19:00
[ Party ]
20 Jahre Societaetstheater. Die Geburtstagsparty
  • The Fineripps
    Tobias Herzz Hallbauer
    Max Schmitz
    Carl Suspect
  • Jazz, Indie, Disco
Veranstaltungs Bild
Heute feiern wir, das ganze Team des Societaetstheaters und Sie, die Wiedereröffnung des Hauses vor 20 Jahren. Mit dabei sind die Funk‘n‘Soul-Band The Fineripps, der Musiker und Performer Tobias Herzz Hallbauer, die DJs Max Schmitz & Carl Suspect und einige weitere Überraschungen. Wir freuen uns auf Sie! 
19:0020:00
[ Festival ]
Bandstand
  • 42 Mono CM
    BIDA X Lethai
    Felix Räuber Club Set
    Friedrich Liechtenstein
    Mitropa
    Moritz Simon Geist
    Nouk
    Olicía
    OXO OHO
    SMATKA
  • 17,-
Veranstaltungs Bild
Vielversprechende Newcomer*innen und Vertreter*innen der lokalen Bandszene präsentieren jährlich beim größten Indoor-Festival Dresdens ihre neuesten Sets und Bandprojekte. Neben der Möglichkeit, die Bandszene Sachsens kennenzulernen, kann das Publikum sich in jedem Jahr zwischen den Bühnenacts an vermuteten und unvermuteten Orten über einige künstlerische Überraschungen freuen.
19:0020:00
[ Sonstiges ]
Choppy Limbs - 808s & Tasty Licks
  • Jam
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Let's Jam and move our bodies! 

Ein Abend voller funky Grooves, live von allen für alle mit einem gemeinsamen Ziel - 
*C h o p p y  L i m b s*  all over Rössl ! 

B Y O S - bring your own synth, or drumcomputer, bass, sax, instrument of choice! 
--> kein Muss, eine simple Instrumentale Grundausstattung ist vorhanden (Drums, Microkorg o. Keys i.g., Git., Mics, Kick Synth etc.)

