21:00
27. Dez
[ Konzert ]
Die Kerzen
  • Die Kerzen
    Carnivore Club
  • Pop
  • VVK 16,75
Veranstaltungs Bild
Die Kerzen sind die neue Pop-Sensation aus deutschen Landen. Genauer gesagt, aus Ludwigslust in Mecklenburg-Vorpommern. Nun, Pop ist ein weites Feld, daher lohnt die Präzisierung: Der Popentwurf der Kerzen kreist mindestens um die Pole Dream-Pop, Blue Eyed Soul und New Romantic. Alles Styles und Gattungen, die dank General Midi, MTV, VHS, Fanzines und Modezeitschiften bereits in den Achtziger Jahren populär wurden.

Die Kerzen – namentlich Fizzy Blizz, Die Katze, Jelly Del Monaco und Super Luci - haben das goldene Popjahrzehnt aus Gründen später Geburt nicht miterlebt. Sie kennen die besagten Styles aus Second-Hand-Läden und dem Internet.

Doch Die Kerzen sind beherzte Spürnasen und versierte Pop-Autodidakten. Sie kennen Bananarama eben nicht nur als Stock, Aitken & Waterman-Produkt, sondern bereits als Background-Sängerinnen aus Terry Halls Fun Boy Three. Sie haben die Popgeschichte von der Jukebox bis in die Cloud in sich aufgesogen in der Mecklenburgischen Diaspora, in der es über viele Jahre außer Kneipenabstürzen in Peters Pub und Filmen mit Al Pacino keine nennenswerten kulturellen Alternativen gab: Hits schreiben statt Abfrusten!

Luci, Fizzy und die Katze machen schon seit Kindheitstagen gemeinsam Musik, doch erst der Einstieg von Jelly del Monaco und ihrer Querflöte markiert den Beginn der Kerzen als Die Kerzen.

„Blue Jeans“ heißt ihr lässig zurückgelehnter Album-Opener, der der Hose der Halbstarken ein slickes Ständchen widmet. Was Die Kerzen neben ihrem komplett selbst-produzierten, funky New-Wave-Pop-Update auszeichnet, sind ihre pointierten Texte zwischen coolem Wissen und deutschem Provinzpopvokabular, in dem wie im Song „Saigon“ der DJ im Berghain schon mal ganz selbstverständlich zum Tanz aufruft. Wie auf Tante Ernas 60. Geburtstag. Bei den Kerzen blenden Dorfdisco und urbane Clubkultur ineinander über in ein hochinteressantes Sittengemälde unserer Zeit (In the Mix!). Ja, all is here full of love. True Love. Und wenn die Hormone ausrasten, dann heißt es am Ende von „Saigon“ plötzlich „Japan Indonesien”. Nicht weil es zwingend einen Sinn ergibt, sondern weil es so gut klingt.
Die Kerzen bedienen sich im Popsupermarkt mit großer Leichtigkeit und durchmischen die Zutaten wie es ihnen gefällt. Eben weil sie sich mit alldem so gut auskennen. Und wenn es sich kurz mal komisch in der Magengrube anfühlt, dann ist es mindestens ein guilty pleasure.
Also Fun, Fun, Fun und genau das, was coole Musique mit dem Haarbürsten-Mikro vor dem Schmink-Spiegel oder in der Toc-Toc-Gruppe mit den Friends immer schon war und sein sollte! Pop ist schließlich unser aller magischer wie mysteriöser Super-Ort, von dem niemand ausgeschlossen werden sollte. Everybody needs schließlich somebody: Bei den Kerzen ist Pop keine hyperironische Selbstvermarktungstechnik, sondern immer noch ein großes Versprechen.

Auf dem Covergemälde von Helmut Kraus, Freund*innen des Labels Staatsakt bekannt durch die Cover für Der Mann bis Andreas Dorau, sehen wir Die Kerzen als Binge-Watcher auf der Leder-Couch herumlungern. Als Vertreter*innen ihrer Generation, die der Autor Michele
Serra in seinem gleichnamigen Roman liebevoll „Die Liegenden“ genannt hat.
Aber diese extrem-smarten Mid-Twenties kriegen doch erstaunlich viel gebacken, wie man in den Achtziger Jahren noch zu sagen pflegte. Neben dem Musikgeschäft wird in Kürze tatsächlich eine eigene Modelinie folgen. Jelly Del Monaco ist schließlich nicht nur Musikerin, sondern auch Modedesignerin.

