15:00
10. Okt
( Festival )
DAVE x Palais Palett - Hau Tu
  • Palais Palett
  • ab 3,-
Veranstaltungs Bild
Wir denken mit unseren Fangarmen, wir tasten mit unseren Saugnäpfen, wir lieben mit unseren Schlauchherzen. Wir sind ein Krakenwesen. Wir bewegen uns weich, wild, wirbellos, wir rauschen und schweben in sonnendurchfluteten Flüssigkeiten. Wir lieben es, wenn unserem Körper neue Gliedmaßen wachsen.

Wachse mit uns! Werde größer, vielgliedriger, rhizomiger. Und wir schwellen an, bis wir uns vom Octopus in ein Infinitus verwandeln.

Das Palais Palett stellt sich als Octopoda vor. Als Entität brauchen wir Glieder, die unseren fluiden Körper zusammenhalten. 

Du hast ein Hammerherz? Dann schraube und säge mit uns im Hau Tu - Bauen!
Du hast ein Plattenhirn? Dann probiere dich in unserem Hau Tu - DJ im Auflegen! 
Du hast ein Musikohr? Dann lausche unserem Hau Tu - Quartett! 

ab 16 Uhr: Workshop Bau
ab 17 Uhr: Workshop DJ
19:30 Uhr: Konzert
20:30 Uhr: Party 
22:00 Uhr: Close
18:00
10. Okt
( Konzert )
Milánosz
  • Milánosz
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Milánosz sind im Lande und singen ein Konzert im Kukulida-Hinterhof! Das köstlich-kraftvoll-traditionell singende Ensemble aus Prag bringt Musik aus der Ukraine, Belarus, Russland, der Slowakei und vom Balkan mit. Wenn ihr alte Lieder voller Leben mögt, dann lasst sie euch jedenfalls nicht entgehen! 
Kommt und bringt warme Sachen mit, Tee, Regenschirme - was das Frühoktoberwetter uns dann eben so abverlangt...
Anzeige
20:00
10. Okt
( Party )
Slot Fighter
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Slot Fighter - The worlds first non-competitive DJ Battle. 

Sind wir nicht langsam alle müde von immer wieder den fast identischen, gestreamten DJ-Videos in irgendeiner Bretterbude mit immer den gleichen Kamerafahrten, Lichtern, Flammenwerfern? 

Eine einsame DJ Person fummelt gelangweilt an einem Berg aus Technik herum und keiner weiß wofür die ganzen Knöpfe eigentlich gut sein sollen. Schluss damit!

Slot Fighter verspricht DIE Abwechslung. DJ an DJ an DJ! Schlag auf Schlag! 

Keine Bretterbude, keine Flammenwerfer, keine Langeweile! Dafür aber eine unbezwingbare Künstliche Intelligenz, verpackt in einem Grafik-Interface der Superlative. Seid dabei, wenn der Slot Fighter das nächste Mal zuschlägt.

Nur im DAVE TV!
19:3020:00
10. Okt
( Literatur )
Julius Fischer - Ich hasse Menschen. Eine Stadtflucht."
  • Julius Fischer
  • Lesung
  • VVK 18,30
Veranstaltungs Bild
Julius Fischer hasst Menschen immer noch. Das fängt bei der eigenen Frau an. Noch ätzender sind eigentlich nur Freunde. Und natürlich Bekannte. Die sind am Schlimmsten. Aber nichts im Vergleich zu allen anderen. In seinem Programm erzählt er von diesen ganzen Arschlöchern und seinen verzweifelten Versuchen, mit denen nichts zu tun zu haben. Klappt nicht. Außer bei seiner Ehefrau. Das hat aber andere Gründe."Ich hasse Menschen. Eine Stadtflucht". Das Programm zum neuen Buch. Das Buch zum Lebensgefühl.
19:0020:00
10. Okt
( Konzert )
Karoline Weidt & Mikolaj Suchanek
  • Karoline Weidt & Mikolaj Suchanek
  • Jazz
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Das Duo, bestehend aus Sängerin und Komponistin Karoline Weidt und Pianist Mikolaj Suchanek, vereint die Energie und Komplexität des Jazz mit der Eingängigkeit aus der Welt des Pop.
Naturschauspiele werden zu Klang und ziehen schier greifbar am inneren Auge vorüber. Dabei wirkt Karolines natürliche Präsenz zutiefst persönlich und nahbar. Ihre lupenreine Stimme, klare Melodien und gehaltvolle Texte definieren ihren gnadenlos eindringlichen wie feinsinnigen Sound.
18:00
11. Okt
( Diskussion / Vortrag )
DJ Workshopreihe
  • Coline
  • Workshop
  • 50,-
Veranstaltungs Bild
Oldschool Baby! Wir beamen uns zurück in die 90er Jahre. Damals waren Plattenspieler der Burner und gehörten in jedem Haushalt zur klassischen Stereoanlage dazu. Und egal ob im Underground oder in Diskotheken, die DJs lieferten sich Battles um die heißesten und begehrtesten Vinyl-Scheiben. Millionen Menschen auf der ganzen Welt tanzten zu ihrem Sound, Clubs vermehrten sich, wurden zu Kultorten. Eine riesen Community wuchs weltweit heran und folgt bis heute dem Sound von Techno und House Musik und dem Klang von Vinyl. Auch Coline zog es in dieser Zeit magisch in die Clubs und später hinter die Turntables. Seit 2000 legt sie selbst Platten auf.