Weitersagen, Rumkommen, Jammen, Zappeln, Getränk genießen -

F. Rössl & J. Jaqusie freuen sich auf euch!
19:0020:00
[ Konzert ]
Leoniden
  • Leoniden
    Blond
  • ausverkauft
Veranstaltungs Bild
Aus ihrer Homebase Kiel starteten LEONIDEN auf die Bühnen der Sommerfestivals, spielten ausverkaufte Konzerte, gründeten ihr eigenes Label, veröffentlichten darauf ihr Debütalbum und weil die Welt manchmal doch gerecht ist, passierte das, was niemand erwarten konnte: Plötzlich laufen LEONIDEN-Songs im Radio, sie gewinnen den New Music Award, sind gut 200 von 365 Tagen im Jahr auf Achse und ihre Songs werden mehr als 15 Millionen mal auf Spotify gestreamt. Es gibt derzeit nur wenige Bands, die diesen relativ unverhofften Zirkus mehr verdient hätten als LEONIDEN. Ihre Songs sind ein irres Feuerwerk, mischen Punk und Grunge kongenial mit Elementen aus Funk und Soul und entwickeln damit eine Dringlichkeit, der man sich einfach nicht entziehen kann. Ganz gleich, ob der eigene Sound sonst eher Rap oder doch eher Techno ist. Filigrane Frickel-Riffs mischen sich mit stürmischen Dancefloor-Hymnen; die musikalische Referenzliste reicht von At the Drive-In über die Foals bis hin zu Michael Jackson. Zudem haben die Jungs einige ernstzunehmende Hits im Gepäck. Auch nach einem kompletten Jahr im Fast-Forward-Modus macht sich bei den LEONIDEN keine Müdigkeit breit. Neue Songs wurden geschrieben, aufgenommen und das zweite Album „Again“ erscheint noch in 2018. Dass die Live-Energie der LEONIDEN einmalig und ansteckend ist, hat sich mittlerweile herumgesprochen. Die Tickets für ihre Shows werden knapp und immer öfter steht ein baldiges „Ausverkauft!“ hinter der Ankündigung.
20:0020:30
[ Konzert ]
Mission Lifeline Soli
  • Kaltfront
    The Pissed Ones
    Strychnine
    Kopfstand Export
    DJ Jacutin
  • Punk
  • ab 7,-
Veranstaltungs Bild
MISSION LIFELINE SOLI
21:0021:00
[ Konzert ]
Northern Lite & Friends
  • Northern Lite
    Mama
    Markus Welby
    Dynanim
    Amanic
  • Neopop, Elektropop
  • 23,80
Veranstaltungs Bild
Zusatzkonzert mit anschließender Party in der Showboxx!
20:0021:00
[ Konzert ]
Kukupunk
  • Ponys auf Pump
    Koffer
    Schlotze
  • Deutschpunk
  • Spende
Punk ist nicht tot, aber stinkt immernoch! Endlich gibt's mal wieder junge Punkbands, die der alten Riege den Schneid abkaufen. Wer endlich mal was neues hören will und nicht immer wieder die alten Schinken sollte am Samstag mal ins Kukulida gehen! Bier und Pfeffi ist auch da! 
22:00
[ Party ]
Pauken & Trompeten
  • Barbarella
    Barrio Katz
  • Tropical , Slow House, Afrobeat
  • 4,-
Veranstaltungs Bild
Eine Party ist nichts ohne Musik. Oft klingt das dann nicht anders als im Radio. Manchmal tönt es auch wie im Radio der 80er oder 90er. Fehlt nur der Moderator mit guter Morgenlaune. Pauken & Trompeten ist da anders. Im Koordinatensystem zwischen Downtempo und Global Bass geht es um Stimmungen. Musik aus aller Welt, mal analog, mal elektronisch zieht eine/n in ihren Bann. Die Wirkung ist hypnotisch, so wie zu Urzeiten am Feuer, bei den Klängen von Trommeln und Knochenflöte. Die Konsequenz ist Tanz. Oder neuzeitlich: Party! Und gute Laune. Auch ohne Radiohit.
23:00
[ Party ]
Goodies
  • Lari Luke a.k.a Larissa Riess
    Eskei83
  • Future Bass, Trap & Hip Hop
  • 15,57-
Veranstaltungs Bild
LARISSA RIESS ist zweifelsohne ein Multitalent. Ob als Radiomoderatorin bei Europas erfolgreichstem Jugendradiosender 1LIVE (WDR), als Schauspielerin in der Serie „Jerks“ (ProSieben) oder als festes Enseblemitglied beim Neo Magazin Royale (ZDF), sie ist einfach überall. Ganz nebenbei oder vielmehr „on top“ tourt Larissa als „LARI LUKE“ deutschlandweit als DJ von Club zu Club. In den vergangenen Jahren bespielte sie neben Festivals wie Rock am Ring, der Nature One und dem Summerjam Festival unter anderem 3 Jahre in Folge das Juicy Beats Festival auf dem Main Floor.

Am SAMSTAG, den 16. FEBRUAR holt ESKEI83 LARI LUKE erstmals nach DRESDEN in den CLUB PAULA zur GOODIES Party. #TurnUpGarantie und #LituationLevelLarissa sind garantiert und keinesfalls auch nur im Ansatz untertrieben. Wer sich jetzt kein Ticket im Vorverkauf sichert, dem ist der Neid infolge der Insta-Stories derjenigen, die am Start sind absolut garantiert. 
23:00
[ Party ]
Acid City [AC014]
  • Van der Wiese (OBS.CUR, Multiplan Kollektiv / AT)
    A.J. Cole (Acid City, Zeltcrew / DD)
    Rodenwald aka Amarel b2b Ch1P (Acid City, Sektor Evolution / DD)
    Tekdog (Akedia Soundsystem / DD)
  • Acid, Tekkno
  • 8,-
Veranstaltungs Bild
Seit 3 Jahren wird Dresden nun regelmäßig auf Acid geschickt.

Inzwischen ist die ACID CITY nicht mehr aus der anspruchsvollen Party - Landschaft wegzudenken. 
Natürlich müssen wir das in Saus und Braus mit Euch
zelebrieren. 

Haben Sie bitte Spaß.
23:00
[ Party ]
Shake Your BamBam #23 - Firesound X Fabi Benz
  • Shake Your BamBam #23 - Firesound X Fabi Benz
  • Reggae, Dancehall
Veranstaltungs Bild
New year, old Love! Das neue Jahr hat begonnen doch das besondere Party-Happening namens 'Shake Your Bam Bam' ist auch im neuen Jahr ein fester Bestandteil im Ostpol - jeden dritten Samstag an den geraden Monaten.

