20:0019:00
02. Okt
[ Konzert ]
Kwam.E
  • Kwam.E
  • Hip Hop, Rap
  • 22,-
Veranstaltungs Bild
Mit perfektem Old School Sound und Boom Bap Beats: KWAM.E geht im Oktober 2019 erstmals alleine auf Headline-Tour.

Geboren 1995, wuchs KWAM.E in Hamburg Mümmelmannsberg auf, umgeben von New Yorker-Sounds der 90er - Ein Einfluss, der ihn seither begleitet. Sein selbst kreierter Rapstyle aus futuristischem und Old School- Sound macht ihn in der heutigen Hip-Hop Szene unverwechselbar. Ob als Feature-Gast auf dem international beachteten Song „Bist du Down“ mit Ace Tee oder mit seiner ersten EP „Whut Da Phunk“, KWAM.E weiß zu überzeugen. In seiner jungen Karriere spielte er bereits internationale Shows und eröffnete gemeinsam mit Ace Tee die Europatour des US Rappers Future.
20:00
02. Okt
[ Konzert ]
Berge – Kreise aus Licht Tour 2019
  • Berge
    Haller
Nachdem die Duo-Tour im Herbst 2018, auf der Berge ihre neuen Songs zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt haben, komplett ausverkauft war, kündigen sie nun bereits die nächste Tournee für Mai 2019 an. Dieses Mal mit voller Band und in größeren Konzert-Locations als je zuvor.

Tour Support: Haller

Allein sein muss weniger weh und viel mehr gut tun. Hier kommt einer, der sich darum kümmern will: HALLER. Nachdem der Musiker aus Aachen zwei selbstbewusste EPs veröffentlicht hat, sang er sich Ende 2018 mit der Single „Schön genug“ ein Stück tiefer in die Herzen seiner Supporter: „Schön Genug“ ist nicht nur musikalisch mitreißend. „Die Single ist auch der ehrliche Aufruf eines ehrlichen Künstlers, der sich selbst nicht zu ernst nimmt“ (The Mellow Music). HALLER macht nicht nur Musik, er erzählt Geschichten. Seine Texte sind ergreifend, persönlich und Mut aufbauend. Er berichtet von alltäglichen Gedanken, von den schönen und weniger schönen Dingen des Lebens, vom Glücklich sein oder seiner Kindheit. Zu Gitarrenklängen und Blues-Elementen geschmeidig auf den Punkt singend, trägt er die Kopflage bis runter zum Bass und den Text direkt ins Ohr, sodass der Vergleich mit Frank Ocean nicht von ungefähr kommt.
19:0020:00
02. Okt
[ Konzert ]
Holkar
  • Holkar
    Colored Moth
  • 5,- - 10,-
Veranstaltungs Bild
Das verlängerte Wochenende startet mit Holkar, welche endlich Live auf der Bühne im Riesa Efau zu sehen sind. Zwar schon ein paar Jährchen nicht in Dresden gewesen, aber dennoch bekannt, sorgen Colored Moth für etwas Krach an diesem Abend.
20:0020:30
02. Okt
[ Performance ]
Host Body Cabaret – POP UP Performance
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
„Host Body Cabaret“, eine Tanzperformance, die mit Elementen von Dragshow und Low Frequency das Abstreifen von Menschlichkeit thematisiert. Hybride Sensationen verführen mit einem suksessiven Entkleiden vermeintlich binärer (Körper-)definitionen. Sie haben nichts verstanden? Perfekt – lassen Sie sich entführen in die experimentier- und spielvolle Welt der Caroline Beach & Gäste. Nutzen Sie die einmalige Chance eine einzigartige Show am Mittwoch, den 2. Oktober um 20 Uhr im C. Rockefeller Center for the Contemporary Arts zu erleben. Konzipiert von der Tänzerin und Choreografin Caroline Beach, wird die Veranstaltung von ihr, Julija Rusevich und weiteren Performer:innen realisiert. Der Eintritt ist kostenlos.

Die Veranstaltung findet im Rahmen von POP UP statt: das Aufführungsformat von TanzNetzDresden mit dem Akteure des Netzwerks experimentelle und zeitgenössische Diskurs- und Aufführungsformate realisieren. In Kooperation mit verschiedenen Spielorten und Kunsträumen bringt POP UP Performance den Tanz in die Stadt. TanzNetzDresden ist ein sich selbst organisiertes Netzwerk, das professionell arbeitende Tanzschaffende in Dresden verknüpft.
20:0021:00
02. Okt
[ Konzert ]
Funk Explosion
  • Schwarzkaffee
    Funky Monkey Squad
  • VVK 11,70
Veranstaltungs Bild
Was passiert wenn sich Leipzigs größte Funk & Soul Band mit Dresdens funky Beats DJ-Team vereint um die Liebe zum Funk und Soul zu zelebrieren: ja richtig ein Funk Explosion! Knackige Bläsersätze und Powervoices treffen am Mittwoch, dem 02.10. in der Scheune Dresden auf ebenso fette Grooves und bouncing Tracks. 

