18:00
01. Okt
( Performance )
Nano Giants
  • Polymer DMT
    Fang Yun Lo (TW/DE)
  • Tanz
  • 11,-
Die Veranstaltung findet in der VILLA WIGMAN statt! Ein Tanz-/Performancestück für junges Publikum ab 4 Jahren Ein einzelner Bambus bricht leicht im Wind – viele Bambusstäbe zusammen aber halten jeden Sturm aus. Sechs Menschen aus vier Ländern – Deutschland, Taiwan, Frankreich und Indonesien. Alle haben ihre eigene Welt, in der sie Musik machen, zeichnen oder tanzen, in der sie arbeiten und träumen, in der Fische durch die Luft fliegen oder die Dinge ganz groß sind oder auch ganz klein. Es sind schöne Welten, magisch und geräumig. Und alle können etwas, was die anderen nicht können. Am spannendsten ist es jedoch, die Welten der anderen zu erkunden. Denn hier gibt es viel zu entdecken und zu lernen. Gemeinsam werden wir noch größer und bunter. Mag der Einzelne auch noch so klein oder unbedeutend sein – zusammen sind wir alle Giganten. Nano Giants ist eine Reise durch eine Theaterwunderwelt, in der wir den Wert von Gemeinschaft erforschen. Es geht um einfache, aber grundlegende Fragen menschlichen Lebens: Sind wir klein oder groß, im Verhältnis zu was und wem? Was können wir allein, was nur zusammen? Bewegen wir oder werden wir bewegt? Vier Tänzer:innen mit unterschiedlichen Spezialgebieten, von Hiphop über Tanztheater, Zeitgenössischer Zirkus bis zu Parcours, teilen sich die Bühne mit einer Musikerin und einer Zeichnerin, die direkt auf der Bühne immer neue Bilder zaubert. NANO GIANTS ist zeitgenössisches Tanztheater nicht nur für junges Publikum. NANO GIANTS entwirft spielerisch Formen des Zusammenlebens und Zusammenarbeitens, und kreiert gemeinsam mit dem Publikum Utopien von Gemeinschaft in allen Größen und Formen. Fang Yun Lo studierte Tanz in Taipeh und Tanz und Choreografie an der Folkwang-Universität in Essen. Sie arbeitet als Performerin und entwickelt eigene choreografische Projekte, seit 2011 mit dem in Essen und Taichung/Taiwan angesiedelten Produktionslabel Polymer DMT.
20:00
01. Okt
( Konzert )
Sorry3000
Nach dem Sommer ist vor der Tour! Sorry3000 geben noch einmal Termine für dieses Jahr bekannt und gehen auf „Freizeit & Enttäuschung“-Tour.
Nach einem tollen Festivalsommer mit Konzerten beim Immergut Festival, Pop-Fest und Pop-Kultur Berlin geht die Band aus Halle (Saale) auf Tour in Dresden, Berlin, Bremen, Kassel, Nürnberg und Schorndorf. Es sind die letzten Termine für dieses Jahr, bei denen Fans die Songs des Albums „Warum Overthinking dich zerstört“ erstmals live erleben können.
Tickets gibt es ab sofort bei TixforGigs, für das Konzert in Berlin über die Webseite des Badehaus und in Bremen gibt es nur Abendkasse 
Anzeige
19:0020:00
01. Okt
( Konzert )
COR
  • COR
    The Sleazy Throats
  • Rock, Punk
  • 12,-
COR -Bergen auf Rügen
Kein Verstecken hinter Metaphern oder Pathos.
Kein Einheitssound oder auf Kraft massenkompatibel produziert.
Kein in Stellung gebrachter Nachfolger für die Chartbreaker von heute.
Hier gibt es für den Mainstream ein Kontra. Politisch engagiert und dem DIY Gedanken zugetan. Musik aus Liebe zur Musik und aus Liebe zu einem selbstbestimmten Leben.

2G - Zutritt nur mit Impf- und Genesenennachweis sowie Kontakterfassung möglich!
19:0020:00
01. Okt
( Konzert )
Party with no Name
  • Bahnhof Motte
    Das Günther
    RZB DJ Team
  • 10,-
TADA! Endlich wieder Live-Mukke! Wir freuen uns sehr diese wunderbaren Projekte und ihr neues Veranstaltungskonzept mit präsentieren zu dürfen. 

