17:00
11. Sep
[ Kunst ]
Opening Art intervention: Kostbar
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Die niederländische Künstlerin Judy van Luyk markiert das Gebäude Sidonienstraße 18, Ecke Petersburger Straße direkt am Dresdner Hauptbahnhof, weithin sichtbar als „KOSTBAR“. Die Künstlerin hüllt die Hauptfassade und eine Schmalseite über die Höhe von drei Stockwerken mit einem fotografischem Banner ein.
18:00
11. Sep
[ Party ]
O.k. Palais - Dance Edition
  • Zoomey (B)
    John Meckel DJ
Veranstaltungs Bild
Jetzt NEU mit Tanzen, aber es bleibt dabei: Better together in eurer Gruppe und bitte schön auf den Matten bleiben. Es ist nebenbei bemerkt auch für uns belastend, nicht genug Platz für alle Tanzfreudigen bereit stellen zu können. Wir bemühen uns, noch ein paar mehr Tanzareale für euch zu zimmern, aber uns sind auflagenseitig Grenzen gesetzt. Bitte habt Verständnis für uns und für einander: achtet die doofe Regel und macht hin und wieder mal Platz für andere, damit am Ende alle was von diesen zarten Neuanfängen des Clubbings haben. 

---
ATTENTION: Please join our new Telegram-Channel für weitere & vor allem kurzfristige Informationen zu unserem Krisenbetrieb: t.me/objektkleina

ACHTUNG: Wir sind leider total O.k.abhängig vom Wetter. Darum kann es sein, dass wir je nach aktueller Lage doch nicht aufmachen können oder uns vorbehalten müssen, unvorhergesehen zu schließen. Tretet unserem Telegram-Kanal bei und bleibt uptodate: t.me/objektkleina

O.k.abhängig sind wir außerdem von EUCH, denn wir brauchen eure volle Unterstützung bei der Beachtung der folgenden Auflagen:
⊘ Bitte bleibt unbedingt zuhause, wenn ihr irgendwelche Krankheitssymptome verspürt. Personen, mit einem wissentlichen Kontakt zu Personen, die an SARS Cov 2 erkrankt sind, ist der Eintritt zum Gelände untersagt.
⚐ Beachtet die gängigen Hygieneregeln, über die ihr euch auch vielfach auf dem Gelände informieren könnt!
⨀ Zwischen zusammengehörigen Gruppen muss ein Sicherheitsabstand von 1,5m gewahrt werden, darum sind auch Schlangenbildung auf Toiletten oder bei der Getränkebestellung unbedingt zu vermeiden.
⨧ Es ist an den Tischen die Zusammenkunft von maximal 10 Menschen gestattet.
⧊ Niemand muss ständig einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Für den Bedarfsfall, etwa für die Toilettenbenutzung, ist ein solcher aber unbedingt mitzuführen. Im Eingangsbereich, auf den Toiletten sowie an der Bar wird Desinfektionsmittel stehen, welches zu benutzen ist.

WICHTIG weil NEU:
🀫 Separees sind nur durch feste Gruppen zu nutzen. Diese sind jeweils für 2, 4 oder 6 Personen ausgelegt. Der Kontakt mit nicht Gruppenzugehörigen auf Tanzflächen ist untersagt bzw. durch uns zu unterbinden.
✎ Bis zu einem Infektionsgeschehen von unter 35 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner innerhalb von 7 Tagen ist die Abgabe von Kontaktdaten freiwillig. Wir empfehlen euch insofern am Einlass die Euren zu hinterlassen und informieren euch darüber, sofern es verpflichtend wird.
18:00
11. Sep
[ Kunst ]
Sehnsucht nach dem Jetzt
  • Atsushi Fukunaga (Installation)
    Renate Herter (Video)
    Andreas Kempe (Wallpaper)
    Ulrike Kötz (Installation)
    Bärbel Möllmann (Camera obscura)
    Ulrike Möschel (Installation)
    Julia Murakami (Fotografie)
    Anja Nitz (Fotografie)
    Daniel Rode (Installation)
    Andreas Sachsenmaier (Arbeiten auf Papier)
    Thyra Schmidt (Videoinstallation)
    Joachim Seinfeld (Objekte)
    Axel Töpfer/Jo Preußler (Installation)
    Rebecca Ann Tess (Fotografie)
    Klaus Walter (Zeichnung)
    André Werner (Videoinstallation)
    Andreas Sachsenmaier
    Joachim Seinfeld
    Bärbel Möllmann
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Wann genau ist JETZT? Wann wird Vergangenheit zum JETZT? Wann beginnt die Zukunft nach dem JETZT?
Die dreiteilige Ausstellung beschäftigt sich mit dem Verlangen nach dem flüchtigen und fragilen, vielleicht überhaupt nicht fassbaren Moment des Gegenwärtigen zwischen Vergangenheit und Zukunft. 17 zeitgenössische Künstler wollen in der GEH8 dem JETZT mit Malerei, Video, Fotografie und Installationen näher kommen.
Damit das JETZT (be)greifbar werden kann, muss das, was davor und das, was danach liegt, mitgedacht werden. Diese drei Phasen – Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft – sind die Schwerpunkte der Ausstellung, die nach Berlin jetzt in Dresden Station macht. Jeder Phase wird dabei eine kulturelle und gesellschaftspolitische Dimension zugeordnet. Im Mittelpunkt der Ausstellung in der GEH8 steht der politische Gestaltungswille. Durch die aktuellen Umstände in Zeiten von Corona erlangt dieser eine ganz neue Dimension, der die Ausstellung im Kunstraum Rechnung trägt.
Denn die Sehnsucht nach dem JETZT bekommt in den heutigen, stark eingeschränkten Zeiten eine neue Bedeutung. Wir sehnen uns nach einem JETZT mit Perspektive. Und dies ist nur sehr bedingt das JETZT des „Höher, Weiter, Schneller“ vor der Pandemie, sondern eher ein aufmerksames JETZT aktiver Wahrnehmung in der Zukunft.