Vor Kurzem sind bis auf Super Luci alle Kerzen nach Berlin gezogen. Die Stadt, die sie im letzten Song „Solarium“ besingen. Die ganze Großstadt-Tristesse steckt in diesem Lied, die sich leider oft auch nicht besser anfühlt als die Kleinstadt-Wurstigkeit. Als hätten Die Kerzen bereits viele Berliner Winter durchlebt. Wie gut nur, dass sie immer wieder raus aus der Hauptstadt kommen. Ihr Studio befindet sich immer noch in Ludwigslust.


„Da ist kein Track dabei, der kein Hit wäre, kein Song ohne Ohrwurm, kein Titel ohne große Melodie.“ 8/10 - Album der Woche, Plattentests.de

„Ein bemerkenswertes Debüt. Weltruhm garantiert.“ 7.5/10 - SPIEGEL ONLINE

„Die Kerzen sind die Band der Stunde“ - DIE ZEIT

„Lieb’s!“ Platte der Woche, Linus Volkmann - Musikexpress

„Eine unfassbare Band. Schlicht und ergreifend einfach true.“ 4/5 - laut.de

„Schöner als zum wehmütigen Pop der vier Musiker Fizzy Blizz, Die Katze, Jelly Del Monaco und Super Luci kann man diesen Sommer nicht in Melancholie baden.“ - NEØLYD

„Ein gelungenes Debüt.“ Album-Tipp der Woche - BR - Bayerischer Rundfunk

„Melancholische Melodien mit Hit-Potenzial.“ - der Freitag

„Keine schlichten Retro-Gags, sondern hübsche Hybridwesen einer sympathischen Ohrwurm-Zucht vom Land.“ - Tagesspiegel

„Sehr bemerkenswert und kein bisschen peinlich.“ - Wiener Zeitung
20:0021:30
27. Dez
[ Konzert ]
Ryker's
Tipp
  • Ryker's
    Born From Pain
    Slope
  • Hardcore
  • 17,-
Veranstaltungs Bild
 
20:0022:00
27. Dez
[ Party ]
Chiffre XX-Mas
  • Snakedance b2b Ergo Proxy (Zepter, Chiffre)
    Luxxuryproblems (76666 Karlsruhe. Spa-Records)
    Milium vs. Varum (Clear Memory)
  • Elektro, Techno, Wave
  • 3,-
Veranstaltungs Bild
Zehntausende Kümmelschnaps mit Onkel Jürgen. Gro?tante Vera erzählt über das aktuelle Tschibo-Sortiment im Kaufland. Oma Mareikes hat es mit dem Magen (schon wieder). Romé? Na klar! Aber langsam wird es Zeit für euch die richtige Familie zu sehen. Myrre, Gold und Weihrauch bringen euch:
Snakedance b2b Ergo Proxy (Zepter/Chiffre)
Luxxuryproblems Dj-Set (76666 Karlsruhe / Spa-Records)
Milium vs. Varum (Clear Memory)
22:00
27. Dez
[ Party ]
Culture Club Night
  • Sober Rider
    Boy John
    Lady Port-Huntley
    Bob Tsunami
  • Pop, Wave, Post-Punk
Veranstaltungs Bild
Culture Club (DD) is a community of music affine folks. Sober Rider, Boy John, Lady Port-Huntley & Bob Tsunami spin records between Pop, Wave, Post-Punk, Shoegaze and whatever hits on them or you
23:00
27. Dez
[ Party ]
Endpoint 2019
  • PiJay (Stonecreek)
    Jankins (Sub Sequence / UTM-Family)
    Blightz (Stonecreek)
    DareDub (Sub Sequence / UTM-Family)
    Krambledore (Stonecreek / Sub Sequence)
    Skeiz (Sub Sequence / Stonecreek)
    Mydriasis (Sub Sequence)
    Covo (Stonecreek)
    SMA (Sub Sequence / UTM-Family / LSD)
    Ignotum (Sub Sequence)
    Brixxus (Sub Sequence)
  • Drum & Bass
Veranstaltungs Bild
Ein ereignisreiches Jahr neigt sich dem Ende zu und wir laden euch zum Abschluss gemeinschaftlich in die gemütliche Paula ein, sodass ihr die über Weihnachten mühsam angesammelten Pfunde wieder sportlich absteppen könnt!
23:00
27. Dez
[ Party ]
Family Treasures 9
  • Beels (DCT)
    Eski (Spur1)
    Fabian Leuchtmann (Fat Fenders)
    Fiasko (Danger Movement)
    FORV3RT (Danger Movement, Deeper Access)
    Halma (Lotenheim)
    Mosaix (spcl rqst)
    nsphere (Deeper Access)
    Olix (Sonic Food)
    Steve.e! (Deeper Access, Sub Sickness)
    šuma (Deeper Access)
  • Drum & Bass
  • 5,-
Veranstaltungs Bild
Das neunte Jahr in Folge hat vox sola zahlreiche lokale Drum'n'Bass-Enthusiast*innen geladen, um sich intensiv deren musikalischen Kostbarkeiten zu widmen.