Black Gold, wie es liebevoll genannt wird, brachte tatsächlich eine gewisse Magie mit sich. Die Haptik, der dynamische Klang, endlose Soundteppiche, Eintauchen in andere Welten, das macht es aus. Mittlerweile leben wir zwar im Zeitalter von MP3s, Spotify oder Bandcamp und digitalen DJ-Systemen. Dennoch halten die Plattenspieler bei DJs und Musikliebhabern ihre Stellung. Sei es zum Auflegen, zum Abspielen von Schallplatten oder als Controller mit Timecodeplatten für digitales DJing. Fazit, Turntables sind nach wie vor nicht wegzudenken von den DJ-Decks der Clubs und aus den Wohnzimmern der Welt. 

Doch wie funktionieren diese eleganten Maschinen und das Auflegen eigentlich? Welche Geschichte steckt hinter dem Medium und was macht den Kult ums Vinyl aus?

In dieser Woche lernen wir mit und von DJ Coline, was es bedeutet Vinyl aufzulegen, was es überhaupt bedeutet aufzulegen und wie es sich anfühlt ein DJ zu sein, welche Skills du brauchst, um das gute alte DJ-Handwerk zu beherrschen und mit dem gängigen Club-Equipment klarzukommen. Darüber hinaus gibt es Out-of-the-box-Wissen zu den Themen Energiearbeit mit der Crowd, hochsensible Wahrnehmung von Musik und mentale Fitness in der Techno-Kultur. Wer Bock hat bekommt ein kleines Artist Mentoring.

Der Workshop läuft als Reihe von Montag bis Freitag. Die Teilnahme kostet einmalig 50,00 EUR und ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Anmeldung per Email an workshops@dave-festival.de unter Angabe eueres Namens und für welchen Workshop ihr euch anmelden wollt.
19:00
11. Okt
( Party )
Culture Club DD
  • Lady Port-Huntley
    Boy John
Veranstaltungs Bild
Endlich wieder das Tanzbein schwingen! Ab 19 Uhr legt CultureClub DD aka Lady Port-Huntley & Boy John für euch auf und dreht die Plattenteller – kommt und tanzt zu Pop, Wave, Post-Punk und alles was abseits der großen Labels liegt!

Es gilt die 2G-Regel: Einlass nur geimpft oder genesen. (Menschen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, dürfen auch weiterhin negativ getestet an der Veranstaltung teilnehmen)

Diese Veranstaltung wird im Rahmen vom Fast Forward Festival aufgezeichnet.
Anzeige
19:00
11. Okt
( Diskussion / Vortrag )
Vom Master zur Platte
  • Stephan Philipp aka phillson (Syn.thie.Verrückt, Tolerave, DD)
    Frank (Dresden)
    Clemens (Dresden)
  • Vortrag
  • Eintritt frei, Anmeldung beachten
Veranstaltungs Bild
Ihr wolltet schon immer ein Label gründen und wisst nur nicht wie? Wussten wir auch nicht und haben es trotzdem gemacht. Die Labels Sektor Evolution und Sektor Revolution haben im Mai 2021 mit 5 Releases die Ohren der Welt erreicht, doch die Geschichte beginnt lange davor. Wie sieht die Reise aus, vom beinahe fertigen Track auf dem Rechner des Künstlers bis er dann auf schwarzem Vinyl im Plattenladen steht oder auf einschlägigen
Streamingplattformen gehört werden kann? Dieser Workshop ist weniger ein Vortrag, als die Chance, hinter die Kulissen zu schauen und Fragen an die Menschen zu stellen, die die Reise gerade erst angefangen haben.