Öffnungszeiten:
Sa & So 14:00 - 18:00 Uhr
19:0020:00
11. Sep
[ Konzert ]
BSG 9
  • Bert Stephan
    Hansi Noack
    Mario Noll
    Claas Lausen
  • Krautrock, Psychedelic Rock
  • 18,-
Veranstaltungs Bild
In der BERT STEPHAN GROUP – BSG9 improvisieren die Musiker ohne Absprachen und Vorgaben. Das Konzert wird so zur einmaligen und nicht reproduzierbaren Performance. Mit den Jahren hat sich dadurch ein gewisser musikalischer Style entwickelt – und dieser bewegt sich irgendwo zwischen Ambient und Chill, immer wieder durchbrochen von jazzigen Passagen und kraftvollem Psychedelic Rock. Die siebziger Jahre haben die Band sehr beeinflusst, aber auch Bands und Musiker wie Miles Davis, Frank Zappa, CAN und Nils Petter Molvaer.
20:0021:00
11. Sep
[ Konzert ]
The Gentle Lurch
Tipp
  • The Gentle Lurch
  • Folk
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Die Band aus Dresden ist gern und regelmäßig gehörter Gast im Societaetstheater. Deshalb haben wir sie eingeladen, gleich zum Spielzeiteröffnungsfest ein Konzert zu spielen. Sie bringen mit, was sie haben: neue Lieder, alte Lieder und einige gute Geschichten aus dem Leben.
The Gentle Lurch kann man eigentlich nicht als Folkband bezeichnen. Dazu sind ihre Lieder zu unverhofft, zu nah am Experiment. Sie mögen keine Wiederholungen. Ein Nachzählen ergibt gerade drei Refrains auf dem dritten Album. Die meisten Lieder sind wie Reisen von einem Punkt A zu einem Punkt B angelegt. Andere erheben und nivellieren sich wieder wie eine Welle im Meer. Sie nutzen Elemente aus Folk, Country, Americana weil sie deren emotionale Direktheit mögen und ordnen diese neu. Manchmal so konfrontativ, wie in ‚All Things Come‘, das an einem einzelnen Orgelton von Beschwerde in Trost hinüber kippt, und dabei Sänger wie auch Harmonien wechselt. Da ist die seltsam rotierende Akkordfolge, auf der ‚Cannot‘ aufgebaut ist, oder der Groove, der den Gospel von ‚On How To Tamp Leaks‘ torpediert. Viel mehr Raum nimmt inzwischen Cornelia Mothes ein, die dem sprech-singenden Stoizismus von Lars Hiller ein tröstendes, beinahe erlösendes Element gegenüber stellt, und dabei Pop und eine vormals ungekannte Direktheit in den Bandfokus rückt. Daneben bleibt ein Teil der alten Gentle Lurch: nah am Stillstand, unsicher tastend, alt und irgendwie morsch klingend.
11:3012:30
12. Sep
[ Party ]
Eleven Past Zero
  • Cobra Cabana (Kräuterbutter Kollektiv)
    Dana Ruh (Cocoon Rec)
    Don Pepito (Sektor Evolution)
    Dunkel:rot (DDAC)
    Format C:\ (Monotonsystem)
    Franssen (Konnektivmusik)
    Habiri (Techtelnächtel)
    Ittaa (Electro Patronim)
    Lazer Ludi (Kräuterbutter Kollektiv)
    Malena Wege (Konnektivmusik)
    Navigate (Lokalhelden) 
    Ogrimizer (GoaPunxx)
    Patrick Kallenberg (Techtelnächtel)
    Robyn Ray (Sektor Evolution, Syn.thie.Verrückt)
    Steffen (Monotonsystem)
    Steven Sun (Sektor Evolution, Syn.thie.Verrückt)
  • Techno, Goa, Tekkno
  • ausverkauft
Veranstaltungs Bild
Blubb, Blubb… wenn Du gedacht hast, wir sind abgetaucht …blubb, blubb… oder wir haben den Fisch gemacht …blubb, blubb… dann hast du richtig gedacht… blubb, blubb

…aber nur, um euch mit einer riesigen Fontäne jetzt richtig nass zu machen!

