18:00
07. Sep
[ Literatur ]
Suchtfaktor Poetry Slam
  • Jan Cönig (Frankfurt a.M.)
    Samuel Kramer (Offenbach)
    Friedrich Herrmann (jena)
    Bonny Lycen (Leipzig)
    Pauline Füg (Fürth)
    Lennart Hamann (Hamburg)
    Rainer Holl (Leipzig)
    Zoe Hagen (Köln)
    Markus Becherer (Ludwigshafen)
    Kaddi Cutz
  • Slam
Veranstaltungs Bild
Der Suchtfaktor Poetry Slam geht in die zweite Runde! Nach der Premiere auf dem Scheunevorplatz im August 2018 halten Poesie und Wortwitz diesmal Einzug in den Alaunpark.

Im Rahmen eines modernen Dichterwettstreits widmen sich neun Slammerinnen und Slammer aus dem gesamten Bundesgebiet spannenden Fragen rund um das Thema Sucht und Abhängigkeit. Hier wird der Teufel Alkohol erst heraufbeschworen und dann zum Flaschengeist degradiert, die Floskel „Glück im Spiel“ verbal seziert, manches Klischee überstrapaziert und dann zerlegt. Sie erwartet ein farbenprächtiges Kaleidoskop voller Facettenund neuer Perspektiven, welches das komplexe Thema Sucht in ganz neuem Licht erscheinen lässt. Der Eintritt ist kostenlos.
Begeben Sie sich in den Rausch der Poesie und lassen Sie sich verzaubern!

Ort. Alaunpark, 01099 Dresden
18:00
07. Sep
[ Performance ]
The Exchange
    Veranstaltungs Bild
    Teilnehmende für interaktives Projekt im ZENTRALWERK
    zum Thema Konflikt gesucht:

    THE EXCHANGE –– Wie beeinflussen wir durch unser Denken und Handeln das Ausmaß der Gewalt in der Welt?

    In Zusammenarbeit mit Dana Caspersen und dem MichaelDouglas Kolletiv.

    Mit THE EXCHANGE laden die weltweit gefragte
    Konfliktmediatorin, Tänzerin und Choreographin
    Dana Caspersen und das in Köln gegründete
    MichaelDouglas Kollektiv Menschen
    unterschiedlicher Herkunft und Generationen dazu
    ein, in einen Austausch zu treten. Ohne Publikum
    und damit ausschließlich durch Sie/Ihr – die
    Teilnehmenden – getragen, bietet das Projekt mit
    dem Mittel der choreografierten Begegnung, die
    Möglichkeit, eigene und globale
    Gewaltmechanismen zu verstehen.
    Eine Performance, die aufwühlt, das Nachdenken
    erzwingt, Haltungen provoziert.

    Sie können zwischen zwei Terminen wählen:
    Samstag, 7. September 2019, 18:00 bis 19:00 Uhr
    Sonntag, 8. September 2019, 11:00 bis 12:00 Uhr

    Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenfrei.