Die Teilnahme an den Workshops ist kostenlos und nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Anmeldung per Email an workshops@dave-festival.de unter Angabe eueres Namens und für welchen Workshop ihr euch anmelden wollt.
19:3020:00
11. Okt
( Konzert )
Dienstagskonzert: Scott Matthew
  • Scott Matthew
  • Folk, Singer / Songwriter
  • VVK 27,30
Veranstaltungs Bild
Der in NYC lebende, australische Singer-Songwriter hat auf »Adorned« zehn neue Versionen seiner Klassiker erarbeitet. Er kleidet seine Lieder in ein neues Gewand, nimmt ihnen den schweren Samtmantel von den Schultern, zieht ihnen Seidenunterwäsche an und lässt sie - mit höchster Handwerkskunst auseinandergenommen und neu zusammengesetzt - voller Zuversicht und Vertrauen durch die Welt tänzeln.
Scott Matthew, das ist der mit der hohen Stimme und dem tiefen Bart. Matthew fühlt Musik, er singt mit seinem Bariton Hörer an, bis es kein Entkommen gibt vor dem Empfinden. Er singt von Liebe und Einsamkeit und rettet seine Hörer aus dem zu Liedern geflossenen Leid. Aber was ist, wenn man von sich selbst aus singt und sich dabei verändert? In den letzten Jahren las Scott viele Geschichtsbücher, um die Welt zu verstehen. Was ist, wenn man mit dem Verständnis für Traurigkeit zu Ruhm gekommen ist, aber jetzt nach vorne schauen will? Wenn die Welt zu durcheinander ist, um nur nach innen zu blicken? und lässt sie durch die Welt tänzeln, in der Hoffnung, dass auch sie zu tanzen beginnt.
Das Album entstand in Zusammenarbeit mit dem in Los Angeles lebenden, dänisch-deutschen Produzenten Jens Gad, der auch für Enigma raumgreifende Produktionen schrieb. „Adorned ist nicht, was die Leute von mir gewohnt sind. Ich dränge sie dazu, beim Hören, Spaß zu haben. Es ist ein Experiment, das vielleicht nicht die Probleme dieser Welt löst, aber sie für einen Moment lindern mag.“
19:0020:00
11. Okt
( Konzert )
Moritz / Fricke / Demeyre
  • Moritz
    Fricke
    Demeyre
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Marius Moritz ist Musiker. Das besondere Interesse des 1990 in Magdeburg geborenen Pianisten und Komponisten gilt den Brücken zwischen (nur scheinbar) weit auseinander liegenden musikalischen Sprachen, die er in seiner Musik aufspürt und überquert. Frühe Mehrstimmigkeit, Neue Musik, Jazz und freie Improvisation unterscheidet er nicht als unvereinbare Welten sondern ergründet klanglich deren Gemeinsamkeiten und gegenseitige Beeinflussung.

Schon vor seinem Klavier- und Kompositionsstudium an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden (2010-2017) arbeitete er spartenübergreifend und interessierte sich für die verschiedensten Facetten improvisierter Musik. Heute spielt er z.B. Stücke von Erik Satie mit Jazzmusikern, arrangiert Pop-Musik für Orchester, vertont deutsche Lyrik für Big-Bands oder verbindet freie Improvisation mit mittelalterlicher Instrumentalmusik.

Viele Lehrer wie u.a. Thomas Zoller, Günter „Baby“ Sommer, Matthias Bätzel und Michael Fuchs gaben dafür entscheidende Impulse, ebenso seine Konzerttätigkeit mit unterschiedlichsten Ensembles in ganz Deutschland, Frankreich, Belgien, Polen, Tschechien, der Schweiz sowie den USA. Daneben arbeitet er als Lehrer für JRP-Klavier am Konservatorium Georg Philipp Telemann in Magdeburg sowie als Lehrbeauftragter für Jazzgeschichte, Theorie/Gehörbildung und Komposition an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber in Dresden.