Der Sektor wird nur einmal 11 Jahre und damit 6 Jahre älter, als die Eltern des alt-ehrwürdigen Clubs jemals vermutet hätten. Und weil die Umstände dafür gesorgt haben, dass so ziemlich alle wichtigen Partien abgesagt wurden, werden wir diesen Elfmeter ohne mit der Flosse zu zucken versenken. Zum Laichen und Sterben schwimmen die Lachse den Fluss hinauf und so nehmen wir alle Kraft zusammen und rasten so richtig aus - immer mit einer reichlichen Schwimmflossenlänge Abstand.

Für die 550 schnellsten Fische, verwandeln wir die komplette Außenfläche vor dem Sektor in den bestbeschallten Fischteich Stadt.

Wir werden dabei von treuen Freunden und euren liebsten Kollektiven unterstützt. Mit dabei sind Pangaea Urwaldzirkus, Syn.thie.Verrückt, Kräuterbutterkollektiv, TechtelNächtel, Lokalhelden, GoaPunxX, Konnektivmusik, TBA Soundsystem und natürlich die Sektorcrew.

Damit ihr euch rundum wohl fühlt, begleitet uns die Apotheke mit dem SaferNightlifeprojekt, das Lieb et Voll Team verköstigt euch und für den Durst ist sowieso gesorgt.

Natürlich findet die Veranstaltung unter den gesetzlichen Bedingungen der Coronaregelungen statt. Das heißt ihr müsst auf die Abstände achten und an gekennzeichneten Orten Masken tragen. Allerdings müsst ihr nach jetziger Situation nicht die Füße still halten.

Aufgrund der Regelungen sind die Tickets stark begrenzt und nur im digitalen Vorverkauf erhältlich. Das heißt, ihr solltet schnell sein, um euren Platz zu sichern. Die Tickets gelten auch für die Filme.

Petri heil und Leinen los!

---

Timetable:
12.30 Film
14-15 Navigate (Lokalhelden) b2b Dana Ruh (Cocoon Rec)
15-16 Lazer Ludi b2b Cobra Cabana (Kräuterbutter Kollektiv)
16-17 Don Pepito (Sektor Evolution) b2b Patrick Kallenberg (Techtelnächtel)
17-18 Habiri (Techtelnächtel) b2b Dunkel:rot (DDAC)
18-19 Franssen & Malena (Konnektivmusik)
19-20 Steven Sun & Robyn Ray (Sektor Evolution, Syn.thie.Verrückt)
20-21 Ittaa (Electro Patronim) b2b Ogrimizer (GoaPunxx)
21-22 Steffen b2b Format C:\ (Monotonsystem)
22-0 Film

---

Infos:

Ihr habt sicher sehnsüchtig drauf gewartet und hier kommen sie, die Informationen zum Ablauf des großen Tages.

Einlass zur Veranstaltung ist 11.30 Uhr mittags, es geht dann 12.30 Uhr auch direkt mit dem Programm los, seid also pünktlich.

Der Einlass:
Die Pforten öffnen für euch 11.30 Uhr. Ihr benötigt euer Ticket, das wir scannen, und euren Lichtbildausweis (Perso, Pass, Krankenkarte mit Bild) mit dem gleichen Namen wie auf dem Ticket. Sollte dieser bisher noch nicht mit dem jeweiligen Ticket übereinstimmen, könnt ihr den über die Ticketmail unter “Bestellung ändern” korrigieren. Für alle, die Garderobe haben, diese könnt ihr mit rein nehmen, eine Abgabe von Garderobe ist nicht möglich. Lasst eure Goldschätze und Getränke bitte daheim.

Auf dem Floor:
Ihr dürft euer gebuchtes Feld (Platz im Ticket) nicht verlassen. Auf dem Feld müsst ihr keine Maske tragen, dürft kuscheln, knutschen und tanzen, natürlich jeder nur wie er mag. Einzige Ausnahme für das Verlassen des Feldes sind die Wege zur Bar, zum Essenstand, den Toiletten oder zum Awarenessstand. Wir haben zwar auch Teppich ausgelegt, bringt euch aber zur Sicherheit eine Decke zum Sitzen mit oder für den Fall, dass es beim Film später kühler wird.