Am 16.02.2019 werden sie Euch mit ihrer energiegeladenen Performance die "Wintermüdigkeit" aus dem Körper treiben und euren Vitamin D - Mangel mit Vibez torpedieren.
Hinter dem Pult werden sie jedoch nicht alleine agieren. Zu Gast ist ein Stuttgarter Urgestein - DJ Fabi Benz.
 
Fabi Benz rief im Herbst 2005 das erfolgreiche Reggae Bash Ezine ins Leben und im Januar starteten Selecta B-Low und er als MC das gleichnamige Soundsystem. 9 Jahre lang war er als Kopf des Sounds vielerorts in Europa und sogar in Jamaika am Mic aktiv.
Im Dezember 2014 schloss sich Fabi Benz City Lock Int'l an. Im neuen Team folgten Highlights wie der Clash gegen Younghawk aus New York, Shows in den USA.
Stets bringt er den positiven Vibe unter die Leute und brachte bisher jeden Dancefloor zum beben.
 
Somit führen am 16.02.2019 alle Reggae-, Dancehall- und Soca-Wege ins Ostpol Dresden und bis zum Morgengrauen feiern wir gemeinsam zu karibischen Beats.
Mark the date in your calendar and don’t be late!
Shellingz!!!
19:3020:15
[ Theater ]
Eleemosynary
  • 8,-
Veranstaltungs Bild
Gastspiel der Dresden International School 
Leitung: Kayla E. Murphy 

Eleemosynary wurde von dem amerikanischen Dramatiker Lee Blessing geschrieben und 1985 uraufgeführt. Dieses Theaterstück wurde komplett von Regisseuren entworfen, vermarktet und von drei talentierten Schülern der Dresden International School aufgeführt, die im 11. Klasse Theaterkurs eingeschrieben waren.

Eleemosynary wird von allen drei Schülern geleitet und erzählt die Geschichte von drei Generationen von Frauen in der Wesbrook-Familie: Dorothea, Artemis und Echo. Jede dieser Frauen ist durch außergewöhnliche intellektuelle Fähigkeiten gesegnet, aber geplagt von der Unfähigkeit, sich miteinander zu verbinden.

Das Spiel springt in der Zeit vor und zurück, während sie versuchen, ihre Differenzen in Einklang zu bringen. Wenn ein Charakter eine Erinnerung wiedererlebt, spielen die anderen beiden sich so, wie sie zu dieser Zeit waren. In einer Erinnerung porträtiert sich Echo als drei Monate alte. Zu Beginn des Spiels hat Dorothea einen Schlaganfall erlitten und ist für mehrere Szenen bettlägerig und katatonisch.

In English: 
"Eleemosynary was written by American playwright, Lee Blessing and premiered in 1985. This play was completely directed, designed, marketed, and performed by three talented students at  Dresden International School enrolled in the 11th grade theatre course.

Directed by all three students, Eleemosynary follows the story of three generations of women in the Wesbrook family: Dorothea, Artemis, and Echo. Each of these women are blessed by extraordinary intellectual ability, but plagued by the inability to connect with one another.

The play jumps backward and forward in time as they try to reconcile their differences. As one character relives a memory, the other two play themselves as they were during that time. In one memory, Echo portrays herself as a three-month-old. At the beginning of the play, Dorothea has suffered a stroke and is bedridden and catatonic for several scenes. 
20:0021:00
[ Konzert ]
Sleepwalker's Station
  • Sleepwalker's Station
  • Singer/Songwriter
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Das Projekt um Singer/Songwriter Daniel del Valle ist seit 2011 auf Tour. Auf der Suche nach Don Quixote’s Windmühlen spiegelt SLEEPWALKER’S STATION die Philosophie NICK DRAKEs wider und wächst aus den Wurzeln DYLANs mit den Träumen des Mr. Jones der COUNTING CROWS. Die Band setzt sich immer wieder anders zusammen - der rote Faden ist die Musik selbst: Songwriting mit Indie-Seele und Anekdoten langer Reisen.

Das Neue Album Lorca - ein Album in 5 Sprachen und 4 Dialekten - aufgenommen zusammen mit 22 Musikern aus ganz Europa von Island bis Andalusien.

Gemischt wurde das Album bei Calexico Toningenieur Craig Schumacher in Arizona und gemastert in den renomierten JJ.Golden Studios in Kalifornien.