Artist*
Wir sind ein Zusammenschluss von Künstler:innen, welche zukünftig neue Veranstaltungsformate erschaffen wollen. Diese Formate wollen vor allem das Livemoment wieder in den Vordergrund stellen.

Community*
Wir wollen ein Netzwerk von Künstler:innen für Künstler:innen bilden, um zu versuchen selbst für faire Bezahlung zu sorgen und um dann mit den Eintrittsgeldern Locations und Vereine zu unterstützen.

Bands*
Bahnhof Motte – laute, verzerrte Gitarren, Synthesizer u n d d r ö h n e n d e B ä s s e , angetrieben von einem unaufhaltsamen Schlagzeug – zusammengeschraubt zu einem Geflecht, das mit rasenden Emotionen dieser Welt aus vollem Halse entgegenschreit. 
Der Mensch – eine lebende Maschine die nicht mehr richtig funktioniert. Gefesselt an blinkende Endgeräte, immer in der Hoffnung dadurch die innere Leere zu füllen. 
Gigantisches Geltungsbedürfnis paart sich mit der Sehnsucht nach Ruhe und Einsamkeit, befeuert durch die immerwährende Präsenz sozialer Medien. Selbstvermarktung bis die Maschine überhitzt, der Mensch ausbrennt und sich letztendlich nur nach dem Vergessen sehnt. 

Das Günther 
Günther ist das alter Ego der vier Bandmitglieder Alex, Richard, Till und Albrecht. Seine Konzerte sind improvisiert und performativ. Als Textbausteine verwendet er Notizen, Parolen, Prosa oder auch ganze Geschichten. Günther will Mauern in Köpfen einreißen, die Ketten menschenverachtender Konventionen sprengen, Tabus brechen. Er ist ein unangenehmer Zeitgenosse, steckt den Finger tief in die eiternden Wunden der Gesellschaft und trauert um den selbstverschuldeten Untergang der Menschheit.
Musikalisch bewegt er sich in seiner Improvisation in mehreren Genres. Mal klingt er rhythmisch vertrackt, sphärisch, nach Punk, wie eine Free Jazz Band, oder er verwandelt sich in einen Techno- DJ, der dem Publikum die Schuhe auszieht. Bei jedem Konzert passiert alles neu und im besten Falle überrascht er sich selbst. Dies geschieht mit Hilfe von akustischen sowie elektronischen Instrumenten und Effekten. Im Zentrum steht der Text, welcher musikalisch, performativ und vor allem gesanglich unterstützt wird.
Die Wand zwischen Bühne und Publikum ist offen, sodass das Spektakel unmittelbar mit den Zuschauer*innen stattfinden kann.

DJs*
RZB DJ Team


Hygienemaßnahmen
Es werden die 3G Regeln gelten, sollte sich daran etwas ändern, werdet ihr rechtzeitig darüber informiert. 

Bringt unbedingt einen nachgewiesenen und tagesaktuellen Negativtest (auch Geimpfte und Genesense!) mit! Diesen musst du vorweisen können, um das Gelände betreten zu dürfen. Testen lassen könnt ihr euch vor Ort.

Zur Nachverfolgung sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, eure Kontaktdaten aufzunehmen. Eure Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

Nicht nur in den Innenräumen, sondern überall, wo der Mindestabstand von 1,5 m nicht eingehalten werden kann (z.B. beim Tanzen), ist eine Mund-Nasen-Maske zu tragen.
Im Eingangsbereich, auf den Toiletten sowie an der Bar wird Desinfektionsmittel stehen, welches zu benutzen ist.

Beachtet die gängigen Hygieneregeln, über die ihr euch auch vielfach auf dem Gelände informieren könnt!