Vom ersten Einsatz der Horn Section auf dem aktuellen SCHWARZKAFFEE Longplayer „HANDS UP!“ ist klar: Diese Band ist ein Groove-Kommando, eine special rhythm task force. Aufputschend und stimulierend wie ein doppelter Espresso mit Aspirin Complex versetzt. Soul, Funk, Jazz und HipHop sind bei Schwarzkaffee so organisch verwebt als gäbe es dazwischen keine Genregrenzen und es müsste ein neuer Begriff für diese Melange gefunden werden. Zum Beispiel: Booster! 

Noch immer ist Funk das Zentrum, der Fixstern des Schwarzkaffee Universums, doch die Einflüsse und die den Funk umkreisenden Ideen sind vielfältiger geworden. Soul music quasi als Sammelbegriff und Klammer für die Ausflüge zu den Planeten rings umher. Deutlich hörbar sind die Reisen der Band zum Planet Brilliant Pop, Planet World Beat, Planet Rock, Planet R’n’B und Hip Hop. Immer auf der Suche nach Inspiration und voller Hunger nach Patterns die einen nicht mehr los lassen. Gleichermaßen brand new und wie auch nahezu classic... „... voller traditioneller motown power“, sagt der Jazzclubbesucher, „def and dope!!“, sagt der Beat Junkie. Und beide liegen sie absolut richtig. 

Und einmal so richtig angefixt von Beats und good vibes übernehmen das Steuer des Raumschiffs die unglaublichen Funky Monkey Residents East, Scratchynski und DNZ. 
20:0021:00
02. Okt
[ Konzert ]
UNDRESSED Garage Night
  • Balagan
    Jolle
    Restless Legs
  • Rock, Garage
  • VVK 8,90
Veranstaltungs Bild
BALAGAN (hebräisch = Chaos, Verwirrung) ist eine geile Band, die fuzzy Musik zwischen trippigem Garage Rock und Psychotischem Pop machen. Das Trio aus Mitgliedern von Häxxan, Plastic Gods und Haangli hat sich vor allem in der Berliner Underground–Garage–Szene mit seiner Vorliebe für Extreme längst seinen Platz gemacht. In den letzten zwei Jahren traten BALAGAN u.A. mit Gurr, Jacuzzi Boys, LA Witch, Ex Cult, WAND auf, haben dieses Jahr ihre zweite EP „A Mess #2“ veröffentlicht und es auch bei Burger Records aufs Tape geschafft! Die "tight and explosive live band that’ll make your head go loose" kommt nun wieder nach Dresden und reisst ordentlich was vom Brett!

Supportet werden die Sweethearts von der sperrigen ZweiMenschenBand JOLLE aus dem glattschnöden Potsdam, die wie eine schwerfällige BluesRockDraisine durch das brandenburgische Ödland rumpelt. But don't underestimate this vehicle! Das Duo bewegt sich, ebenso wie genanntes Schienenfahrzeug, musikalisch und auch irgendwie zweigleisig fort. Da ist zum einen ein starker Hillbilly Mississippi Einfluss vorhanden, der besonders durch das Storytelling der Songs auffällt (und auch ein bisschen folkiges Geschrammel begünstigt) und auf der anderen Gleise eine lässige Garage Rock/Punk Attitüde.

Abgerundet wird diese untergrundige Livesause von der Aftershow Party des fabulösen Restless Legs DJ-Teams. 
20:0021:00
02. Okt
[ Theater ]
Schaukastentheater: Der Sandmann
  • Christiane Guhr
    Federica Menegatti
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
E.T.A. Hoffmann ist Virtuose des Unheimlichen: Es knallt und pufft und brennt, Menschen werden wie Puppen verrenkt, die Psyche seziert. Sein Meisterstück der schwarzen Romantik verbindet den Mythos vom Sandmann, der bösen Kindern die Augen aus dem Kopf reißt, mit dem Traum von der perfekten weiblichen Maschine und der Sehnsucht nach wahrer künstlerischer Anerkennung.

Das Pappschattira Schaukastentheater erzählt ein Schauer-Märchen mit Objekt, Reflexion, Kuriosum, Schattenspiel, Effekt, Collage und Wort. Schaurig schön und alchemistisch.