Sobald ihr euer Feld verlasst, gilt Maskenpflicht und 1,5m Abstand halten. Achtet auch an den Bars darauf, Abstand zum Vorder/Hintermann/frau zu halten und treten einzeln an die Bar.

Darüber hinaus solltet ihr regelmäßig Hände waschen und desinfizieren. Toilettenwagen findet ihr auf dem Platz.

Sollte sich jemand nicht an die Regeln halten, werden diese Personen verwarnt. Sollte sich darauf folgend wiederum nicht an die Regeln gehalten werden, machen wir die Musik aus und von unserem Hausrecht gebrauch.

Damit wir alle unter den gegeben Voraussetzungen in dieser Größe feiern können, sind die Regeln notwendig und werden vom Ordnungs- und Hygieneamt kontrolliert.

Sollte das alles richtig gut funktionieren, wird es die nächsten Wochen weitere Veranstaltung dieser Art geben können.

Unabhängig der Coronaregeln bitten wir euch, die Installationen und Toiletten zu respektieren und eure Stifte zu Hause zu lassen. Die Reinigung ist so teuer, dass damit die nächste Veranstaltungen dieser Art nicht möglich wäre.

So und damit ihr nichts vergesst, hier die Zusammenfassung:
Einlass 11.30 Uhr
mitzubringen:
- Maske
- Ausweis
- Ticket
- Taschengeld
- Sonnencreme und Sonnenbrille
- eine Decke
- gute Laune

Wenn alles klappt, wird es weitere Parties geben.

Wir freuen uns auf euch!
13:00
12. Sep
[ Kunst ]
LSK: Wandbild von Collettivo FX & MRFIJODOR
  • Collettivo FX (IT)
    MRFIJODOR (IT)
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Am Eingang des riesa efau Hinterhofs entsteht ein großformatiges Wandbild der italienischen Künstler MRFIJODOR und Simone Ferrarini der Gruppe Collettivo FX. Das Wandbild steht im Zeichen des diesjährigen Festivalthemas „Von echten Farben auf zwei Rädern“.

Beide Künstler realisierten bereits in der Vergangenheit Wandbilder in Italien, Frankreich, Griechenland und Spanien, die das Thema Fahrrad behandeln.

Nun wird in Dresden ein großformatiges Werk realisiert.
14:00
12. Sep
[ Party ]
Symposion
  • Tausend Dollers & DJ Rotwein
    Heliod (Live)
    Bahnhof Motte (Live)
    Conte
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
R wie Rösslstube, aber auch Restart!
Frieda und Friedrich Rössl sind aus ihrem vermeintlichen Urlaub zurück und eröffnen nach langer Zeit, einiger Umbauarbeiten und mit kleinen Einschränkungen, pünktlich zum 25. Friedrichstädter Stadtteilfest ihr Wohnzimmer!

ATTENTION!

• Leider bleibt es uns, genauso wie allen anderen vergleichbaren Institutionen nicht erspart, einige Abzüge bezüglich unserer Veranstaltungsumsetzung zu machen. 
Bedeutet wir können maximal 50 Personen zur gleichen Zeit Zutritt zur Stube und unserem kleinen Außenbereich gewähren (25 drinnen, 25 draußen). Getanzt werden darf leider nicht, dafür aber Platz auf unseren altbekannt bequemen Couches und Stühlen genommen werden.
Wir hoffen dennoch, dass sich der/die Ein*e- oder Andere zu uns verirrt!

ALLGEMEIN GILT:

• Solltet Ihr euch unwohl fühlen, grippe-ähnliche Erscheinungen haben oder mit von SARS-CoV-2 betroffenen Menschen Kontakt gehabt haben, dann tut uns und allen teilnehmenden Menschen den Gefallen und meidet unsere Veranstaltung.

• Bitte haltet den gesetzlich vorgeschriebenen Mindestabstand von 1,5m ein und beachtet unsere Markierungen auf dem Boden.

• Am Eingang, in der Stube und auf den Toiletten haben wir Desinfektionsmittelspender angebracht, die unbedingt zu benutzen sind.

• Bei Benutzung der sanitären Anlagen, ist ein Mund-und Nasenschutz zu tragen.
15:00
12. Sep
[ Kunst ]
LSK: Eröffnung – Von echten Farben auf zwei Rädern
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Die Begleitausstellung zum Festival „Von echten Farben auf zwei Rädern“ wird einen Einblick in die Vielfalt der Interaktionen zwischen Fahrradkultur und Urban Art geben.

Fahrräder spielten in der künstlerischen und politischen Provo-Bewegung der

1960er in den Niederlanden eine wichtige Rolle. Mit dem „Weißen Fahrradplan“ bot

man erstmalig Leihfahrräder für Amsterdamer Bürger kostenfrei an.