Lorca wurde vor kurzem für den Preis der Deutschen Schallplattenkritik nominiert und sowohl im Spanischen Nationalradio (Radio 3) wie auch auf Deutschlandfunk vorgestellt.

Wir würden sehr gerne einmal im Künstlerhaus spielen.
Seit 2011 sind wir sehr viel unterwegs auf Tour bei über 800 liveAuftritten in Europa und Amerika, haben u.a. auf Festivals wie Glastonbury(UK), SXSW (Texas), Open Flair, No sin Música (E), Westway Lab (PT), MEI (IT), etc gespielt.
19:0020:00
[ Konzert ]
Juse Ju
  • Juse Ju
    Curly
  • Hip Hop, Rap
  • ausverkauft
Veranstaltungs Bild
Quintessenz seiner wechselhaften Geschichte und Weltsicht. Die Produzenten der Platte (Dexter, Torky Tork, Yourz u.a.) kombinieren 2017er Grooves mit dem warmen Klang von Samples und echten Instrumenten. So schaffen sie einen State of the Art Sound, der sich von der Bi-Polarität von Trap-Synthie-Sound und klassischem Boom Bap in Deutschland absetzt. Und Juse tut auf diesen Beats Unerhörtes: Im Omnipotenz-Becken Deutschrap rechnet er unironisch mit seinem eigenen, unfairen Verhalten gegenüber Frauen ab (Lovesongs). Positioniert sich klar politisch (Propaganda feat. Danger Dan). Und arbeitet schonungslos die eigene Familiengeschichte auf (Shibuya Crossing). Juse lässt Introspektiven zu, die man sich einer höher-reicher-besser Szene eigentlich nicht erlauben kann. Die bissige Ironie und Battleattitüde der Vorgänger-Mixtapes wird um ein offenes Visier erweitert.
20:3021:30
[ Konzert ]
Heated Land
  • Heated Land
  • Indie Pop
  • VVK 11,10
Veranstaltungs Bild
Ende 2014, nach den Touren zum selbstbetitelten Debütalbum von Heated Land, verschwand Andreas Mayrock, der Songwriter hinter dieser relativ offenen Bandformation. Zunächst kamen nochmal Grüße aus Kuba und Mexiko, aber je weiter es ihn nach Norden zog, desto stiller wurde es.
Irgendwann schickte er den Mitschnitt einer live session aus einer Blockhütte in Kanada. Alte und neue Lieder, ein paar Coverversion - hauptsächlich Dylan, Van Zandt und Springsteen - so rau und einsam, wie die Landschaften die ihn da vermutlich gerade umgaben. Plötzlich lief man ihm dann in Dresden wieder über den Weg, aber da sprach er schon von einem noch einlösbaren Arbeitsvisum und war gleich wieder weg. Die meiste Zeit hat er wohl in Refuge Cove verbracht, einer winzigen Gemeinde in British Columbia, Kanada, auf einer der Inseln entlang der Inside Passage, die von den USA bis hinauf nach Alaska führt.
Drei Jahre später meldete er sich dann offiziell zurück, zog nach Hamburg und hatte es plötzlich eilig. Nach ein paar Proben des neuen Materials in Dresden fuhr die wiederversammelte Band, deren Mitglieder mittlerweile in Zürich, Dresden, Berlin und Hamburg leben, an einem Donnerstagmorgen los, um mitten im rauen Winter der nordfriesischen Nordseeküste im Watt’n Sound-Studio Aufnahmen zu machen. Sie stellen Mikrofone und spielen zweieinhalb Tage und Nächte lang Musik. Zwei Uhr Sonntagnacht waren sie wieder zurück und hatten ein Album. Ganz sicher ist nicht jeder Ton darauf perfekt, aber die Haltung, das Gefühl und der Moment des gemeinsamen Spiels sind die richtigen. Es sind Lieder darunter, die einen nachts aufwachen lassen, weil man meint, sie unbedingt genau jetzt noch einmal anhören zu müssen. Und sie sind sowieso nicht dazu bestimmt in einer perfekten Form zu erstarren und von da an stillzustehen. Sie sollen live in immer neue Formen gegossen werden.
Kalender
Scroll Top
Installiere Rauze.de auf deinem iPhone: Tippe auf Installiere App und Zum Home-Bildschirm