In diesem Trio dabei Johannes Fricke am Bass und Felix Demeyere am Schlagzeug.
21:30
11. Okt
( Film )
DAVE Music in Motion: Sisters with Transistors
  • 6,-
Veranstaltungs Bild
Auch 2021 darf man sich beim DAVE Festival wieder auf »Music in Motion« freuen. Natürlich nur in Dresdens einzig wahrem Nanoplex, dem Thalia Kino. Kuratiert wird die Musikdokumentarfilmreihe seit 2017 von Philipp Demankowski.

SISTERS WITH TRANSISTORS ist die bislang sträflicherweise unerzählt gebliebene Geschichte der Pionierinnen der elektronischen Musik. Der Film ist die längst überfällige Doku über diese bemerkenswerte Komponistinnen,, die sich die frühen Synthesizer und Musikmaschinen zunutze gemacht haben und dabei Technologien zum Musikmachen entwickelt haben, die heute Songwriting und Studioarbeit bestimmten. 

Die außergewöhnliche Welt der elektronischen Musik hat sich seit ihren Anfängen im frühen 20. Jahrhundert kontinuierlich weiterentwickelt. Von den unbegrenzten Möglichkeiten digitaler Synthesizer bis zur jüngsten Wiederbelebung analoger Aufnahmen, von der unfassbar perfekten Tonhöhe in Auto-Tune bis zur Demokratisierung des Musikmachens für eine Generation von "Schlafzimmer"-Produzenten - jede dieser außergewöhnlichen Entwicklungen ist direkt mit der Arbeit und dem künstlerischen Schaffen der in "Sisters with Transistors" vorgestellten Frauen verbunden. Clara Rockmore, Daphne Oram, Bebe Barron, Delia Derbyshire, Maryanne Amacher, Pauline Oliveros, Wendy Carlos, Eliane Radigue, Suzanne Ciani und Laurie Spiegel gehören zu den größten Pionierinnen des modernen Sounds. Ihr Einfluss ist bis heute spürbar, obwohl die meisten Menschen noch nie von ihnen gehört haben. Zeit, das zu ändern. 

Der Film wird in Englisch gezeigt.
17:3018:00
12. Okt
( Diskussion / Vortrag )
21 %
  • Diskussion
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Female Pressure hat auch 2020 wieder die Lineups deutscher Festivals ausgewertet. Nur 21% der Acts sind weiblich oder non-binary. Eine Zahl, die belegt, dass es immer noch keine Ausgeglichenheit auf deutschen Bühnen gibt. Doch wie sieht es in der Dresdner Clubszene aus? ProZecco, das feministische DJ-Kollektiv aus Dresden, möchte mit Akteur*innen darüber sprechen, wie ihr Eindruck der lokalen Szene ist, welche Erfahrungen sie in ihrer Laufbahn bisher gesammelt haben und welche Hürden es für FLINTA-Acts gibt. FLINTA steht für Frauen, Lesben, Intersexuelle-, Non-Binary-, Trans- und Agender-Personen.
18:00
12. Okt
( Diskussion / Vortrag )
Visual Workshop: DMX
  • Workshop
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Einführung in Light Design und Steuerung per DMX

In diesem Workshop wird es einen ersten Einblick in die Lichtsteuerung mit DMX, dessen Funktionsweise und den generellen Einstieg ins Lichtdesign und das Arbeiten mit Spots, Movingheads und LEDs geben. Wer also zum Beispiel schon immer mal hinter die Kulissen eines beeindruckendes Licht-Setups im Club schauen und auch das Verständnis dafür einwickeln wollte, sollte sich diesen Workshop nicht entgehen lassen. Wie auch unser diesjähriger vvvv-Workshop wird dieser "hands on" stattfinden, also bringt eure Laptops mit!

Anmeldung via workshops@dave-festival.de
Anzeige
18:00
12. Okt
( Party )
UTM-Beer-Room - DAVE Edition
  • Pltx
    Epsillon
    Krambledore
    Rawmanski
  • Drum & Bass
Veranstaltungs Bild
Nun geht es indoor weiter! Wir freuen uns, euch mitteilen zu können, dass wir gemeinsam mit der Chemiefabrik am Dienstag, d. 12.10.2021 einen Bierstuben-Abend anbieten werden.
Stattfinden wird das Ganze also wieder in den heiligen Hallen der Chemiefabrik und mit einigen Einschränkungen. Dennoch freuen wir uns darauf, euch wiederzusehen!
Kommt vorbei, genießt ein paar kühle Getränke und lauscht dazu in entspannter und gediegener Atmosphäre den chilligen DnB-Sounds unserer DJs.
Unter Einhaltung der aktuellen Schutzmaßnahmen können wir für einen netten Plausch mal wieder zusammenkommen.

