17:00
  • Dorota Gaweda
    Eglé Kulbokaité
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
The artist collective Dorota Gawęda and Eglė Kulbokaitė (Young Girl Reading Group) uses the reading circle principle as a critical practice and investigates the embodiment of language as artistic practice. In the guided rounds of joint reading of scientific and fictional texts, they turn the practice, which often takes place so individually and silently, into a collaborative experience of the text. Together with the artists, the participants examine how thoughts and sensations, prior knowledge and intertextual references accompany the reading, have a physical effect and in turn influence the way we read and what we perceive and experience. Through the use of technical devices, e.g. when reading texts on a smartphone, both body and text are removed from the physical presence and recontoured or contextualised as human-machine relationships. The artist's long-term project offers a self-confident aesthetic space for intimate speculative experiences of the many-sided alternating effects between text, body, environment and technology.

As part of the exhibition project "DEAR HUMANS, ....", Schimmel Projects Art Centre Dresden presents a spatial installation by the artist duo which, after numerous other stops in Dresden, will be re-performed and further developed. In 'YGRG14X: reading with a single hand VIII', the reading of the text is shifted to a performative situation that can be experienced physically and sensually, and the focus from the study of the text per se is on the investigation of productive interrelations between physical and virtual presence, self and world, but also collective reading as an experience of overcoming complicated contemporary relationships. For Schimmel Projects Art Centre Dresden and DEAR HUMANS, Dorota Gawęda and Eglė Kulbokaitė are creating an experimental spatial installation that turns text reading into a critical experience of empowerment and care that can be experienced physically and sensually.

Dorota Gawęda (b. 1986, Lublin, PL) and Eglė Kulbokaitė (b. 1987, Kaunas, LT) are an artist duo founded in 2013.  Both are graduates of the Royal College of Art, London (2012) and are the founders of YOUNG GIRL READING GROUP (2013- ). Gawęda and Kulbokaitė have exhibited internationally including: Lafayette Anticipations, Paris; HKW, Berlin;  6th Athens Biennale; Palais de Tokyo, Paris; MOMA, Warsaw;  ICA, London; MMOMA, Moscow; Berlin Biennale 9 among others.

Die Art Science Labs »DEAR HUMANS, …« sind ein Projekt mit Forschungskooperationen der Kustodie der TU Dresden und ein Leitprojekt der Bewerbung Dresdens um den Titel Kulturhauptstadt Europas 2025. In Kooperation mit Schimmel Projects Art Centre Dresden und dem Kulturhauptstadtbüro Dresden 2025. »DEAR HUMANS, …« wird von der Ostsächsischen Sparkasse Dresden und dem Bereich Geistes- und Sozialwissenschaften der TU Dresden gefördert.

Konzept: Gwendolin Kremer und Konstanze Schütze
Zusammenarbeit mit: Josefine Schulz, Rasmus Roos Lindquist und Max Stühlen.
19:00
11. Sep
[ Diskussion / Vortrag ]
Wie geht die Stadt im Klimawandel?
  • Aktivist*innen von Fridays for Future
    Raoul Schmidt-Lamontain (Beigeordneter Landeshauptstadt Dresden)
    Vertreter*innen der Dresdner Stadtratsfraktionen
    Klima-expert*in der Professur für Meteorologie (TU Dresden)
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Der Klimawandel ist ein globales Phänomen, jedoch mit lokalen Ursachen und Auswirkungen. Städte und ihre Bewohner*innen tragen etwa durch Emissionen, Bebauung und Ressourcennutzung zu dieser Entwicklung bei. Gleichermaßen sind sie besonders betroffen von Überhitzung, Luftverschmutzung und anderen Umweltfolgen.

Auch in Dresden engagieren sich junge Menschen in der Fridays for Future-Bewegung. Mit Politiker*innen aller Dresdner Stadtratsfraktionen diskutieren sie Ideen und Maßnahmen für mehr Klimaschutz in der Stadt: Wie muss die Stadtverwaltung handeln, um dem globalen Phänomen Klimawandel vor Ort zu begegnen? Was muss die Politik tun, wo braucht es bürgerschaftliches Engagement? Welchen Beitrag können die unterschiedlichen Generationen leisten?