    Um Anmeldung bis zum 31. August wird gebeten:
    mueller@zentralwerk.de

    Unterstützt durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ Gastspielförderung Tanz, gefördert von der Beauftragten der
    Bundesregierung für Kultur und Medien, sowie den Kultur- und Kunstministerien der Länder.
    19:00
    07. Sep
    [ Party ]
    LA STRADA - 4. Saloppe Straßenmusikfestival
    • 11,-
    Veranstaltungs Bild
    Während des Sommers sind die Straßen, Plätze und Parkanlagen der Städte und Gemeinden unseres schönen Landes bunt von den Menschen - sie gehören in dieser Jahreszeit wirklich dem Volk. Ein flanierendes, eisschleckendes, händchenhaltendes oder auch ein shoppendes Volk ist da bei seinen mannigfaltigen Geschäften zu erleben. Doch der Mensch als solcher verlangt auch nach Unterhaltung. Und eine spezielle Darbietungsform hat sich einsam der Herausforderung gestellt: die Straßenmusik. Als Musik, die ständig in Bewegung ist, nach immer neuen Ausdrucksformen sucht und dies in regem Austausch mit ihrem Umfeld, kommt die Straßenmusik den emotionalen und sozialen Bedürfnissen des Menschen in hohem Maße entgegen. Aber wir leben im Jahr 2019. Upgrades müssen her! Denn Musik ist nicht nur aufgrund ihrer Lautstärke ein Erlebnis. La Strada Im Kreisverkehr der stilistischen Vielfalt zirkulieren zwischen großen Bäumen, kleinen Mauern und am schrägen Hang kleinere und größere Formationen, Solokünstler und Bands an vielen verschiedenen Stellen auf dem Gelände der Saloppe mit ihrer Musik. Denn Straßenmusik - das heißt Musik jenseits der Exklusivität, Musik unter freiem Himmel, volksnah und frech, ungeteilte Aufmerksamkeit heischend und doch notgedrungen teilend, effektvoll, mitunter grell , mitunter sehr dezent - freie Musik für freie Menschen. Denn ohne Exklusivität heißt nicht ohne Qualität. Alle Fraktionen und Generationen sind eingeladen, in den botanischen Sommerklub Saloppe mit Tanzdiele einzukehren inmitten idyllischer Natur, inmitten hochmotivierter Musikerinnen, Musiker*innen und Musiker, inmitten von Lagerfeuerstimmung, Hochkultur und Dekadenz - ein wildromantisches Freizeitvergnügen zum Staunen und Träumen. Hereinspaziert! So jung kommen wir nie wieder zusammen. Spielregeln Du tauschst Deine ehrlich erarbeiteten Euros in Liquidos und wirfst diese in den Hut Deiner Lieblingsband (s)* denn der Klang der Münze ist des Straßenmusikers Brot! es gibt keinen Vorverkauf und keine Reservierungen. Vorbeikommen, dabei sein ist alles… pro Gast wird eine Mindestmenge von 10 Liquidos empfohlen. Der Wechselkurs beträgt 1:1 Infos für Bandbewerbungen Hier sind keine Grenzen gesetzt. Künstler & Bands verschiedenster Musikrichtungen können sich bei uns bewerben. LA STRADA lebt durch seine Vielfalt. Einzigallein das weitestgehende Auskommen ohne Technik vereint alle Teilnehmenden. Gespielt wird miteinander, gegeneinander und füreinander, denn am Ende gilt: DENN DER KLANG DER MÜNZE IST DES STRAßENMUSIKERS BROT!

    Bitte schickt uns eine formlose Bewerbung mit Links zu Hörbeispielen : p.s. works Paul Simang lastrada@oh-my-music.de
    18:0019:00
    07. Sep
    [ Diskussion / Vortrag ]
    Potse & Drugstore bleiben
    • potse Berlin
      Drugstore
    • Freiraum
    • Eintritt frei
    Veranstaltungs Bild
    Zu Besuch sind Leute aus Potse Berlin & Drugstore, zwei/ein autonome Jugendzentren in Berlin, die dieses Jahr geräumt werden sollen. Auf ihrer Mobitour informieren sie überregional zu den beiden Schuppen an sich, der Großdemo am 28.09. für Erhalt derer und einer Stadt für Alle und den Aktionstagen 'tu mal wat!'. 

    Hintergrund:
    +++Termin für Räumungsverfahren der Potse steht+++ +++Großdemo Ende September+++
    Am 08.01.2020 soll vor dem Landgericht die Räumung von dem selbstverwalteten Jugendzentrum Potse verhandelt werden. Die Potse hat seit Anfang dieses Jahres ihre Schlüssel für die Räume in der Potsdamer Str. 180 nicht abgegeben und nutzt diese Räume weiterhin für notwendige Jugendarbeit im Schöneberger Norden. Das Drugstore konnte die bereits unterzeichneten Räume in der Potsdamer Straße 134/136 bisweilen immer noch nicht nutzen, geschweige denn betreten. Die Umbauarbeiten haben immer noch nicht begonnen, womit ein Einzug im Jahr 2019 unmöglich scheint und das Kollektiv, trotz Versprechungen seitens der Politik, weiterhin auf der Straße sitzt. Wie sich jetzt herausstellt sind in dem Jugendhaushalt für die Jahre 2020 und 2021 keine Mittel für die Potse, sowie für laute Nutzungen des Drugstores eingeplant. Auch sieht der Jugendstadtrat Oliver Schwork (SPD) keine Lösung für die Potse (Taz 09.07.19) und sehnt sich den Räumungsbescheid herbei (Berliner Woche 13.06.19). „Die Politik versucht die Situation auszusitzen und hofft auf eine gewaltsame Lösung, um von ihrer Unfähigkeit abzulenken, Räume für Jugendarbeit zur Verfügung zu stellen!“, sagt Isabel, eine jugendliche Besucherin der Potse. Für das Kollektiv der Potse ist es klar, dass sie die Räume in der Potsdamer Straße 180 solange weiter nutzen, bis es für Drugstore und Potse ausreichend Räume für alle Nutzungen gibt, die die Kollektive in den Jahrzehnten an Jugendarbeit entwickelt und ausgebaut haben. Um auf die Situation von Drugstore und Potse aufmerksam zu machen, sowie für eine Stadt für Alle zu kämpfen, rufen die beiden Kollektive zu einer Demonstration auf. Am 28.09.2019 um 12 Uhr sollen alle zur Potsdamer Straße 180 kommen und sich an der Großdemonstration unter dem Motto: "Drugstore und Potse erhalten – Eine Stadt für Alle!" beteiligen. Die Demonstration wird im Rahmen der ‚Tu mal wat‘ Aktionstage stattfinden.