Also bis dann euer UTM-Team!

TIMETABLE:
18:00 - 19:30 KRAMBLEDORE
19:30 - 21:00 EPSILLON.
21:00 - 22:30 RAWMANSKI
22:30 - 00:00 PLTX
19:00
12. Okt
( Party )
DJ-Set: Veni Vidi Tanzi
  • Francesco Hawaii (Veni Vidi Tanzi)
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
It’s time to get funky! Francesco Hawaii (Veni Vidi Tanzi) bringt euch mit Funk, Soul und Disko zum Abzappeln – also: packt eure Freund:innen und gute Laune ein und kommt vorbei! 

Es gilt die 2G-Regel: Einlass nur geimpft oder genesen. (Menschen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, dürfen auch weiterhin negativ getestet an der Veranstaltung teilnehmen)

Diese Veranstaltung wird im Rahmen vom Fast Forward Festival aufgezeichnet.
19:00
12. Okt
( Diskussion / Vortrag )
choros - cybernetic garden
  • Sam Aaron
    Katharina Groß
    Afra Khan
    Evil Medvěd
    Minh Duc Nguyen
  • Meet & Greet
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
 h o r o s - cybernetic garden wird veranstaltet von der Trans-Media-Akademie Hellerau e.V. in Kooperation mit dem Netzwerk | Medien | Kunst, dem Kollektiv neue raeume;, dem DAVE Festival, der SHAPE Plattform sowie dem Hole of Fame, der Bastelbox und dem Büro für gute Maßnahmen und ist Teil des Projektes »c h o r o s – How to create a social technology of belonging«
19:3020:00
12. Okt
( Konzert )
Erin Costelo & Band
  • Erin Costelo & Band
  • Folk, Pop
  • VVK 14,30
Veranstaltungs Bild
Endlich ist Erin Costelo wieder in Deutschland. Die Sängerin mit der umwerfenden Stimme macht sich auf den weiten Weg von der kanadischen Ostküste zu uns. In ihrer Heimat wird sie im Radio rauf und runter gespielt, in Deutschland ist sie noch ein Geheimtipp, den es zu entdecken gilt. Ihre Musik ist Songwriting auf hohem Niveau, viel Soul, viel Jazz und viel Erzählung. Sie wird mit Künstlerinnen wie Nina Simone und Carole King verglichen und stand schon mit einigen Legenden auf der Bühne. Erin Costelo ist mehrfach preisgekrönt. Ihr letztes Album „We Can Get Over“ hat ihr den Durchbruch gebracht, das sie nun in Europa vorstellen wird. Darauf freuen wir uns. Denn Erin Costelo ist nicht nur eine begnadete Musikerin, sondern auch eine unterhaltsame Erzählerin.
19:3020:00
12. Okt
( Diskussion / Vortrag )
8x8
Tipp
  • Stephan Leonhardt (Morning Glory)
    Chemiefabrik
    Palais Palett
    TanzNetzDresden
    Shannon Soundquist
    Rap`n`Roll
    SaferNightlife
    oh my Music
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Ein absoluter Klassiker aus der DAVE-Ursuppe feiert auch 2021 Rückkehr. Doch was steckt hinter der Formel »8×8«? Ganz einfach: 
Acht Protagonistinnen und Protagonisten aus unterschiedlichen Bereichen der Dresdner Clubkultur stellen sich vor. Für die Schilderung ihres persönlichen Werdegangs als Bestandteil der Szene haben sie genau acht Minuten Zeit, um Fragen wie diese zu beantworten:
Wie sind sie zur Musik gekommen? 
In welcher Nische der Szene haben sie sich eingenistet?
Welche Höhen und Tiefen haben sie auf ihrem Weg erlebt?
20:00
12. Okt
( Diskussion / Vortrag )
Producing Workshop: Drum & Bass
  • Miss Redflower (Hospital Records)
  • Workshop
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
In diesem Workshop zeigt euch Miss Redflower was es braucht, um einen Drum & Bass Track zu produzieren. Dabei arbeitet sie in der DAW Logic Pro X.

Was sind die Kernelemente von Drum & Bass? Wie erstellst du knackige Drums und fette Basslines mit Hilfe von einfacher Klangsynthese? Wie setzt man Frequenz- & Dynamikbearbeitung effektiv und richtig ein? Wie gelangt man zu einen ausgewogenen Mixdown und Lautheit?