Geeignet ab 12 Jahre und für Erwachsene!
20:0021:00
02. Okt
[ Konzert ]
Period Power - Solifest gegen Periodenarmut
  • The Dead End Kids
    Power Glitter Punk
    Error Sniffs
    Bearded Punkrock (Erfurt)
    The Melmacs (Leipzig)
    Waivers (Leipzig)
  • Punk, Rock, Wave
Veranstaltungs Bild
Im Schnitt geben Frauen* in ihrem Leben umgerechnet fast 21.000 Euro für ihre Periode aus, das sind circa 550 Euro pro Jahr. Diese Kosten, welche ausschließlich Frauen* tragen müssen, stellen für mittellose und gar wohnungslose Menschen ein großes Problem dar. Wie würdest du entscheiden: Das letzte Kleingeld für Tampons oder etwas Essbares ausgeben?

Damit Frauen* sich diese Frage nicht stellen müssen, wird deine Spende zum Kauf von Menstruationsartikeln verwendet und geht an einen tollen Verein in Dresden, mit denen wir gerade in den letzten Absprachen stecken. Dazu bald mehr. ♥ 

Doch das ist nicht genug. Wir fordern eine deutschlandweite Bereitstellung von Menstruationshygiene in öffentlich zugänglichen Toiletten, so wie es mit Klopapier und Seife Gang und Gebe ist! 

By the Way:
Für sogenannte notwendige Produkte gilt in Deutschland eigentlich schon seit den 60er-Jahren  ein verminderter Steuersatz von 7%. Binden und Tampons gehören allerdings nicht dazu, dafür aber Kaffee, Kartoffeln oder Schnittblumen. 

Aber Bluten ist kein Luxus! 
Deshalb gibt es seit einiger Zeit eine Petition, welche die Senkung der sogenannten Tamponsteuer fordert – super Sache!
Hier kannst du die Petition unterzeichnen:
22:00
02. Okt
[ Party ]
Camo & Krooked
  • Camo & Krooked
    Abaddon (DCT / DD)
    Beels x Z (DCT / DD)
    Forv3rt (Danger Movement / DD)
    Fiasko (Danger Movement / DD)
    Metric (CTC, SKANKIN'BEATZ, UTM / DD)
    Jankins (UTM-Family / DD)
    TrHYPE / Treibsound / Outta Space
    Churchill
  • Drum & Bass
  • 20,-
Wir feiern in der Nacht von 02.10. auf 03.10. mit Camo & Krooked den Tag der Deutschen Einheit! Das angesagte DJ Duo vereint wie kaum ein anderer Drum & Bass Act so gut verschiedenste Einflüsse in ihren Produktionen und Live Sets. Seit ihrem ersten und bis heute einzigen Gastspiel in Dresden sind ein paar Jahre vergangen. Mittlerweile avancierten sie von einem talentierten Nachwuchs Act zu einem, mit zahlreichen Awards ausgezeichneten, Top Act der Drum and Bass Szene. Nebenbei sind sie noch erfolgreiche Label-Besitzer (Mosaik Musik), Radiomoderatoren mit einer eigenen Radioshow (FM 4), begnadete Skater und regelmäßig Gäste in der Red Bull Music Academy. 
Mit im Gepäck ist DaxtaMc, der nach vielen Einsätzen am Mic ein eingespieltes Team mit Camo & Krooked bildet.

Ort: Eventwerk Dresden, Hermann-Mende-Str. 1, 01099 Dresden
23:00
02. Okt
[ Party ]
MiDi Oktober Verwirrung Spezial 5000
  • Albrecht Wassersleben
    Casio
  • Techno, House
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
In Zeiten der rasenden Auflösung der Normalarbeit ist die Woche kaum noch mehr, als ein zahnloser Biber, der an unserem Grundbedürfnis nach Zerstreuung lutscht. midi ist die Pionierpflanze auf dem Geröllfeld, das die Trümmer der Arbeitswoche bilden. midi ist Feiertag. midi ist Werktag. midi ist das egal. midi ist deine Afterhour. midi ist dein Start ins Wochenende. midi ist das egal! midi ist Afterwork für Beschäftigungslose. midi ist Sabbat für Selbstständige. midi ist das egal. midi ist Freizeit ist Arbeit ist midi. midi ist Mittwochsdisko, alle zwei Wochen in der Groovestation, alles andere ist midi egal.
23:59
02. Okt
[ Party ]
Floppy feiert!
Tipp
  • Britta Arnold (BAR25, Katermukke)
    Dario (Disco Bizarre, Kit Kat Club)
    Dr. Pop (Floppy, objekt klein a)
    Janthe (G-Edit, Chelsea Hotel, Feat. Fem)
    Kevin Beyer (Freudentaumel)
    Kike am Radar (Floppy)
    Marcii Moto (Freudentaumel)
    Martin Saupe (Station Endlos)
    Nono (Floppy, objekt klein a)
    Sebo (URSL, Bachstelzen)
  • Techno
  • 12,-, ab 6 Uhr 6,-
Veranstaltungs Bild
"Present is gone. Fantasy is a part of reality and we take the brakes off. We are thinking clearly yet not thinking at all. And this feels right. We stop trying to control things. Warm rush of chemicals through us. We are fluctuating. Is this brain damage? We forget all the pain and the hurt in life. We want to go somewhere else. We are not threatened by people anymore. All our insecurities have evaporated. We are in the clouds now, wide open. We are spacemen, orbiting the Earth. Yeah, the world looks beautiful from here, man. We are nympholeptics, desiring for the unobtainable. We risk sanity for moments of temporary enlightenment. So many ideas, so little memory. The last thought killed by anticipation of the next. We embrace an overwhelming feeling of love. We flow in unison, we are together. I wish this was real. We want a universal level of togetherness, where we are comfortable with everyone. We are in rhythm, part of a movement. A movement to escape. We wave goodbye. Ultimately, we just want to be happy."