Da die Nacht viel zu kurz ist für die Vielzahl der Gäste, gilt es Prioritäten zu setzen. So bekommt jede*r eine halbe Stunde Zeit, um uns die ganz besonders relevanten Platten auf die Teller zu packen. Zwischen aktuellen Veröffentlichungen und zeitlosen Klassikern erwartet euch eine ganz persönliche Hitparade der geladenen DJs. Stilistisch sind dabei keine Grenzen vorgegeben. Egal ob Neurofunk, Jungle, Liquid, Halftime, Mainstream-Pop oder Autonomic - für jede Vorliebe wurden verschiedene Vertreter*innen geladen.
23:00
27. Dez
[ Party ]
B2B under the christmas tree
  • Fancy Sound Module (VmF Music Dresden)
    Max Walcha (VmF Music Dresden)
    Meszaro (Bunkertekkno/ T9Ø3)
    Paulus (Stroga-Festival, Pangea Urwaldzirkus)
    Sablin (Insectum Records, Reload Records)
    Sankt (Konnektivmusik / 828)
    Sørenzho (Schiff Ahoi Dresden)
    Station Süd (Aktion in Stereo)
  • Techhouse, House
Veranstaltungs Bild
Die Weihnachtsfeiertage 2019 sind vorbei und man sehnt sich schon wieder nach dem nächsten Jahr. Wir wollen das Ganze noch nicht aufgeben und krönen Weihnachten mit einem Abschluss - von Freunden für Freunde mit Freunden! Unsere lokalen Stadtmusikanten ermöglichen uns das letzte Techno-Weihnachtsfest! 
20:0021:00
28. Dez
[ Konzert ]
Schafott
  • Schafott
    I Am
    Nekrovault
    Karloff
  • Metal
  • 12,-
Veranstaltungs Bild
 
22:00
28. Dez
[ Party ]
RAVEonACID - XMAS Afterhour
  • Xynia (Syn.thie.Verrückt, Motion)
    Girard b2b Roberto Pacatezza (ElectroZid, Minithek)
    Flipsen & VanAalt (Pep Shop Boys, RAVEonACID)
    Fukx (ElectroZid, RAVEonACID)
  • Acid, Techno
Veranstaltungs Bild
Ein Meilenstein der ekstatisch treibenden ACID-TECHNO-MUSIK der frühen 90er war der Einsatz des legendären Analogsynthesizer Roland TB-303

Nach wie vor feiern wir dieses spezielle Genre der elektronischen Tanzmusik mit viel Euphorie! Daher widmen wir uns bei der RAVEonACID absolut dem TEKKNO und ACID, mit einer satten Prise Nebel und fettem Strobo suppport! 
Es bleibt spannend und wir freuen uns auf euch und sagen RAVE ON ... ACID!