Urban Artists nutzen bereits seit dem Beginn der 2000er Jahre Lastenräder für Wandbildtouren. Es tourten unter anderem Jan Danebod durch Dänemark, Simone Ferrarini der Künstlergruppe Collettivo FX durch Italien oder Jens Besser durch Deutschland. Auf den Touren entstanden Wandbilder – sowohl legal als auch illegal.

Fahrräder und Radfahrer dienen seit vielen Jahren als Inspiration für Urban Artists. Der Italiener HOPNN plakatiert seine Zeichnungen von Radlern in Florenz oder Lyon, der Niederländer Erosie zeichnet in schwungvollem Strich Fahrräder auf Wänden in Großtstäden von Amsterdam bis Berlin, die Amerikanerin Swoon plakatiert ihre aufwändigen Kunstdrucke in Berlin-Kreuzberg.

Die Ausstellung fährt auf Lastenrädern durch die Stadt und wird an unterschiedlichen Orten im öffentlichen Raum innerhalb Dresdens aufgebaut und präsentiert.

Für die Ausstellung wurden spezielle Ausstellungsmodule passend für zwei Lastenräder geschweißt.

Eröffnet wird die Ausstellung während des Friedrichtstädter Stadtteilfests am 12. September auf dem Hohenthalplatz.
18:00
12. Sep
[ Party ]
O.k.Palais - Dance Edition
  • M.over (LE)
    Stella Zekri (B)
Veranstaltungs Bild
 Jetzt NEU mit Tanzen, aber es bleibt dabei: Better together in eurer Gruppe und bitte schön auf den Matten bleiben. Es ist nebenbei bemerkt auch für uns belastend, nicht genug Platz für alle Tanzfreudigen bereit stellen zu können. Wir bemühen uns, noch ein paar mehr Tanzareale für euch zu zimmern, aber uns sind auflagenseitig Grenzen gesetzt. Bitte habt Verständnis für uns und für einander: achtet die doofe Regel und macht hin und wieder mal Platz für andere, damit am Ende alle was von diesen zarten Neuanfängen des Clubbings haben. 

---
ATTENTION: Please join our new Telegram-Channel für weitere & vor allem kurzfristige Informationen zu unserem Krisenbetrieb: t.me/objektkleina

ACHTUNG: Wir sind leider total O.k.abhängig vom Wetter. Darum kann es sein, dass wir je nach aktueller Lage doch nicht aufmachen können oder uns vorbehalten müssen, unvorhergesehen zu schließen. Tretet unserem Telegram-Kanal bei und bleibt uptodate: t.me/objektkleina

O.k.abhängig sind wir außerdem von EUCH, denn wir brauchen eure volle Unterstützung bei der Beachtung der folgenden Auflagen:
⊘ Bitte bleibt unbedingt zuhause, wenn ihr irgendwelche Krankheitssymptome verspürt. Personen, mit einem wissentlichen Kontakt zu Personen, die an SARS Cov 2 erkrankt sind, ist der Eintritt zum Gelände untersagt.
⚐ Beachtet die gängigen Hygieneregeln, über die ihr euch auch vielfach auf dem Gelände informieren könnt!
⨀ Zwischen zusammengehörigen Gruppen muss ein Sicherheitsabstand von 1,5m gewahrt werden, darum sind auch Schlangenbildung auf Toiletten oder bei der Getränkebestellung unbedingt zu vermeiden.
⨧ Es ist an den Tischen die Zusammenkunft von maximal 10 Menschen gestattet.
⧊ Niemand muss ständig einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Für den Bedarfsfall, etwa für die Toilettenbenutzung, ist ein solcher aber unbedingt mitzuführen. Im Eingangsbereich, auf den Toiletten sowie an der Bar wird Desinfektionsmittel stehen, welches zu benutzen ist.

WICHTIG weil NEU:
🀫 Separees sind nur durch feste Gruppen zu nutzen. Diese sind jeweils für 2, 4 oder 6 Personen ausgelegt. Der Kontakt mit nicht Gruppenzugehörigen auf Tanzflächen ist untersagt bzw. durch uns zu unterbinden.
✎ Bis zu einem Infektionsgeschehen von unter 35 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner innerhalb von 7 Tagen ist die Abgabe von Kontaktdaten freiwillig. Wir empfehlen euch insofern am Einlass die Euren zu hinterlassen und informieren euch darüber, sofern es verpflichtend wird.
17:0019:00
12. Sep
[ Konzert ]
19 Jahre Chemiefabrik
  • The Tikes (Dresden)
    Alert (Dresden)
    The Royal Booze Conspiracy (Chemnitz)
    DJ Emperor (Legio SPQR - BovveReggae Brigade)
  • Punk, Rock, Reggae
  • Spende
Veranstaltungs Bild
Das Konzert findet unter Sicherheit- und Hygieneregeln im Biergarten der Chemiefabrik statt und die Plätze sind limitiert. Es wird feste Sitzplätze an Bierzeltgarnituren geben.
19:30
12. Sep
[ Kunst ]
Lightseeing
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Wir laden zum Lichter-Sightseeing im Ostragehege. Vom 12.-19.09. immer von 19:30 - 2:00 Uhr verwandelt sich Kran Nr. 4 des Alberhafens in der Friedrichstadt in ein monumentales Kunstwerk.