    Das malobeo hat eine mobile Rollstuhlrampe, eine Kinderecke mit Spielzeug und einen Wickeltisch. Das WC nicht barrierefrei. Die KüfA ist mit glutenfreier Alternative und allergenbedacht. Bei Unverträglichkeiten bitte vorher schreiben. Ah, und alle bitte ab 18 Uhr mitkochen!
    16:0020:00
    07. Sep
    [ Party ]
    Soliparty 2.0
    • Benzin
      Spleen
      DJ Dirty
      Tyson
      Hermyla
      phillson
      MiliMalte & OpenEddie
      Hoodie
      Le Tigre
      Herr Kallenbach
      Truedette
    • Punk, Techno, Drum & Bass
    • Spende
    Veranstaltungs Bild
    Wir starten unsere zweite Soliparty um ein paar Finanzengpässe zu stopfen! Die erste Auflage unter dem "Pistole auf die Brust"-Motto "Inkasso" hat uns großen Spaß gemacht und auch sonst ihre Ziele nicht verfehlt. Trotzdem machen wir eine weitere Party, diesmal featuring böse und gemein - Konzerte, die die nötige Live-Musik auf die Bühne bringen! und KüfA gibts übrigens auch - its gonna be great. 

    Nachdem wir an dieser Stelle das letzte Mal irgendwas von geheimen Distillerien unterm Kinderspielplatz fabuliert haben, sei zur Deko dieses Mal gesagt: es wird irgendwas mit Spielen und Flimmerlicht - natürlich für alle Lichtempfindlichkeit verträglich - versprochen! 

    (Wusstet ihr übrigens, dass für viele Menschen Partys gar nicht so einfach zu besuchen sind, weil sie vorher nie wissen welche netzhautzersetzenden Strobo-Laser-Scanner-Kombinationen die Techniker*innen dieses Mal aufgebaut haben? Für Menschen mit sehr lichtempfindlichen Augen oder gar Formen von Epillepsie kann so ein Abend dann mal gut nach hinten los gehen. Bei uns aber nicht, versprochen!)

    Dann also Kalender auf und Samstag, den 7. September, fett anstreichen. Mehr Werbung, Flyer, Plakate, Nonsenstexte und Infos zum Line Up kommen bald nach - wozu eigentlich? Das AZ macht ne Party für sich selbst und braucht euch, noch Fragen?!!?!

    Achso richtig, zum Line Up wollt ihr was hören... da kommt auch bald noch mehr, versprochen!

    Upstairs
    20:00 Uhr Spleen & Benzin
    22:00 Uhr DJ Dirty
    23:00 Uhr Tyson
    00:30 Uhr Hermyla
    02:00 Uhr phillson
    04:00 Uhr MiliMalte & OpenEddie

    Downstairs
    22:00 Uhr hoodie
    23:00 Uhr Le Tigre
    00:30 Uhr Herr Kallenbach
    02:30 Uhr Truedette
    20:0020:30
    07. Sep
    [ Kunst ]
    AnnieQuinn - Launch Party
    • AnnieQuinn
    • Eintritt frei
    Veranstaltungs Bild
    DE
    Blastoff! AnnieQuinn läd Sie ein, hereinzukommen. Wir möchten Sie kennenlernen und Ihren besonderen Platz in unserem Algorithmus konfigurieren. Kommen Sie und lassen Sie uns gemeinsam wachsen, während wir neue Wege zu ihrem potentiellen Well-being erschließen. Unsere Proxy-Representatives werden aus dem AnnieQuinn Associate Programm rekrutiert und anschließend TETRA-zertifiziert; ein Prozess, den Sie aus erster Hand erfahren werden können. So können die Ihnen eigenen speziellen Qualitäten in die Zukunft von AnnieQuinn einfließen. You are AnnieQuinn!