Ort: Bärenzwinger e. V., Brühlscher Garten 1, 01067 Dresden
22:00
28. Dez
[ Party ]
Disco Okul 2
  • Marcel Koar
    Blechburk
  • Disco, House
Veranstaltungs Bild
𝙷𝚒𝚎𝚛 𝚔𝚘𝚖𝚖𝚝 𝚍𝚒𝚎 𝚗𝚎𝚞𝚎 𝙳𝚒𝚜𝚌𝚘𝚛𝚎𝚒𝚑𝚎 (𝙾𝚔𝚞𝚕 = 𝚃𝚞̈𝚛𝚔𝚒𝚜𝚌𝚑 𝚞𝚗𝚍 𝙱𝚎𝚍𝚎𝚞𝚝𝚎𝚝 ''𝚂𝚌𝚑𝚞𝚕𝚎'')  𝚟𝚘𝚗 𝙲𝚑𝚒𝚕𝚍𝚛𝚎𝚗 𝙾𝚏 𝚃𝚑𝚎 𝙳𝚛𝚞𝚖, 𝚍𝚒𝚎 𝚎𝚒𝚗𝚖𝚊𝚕 𝚒𝚖 𝙼𝚘𝚗𝚊𝚝 𝚒𝚖 𝚐𝚞𝚝𝚎𝚗 𝚊𝚕𝚝𝚎𝚗 𝙷𝚎𝚋𝚎𝚍𝚊𝚜 𝚜𝚝𝚊𝚝𝚝𝚏𝚒𝚗𝚍𝚎𝚝. 
22:00
28. Dez
[ Party ]
Shuffle Your Feet: Disco 2019
  • Disaster! Disaster!
  • Indie, Pop
  • 4,-
Veranstaltungs Bild
Zum Ende des Jahres wagen sich Disaster! Disaster! in Kollaboration mit dem sympathischen Team des Campusradio Dresden erneut an einen gemeinsamen Rückblick auf die großartigsten Alben und tanzbarsten Tracks der letzten zwölf Monate - Das Beste aus 2019.
Wer also nach den für gewöhnlich fressfreudigen Feiertagen die überflüssigen Pfunde von den Hüften hüpfen will,
sollte seinen guten Vorsätzen für 2020 nachkommen und unbedingt der Disco2019 beiwohnen.
Die extra für diesen Anlass gegründete Gruppe aus DJs und Musikredakteuren präsentiert die aus ihrer Sicht besten 2019er Veröffentlichungen aus den Bereichen Brit, Indie, Tronic & Pop. Dabei treffen tanzbare Perlen aus dem Indie-Untergrund auf breitwandigen (Campus-)Radiogeschmack - Unsere Charts starten pünktlich um 22:30

Zum Hingucken, Hinhören und vielleicht sogar zum Anfassen.
22:00
28. Dez
[ Party ]
Last Chance To Dance in 2019
  • Ronhelm (Breakdown Soul Club)
    V. Rocket (Monkey Bunch)
    Fat Monkey (Monkey Bunch)
    Dee Cee (Upon My Soul)
  • 60s & 70s Soul, Rhythm & Blues, Reggae
Veranstaltungs Bild
Upon my Soul und die zwielichtigen Gestalten der lokalen Rollerbande " Monkey Bunch - Scooter Club Dresden" heizen euch vor dem Jahreswechsel nochmal richtig ein.
23:00
28. Dez
[ Party ]
Lexer
  • Lexer (Wild Animals)
    Raumakustik (Hot Creations)
    David Jach
    Gunjah
Veranstaltungs Bild
Ehrlich gesagt: Wir können das Nachtleben nicht neu erfinden. Auch nicht, wenn wir von einer Straßenseite auf die andere ziehen. 

Wir, das sind Gunjah, Freunde und viele unterschiedliche Menschen. Seit über 20 Jahren geben wir der elektronischen Musik in Dresden eine Bühne. Alle zusammen eröffnen im Dezember 2015 einen neuen Klub am Rande der Leipziger Straße: „KLUB NEU“! 

Der Plan: Ein Stück rückwärts gehen! Dort hin, wo alles begann: Zu einem Ort, an dem Musik Menschen verbunden hat. An dem es egal war, wer Du bist oder woher Du kommst. An dem die Bassdrum und guter Techno eine Selbstverständlichkeit waren.

Wir haben alles erlebt und jeden kennengelernt: Deejays, Liveacts, Raver, Tänzer, Machos, B****es, Freaks, Motzer, Hippster, Dealer, Träumer, Bouncer, Techniker, Tüftler und vieles dazwischen.

Wer uns der liebste Gast war? Keine Ahnung! Wir haben unsere Lehren aus den Abenden gezogen, nicht aus den Menschen. 

In diesen Nächten entschieden die Soundanlage, der Dj, der Liveact, das Licht, die Drinks, die Stimmung, das Publikum und vor allem die Musik über Erfolg oder Niederlage. 

Wir überlegen uns kein Image und erzählen keine Geschichten. Im Gegenteil. Wir starten ein Projekt, bei dem es ausschließlich um gute elektronische Musik geht: KLUB NEU! 
23:00
28. Dez
[ Party ]
Neue Meister
  • Jekyll&Hyde
    Tom Atlas
    Kike am Radar
  • Techno, House
  • 5,-
Veranstaltungs Bild
Leider muss Einmusik heute krankheitsbedingt passen. Wir versuchen gerade einen Ersatzact für heute Abend und einen Ersatztermin zu bekommen. Schon gekaufte Tickets behalten Ihre Gültigkeit und berechtigen heute zum freien Eintritt. Falls Euch der Ersatztermin nicht passt, dann dürfen diese gern zurück gegeben werden. Wir halten Euch auf den Laufenden
23:00
28. Dez
[ Party ]
Wake Up Boogie Bomb Christmas Special
  • Cover
    Floating Wood
    Baron Wetschie
  • Disco, Afro, Boogie
Veranstaltungs Bild
 