PS: klein a wird euch in Glanz hüllen und im Ofen gibt's Schuppentheater mit RAUZE!
PPS: ROUTINE GOLD Karte nicht vergessen!
PPPS: Letzte Beautysekt Happy Hour (11-12) des Jahres!
16:00
03. Okt
[ Performance ]
Soft Power
  • Christian Novopavlovski
    Caroline Beach
    Aaron A Arnoldt
    Stefan Brock
Veranstaltungs Bild
Der menschliche Körper, seine Haltung,  seine Bewegung - sein Auftreten drückt ohne viele Worte eine eigene Philosophie aus. Eine Interpretation des Erfahrenen, welche eine eigene Welt erschafft.

Doch was passiert wenn mehrere dieser Welten aufeinandertreffen? 

Damit beschäftigt sich unser Experiment aus Film und Performance.
Aufgeführt wird ein Tanz, ein Kampf der Körper, ein Spiel von Nähe und Distanz.
In welchem ein Zusammentreffen verschiedener Philosophien simuliert wird, welche die Welt außerhalb des eigenen Horizontes spiegeln und erforschen müssen.

Dabei stellen sich folgende Fragen:

Wie ergänzen sich die Körper?
Wann werden sie eine Einheit?
Wo sind die Grenzen der Harmonie?
Wann entwickelt sich ein Kampf und welche Form der Harmonie besitzt die Auseinandersetzung?

Dabei werden in diesem Projekt zwei Tänzer*innen und Kampfsportler*innen sich gegenüberstehen und sich miteinander- auseinandersetzen. Einzelaktionen können in Zweikämpfen münden und sich zu Choreografien verstricken. Das Stumpfe und Brutale sich zu einer zärtlich, suchenden Berührung wandeln.
Doch selbst wenn die Deckung gefallen ist, muss der eigene Platz inmitten des Universums erst noch gefunden werden.

Die rein physische Ebene ist eine bewusste Entscheidung, um klare Fronten die durch das Wort geschaffen werden könnten zu umgehen und um verwurzelte Verhaltensmuster aufzudecken und bewusst zu machen ohne zu kategorisieren.

Bewusst lassen wir offen, ob sich im Laufe des Prozesses ein Wandel vollzieht, die Weiterentwicklung der Individuen durch Interaktion. Oder Stillstand.