    EN
    Blastoff!  AnnieQuinn invites you to come inside.  We’re interested in getting to know you, in configuring your unique place inside our algorithm.  Come experience our growth together, as we open up new pathways into your potential wellbeing.  Our proxy representatives are recruited from within the AnnieQuinn associate program before being TETRA certified, a process which you will experience firsthand.  This allows us to incorporate the unique qualities that you possess into the future of AnnieQuinn. You are AnnieQuinn!


    AnnieQuinn is a multi-disciplinary performance and audio/visual series investigating the ways that hyper-late-capitalism commodifies and fractures identity, the body, and society as a whole.  It abstracts the systems of indoctrination that corporate and political bodies implement in order to mass distribute ideologies, blur lines between user and product, and create working environments in which employees are convinced their is no division between work and play, work time and free time. 
    These vast and multi-faceted systems of alienation, repression, and commodification lead to a state of floating bodies in which individuals understand themselves as something outside of themselves, belonging to a larger floating entity that threatens to encompass all aspects of life.  

    AnnieQuinn seeks to counter these techno-fantasies of optimisation and trans humanist dystopias of leaving the body for a digital after-life.  By sewing the seeds of resistance from within the system itself, AnnieQuinn wants to create a dialogue about creating new systems of negotiation centred around acceptance of fluid identities, embodiment, and human connection.  

    Caroline Beach: Concept and Choreography
    Ian Whalen: Concept, Video and Media Installation
    Marvin Neidhardt:  Curation, Dramaturgy, Project Management
    Lise Rüger, Amelie Sabbagh, Sebastian Schrader:  Stage and Costume Design
    Zarina Stahnke:  Graphic Design 
    20:0021:00
    07. Sep
    [ Konzert ]
    Ätna
    Tipp
    • Ätna
    • Pop
    • ausverkauft
    Veranstaltungs Bild
    ÄTNA sind die Sängerin Inéz Schaefer und Drummer Demian Kappenstein, die mit ihrer eindrucksvollen, perkussiv-treibenden und düster verdrehten Variante von Pop auf besondere Weise Klang und visuelle Ästhetik zu einem einzigartigen Ereignis vereinen.
    20:0021:00
    07. Sep
    [ Party ]
    Heike & Friends
    • Spende
    Veranstaltungs Bild
    Hey Goiz and Börlz, freuen sie sich auf ein Spektakel der Extraklasse, Friedrich zieht blank und Sie alle, meine Damen, Herren und Menschen, sind herzlich dazu eingeladen. Es versteht sich das unserer Abend aus diesen Gründen im dunkel stattfinden muss... Auf unserem 6-Sterneprogramm finden sie unter anderem ihre allseits beliebten Entertainer wie: _Paupe_ _Hironymus von Krach_ _Purzelmaier_ _Elys Clark_ _Abriss Andi_ _ginToni_ ...doch hören und urteilen sie selbst... -Die Friedrich Rössel Affäre. Zurück mit neuen News- Bis Dancen euer Team Orgie
    22:00
    07. Sep
    [ Party ]
    Dancing with myself
    • 80`s, Pop, Trash
    • 7,-
    Veranstaltungs Bild
    Die Dancing With Myself - Party ist eine 80er-Party mit Fokus auf Pop-Classics, NDW, Rock, New Wave, Punk und Indie sowie musikalische Ausflüge in die 60s und 70s. Hier treffen Hymnen von Queen, Prince und A-ha auf die Gitrarren von David Bowie, The Cure und Ramones. New Wave-Sounds von Depeche Mode, New Order und Yazoo auf altbekannte Texte von Nena, Falco und Ideal. Nicht zu vergessen die Einflüsse von Beatles, Kim Wilde, Journey und natürlich Toto.
    22:00
    07. Sep
    [ Party ]
    Fat Kat Disko
    • Kensaro
      King she Sound
      Barrio Katz
    • Mashup, Bassmusik
    • bis 23:30 Uhr 4,-, danach 5,-
    Veranstaltungs Bild
    Es ist mal wieder Fat Kat und es ist mal wieder angemischt. Musikalisch geben drei Protagonisten ihr Bestes. KENSARO, hauptamtlich Selektor bei der Dresdner Reggaecrew Whitebread, will die Crowd mit einem Rundumschlag von Reggae, Dancehall und Hip Hop, ¸ber Twerk und Ghetto Bass bis Bassline House verz¸cken. Ach ja, bissl Drum`n Bass und Jungle ist er auch noch gewillt zu spielen, das geht der dicken Katze bekanntlich gut runter. KUNG SHE SOUND ist so frisch wie mysteri?s. Typ mit Maske, heavyweight Dub, guter alter Reggae, dicke Beats, viel Bass und noch mehr positive Vibes. Geht massiv nach vorne. Und dann ist da noch - davor, danach und mittendrin - der unvermeidliche BARRIO KATZ. Der Gastgeber und Direktor im Zirkus zur wilden Mashup Madness. Er mixt zusammen, was die Fat Kat zur Fat Kat macht. Halleluja der Dreifaltigkeit eines gepflegten Abrisses!
    20:0022:00
    07. Sep
    [ Party ]
    CozyCoreClub: Stars, Voids and Sounds
    • DJ Akatosh
      DJ StarGround
    • Post-Rock, Alternative, Prog-Rock
    • bis 22 Uhr freier Eintritt, danach 5,-
    Veranstaltungs Bild
    Ein CozyCoreClub-Post-Rock-Special