Dabei geht sie auf folgende Themen besonders ein:
⁃ Drum Design: (Kick, Snare, Hatz, Groove)
⁃ Bass Design
⁃ Arrangement / Formteile
⁃ Mixdown / Lautheit

Im Anschluss hören wir euere Bass Musik Tracks gemeinsam auf der Club-PA im objekt klein a.
Die Teilnahme an den Workshops ist kostenlos und nur nach vorheriger Anmeldung möglich. 

Anmeldung per Email an workshops@dave-festival.de unter Angabe eueres Namens und für welchen Workshop ihr euch anmelden wollt.
20:0021:00
12. Okt
( Konzert )
Mittwoch um acht!?
  • Mittwoch um acht!?
  • Jazz
  • Eintritt frei
Das Dresdener Jazzduo „Mittwoch um acht!?“ bestehend aus Konni Behrendt (Gitarre) und Clemens Voyé (Kontrabass) spielen eigene Interpretationen von verschiedenen Klassikern, die man aus Funk und Fernsehen kennt. Zudem beglücken sie ihr Publikum mit neu interpretierten Jazz- und Bluesklassikern. Ein Wechselbad der Emotionen und am Ende jedoch immer schön und genussreich.
21:30
12. Okt
( Film )
DAVE Music in Motion: Other, Like Me
  • 6,-
Veranstaltungs Bild
Auch 2021 darf man sich beim DAVE Festival wieder auf »Music in Motion« freuen. Natürlich nur in Dresdens einzig wahrem Nanoplex, dem Thalia Kino. Kuratiert wird die Musikdokumentarfilmreihe seit 2017 von Philipp Demankowski.

Titel: OTHER, LIKE ME - THE COUM TRANSMISSIONS & THROBBING GRISTLE STORY
Produktion: Großbritannien 2020
Laufzeit: 92 Minuten
Regie: Marcus Werner Hed & Dan Fox

Hull, England, 1970. In einer heruntergekommenen Kommune in einer schwierigen Hafenstadt nahm eine Gruppe sozialer Außenseiter - meist aus der Arbeiterklasse, meist autodidaktisch - neue Identitäten an und begann unter dem Namen COUM Transmissions mit einfachen Straßentheaterstücken. Die spielerischen Darbietungen von COUM, die mit spärlichen Mitteln am Rande der Gesellschaft überlebten, wichen allmählich Arbeiten, die sich offen mit Sex, Pornografie und Gewalt auseinandersetzten.

Den Kern der Gruppe bildeten die beiden Künstler Genesis Breyer P-Orridge und Cosey Fanni Tutti: Cosey verschaffte sich eine einzigartige Position in Bezug auf den Feminismus der 1970er Jahre, indem sie für pornografische Magazine als Kunstexperiment modelte, während Genesis an andere Grenzen stieß und die Grenzen des menschlichen Körpers auslotete. 

Mitte der 1970er Jahre wurden sie von der Polizei aus Hull verjagt und von der britischen Presse und Politikern als "Zerstörer der Zivilisation" gebrandmarkt. Auf dem Höhepunkt ihrer Berühmtheit in der Kunstwelt wandten sich COUM der Musik zu und begannen eine neue Phase als die konfrontative und berüchtigte Band Throbbing Gristle. Sie bauten ihre eigenen Instrumente, betrieben ihr eigenes unabhängiges Plattenlabel und konfrontierten die dunkle Seite der menschlichen Natur mit brutaler Ehrlichkeit, indem sie ein völlig neues Genre der elektronischen Musik erfanden - "Industrial". Die Band wurde zu einer wichtigen Inspiration für nachfolgende Generationen von Musikern, bevor sie 1981 vor Tausenden von Fans in San Francisco auf der Bühne implodierte und sich erst 23 Jahre später wieder formierte...

Other, Like Me ist der erste Dokumentarfilm, der über COUM Transmissions und Throbbing Gristle gedreht wurde. Er stützt sich auf das reiche Foto- und Videoarchiv der Gruppe und enthält neue Interviews mit den ursprünglichen Mitgliedern, darunter Genesis und Cosey. Es ist die Geschichte von Kreativität und Überleben trotz aller Widrigkeiten, von der Verschmelzung von Kunst und Leben, egal was es kostet.
Kalender
Scroll Top