20:00
[ Konzert ]
LeRiche X-Dreamer Tour 2019
  • LeRiche
    Annemaríe Reynis
  • Pop
  • VVK: 8,-, AK 10,-
Veranstaltungs Bild
LeRiche ist ein junger Alternative-Indie Singer-Songwriter aus einer kleinen Stadt in Neufundland namens Port aux Basques. Er trägt sein Herz voller Songs und ist damit auf einer Mission, der keine Grenzen gesetzt sind: All die Erfahrungen, die das Leben mit sich bringt, verpackt in wunderschönen Melodien, mit der Welt teilen!

Früh übt sich: Bereits mit einem Jahr (!) spielte LeRiche freudig auf der Gitarre. Seither hat er sich in sämtliche musikalische Richtungen vorgewagt. Neben der seinem Hauptinstrument, der Gitarre, hat Brad sich auch schon am Piano, am Bass sowie an den Drums versucht und letztendlich Gefallen an Gesang und Songwriting gefunden. Bei ihm dreht sich alles um Musik. Sein erstes Diplom in „Music Industry and Performance“ am College of the North Atlantic unterfütterte er gleich mit einem weiteren in „Recording Arts“. 

Nachdem er sieben Jahre in lokalen Bars auftrat, wurden Leute in der Provinz durch seinen Sieg beim NL Battle of the Bands auf ihn aufmerksam. 2012 wurde es dann auch international, als LeRiche Kanada beim Global Village in Katar vertrat. 

Der Kanadier beschrieb seine Musik einmal goldrichtig mit dem Satz: „Smooth melodies and kind lyrics wrapped in harmony over warm eclectic instrumentation.“ Das kann man nur unterstreichen.  Der Singer-Songwriter zeichnet sich durch warme Melodien gepaart mit authentischem Gitarrenspiel aus und trifft damit mitten ins Herz seiner Hörer.

Mit seinem Debut „X-Dreamers“ hat der junge Neufundländer jüngst international für Aufsehen gesorgt: knapp eine Million Streams auf Spotify, richtungsweisende Playlist-Platzierungen wie „New Music Friday“ und den Einstieg in die Canadian Viral Charts stellen nur einen kleinen Auszug seiner bisherigen Erfolge dar. Auch in England wurde der „open-hearted pop“ (The Toronto Star) von LeRiche begeistert aufgenommen. Nach seinem überzeugenden Auftritt beim „Great Escape Festival 2017“ wurde der Singer-Songwriter kurzerhand vom UK-Label Fierce Panda unter Vertrag genommen, das als Talentschmiede für Größen wie Coldplay und Death Cab for Cutie gilt.
Ausgestattet mit seinem intimen Songwriting, seiner facettenreichen Stimme und einem überfließenden Herzen voller Geschichten ist LeRiche ein moderner Troubadour des 21. Jahrhunderts, der nun bereit ist auch Deutschland, Österreich und die Schweiz für sich zu gewinnen.