    Wir nehmen Euch mit in die rockigen, sphärischen, gitarrenbetonten, klavierverliebten Songwelten des Post-Rock, ab und an mit Songs aus verwandten Genres verziert (~50%) Samstag, 07.September 22 Uhr Zweiter Floor (An der Bar links, dann vor der Notausgangstür rechts durch die Schwingtür).

    Wir freuen uns auf viele Gäste und eine großartige Stimmung!
    22:00
    07. Sep
    [ Party ]
    Teknovision #01
    • SMA (Lunatic Sound Dresden, UTM)
      TheBeatMaker aka. TikTekTo (TSM23)
      Radar X (Systemfehler Sound System)
      Unreal Sign
      Vinyl Dj Zula (Goldstaubcrew)
      Epoxcore (TSM23)
      Dee Jinks (Goldstaubcrew)
      Louis Unknown (Rezet Crew)
    • Hardtek, Frenchore, Acid
    Veranstaltungs Bild
    Hey liebe DR2SD3NER und Tekno Gemeinde da draußen!

    Wir als TSM23 Crew sind überglücklich euch sagen zu können, dass wir nun mit unserer 25kW Wand in den Club Puschkin einziehen werden!

    Diese massive Sound-Wall ist 3 meter hoch und 5.5 meter lang, geschmückt mit einem ausgefallenem Visual, Stroboskopen und LED-Show.

    Von Hardcore, Frenchore bis Acid und Mentaltribe, wird für jeden etwas dabei sein. ;)
    22:30
    07. Sep
    [ Party ]
    Hey Music Lovers
    • Trakos
    • Disco, Italo, Afro, Funk
    • Eintritt frei
    Disco Dancing All Night Long
    23:00
    07. Sep
    [ Party ]
    10 PAST ZERO
    • Techno, Drum & Bass
    • 10,-
    Veranstaltungs Bild
    Das hätten wir uns 2009 wirklich nicht erträumt.
    Mit unserer Idee von einer offenen Plattform
    für die kulturelle Szene hier in Dresden,
    so lange zu bestehen und damit auch ein fester Bestandteil 
    in dieser Stadt zu werden.
    Diese 10 Jahre waren nicht immer die einfachsten, aber die Arbeit und Anstrengungen haben sich gelohnt, denn wir hatten, - und haben unzählige schöne Momente mit so vielen lieben Menschen und Crews, bei soo vielen interessanten Veranstaltungen und abgefahrenen Partys, mit sooo vielen verrückten und gigantischen Deko - Projekten in dieser Zeit.

    Ohne all euch mitwirkenden Enthusiast*Innen und feierfreudigen Gästen hätten wir das nicht geschafft. DANKE
    An dieser Stelle kommt normalerweise die Aufzählung
    der Unterstützer*Innen. Da diese aber so immens lang ist und wir auch keinen weglassen wollen, versuchen wir es gar nicht erst.