Am besten lässt sich das Spektakel vom anliegenden Trümmerberg oder vom historischen Hafenviertel bestaunen. Genießt die Show auf einer Picknickdecke im Freien. Bitte versucht nicht das Privatgelände des Hafens zu betreten. Der Kran schnappt nach allem was sich bewegt und wird auch vor euch nicht halt machen!

Trümmerberg:
https://goo.gl/maps/gwdGp8Qi4CD5ho6v6

Historisches Hafenviertel:
https://goo.gl/maps/JpEmBfJNr6NveWkn7

Haltet die geltenen Coronamaßnahmen des Freistaates Sachsen ein, wenn ihr euch im öffentlichen Raum bewegt!

Ein Projekt von Hertzbeben.
19:0023:00
12. Sep
[ Literatur ]
BEACHSLAM #3 End of Summer
  • Max Golenz
    Udo Tiffert
    Julian Großmann
    und einige mehr
  • Poetry Slam
  • VVK: 8,90, AK: 12,-
Veranstaltungs Bild
Wie schön wäre es jetzt mit einem kalten Getränk an einem Strand zu liegen, Möwen kreisen über dir, aus den Boxen der Strandbar tönt leise deine Lieblingsmusik, während du den Gedichten, Geschichten, Anekdoten und Witzen der wohl besten Künstler und Künstlerinnen des gesprochen Wortes lauschst? Ein Poetry Slam am Meer, das wäre doch wirklich das Paradies. Und wir von SLAMEVENTS holen dieses Paradies in das kleine Florenz an der Elbe. Also komm aus deiner Butze gekrochen, lass Homeoffice einfach mal Homeoffice sein und gönn dir diesen Abend voller Urlaubsgefühle. Zieh dein bestes Hawaiihemd an, schlüpf in deine Tennissocken und Sandalen, spachtel dir die Sonnencreme ins Gesicht als gäbe es keinen Morgen mehr und reserviere dir schon jetzt deine limitierte Liege am CityBeach Dresden. Denn am 11. Juli ist es so weit. Wir holen Dir zum ersten Dresdner Beachslam die Besten der Besten, um dein Herz mit der Sonne der Poesie zu füllen. Moderation übernimmt an diesem Tag ausnahmsweise als Vertretung Thomas Jurisch.

 +++ Achtung +++
Bitte beachtet, dass wir nur 120 Karten zur Verfügung haben. Es kann sich zwar noch immer etwas ändern, aber bis dahin stehen nur 120 zur Verfügung.
10:00
13. Sep
[ Kunst ]
LSK: Papergirl
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Papergirl ist eine Aktion, die Kunst mit Fahrrad verbindet. Sie besteht aus einer Ausstellung, einer Geprächsrunde und dem Verteilen von Kunstrollen mit Fahrrädern.

Die Idee der Aktion ist es, Menschen zufällig mit Kunst in Berührung zu bringen. Dabei kann jeder mitmachen und vorbeikommen. 

10-15 Uhr werden wir die Ausstellung aus gesammelten Werken von verschiedenen Künstlern aus aller Welt hängen lassen.

15 Uhr findest ein Gespräch mit Aisha Ronniger, Tika und Simone Ferrarini statt. Thema werden Projekte sein, die Fahrrad und Urban Art verbinden.

16:30 werden wir die Ausstellung „zusammenrollen“. Diese Kunstrollen werden dann mit Fahrrädern in der Stadt verteilt und unter die Leute gebracht. 

Dafür kannst DU gern mit deinem Fahrrad vorbeikommen und beim Verteilen der Rollen helfen. 
11:00
13. Sep
[ Festival ]
Spielzeitfest zum Tag des offenen Denkmals
  • AuditivVokal Dresden
    Teresa Lucia Forstreuter
    Joseph Hernandez
    Malwina Stepien
  • bis 20 Uhr Eintritt frei, danach 11,-
Veranstaltungs Bild
Die Türen von HELLERAU öffnen sich zum “Tag des Offenen Denkmals”, an dem Sie kurze Tanzstücke, Musik- und Videoinstallationen im ganzen Haus entdecken und den Kulturgarten für Workshops oder zum Verweilen nutzen können. Mit dabei sind Künstler*innen wie AuditivVokal Dresden, die Choreograf*innen des abgesagten Stückes “Ich bin der Welt abhanden gekommen” Teresa Lucia Forstreuter, Joseph Hernandez und Malwina Stepien, die Resident*innen von TANZPAKT Dresden sowie die Künstler*innen der Artist-in-Garden-Residenz Romuald Krężel, René Alejandro Huari Mateeus, Chelsea Leventhal und Magdalena Weniger.