“Some people stop dreaming. Some people can’t.” – LeRiche

Den Auftakt seiner verheißungsvollen Karriere im deutschsprachigen Raum liefert „Come Around“. Die Single ist tanzbar und melancholisch zugleich, zum klassischen Singer/Songwriter-Sound gesellen sich federnde elektronische Beats und eine eingängige Hookline.
LeRiche ist ein Geschichtenerzähler der alten Schule – in modernem Gewand: Instagram-tauglich und mit dem Potenzial Massen zu begeistern ohne dabei seinen Indie-Charme zu verlieren. Wurde er von der kanadischen Presse in einem Atemzug mit Ed Sheeran und James Blunt genannt, so hat er trotzdem die hintergründige „lonely boy“- Ausstrahlung und die Coolness eines Jungen, der ohne an Morgen zu denken seinen Weg geht.  Die Ideen zu seinen Songs entstehen auf Reisen, aus Gedichten, die er unterwegs schreibt. Seine Inspiration und seinen Antrieb schöpft er aus dem, was er Heimat nennt. Das ist Familie, das ist die Landschaft, in der er groß geworden ist, das sind die Geschichten, mit denen er aufgewachsen ist. Neufundland muss jetzt aber erstmal auf ihn warten, der Rest der Welt will erobert werden.
19:3020:30
[ Konzert ]
Del Suelo
  • Del Suelo
  • Spende
Veranstaltungs Bild
Del Suelo ist 2018 kaum zu bremsen: gerade erst von einer erfolgreichen Europa-Tour mit The Dead South erholt - die er nicht nur als Cellist, sondern auch als Support begleitete -  war er schon im Rahmen unseres Youngbloods Konzept im Februar wieder auf (bisher erfolgreichster) 14-tägiger Deutschland-Tournee. Aber nicht genug: darauf folgte eine weitere - ausverkaufte - TDS Tour in Großbritannien und resultierte in neuen Ideen.
Del Suelo ist die Idee von Erik Mehlsen aus Saskatchewan, der 2018 einen Juno und 2017 einen WCMA gewann. Sein Debut „I Am Free“ vereinte seine umfangreichen Talente und beinhaltete ein außergewöhnliches Projekt, welches gelungen versuchte, das Medium Buch mit dem Medium Musik zu verbinden. Am 7. September 2018 erscheint Del Suelos zweites Album mit passendem Roman weltweit, inspiriert von der Welttournee als Mitglied von The Death South. Das Projekt reflektiert Triumphe, Abenteuer und Kämpfe mit der psychischen Gesundheit während des Lebens on the road. Das Konzeptalbum „The Musician's Compass: Ein 12 Step Programme“ wird von Wrist Shot Records in Zusammenarbeit mit Your Nickels Worth Publishing veröffentlicht und beginnt mit einer neunzehntägigen Western Canadian Tour. Die erste Single Auskopplung „Pack Rats“ ist das zweite Kapitel und lässt schon mal ahnen welch musikalischer Facettenreichtum der Kanadier diesmal auf Platte gebracht hat. Das Video zeigt sein jüngeres Ich, das zwischen VHS-Kassetten, Lego, Nintendo 64 und Sunny D aufwacht, durch die Straßen cruist und mit seinen Freunden, die erste Gitarre erwirbt: eine traumhafte 90s Party. 

Im Januar bringt Erik alias Del Suelo sein außergewöhnliches Projekt nach Deutschland und hat für diese Zwecke sogar seine Band im Gepäck.
Tourzeitraum: 13.- 29.1.19, Travelparty 3.
19:3020:00
[ Literatur ]
André Herrmann - Platzwechsel
  • André Herrmann
  • Lesung
  • 12,-
Veranstaltungs Bild
Eigentlich hatte André gedacht, endlich den Absprung aus seiner Heimat in der Provinz Sachsen-Anhalts geschafft zu haben. Weg von Klassentreffen, Hochzeiten und Thermomixen. Wären da nicht sein Großvater, der an Demenz erkrankt ist, ins Heim zieht und jeden Tag ein bisschen mehr den Anschluss an die Welt verliert, und sein bester Kumpel Maik, der auf die furchtbar grandiose Idee kommt, André einen Job in der Heimat zu besorgen ...

André Herrmann erzählt mit viel Humor von den weniger lustigen Seiten des Lebens: von Krankheiten, Ängsten und vom Altern – aber auch von lebensgroßen T-Rex-Skulpturen, von Trennungsfeiern und davon, was passiert, wenn man den eigenen Eltern zu Weihnachten einen Joint schenkt.