    Wir werden uns stattdessen Sektor - mäßig bei allen bedanken mit einer dem Anlass entsprechenden Party, am 6. und 7.9.2019 auf 4 Floors, mit hoffentlich allen die uns bis hierhin begleitet und unterstützt haben.

    Timetable:
    Großer Floor 
    23:00 rec.oon
    01:00 P3P3D23
    03:00 Ed Cox , E-coli
    04:00 Machinehead 
    05:30 E-Coli
    06:30 Hesed b2b Format C:\
    08:30 Louis Unknown vs. MicroChip
    10:30 DJ HEADLINER AKA RAVE SLAVE
    12:30 Ca
    14:00 Shannon Soundquist
    15:30 DJ Lofke
    17:00 Ende
     
    Bar Floor 
    23:00 Keemikaze & Friends
    00:00 Luke Gooding, Sam Francesco, Steve Columbo
    02:00 Metric
    03:00 Jankins
    04:00 Rawmanski
    06:00 Brixxus
    07:00 DjayD
    08:00 Zula
    10:00 Fabian Leuchtmann
    12:00 Skotsch
    13:30 TSBIN
    15:30 Ende
     
    Kleines Zelt
    23:00 Dor Metalor b2b Lu
    01:00 Merry:)
    03:00 Hans Dunkelkammer
    05:00 Zwielicht
    07:00 Psidelicat
    09:00 MEiK Shine
    11:00 Kopfkasper B2B Ogrim
    13:00 Knizpel
    15:00 Acid Goldee
    17:00 Ernstasy
    19:00 Ende
     
    Großes Zelt
    23:00 Sixten Vait
    01:00 Kino - Kurzfilme
    07:00 Gunjah
    09:00 mar beso 
    11:00 bons
    13:00 Ch1P 
    15:00 Ende
    23:00
    07. Sep
    [ Party ]
    Opening
    • Felix Kröcher
      Coline (TBA)
      Skotsch (Pangea)
      John Meckel (OKA)
    • Techno
    • 15,-
    Veranstaltungs Bild
    Erster Tanz im Alten Pumpenhaus! 

    Es ist soweit Das Alte Pumpenhaus ist zurück!
    Mitten in Dresden verschmilzt der Charme des altbekannten Industriehofes mit moderner Architektur. Altbewährtes trifft hier auf ganz neue Möglichkeiten.
    Kunst und Kultur soll hier den passenden Rahmen finden. Konzerte, Stand Up Shows, Partys, Ausstellungen und viele weitere außergewöhnliche Events werden hier zu Hause sein!

    Starten werden wir mit der elektronischen Musikkultur. Am 07. September haben wir Techno Urgestein Felix Kröcher zu Gast. Mit dabei viele junge Wilde lokale DJs.

    Die Tickets sind aufgrund der Location stark limitiert. Wir empfehlen den Vorverkauf.
    23:00
    07. Sep
    [ Party ]
    Paula Re-Opening & Die Jungen Wilden
    • 5,-
    Veranstaltungs Bild
    Leider neigt sich der Sommer 2019 zu Ende. Die Nächte werden länger und kälter und Ihr dürft wieder Eure Lieblingsclub erobern.

    Die Paula startet mit dem beliebten DJ- Contest und einem Liveset von Scheih Meyer inkl. Gitarrist und Saxophonist!

    Ihr wolltet schon immer mal Eure DJ-Skillz im Clubunter Beweis stellen. Dann ladet hier Euer DJ- Set hoch. Wer die meisten Likes auf das Set am 01.09. (22Uhr) hat, bekommt an dem Abend seine Playtime in der Paula.