Eine für gesellschaftliche Entwicklung relevante Beziehung mit jedem Schritt, jeder Interaktion - jeder Bewegung. 
16:00
03. Okt
[ Diskussion / Vortrag ]
Wege des Widerstands
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Die drei Gemeinden Pirna, Heidenau und Dohna haben einen Zweckverband gegründet um auf 240 ha Ackerland den größten Industriepark Sachsens in unmittelbarer Nähe zum Barockgarten Großsedlitz zu errichten. Wir stellen das Projekt kurz vor, da sich auch die Stadt Dresden/ Bürgermeister Hilbert daran beteiligen möchte.
Zunächst erläutern wir, wie die staatlichen Entscheidungsprozesse abgelaufen sind und warum der Unmut gegen den Industriepark bei den Anwohnern immer weiter wächst. Warum ein Landschaftsschutzgebiet, Kaltluftzonenbildungsgebiete und Kulturschutzgebiete schützenswert sind und alternativ dazu Industriebrachen im Elbtal revitalisiert werden müssen.
Dann werden wir die bisherigen Aktivitäten von (erzwungener) Mitbestimmung vorstellen und über Möglichkeiten demokratischer Mitgestaltung diskutieren.
19:0020:00
03. Okt
[ Konzert ]
Nouvelle Vague
  • Nouvelle Vague
    La Féline
  • VVK 29,95
Veranstaltungs Bild
Auf dem Höhepunkt des French Touch veröffentlichte das Pariser Kollektiv Nouvelle Vague, angeführt von Marc Collin und Olivier Libaux, 2004 sein erstes Album. Das Konzept folgte einer ebenso einfachen wie überraschenden Formel: New Wave = Wave Bossa Nova = Nouvelle Vague. Punk und New Wave Standards im verträumten Stil der Bossa Nova der 50er und 60er Jahre mit üppigen Arrangements und mitreißendem Gesang, neu interpretiert. Nouvelle Vague entwickelte sich schnell mit Sängerinnen wie Camille und Mélanie Pain bald zu einem weltweiten Erfolg. "Das sind keine Cover-Versionen aus der Technik-Dose, sondern sie sind intelligent und sinnlich", bescheinigte Arte dem durchaus provokanten und bei New-Wave-Puristen umstrittenen Projekt. Nach fünf Studioalben und umfangreichen Tourneen feiert Nouvelle Vague 2019 sein 15-jähriges Bestehen. Parallel erscheinen eine Doku über die Geschichte des außergewöhnlichen Projekts und seiner prominenten Sängerinnen sowie zwei Studioalben mit "Rarities" und "Curiosities" aus den Bandarchiven. Mit dem minimalistischen Line Up von zwei Sängerinnen, in diesem Falle Mélanie Pain sowie Elodie Frégé oder Phoebe Killdee, akustischer Gitarre und ein paar Keyboards kehrt Nouvelle Vague zu seinen Wurzeln zurück und präsentiert die ikonischen Songs der 80er Jahre in einem diamantfunkelnden, unschlagbar charmanten, neuen Gewand.
19:0020:00
03. Okt
[ Konzert ]
Function Level Marker
  • Function Level Marker
    Drnntcks
  • Techno, Krautrock
Veranstaltungs Bild
Function Level Marker

Function Level Marker ist voll und ganz Live-Act. In dark und glossy Bildwelten und zeitgenössischen Breakbeats, denkt das Projekt Bild und Ton immer gleichzeitig – überproduziert und leicht daneben. Düstere elektronische Musik zwischen Downbeat und Industrial und Videos mit Wurzeln im zeitgenössischen Grafik-Design. Zur ersten Tour im Oktober, veröffentlicht das Duo mit »01« und »02« gleich zwei Debüt-EPs auf Verydeeprecords. Während die erste noch etwas abstrakter daher kommt, schielt die zweite deutlich in Richtung Club. Lässig geht hier alles zusammen: verschachtelte Drums, Bilder und Synths. Im Jetzt, im Club, auf der Bühne – wherever.

DRNTTCKS

In/Aktiv seit 2010 und bestrebt, sich der Nutzungsökonomie von Musik bestmöglich zu entziehen. Manchmal so weit, dass die Landessendebehörde einen Live-Auftritt im Radio als Sendestörung deklariert. Aus einer verhuschten Harmonie-Miniatur wächst Stück für Stück eine Klangwand - Gitarrenschichten, Klappern, Surren, Brummen steigern sich zur Noise-Collage. Proto-Acid-Sequenzen, arhythmische Dubloops, New Age-Synth-Referenzen, No-Input-Noise, dann wieder elektroakustisches Deep Listening. Texte selten, Titel ja, unbedingt: „Infinite Cop“, „Rudolf Steinar“, „Nazi-Schamanen Fuck Off“ - Haltung statt Klangautismus. Es geht nicht um stringente Melodieführung, nicht um Gebrauchs-Pop, sondern darum, Möglichkeiten zu schaffen und auszuloten, Räume aufzuspannen und miteinander zu verweben. Ein Prozess, der nicht in abgeschlossenen Einheiten endet, sondern immer weiter durch klangliche Strukturen mäandert.
19:3020:00
03. Okt
[ Literatur ]
Livelyrix Poetry Slam
  • Luca Swieter (Aachen)
    Lena Menckenstock (Dortmund)
    Marten de Wall (Hamburg)
  • Slam
  • 7,-
Veranstaltungs Bild
Der Livelyrix Poetry Slam ist der älteste Dichterwettkampf Dresdens und findet einmal im Monat in der scheune statt. Mit selbst verfassten Texten messen sich prominente Gastpoet*innen aus dem deutschsprachigen Raum mit einheimischen Dresdner Autor*innen, die sich über die offene Liste für den Wettbewerb anmelden können. Geschichten gibt es dabei ebenso zu hören wie Gedichte, für ernste Anliegen ist Platz wie auch für großen Spaß. Am Ende entscheiden allein die Zuschauer*innen durch ihren Applaus, wer als Sieger*in des Abends nach Hause geht.
20:00
03. Okt
[ Konzert ]
Sniper 66
  • Sniper 66 (Austin/USA)
    Lord James
  • Rock
Veranstaltungs Bild
 
