box. Ein Raum, in dem du dich frei und noch freier entfalten kannst. Wir wollen dich anecken sehen, mit dir ausrasten. Wir werden für dich auch ein bisschen rude sein und beim feiern auch musikalisch die Konventionen aus der Box werfen.  Komm in meine Box und zeig mir deine.

      Timetable
      23 - 01 Fixie Fate (Tech-House; Kit Kat Berlin)
      01 - 03 Marcel Koar (House, Acid, Wave, Sektor Evolution)
      03 - 05 Paulus (Techno; Pangaea Urwaldzirkus)
      23:00
      21. Dez
      [ Party ]
      UTM-Session: X-Mas
      • Nano 42 (FVZ / UTM-Rec., UTM-Family, Sector842 / C)
        Dubtunes (UTM-Rec., UTM-Family / DD)
        Jankins (UTM-Family, Sub Sequence / DD)
        Daredub (UTM-Family, Sub Sequence / DD)
        Damaged Minds (Crach Rec., UTM-Rec., UTM-Family / DD)
        Jork (UTM-Family, Substance D / DD)
        Sublab (UTM-Rec., UTM-Family / DD)
        Pltx (UTM-Family, UTM-Records / DD)
        Bolt (Aka Steve Phatvibes, UTM-Family / HH)
        Judge Jazzid (Krasse Töne, UTM-Family)
        Morpheus (UTM-Rec., UTM-Family / DD)
        Nyx (UTM-Rec., UTM-Family / DD)
        Metric (CTC, Skankin´Beatz, UTM-Family / DD)
        Andy Chops (CTC, Skankin´Beatz, UTM-Family / DD)
        Dopecorpz (UTM-Family, UTM-Rec., / HY)
        No Mercy (UTM-Family, VBA Rec., VBA Crew / L)
        Stepma (UTM-Rec, UTM-Family / DD)
        Misc Inc (Misc.Inc Music, UTM Rec. / DD)
        1905 (Former City, Natty Dub / DD)
        Stella Frei (UTM-Family / Kiel)
        Tocca Mocca (UTM-Family / DD)
        Epsillon (UTM-Family / DD)
        Dj Freidrehn (UTM-Rec., UTM-Family / DD)
      • 8,-
      Veranstaltungs Bild
      Xmas-Time! Die allseits beliebte UTM Weihnachtsfeier steht an! Und dabei besinnen wir uns gleichzeitig auf einen der wichtigsten Werte beim Partymachen: dem netten Beisammensein. Doch nicht nur ihr seid herzlich eingeladen, zu unserer kuscheligen UTM-Weihnachtsfeier mit uns zusammenzukommen. Auch die UTM-DJs werden abermals Seite an Seite im Duett für euch bereit stehen, um das TSH mit vielgestaltigen DnB-Tönen zu versorgen. Der ein oder andere wilde Ausreißer wird mit Sicherheit auch dabei sein.
      Neu ist hierbei die Location. The Student Hotel stellt hierfür freundlicherweise seine Partyräumlichkeiten zur Verfügung. Wie eh und je wird es also wieder 2 Floors zum gemeinsamen Vergnügen geben..
      Also, kommt zahlreich vorbei, es wird sicher wieder lustig!
      23:00
      21. Dez
      [ Party ]
      Tropical Schmutz
      • x square aka Fabula (RuheCast, ex-Syndikat//Unikat)
        Lycra Out (A M P / / R)
        Navigate b2b Anachronism (Tropical Schmutz)
        Franc (Tropical Schmutz)
      • Techno, House
      • Eintritt frei
      Veranstaltungs Bild
       
      23:23
      21. Dez
      [ Party ]
      Zɔnənvɛndə
      • Annette Ibing (DDAC)
        Flug (Soma Records, Suara / Barcelona)
        Foli (Infinite Sequence / Leipzig)
        Hr. Lehmann b2b Mit B. (Sektor Evolution)
        I am Bam (Suara, Terminal M Records, Odd Recordings)
        Nautika (TBA Club, Nacht & Nebel)
        phillson (Syn.thie.Verrückt, TBA Club, Nacht & Nebel)
        Flooke (Love Foundation Dresden)
        Jelena (Women of Techno)
        Lazer Lucy (Lotenheim · Follow the white rabbit / Leipzig)
        Martin Saupe (Motion, Station Endlos)
        Nil Son (Mellow / Dresden)
        Røttnmeier (Kräuterbutter Kollektiv techno)
        Taliso (Syn.thie.Verrückt)
      • Techno, House
      • bis 0 Uhr 10,-, danach 12,-
      • Gästeliste
      Veranstaltungs Bild
      Rave und der Schutz der Dunkelheit, etwas das untrennbar zusammengehört. Welcher Tag, vielmehr welche Nacht, ist besser für den perfekten Rave geeignet, als die längste Nacht des Jahres.

      Nie lässt Helios so viel Raum für die Verlockungen der Nacht - über 58.500 Beats liegt die Sonne entfernt.

      Fünfzehn der Besten werden die Zeit wie im Flug vorüber gehen lassen. Was für eine Überleitung - aber ja, Flug (Soma, Suara) ist der Anführer unser nächtlichen Helden. Ihm folgt I am Bam (Suara, Odd Recordings) - ein Name, eine Ansage! 

      In diesem Jahr gibt es darüber hinaus einen Barfloor, der dir die Nacht zum Tag macht. In einer Reihe der größten Superhelden der Nacht von Batwomen bis Darkwing Duck finden sich bei uns Lazer Lucy, Martin Saupe, Jelena, Taliso, Røttnmeier, Nil Son und Flooke ein. Schurken, nehmt euch in Acht.

      Wir haben dir da mal die unendlichste Nacht des Jahres angerührt. Denn erholen kannst du dich danach bei Oma unterm Christbaum.
      23:59
      21. Dez
      [ Party ]
      Schmidt & Fischer
      • Schmidt
        Fischer
      • Punk
      • 3,-
      Veranstaltungs Bild
      Die Weihnachten ohne Familie Party
      23:59
      21. Dez
      [ Party ]
      Homecoming
      • David Jach (Get Physical, Moon Harbour / DD)
        Eves120 (Palais Palett / B, DD)
        M.over (LE, DD)
        Max Rademann und Falk Töpfer als „The Equipment” (DD)
        Perel ( DFA Records / Los Angeles, Chemnitz)
        Planetary Secrets (Tropical Schmutz / LE, DD)
        Radio Myrrhe (Heiß & Fettig / DD)
      • Techno, House
      • 12,-, ab 6 Uhr 6,-
      Veranstaltungs Bild
      Ein Laster zu teilen verbindet Spießgesellen bei jeder Ausschweifung. Psalm Drölf, Vers a. Und was weckt besser die von langer Heimkehr müden Geister unserer Fronturlauber. Willkommen zum Veteranentreffen der Leistungsgesellschaft in Freizeitsocken. Kinder der Stadt, leckt eure Wunden im Kreise Gleichgesinnter. Schippert mit Radio Myrrhe durch einen Abend voller Erwartbarkeiten in den sicheren Hafen und lasst euch fallen, in den Schoß der Familie am Arsch der Welt. Wir pflegen den vorweihnachtlichen Brauch des Wichtelns und ertränken die Traumata eines pflichterfüllten Lebens in ein paar Gläsern Schönheit.
      Kalender
      Scroll Top
      Installiere Rauze.de auf deinem iPhone: Tippe auf Installiere App und Zum Home-Bildschirm