    Folgende Vorraussetzungen müssen erfüllt sein:
    Musik: House, Techno oder Electro
    Wohnort: innerhalb 50km von Dresden
    11:00
    08. Sep
    [ Sonstiges ]
    Home sweet home – subject to_change
    • Subject to change
    • Eintritt frei
    Veranstaltungs Bild
    Ihr wolltet schon immer einen Wald auf dem Albertplatz pflanzen, eine Wasserrutsche auf dem Elbhang betreiben, mit ihrem Hausboot neben der Augustusbrücke anlegen, ein Generationenhaus oder ein Theater bauen? Subject to_change macht jeden Immobilientraum für Sie und Euch möglich! Wer sich entscheidet, ein Haus zu kaufen, erhält einen Schlüssel, ein Modellhaus zum selber Gestalten und die Möglichkeit, immer wieder zurückzukommen, weiterzubauen und zu erleben, wie die Stadt entsteht. Aktuelle Nachrichten werden auf dem Schwarzen Brett angeschlagen, der Postbote bringt Briefe und das Stadtradio sorgt für Information und Unterhaltung. Die fiktive Stadt aus Karton gedeiht, erwacht zum Leben und entsteht als Modell unseres utopischen urbanen Zusammenlebens. Am letzten Tag feiern alle ein großes Straßenfest und stoßen auf ihre Stadt an.

    Subject to change ist ein Künstlerkollektiv, das interaktive und installative Performances und Live-Events kreiert. Ihre Projekte haben stets einen kreativen, verspielten, temporären und sozio-dynamischen Charakter und sie untersuchen gesellschaftliche Strukturen und Gruppenbildungsmuster. Home Sweet Home fand zum ersten Mal 2006 am Goldsmiths College in London statt. Nach erfolgreichen Tourneen u.a. in Japan und Australien kommt Home Sweet Home nun nach HELLERAU im Rahmen von Appia Stage Reloaded.
    11:00
    08. Sep
    [ Kunst ]
    Raum der Visionäre & Ursula Sax
    • Eintritt frei
    Veranstaltungs Bild
    Raum der Visionäre – Appia, Dalcroze, von Salzmann
    Die Ausstellung rekonstruiert mittels historischem Material wie Briefen, Zeichnungen und Fotografien die Zusammenhänge des Aufbruchs um die Bildungsanstalt Jaques-Dalcroze in Hellerau Anfang des 20. Jahrhunderts und beleuchtet dabei auch das Festspielgeschehen von 1912/13.
    Kuratorinnen: Gabriele Gorgas und Claire Kuschnig, 1. OG Ost

    Ursula Sax: Tanz in den Raum – Das Geometrische Ballett und weitere performative Projekte
    Die Ausstellung beschäftigt sich mit dem künstlerischen Schaffen von Ursula Sax, die bereits in den 1980er Jahren damit begonnen hat, geometrische Formen zu entwickeln, die im Zusammenspiel mit dem Körper und seiner Bewe- gung zur „Tanzskulptur” führten.
    Kurator: Semjon H.N. Semjon, 1. OG West
    16:00
    08. Sep
    [ Sonstiges ]
    Blaue Stunde & Raster. labor
    • Lichtshow, Installation
    • Eintritt frei
    Veranstaltungs Bild
    Blaue Stunde
    Ein einmaliges Erlebnis bietet die Lichtshow zur Blauen Stunde. Erlebt die Appia-Bühne im Großen Saal mit ihren unterschiedlichen Facetten.

    RASTER. labor
    Byetone und Mieko Suzuki erforschen in einem minimalistischen Vinyl-Hardware-Setup aus der installativen Reihe von „RASTER. labor“ die dynamischen wie geheimnisvollen Felder des generativen Komponierens.
    16:3017:00
    08. Sep
    [ Literatur ]
    Geschichten übern Gartenzaun
    • Jan Cönig (Frankfurt am Main)
      Markus Becherer (Kaiserslautern)
      Lennart Hamann (Hamburg)
      Bonny Lycen (Leipzig)
      Zoe Hagen (Köln)
      Friedrich Herrmann (Jena)
      Kaddi Cutz.
    • Slam
    Veranstaltungs Bild
    Alle Jahre wieder packt der Gartenzaun seine sieben Latten, um im Rahmen von „Dresden (er)lesen“ eine Gießkanne voller Poesie und Wortwitz über das geneigte Publikum auszuschütten. Und auch diesmal dürft ihr euch auf ein ausgesprochen erlesenes Line-up freuen.

    Ort: Schloss Albrechtsberg, Billardsaal, Bautzner Str. 130, 01099 Dresden
    19:0020:00
    08. Sep
    [ Performance ]
    tension, break, pattern, intrigue
    • Cindy Hammer
      Joseph Hernandez
      Johanna Roggan
      Anna Till
    • 11,-
    Ein Stück in vier Akten: vier Choreograf*innen, die auch die vier Performer*innen des Stückes sind. Die Bühne als wirklicher und wirksamer Ort. Empfindung schlägt Wissen. Ein Ort der Utopien, ein Spielplatz, der Brücken schlägt. Rewriting the story.