20:0021:00
03. Okt
[ Konzert ]
Xul Zolar
Veranstaltungs Bild
Xul Zolar, gegründet von Sänger Ronald Röttel und Gitarrist Marin Geier, haben nach der Veröffentlichung einer sich rasch ausverkaufenden 7” in Eigenregie, 2013 die erste offizielle Single “Hex” auf dem von der Band mit-gegründeten Label Asmara Records herausgebracht. Diese löst sogleich eine kleine Woge der Begeisterung unter Kritikern und Festivalveranstaltern aus, was in Auftritten bei Festivals wie dem Dockville, c/o Pop, Immergut oder Incubate sowie Supportshows für Bands wie Battles, Future Islands, Balthazar, SOHN oder Rangleklods resultiert. 

2015 sollte für die Band ihr bislang ereignisreichstes Jahr werden: neben Touren im In- und Ausland (u.a. Italien, Frankreich und Schweiz) veröffentlichen sie im Herbst ihre Debut-EP “Tides”, ein eindrucksvolles Zeugnis ihrer Fähigkeiten, ihre breitgefächerten Einflüsse zu einer aufregenden und einnehmenden Klangwelt zu synthetisieren. 

Zwei Jahre nach ihrer ersten EP, erscheint endlich Xul Zolars Debutalbum Fear Talk. Neben Wechseln in der Bandbesetzung (Gründungsschlagzeuger Tim Gorinski verließ 2014 die Band und wurde durch Dennis Hoffmann ersetzt, Dennis Enyan kommt am Bass dazu) kommt die Band nicht einfach mit einer Sammlung bis dato entstandener Songs heraus, sondern einem homogenen Album, welches die über die Jahre gereifte ästhetische Vision adäquat widerspiegelt. Um diese Vision in die Realität umzusetzen hat sich die Band mit dem Kölner Produzenten Marvin Horsch (Woman, Gianni Brezzo) zusammengetan. Nach einer ausverkauften Release-Show im Gebäude 9 sind für 2019 sind nun eine neue EP und anschließend große Tour durch Deutschland geplant. 
20:0021:00
03. Okt
[ Konzert ]
Collector
  • Collector
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Das Akustische schwebt durch die Grenzenlosigkeit. Das Elektronische erzählt Geschichten. Collector lässt diese verschiedenen Klangwelten einander imitieren und umeinander kreisen bis aus scheinbarer Entfernung vertraute Nähe wird.
Fragmentierte Samples und mächtige Synth-Teppiche verschmelzen
mit Gitarrenpickings, Holzbläsern und mehrstimmigem Gesang. Alles wird zusammengehalten von einem gemeinsamen Kern, der durch langjähriges gemeinsames Musizieren und Experimentieren der vier Musiker gewachsen ist.
So macht sich das Album „Loom“ auf die Reise durch die Erdzeitalter und begleitet das Leben dabei, wie es sich an Land
schlängelt.
18:3019:30
04. Okt
[ Konzert ]
I Shiver
  • I Shiver & Neska Lagun & .leaves
  • Hardcore, Punk
  • 6,- - 12,-
Veranstaltungs Bild
leaves. beschreiben sich selbst als "criticaly and straight antifascist" und dies hört man in allen ihren Songs, welche ordentlich nach vorne gehen. Die Jenaer veröffentlichten im März dieses Jahres ihr neues Werk "Was erzählen wir jetzt unseren Kindern?". Wie gewohnt fies, rotzig und melancholisch. Im Punkergepäck haben sie 
NESKA LAGUN und I Shiver. Erstere bespielten bei Am Leben vorbei bereits den Konzertkeller. Neue multilinguale Songs vom kommenden ersten Album haben sie am Start und wollen diese euch energisch präsentieren. Den Konzertabend eröffnet Konrad von Watching Tides mit seinem Soloprojekt, I shiver.
18:3020:00
04. Okt
[ Konzert ]
Von Wegen Lisbeth
  • Von Wegen Lisbeth
  • Indie-Pop
  • ausverkauft
Veranstaltungs Bild
Tausende Kilometer bei 43 Grad auf der Autobahn, gefühlte 637 Sprints zwischen Omnichord und Regenbogenachttästler: Von Wegen Lisbeth haben in den letzten Jahren von Cuxhaven bis Konstanz so ziemlich jede Bühne bespielt und dabei pflichtbewusst und mit akribischer Sorgfalt jeden Backstagekühlschrank geleert.

Nach monatelangem Festivalsommer im heimischen Berlin angekommen, mussten die Fünf dann jedoch ernüchtert feststellen, dass die Milch im Kühlschrank in der Zwischenzeit verschimmelt ist und vor Matzes Fenster ein Büroneubau die Sicht auf die Autobahn versperrt. Aus Trauer wurde Wut und aus großer Macht folgt große Verantwortung, so dass in mühevoller Handarbeit und schweißüberströmt ein bestialischer Plan geschmiedet wurde: Von Wegen Lisbeth gehen im Herbst 2019 auf große Britz-California-Tour!