André Herrmann ist Schriftsteller und Comedy-Autor. Er ist Gründungsmitglied der Lesebühnen »Schkeuditzer Kreuz« in Leipzig sowie »Fuchs & Söhne« in Berlin und war Teil des legendären »Team Totale Zerstörung«, das 2011 und 2012 die deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam gewann. Er konzipiert Comedy-Programme und schreibt u.a. für das »Neo Magazin Royal« (ZDF), »Olaf macht Mut« (ARD), »[sla(m]dr)« und »Comedy mit Karsten« (MDR). 2015 erschien sein Debütroman »Klassenkampf« bei Voland & Quist.
20:0020:30
[ Konzert ]
Goldbrasse
  • Goldbrasse
  • Elektro, Funk
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
GOLDBRASSE sind drei junge Männer aus Dunkeldeutschlands Hauptstadt Dresden. Anfang 2018 gegründet, ist ihre Vision schnell klar: das Publikum mit einer musikalischen Variante von Zuckerbrot und Peitsche zu beglücken. Dicke Beats und fette Bretter wechseln sich ab mit filigranen Intermezzi, und über allem schweben elektronisch manipulierte Vocals. Ihren Stil nennen sie Weirdo-Funk und liegen damit goldrichtig. Ihre Musik ist eingängig, schmutzig und subversiv. GOLDBRASSE sind der Döner nach dem Opernbesuch. Der feuchte Traum vom strengen Mathelehrer. Der Brathering nach einer durchzechten Nacht. Der Blockbuster nach der Lektüre des Gesamtwerks Immanuel Kants.
21:00
[ Literatur ]
Travel Slam
  • Stefanie Albrecht (Polarnächte in Tromsø)
    Julia Dopslaf (Australien zu fünft)
    Jenny Menzel (Japan mit drei Kindern per Van)
    Alexander Königsmann
  • Slam
  • 9,-
Wir freuen uns sehr auf die Dresdner Premiere vom Travel Slam am 22. Januar - einmal mehr an einem ganz besonderen Ort.
19:00
[ Diskussion / Vortrag ]
Was zu tun ist - Für Bürger_innenrechte im digitalen Zeitalter
  • Vortrag
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Das Thema ist brandaktuell angesichts der Veröffentlichungen zahlreicher und teils sehr privater Daten aus Accounts Prominenter und Politiker*innen. Sie zeigen erneut: Massenüberwachung und Cyberangriffe sind zwei problematische Folgen der #Digitalisierung sämtlicher Lebensbereiche. 

Staaten greifen mit der #Überwachung von Kommunikationswegen und biometrischer #Gesichtserkennung stark in die Privatsphäre der Bürger_innnen ein. Die Sicherheitslücken der Systeme werden daher nicht geschlossen, wovon jedoch auch kriminelle Hacker_innen profitieren. 

Mit dem Einsatz von neuen Technologien wie #SmartWatch|s und vernetzten Licht- und Heizsystemen für Zuhause geben wir gleichzeitig immer mehr Daten bewusst oder unbewusst in die Hände großer Unternehmen, die diese für kommerzielle Zwecke nutzen. Der Verdacht russischer Hackangriffe auf die US-Wahlen in 2016 und der Datenskandal um Cambridge Analytica zeigen, dass nicht nur Privatsphäre und Geld in Gefahr sind, sondern auch demokratische Prozesse. 

Die Datenschutzaktivistin Constanze Kurz, Sprecherin des Chaos Computer Club  und Redakteurin bei netzpolitik.org, wird uns praktische Wege zur digitalen Mündigkeit aufzeigen und Handlungsvorschläge für mehr #IT-Sicherheit machen. Unter anderem fordert sie eine "Genfer Konvention für die digitale Welt". 