Bitte bleibt unbedingt zuhause, wenn ihr irgendwelche Krankheitssymptome verspürt. Personen, mit einem wissentlichen Kontakt zu Personen, die an SARS Cov 2 erkrankt sind, ist der Eintritt zum Gelände untersagt.
19:0020:00
01. Okt
( Konzert )
Triple Trouble
  • Triple Trouble
  • Jazz
Matti "Trommler der Herzen" Peuker, Atti "Lerche" Röbisch und Torre "Souse" Klein bedienen sich an den griffigsten Songs der letzten 50 Jahre und werten sie in unerhörtem Gewand zu Kabinettstückchen der postalternativen Popmusik auf. Heldenhafte Engelsstimmen werden in einen Sud aus Sousaphone, Resonatorgitarre und Waschbrett bzw. Drumsonite geditscht. Doch seht selbst...
20:3021:30
01. Okt
( Konzert )
The Underground Youth
  • The Underground Youth
  • VVK 18,-
It’s been 10 years since Craig Dyer titled his creative project, The Underground Youth, and started releasing his lo-fi psychedelic recordings for free online. Following the prolific output of 2009’s ‘Morally Barren’ and ‘Voltage’ and 2010’s ‘Mademoiselle’ and ‘Sadovaya’, a loyal fan base quickly developed and never stopped growing.

Fifth album ‘Delirium’ was released in 2011 and was to be the first release for the brand new independent record label, Fuzz Club Records. Following the release the label urged Dyer to assemble a live band and bring TUY’s music to the stage.
The live band has seen a number of changes over the years but having moved from Manchester to Berlin in 2016, is currently settled with Craig (Vocals, Guitar) Olya Dyer (Drums) Max James (Bass) and Leonard Kaage (Guitar).

Since the live band was assembled in 2012, TUY have been constantly touring Europe and the rest of the world, consistently selling out shows and receiving widespread praise for their festival performances. Everywhere the band seems to go, their cult following grows.
Since signing to Fuzz Club Records, TUY have released a further 3 LP’s, 2013’s ‘The Perfect Enemy For God’, 2015’s ‘Haunted’ and 2017’s ‘What Kind Of Dystopian Hellhole Is This?’ Bringing the total number of releases to 8 LP’s and 3 EP’s, along with live sessions, singles and special re-releases, TUY have not dropped the prolific level of output over their 10 year existence.

With a developing sound over the years TUY have crossed from their unique brand of darkly cinematic psychedelia to a raw and blisteringly noisy style of post-punk. The live shows of recent years have seen this sound develop and the band are currently in their studio in Berlin capturing this sound for what will be their ninth studio album.
Focusing as always on beautiful melodies and dark poetic lyrics, the subconscious of this new album is set to be penetrated by the raw energy and noise of the band’s current live shows. With the release of the new album due for early 2019.

THE VACANT LOTS
Are an American duo which key´s element minimalist, primitive rock and roll songs is their boundless energy, which tears up the psych template with a genuine punk spirit. The notion of duality is also a recurring theme in the band’sminimal means maximum effect aesthetic, whether in their lyrics or fiercely monochromatic artwork.

New album INTERZONE has been released in June 2020 via Fuzz Club.  
On the 30 October 2020 has been released Damage Control, a 12" LP that combines both eps recorded with Anton Newcombe, via A Recordings. 

Hygiene 2G
22:30
01. Okt
( Party )
dance like somebody is watching
  • MS Nightchill
    Spritney Beers
  • Punk, Wave, Garage
Aftershow nach The Underground Youth

2G only
23:00
01. Okt
( Party )
Küche à la Carte
  • Constructive Sine
    Luck Slave
    Tinkturox
    TeaBreak
    Gwinn
    L.C.O
    CTRL
  • Drum & Bass
  • ab 6,-
Am heimischen Esstisch lässt die Kulinarik zu wünschen übrig? Ihr habt mal wieder Bock auf Fine Dining?

Unsere Meisterköche verwöhnen euch mit den saftigsten Bässen und knackigsten Breaks. Und das alles Fairtrade und aus regionalem Anbau. Haute Cuisine für die Ohren.

Zu den üblichen Köchen gesellen sich nunmehr auch zwei weitere gastronomische Größen zum Küchenrave-Kader:
LVCK SLΛVE aus Leipzig von der 2 Guys 1 Dub Crew sowie Venom218 und Sonza im Dreamteam als Constructive Sine - wir heißen euch herzlichst Willkommen!
Kalender
Scroll Top