Führungen finden halbstündlich zwischen 11.00 und 16.00 Uhr statt.

Programm
11:00 – 11:45 Uhr
Exklusive musikalische Preview der Produktion „Schlachthof 5“ nach dem Roman von Kurt Vonnegut
AuditivVokal Dresden

12:00 – 12:15 Uhr
CHORÓS
Katja Erfurth

12:15 – 13:00 Uhr und 15:15 – 16:00 Uhr
„Ich bin der Welt abhanden gekommen“
Romuald Krężel, René Alejandro Huari Mateeus (PL/CO)

13:00 – 13:30 Uhr und 16:00 –16:30 Uhr
XX
Joseph Hernandez

14:00 – 14:20 Uhr und 17:00 – 17:20 Uhr
Dresden „Jenseits der Dissonanz“ – Ich bin der Welt abhanden gekommen …
ConTrust Collective (DE)

15:00 – 15:15 Uhr
Almost Nothing
Maria Chiara de‘Nobili

20:00 Uhr
Layover
Alexander Miller

Durchgängig:
11:00 – 18:00 Uhr

still stehen
Anna Till/Barbara Lubich

+ Workshops 14:30 – 15:00 Uhr und 16:30 – 17:00 Uhr

Hauswuchs
Magdalena Weniger (DE)

Rita Represents
fachbetrieb rita grechen

XX
Chelsea Leventhal

Asphaltstudien
go plastic company

create connections
Lotte Müller

„Desertion“ – aus dem Zyklus „Der sprechende Körper im System“
Nora Otte/David Le Thai

MACHT#2 | Sammlungen
Johanna Roggan/Benjamin Schindler

Moving or Being Moved
Fang Yun Lo/Polymer DMT

sailor v.1: my body is a pop song
Caroline Beach/Markus Stein

VISIT
Isaac Spencer/Franz Ehrenberg

Ich bin der Welt abhanden gekommen
Teresa Lucia Forstreuter
14:00
13. Sep
[ Kunst ]
LSK: Graffiti Ü40
  • Workshop
  • 10,-
Veranstaltungs Bild
Erstmalig während des LackStreicheKleber Festivals bieten wir einen Graffitiworkshop für Interessierte über 40 Jahre an.  Wir möchten Erwachsenen und älteren Menschen die Möglichkeit geben sich mit Sprühdosen an Wänden auszuprobieren.

Im Workshop wird die Technik der Sprühdosenmalens vermittelt. Dazu können einfache Entwürfe zum Workshop mitgebracht werden. Der erfahrene Workshopleiter Casom wird euch dabei helfen die Skizzen in fertige Wandbilder zu übersetzen.

Wir bitten euch, sich zum Workshop beim Veranstalter anzumelden (via E-Mail: info@lackstreichekleber.de), da die Teilnehmerplätze limitiert sind.

Beitrag 10,00 € zzgl. Material je nach Verbrauch (10€-20€)
14:00
13. Sep
[ Kunst ]
LSK: Wandbild von HOPNN
  • Hoppnn (IT)
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Der Italiener HOPNN wird am Rolladen des Urban Shit Schaufensters eine bleibendes Werk in der Dresdner Neustadt hinterlassen. Seit vielen Jahren thematisiert er Fahrräder in seinen farblich reduzierten Grafiken, Postern und Wandbildern.

Ort: Urban Shirt, Hoyerswerdaer Straße 31, 01099 Dresden
15:00
13. Sep
[ Party ]
O.k. Palais - Dance Edition
  • lindos xp
    Tillo & Hendrik (LE)
    MARGOLD
Veranstaltungs Bild
Jetzt NEU mit Tanzen, aber es bleibt dabei: Better together in eurer Gruppe und bitte schön auf den Matten bleiben. Es ist nebenbei bemerkt auch für uns belastend, nicht genug Platz für alle Tanzfreudigen bereit stellen zu können. Wir bemühen uns, noch ein paar mehr Tanzareale für euch zu zimmern, aber uns sind auflagenseitig Grenzen gesetzt. Bitte habt Verständnis für uns und für einander: achtet die doofe Regel und macht hin und wieder mal Platz für andere, damit am Ende alle was von diesen zarten Neuanfängen des Clubbings haben. 