20:0021:00
29. Dez
[ Konzert ]
Tumba Ito
Veranstaltungs Bild
Sie werden nicht müde, Euch kurz vor Silvester ordentlich einzuheizen mit ihrer famosen Mischung verschiedenster lateinamerikanischer Stile mit einer ordentlichen Prise Jazz und funky Neustadt-Blues. Die ohnehin schon fette 6-er-Besetzung wird zu diesem traditionellen Anlass noch aufgestockt mit einem Bläsersatz vom Feinsten: Löscht die Kerzen am Baum, schlüpft in die Tanzschuhe, und schüttelt den Speck zu Salsa, Merengue, Samba, Guajira Cha, Afro-Pop und Son Cubano! Tumba-ito - música latina hecho a mano en Alemania del Este!
20:0021:00
29. Dez
[ Konzert ]
Maleducazione Alcolica
  • Maleducazione Alcolica
    Die Griffins
  • Ska
  • 12,-
Veranstaltungs Bild
Maleducazione Alcolica wurde 2010 aus der Idee des Sängers geboren und startete mit “Manicomio Latino & Il Maestro Sandokan”. Das Feedback traf die Jungs unerwartet und sie traten ihre Pflicht, Ska, Rocksteady, frühen Reggae und Ska-Punk zu mischen an, um eine beeindruckende Wall of Sound zu errichten. Dabei wurden sie von Holzbläsern und einer perfekten Rhythmus-Sektion unterstützt. So haben sie sich durch Konzerte mit Punkreas, 99 Posse, Banda Bassotti, Statuto, No Relax, Talco, Red Ska, Boomdabash, Radici Nel Cemento, etc ein guten Namen in der Szene erarbeitet. 2013 nahmen sie ihre erste LP “Peccati & Sogni”  mit der Unterstützung von Tuscia Clan und IndieBox Musica 360° auf,  präsentierten darauf grosse Künstler wie Enrico Capuano, Sandman, Rude Hi-Fi Barriobeat und Sandrino Travarelli und erzielten damit einen grossen Erfolg in ihrem Land. 13 Stücke zu einem sehr wichtigen Thema: Ausgrenzung. Die LP bekam eine beeindruckende Reaktion seitens der Genreanhänger’innen, woraufhin die Band wie nie zuvor auf Tour ging. 2015 erschien ihre Single “Je Suis Un Homme” inklusive Video. Nach 2 Jahren und jeder Menge Auftritten wechselte die Besetzung ein wenig und die Band dachte über ein weiteres Album nach. “Vele Nere” erscheint unter dem gleichen Label Maninalto! Records im Oktober 2017. Die Lp erzählt von der Bandgeschichte, ihrer Lebenseinstellung und einigen Erinnerungen aus der Vergangenheit. Wie üblich sind einige Gastmusiker dabei, Daniele und Alessandro von “Mundo del Canto”, Dema und Jesus von “Talco” aber auch die alten Freunde und grossartigen Musiker Sandokan und Sandrino. Mit vielen neuen Stücken und einer brandneuen Liveshow sind “Maleducazione Alcolica”bereit in die neue Saison zu starten. Das ist ihre Geschichte, aber bist Du bereit mit uns zu tanzen?
22:00
29. Dez
[ Party ]
Disco/nnect
  • Rob/nson (Disco/nnect, N-ICE / Dresden, Leipzig)
    Ronald Koon (Disco/nnect, Particle Zoo / Dresden)
    Sinamin (Disco/nnect / Dresden)
  • Disco, House
  • 3,-
Veranstaltungs Bild
 
23:30
29. Dez
[ Party ]
DJ Bongo
  • DJ Bongo
  • Reggae, World
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
DJ BONGO bringt seine Gäste gern auf die Palme! Ist Strandflair gewünscht, kann es nur heißen: auf in die Karibik oder noch südlicher.
Dabei kann es passieren, dass auch Reggae, Cumbia, Cha Cha Cha, sowie verschiedene Salsa-Rhythmen wie Afrocuban Rumba, Timba und Brasil für sonnige Momente auf der Tanzfläche sorgen.
Kalender
Scroll Top
Installiere Rauze.de auf deinem iPhone: Tippe auf Installiere App und Zum Home-Bildschirm