Während die fünf Pflicht-Berliner nach zahlreichen Konzerten quer durch die Republik also in der Hood wieder regelmäßiger nach dem Rechten sahen, hörte man es zwischen Penny und Proberaum verdächtig aus der Tiefe ächzen und wummern: Ein angsteinflößendes aber eindeutiges Zeichen, dass 2019 noch das ein oder andere Unerwartete auf uns zukommen könnte.

Von Wegen Lisbeth auf mittlerweile vierter eigener Headliner-Tour: Wie konnte das denn passieren?!
19:0020:00
04. Okt
[ Performance ]
Redlifedeadline
  • Christiane Guhr
    Franziska Hoffmann
Veranstaltungs Bild
Woher komme ich? Wohin gehe ich?
10 Minuten deines Lebens. Danke.

Szenisches Hörspiel von und mit Christiane Guhr und Franziska Hoffmann

Archivierte Biographien. Man dreht ein Kaleidoskop von Erinnerungsfragmenten. Erinnerungen, die nicht unbedingt die eigenen sind, die man aber trotzdem gerne teilt. Die Fragen nach ihnen wiederholen sich, man hat also genug Zeit durchzuatmen, es ist wie eine kleine schöne Pause. Man ist ganz bei sich, sucht seine eigenen Antworten und sieht trotzdem die Momente der erzählenden Figuren. //Der alte Emailletopf // Der erste Berufswunsch als Kind // Nicht auf die Bodenfugen treten, denn da ist Feuer // Die Sonnenfinsternis von 1999 // tot

Hintergrund
- eine Kiste
- 11 Sommertage
- 13 Fragen
- 163 Interviews

Das live Life - Hörspiel ist ein Cut-Up von ca. 50min Länge.
19:0020:00
04. Okt
[ Konzert ]
ClickClickDecker
  • ClickClickDecker
    Petula
  • Indiepop
  • VVK 21,85
Veranstaltungs Bild
In einer Welt, in der alle immer lauter schreien, ist der Blick aufs Detail manchmal genau der richtige. Und die Liebe zu eben jenem ganz genauso. „Am Arsch der kleinen Aufmerksamkeiten“ heißt das sechste Album von ClickClickDecker, geschrieben und eingespielt von Kevin Hamann, Oliver Stangl und Sebastian Cleemann, der nach vielen Jahren als Freund, Begleiter und Live-Schlagzeuger nun auch bei den Aufnahmen dabei war. „Wir befinden uns in einer Zeit, in der man sich an Kleinigkeiten aufgeilt, andererseits können sie einen auch total abfucken“, meint Hamann. „Ich bin keine 20 mehr, ich bin auch keine 50 – alles ist irgendwie super und alles andere sind first world problems. Trotzdem ist da was gewesen, das mich einfach aus der Bahn geworfen hat. Ich konnte den Grund gar nicht fassen. Das spiegelt sich in vielen Texten.“ Mit seinen kryptischen Beobachtungen des Alltäglichen gelingt es Kevin Hamann, das Große im Allerkleinsten zu erzählen und das nicht Sagbare in Worte zu fassen. Zu verstehen, worum es in Hamanns Texten in Wirklichkeit geht, das gelingt den wenigsten. Den meisten aber fällt es nicht schwer, sich selbst darin zu erkennen. Bauarbeiterfäuste und Airbusse, Müllwagen und Lauborchester, Wehmut und Nachvorneschauen manifestieren sich in dreizehn wundervoll komponierten Songs. Songs, die mit jedem Hören ein anderes Gesicht zeigen. Man entdeckt ein neues Instrument, einen pluckernden Beat, das Knarren einer Diele oder das Rutschen der Finger auf den Gitarrensaiten beim Akkordwechsel. Das Immer-wieder-hören-wollen sei eine oldschoolige Art über Musik nachzudenken, stellt Sebastian Cleemann fest, aber deswegen nicht weniger richtig. Und so haben ClickClickDecker statt einzelne Stücke effektreich in den Vordergrund zu spielen, „Am Arsch der kleinen Aufmerksamkeiten“ liebevoll als Ganzes arrangiert. Mal subtil-subversive, mal exzessiv-durchdrehende Intros, Outros und Zwischenspiele tragen einen durch die Platte. Eine Platte, die sich Zeit nimmt und Aufmerksamkeit braucht. Genau diejenige, die uns heutzutage viel zu selten geschenkt wird.
19:0020:00
04. Okt
[ Konzert ]
Lammel Lauer Bornstein - Release field
  • Andreas Lammel
    Florian Lauer
    Rene Bornstein
  • Jazz, Neo Klassik
  • 18,-
Veranstaltungs Bild
Für ihr Ende 2016 veröffentlichtes Album „Look At Me“ (Traumton Records) erhielten Pianist Andreas Lammel, Schlagzeuger Florian Lauer und Bassist René Bornstein eine „Jazz-Echo“-Nominierung und viel Lob von allen Seiten. Der Jazzredakteur des Deutschlandfunks Kultur begeisterte sich für den „unglaublich schönen Sound“, Concerto erkannte „hohe intuitive Improvisationskunst.“ Und in der FAZ war zu lesen: [LLB] wissen, wie man ein Publikum bei Laune halten kann, ohne in plakatives Entertainment zu verfallen. [Live] laden sie ihre Stücke mit mehr Energie auf, die sich in größerer Dynamik und weitläufigeren Improvisationen zeigt.“ Rechtzeitig zum zehnjährigen Bandjubiläum erscheint/erschien im Oktober 2019 „Field“ (Traumton), das neue Werk der weit gereisten Musiker Mitte dreißig.. Hier loten sie noch entschiedener die Spanne zwischen lyrischen Balladen und kraftvollen Stücken aus. Dynamisch vereinen LLB traumverlorene Melodien und harmonische Vielfalt, ansteckende Grooves und rhythmisch ausgefeilte Strukturen zu ihrer persönlichen Klangsprache. 
19:0020:00
04. Okt
[ Konzert ]
Stereo Total - Ah! Quel Cinéma!
Veranstaltungs Bild
Das Monster rasselt mit den Ketten und erhebt sein mächtiges Haupt: Stereo Total gehen auf Tour. Mit ihrer neuen Platte «Ah! Quel Cinéma!» haben die Antidiva Françoise Cactus und Antimultiinstrumentalist Brezel Göring nicht nur musikalisch mindestens 2 Ausrufezeichen gesetzt, sondern auch für jede Lichtschattierung zwischen hell und unterbelichtet den passenden Ohrwurm im Karton. Musikfreunde aufgepasst: Diese Band rollt nicht über Beethoven, sondern sie knallt von der Decke auf ihn runter. Die neue Platte wird am 12. Juli 2019 bei Tapete Records erscheinen. 
20:20
04. Okt
[ Party ]
retrosynthetica
  • Stephen Paul Taylor
    Abu / Ansek
  • Spende
Veranstaltungs Bild
Visioaudiales Gesamtkunstwerk.