---
ATTENTION: Please join our new Telegram-Channel für weitere & vor allem kurzfristige Informationen zu unserem Krisenbetrieb: t.me/objektkleina

ACHTUNG: Wir sind leider total O.k.abhängig vom Wetter. Darum kann es sein, dass wir je nach aktueller Lage doch nicht aufmachen können oder uns vorbehalten müssen, unvorhergesehen zu schließen. Tretet unserem Telegram-Kanal bei und bleibt uptodate: t.me/objektkleina

O.k.abhängig sind wir außerdem von EUCH, denn wir brauchen eure volle Unterstützung bei der Beachtung der folgenden Auflagen:
⊘ Bitte bleibt unbedingt zuhause, wenn ihr irgendwelche Krankheitssymptome verspürt. Personen, mit einem wissentlichen Kontakt zu Personen, die an SARS Cov 2 erkrankt sind, ist der Eintritt zum Gelände untersagt.
⚐ Beachtet die gängigen Hygieneregeln, über die ihr euch auch vielfach auf dem Gelände informieren könnt!
⨀ Zwischen zusammengehörigen Gruppen muss ein Sicherheitsabstand von 1,5m gewahrt werden, darum sind auch Schlangenbildung auf Toiletten oder bei der Getränkebestellung unbedingt zu vermeiden.
⨧ Es ist an den Tischen die Zusammenkunft von maximal 10 Menschen gestattet.
⧊ Niemand muss ständig einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Für den Bedarfsfall, etwa für die Toilettenbenutzung, ist ein solcher aber unbedingt mitzuführen. Im Eingangsbereich, auf den Toiletten sowie an der Bar wird Desinfektionsmittel stehen, welches zu benutzen ist.

WICHTIG weil NEU:
🀫 Separees sind nur durch feste Gruppen zu nutzen. Diese sind jeweils für 2, 4 oder 6 Personen ausgelegt. Der Kontakt mit nicht Gruppenzugehörigen auf Tanzflächen ist untersagt bzw. durch uns zu unterbinden.
✎ Bis zu einem Infektionsgeschehen von unter 35 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner innerhalb von 7 Tagen ist die Abgabe von Kontaktdaten freiwillig. Wir empfehlen euch insofern am Einlass die Euren zu hinterlassen und informieren euch darüber, sofern es verpflichtend wird.
15:00
13. Sep
[ Party ]
Schreber 31 - Der Garten im Exil
  • Nicone (Dantze, Katermukke)
    Gunjah (Katermukke, Showboxx)
    David Jach (Moon Harbour)
  • Eintritt frei
Der Schreber ist limitiert auf 200 Personen, ABER es darf getanzt werden!

Liebe Gartenfreunde!

Wir kommen heute mit einer guten Nachricht ums Eck. Wir machen den Garten an, allerdings im Exil und mit einem Zaun drumherum. Die Adresse bleibt gleich und der Eintritt ist wie immer frei. Nur leider müssen wir wegen momentanen starkem Unkrautbefall in Form der lästigen Corona-Pflanze und dem nervigen Gemüse-Schädling Covid-19 ein wenig umdisponieren, limitieren und überhaupt. Eigentlich gar nicht unser Ding, aber der Gesetzgeber gibt das nun mal so vor, wisst ihr ja auch alle. Das bedeutet wir haben nur Platz für ca 200 Gartenfreunde (wegen der Abstandsregel), ihr müsst euch immer schön desinfizieren (wegen dem Covid-19 Schädling) und besonders rücksichtsvoll miteinander umgehen (macht ihr ja sowieso immer). Weiterhin heißt das zu guter Letzt: Wer zuerst kommt, erntet zuerst. 
Im Moment geht's leider nicht anders, aber wir probieren das jetzt einfach einmal aus.

Wir werden euch im Laufe der nächsten Tage updaten, wie's genau ablaufen wir, ABER es wird laufen und wir freuen uns auf Euch.

Kommt also bitte vorbei, der Eintritt ist wie immer frei. 
16:00
13. Sep
[ Party ]
Faultierlounge : Soulbox Special
  • DJ Access
    DeeJay Xkap
    DJ MKDoesit
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Chillige Musik, diesmal aufgelegt von Plattenkünstlern aus dem Dunstkreis der Soulbox-Crew um DJ Access, DeeJay Xkap, DJ MKDOESIT begleitet kühle Getränke. Der Körper wird vom Bass sonntäglich-entspannt in den Liegestuhl gedrückt, während der Blick zu bereitstehenden Tischtennisplatten auf dem Vorplatz der scheune wandert. Ein Gedanke kommt auf: "Man könnte ja mal …"

Hinweis: Es gelten die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen. Bei Regen findet die Veranstaltung nicht statt.
Kalender
Scroll Top
Installiere Rauze.de auf deinem iPhone: Tippe auf Installiere App und Zum Home-Bildschirm