    Die Produktion ist unter dem Titel „Kill your…!“ im Rahmen von „Rekonstruktion der Zukunft – Raum, Licht, Bewegung, Utopie“ in HELLERAU entstanden.
    Für das Projekt wurde 2017 – nach über 100 Jahren – zum ersten Mal die Appia-Bühne mit ihrem ursprünglichen Beleuchtungskonzept im Festspielhaus Hellerau nachgebaut. Es wurden Choreografen, Regisseure und Bildende Künstler beauftragt, sich mit den Möglichkeiten dieser revolutionären und gleichzeitig historischen Bühne auseinanderzusetzen.
    19:0020:00
    09. Sep
    [ Performance ]
    tension, break, pattern, intrigue
    Tipp
    • Cindy Hammer
      Joseph Hernandez
      Johanna Roggan
      Anna Till
    • 11,-
    Ein Stück in vier Akten: vier Choreograf*innen, die auch die vier Performer*innen des Stückes sind. Die Bühne als wirklicher und wirksamer Ort. Empfindung schlägt Wissen. Ein Ort der Utopien, ein Spielplatz, der Brücken schlägt. Rewriting the story.

    Die Produktion ist unter dem Titel „Kill your…!“ im Rahmen von „Rekonstruktion der Zukunft – Raum, Licht, Bewegung, Utopie“ in HELLERAU entstanden.
    Für das Projekt wurde 2017 – nach über 100 Jahren – zum ersten Mal die Appia-Bühne mit ihrem ursprünglichen Beleuchtungskonzept im Festspielhaus Hellerau nachgebaut. Es wurden Choreografen, Regisseure und Bildende Künstler beauftragt, sich mit den Möglichkeiten dieser revolutionären und gleichzeitig historischen Bühne auseinanderzusetzen.

    20:00
    09. Sep
    [ Konzert ]
    Tourette Boys
    • Tourette Boys
      Gaffa Ghandi
    • Rock
    Veranstaltungs Bild
    Gaffa Ghandi

    Erstanden aus den Ruinen des Dresdner Untergrounds schickten sich Gaffa Ghandi erstmal an, die häufigste und unverstandenste Band mit den im Vergleich dazu meisten Fans in der Stadt zu werden! Großgeworden mit diversesten musikalischen Früherziehungsmaßnahmen begannen die Jungs einen wirren Cocktail zusammen zu amalgamieren, der den Funk der frühen 90er mit dem Wüstenstaub des Stoner mit dem verkopften Progrock der vergessenen 70er Avantgardisten und dem diffusen Schwurbelpsychedelic haltloser Traumtänzer verbindet. Ergo: Ein Tanz auf dem Seil zwischen den Stühlen über dem Abgrund des guten Geschmacks zu Ehren der Unhaltbarkeit der Umstände. 

    GG hatten bereits die Ehre mit ELDER, ROTOR, ZAUM, WEEDPECKER, TSCHAIKA 21/16, MARS RED SKY, BULBUL, THE GRAND ASTORIA und anderen Szenegrößen die Bühne zu teilen.


    Tourette Boys

    Aus der oszillierenden Einöde der zentralsorbischen Steppe, später weitergezogen nach Dresden und Berlin, offenbaren die Tourette Boys eine staubige, erdverbundene Ehrlichkeit, die die Freiheit der Landstraße zelebriert, atmet und das Schicksal der Einzelgänger in hitzeflimmernde Bilder zu verwandeln mag. Musikalisch tief und bluesig treibt die mit einem großartigen Frontprediger gesegnete Band der Hang und die Suche nach dem Psychedelisch-Mythischen an.

    Tourette Boys teilten bereits die Bühne mit Publikumsmagneten wie ACID MOTHERS TEMPLE, SIENA ROOT, DÝSE, SLEEPY SUN, SEVEN THAT SPELLS, NAAM, TRUE WIDOW, BLACK LUNG, THE SKULL

    Für Fans von:
    Flying Eyes, Pink Floyd, All them Witches, Black Crowes, Dopelord
    Kalender
    Scroll Top
    Installiere Rauze.de auf deinem iPhone: Tippe auf Installiere App und Zum Home-Bildschirm