Digital angehauchte Kunstwerke von Felix, Tea, Philipp

Strange Tür aka Privatveranstaltung.
Freunde herzlich willkommen ;-)
Ankunft vor 23 Uhr macht Sinn.
Sonst muss ständig jemand zur Tür laufen.

PS: Wer ist Alex Hausner? / Da Unten
20:0020:30
04. Okt
[ Konzert ]
Moove Gronks
  • Gabriel Gutierrez
    Valentin Steinle
    Neil Richter
    Max Löbner
  • Jazz, Funk
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Moove Gronks - eine Band aus Dresden. Es gibt Groove und Funk zu hören.
20:0021:30
04. Okt
[ Konzert ]
Kotzreiz
  • Kotzreiz
    Pestpocken
    Endstation Chaos
  • Punk
  • 12,-
Veranstaltungs Bild
Tatort Berlin/Friedrichshain: Oktober 2007 gründet sich aus drei gegenüber der Gesellschaft unmotivierten Individuen die Formation KOTZREIZ. Das Asseltrio besteht aus Kotze: Gitarre, Gesang, Reiz: Trommeln, Gesang und Büchse: Bass & Führerschein. 2008 hatte sich dann genug Rotze zusammengetragen um sich der harten live Kritik der Punks zu stellen. Prüfung grade so bestanden!
22:00
04. Okt
[ Party ]
Culture Club Night
  • Punk, Rock, Wave
Veranstaltungs Bild
Culture Club (DD) is a community of music affine folks. Sober Rider, Boy John, Lady Port-Huntley & Bob Tsunami spin records between Pop, Wave, Post-Punk, Shoegaze and whatever hits on them or youh
23:00
04. Okt
[ Party ]
Paula Kicks!
  • !mauf
  • Rock, Indie
  • 3,-
Veranstaltungs Bild
dj !mauf legt auf: Indie-Rock und Verwandtschaft – äußerst abwechslungsreich und extrem tanzbar, mit seinen Lieblings-Vinyls und -CDs, mit Leidenschaft und Herz! Komm vorbei, das wird klasse – versprochen!
Kalender
Scroll Top
Installiere Rauze.de auf deinem iPhone: Tippe auf Installiere App und Zum Home-Bildschirm