Es stehen maximal 140 Plätze zur Verfügung. Es wird empfohlen, im Kleinen Haus Karten zu reservieren.
20:00
[ Literatur ]
Geschichten übern Gartenzaun
  • Sabrina Schauer (Hamburg)
    Vincent Sboron (Köln)
    Josephine von Blüten Staub (Leipzig)
    Monika Mertens (Hamburg)
    Samson (Berlin)
    Martin Siml (Dresden)
    Mirjam Silver (Dresden)
    Fabian Bublitz (Halle)
  • Slam
  • 8,-
Veranstaltungs Bild
Der Januar muss krachen, soll der Frühling lachen - so pfeifen es die Bauern von den Dächern. Krachen lassen wir es beim ersten Poetry Slam des Jahres selbstverfreilich, gelacht werden darf aber gern auch jetzt schon. Unser ganz und gar formidables Lineup hat genug Poesie und Wortwitz im Gepäck, um auch bei winterlichen Temperaturen Frühlingsgefühle zu spreaden.
20:0021:00
[ Konzert ]
Jens Friebe
  • Jens Friebe
    Vera Kropf
  • Pop
  • 18,-
Veranstaltungs Bild
Jens Friebe hat es wieder getan! 
Er hat sich schon wieder einen unschlagbaren Album-Titel ausgedacht. Wie der Titel andeutet, ist Jens Friebes sechstes Album sein britischstes geworden. Mehr als die Hälfte seiner Texte sind in englischer Sprache verfasst. Es ist ein Album, dass den Menschen in seiner ganzen merkwürdigen Gestalt zeigt.
Auf Tour wird er begleitet von Pola Schulten (Zucker) an Gitarre und Synths, Chris Imler (Die Türen, Der Mann, Chris Imler) am Schlagzeug und Andi Hudl (Mondo Fumatore) am Bass.
19:0021:00
[ Diskussion / Vortrag ]
Szintillation + Vortrag: Fäuste, Pflaster, Pfefferspray
  • Vortrag
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Frohes Neues!
Auch dieses Jahr wollen wir für euch wieder einen kulinarischen 4. Mittwoch im Monat gestalten.

Es wird sogar einen Vortrag geben:

Fäuste, Pflaster, Pfefferspray - Das kleine 1x1 der Demosanis...

»Auf Demos kann es wie in jedem anderen Bereich des Lebens zu Situationen kommen, in denen ihr Erste Hilfe braucht oder leisten müsst. Doch meist unterscheiden sich diese aufgrund des Umfeldes von denen aus dem ‚normalen‘ Alltag.

Die Dresdner Demosanis wollen deshalb auf verschiedene besondere Situationen eingehen und Verletzungen erklären, die auf Demos auftreten können.
Und natürlich wollen wir ein bisschen mit euch üben, wie auch ihr euren Mitmenschen schnell helfen könnt, damit ihr gut vorbereitet ins neue Demojahr startet.«

Und abgesehen von der Demosituation kann es wohl nie schaden das Thema 1. Hilfe mal wieder aufzufrischen.

Deswegen bildet Ketten mit euren Freund*innen und kommt zur Küfa rum!

PS: Übrigens wird es an der Bar die Möglichkeit geben, für die Alternative Sanitätsinitiative Dresden zu spenden.

19 Uhr - Bar
20 Uhr - Küfa
21 Uhr - Vortrag
22:00
[ Konzert ]
In Session: Kraft Hübner Brauner Thönes
  • Ulrich Hübner
    Niklas Kraft
    Paul Brauner
    Phillippos Thönes
  • Jazz
Veranstaltungs Bild
Wir machen die letzte Session vor unserer Winterpause.
Kommt nochmal vorbei und haut euch diese heiße Band aus Leipzig um die Ohren

Ulrich Hübner - sax
Niklas Kraft - rhodes 
Paul Brauner - bass 
Phillippos Thönes - drums 


Ab dem 6. März geht es weiter mit der Blauen Fabrik Session.


Bei Interesse am Jazzkollektiv Dresden schreibt uns. Jazzkollektivdresden@gmail.com
23:00
[ Party ]
Midi
  • Talul
    Sankt
  • Techno, House
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Es gibt in Dresden eine Clubmusik-Reihe. Immer mittwochs. Aller 2 Wochen. Es spielen immer wechselnde Gäste, es gibt 2 Residents, aber immer nur 2 DJs an einem Abend. Wichtig ist uns der ausschließliche Fokus auf gute Musik. Es gibt keinen Quatsch wie Deko oder so, auch keine Bühnensituation, aber bewegtes Licht. Es kostet keinen Eintritt. Ihr werdet aber beim ersten Getränk 2 Euro an der Bar mehr bezahlen. Mehr muss nicht gesagt werden. Mehr wurde auch noch nie gesagt. Und das ist auch gut so. Der Rest ist Musik.
Anzeige
Kalender
Scroll Top
Installiere Rauze.de auf deinem iPhone: Tippe auf Installiere App und Zum Home-Bildschirm