ÜBER DIE REIHE

Die Diskussionsreihe "Zurück oder Zukunft" bringt Zukunftsdenker*innen aus anderen Städten mit Menschen ins Gespräch, die Dresden aktiv mitgestalten: Expert*innen aus Wissenschaft und Wirtschaft, Zivilgesellschaft, Stadtpolitik und Stadtplanung diskutieren mit dem Publikum über das Dresden von übermorgen. Die Reihe findet nach den ersten beiden Auflagen in den Jahren 2017 und 2018 im Deutschen Hygiene-Museum ihre Fortsetzung. 

Eine Veranstaltungsreihe im Rahmen des Projektes „Zukunftsstadt 2030+“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung
In Kooperation mit Zukunftsstadt Dresden und dem Klimaschutzstab der Stadt Dresden, der Friedrich-Ebert-Stiftung Sachsen und dem Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung.
19:00
11. Sep
[ Diskussion / Vortrag ]
Don't look! - Selbstmord in der Kunst
  • ab 3,-
Veranstaltungs Bild
Welche historischen und literarischen Personen haben den Freitod gewählt? Zeigen sich die veränderten Haltungen auch in den Bildern der zugehörigen Epoche? Neben dem Ausdruck des Zeitgeistes spielen auch persönliche Aspekte bei der Umsetzung des Themas eine Rolle. Wie wurde dieses Thema in der Kunst gehandhabt? Fragen wie diese - und später dann eure - klären wir an diesem Abend. 

Die Vortragsreihe "Don't look!" - findet  nun bereits zum zweiten Mal statt! An drei Terminen (immer der 2. Mittwoch des Monats) laden wir euch ein, euch mit uns gemeinsam im Hole of Fame zu einer Stunde mit und über die Kunst zu treffen. Junge Kunsthistoriker widmen sich hier verschiedenen Themen, die zwar vom Mittelalter bis zur heutigen Zeit oft ihre Form gewandelt haben, jedoch zu jeder Zeit brandaktuell waren. 

Die Veranstaltung wird vom Team des artinspectors angeboten, einem Projekt, welches sich der Kunstgeschichte widmet.
19:00
11. Sep
[ Diskussion / Vortrag ]
Was ist uns wichtig? Thema: Fake News
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Das in Harvard entwickelte Format, welches spannende Diskussionen über gesellschaftliche Fragen auch in großen Gruppen ermöglicht, ist mit zwei neuen Terminen zurück. Moderator Daniel Privitera hat in Harvard bei Prof. Sandel studiert und bringt das Format mit der Reihe „Was ist uns wichtig?“ erneut auf den Vorplatz der scheune. Natürlich soll sich auch zu neuen Themen ausgetauscht werden. Es sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich – jede und jeder ist willkommen. Diskutiert mit. Diskutiert miteinander.  Dauer ca. eine Stunde. 

Thema: Zwischen Fake News und Verschwörungstheorien - wem sollten wir glauben, und warum?

Verschwörungstheorien, Fake News, widersprüchliche Expertenmeinungen - bei manchen Themen ist es schwer, den Durchblick zu behalten. Das Internet und die sozialen Medien verschärfen dieses Problem oft noch. Ob Klimawandel oder die Sicherheit von Impfungen: zu fast jedem Thema finden sich im Netz widersprüchliche Berichte. Sich über ein Thema gut zu informieren, ist dann gar nicht so leicht. Eine Demokratie ist aber auf gut informierte Bürgerinnen und Bürger angewiesen. Wem sollten wir also glauben, und warum?
20:00
11. Sep
[ Konzert ]
Night Beats
  • Night Beats
  • Rock, Psych, Blues
  • 16,-
Veranstaltungs Bild
Druckvoller Psychedelic Rock war seit ihrer Gründung im Jahr 2009 das Markenzeichen der Night Beats um Danny Lee Blackwell. Auf ihrem aktuellen Album „Myth Of A Man“ gehen sie mit ihrem Sound den berühmten Schritt weiter und erweitern ihr Spektrum um bluesige und getragenere Klänge, die sicher nicht nur Produzenten-Legende Dan Auerbach zuzuschreiben sind. Frontmann Blackwell zeigt sich fasziniert von den Klängen der US-amerikanischen Südstaaten und ließ sich beim Schreiben der Songs von Bluegrass, Americana-Sounds und weiteren Einflüssen inspirieren. 12-seitige Gitarren und wabernde Orgel-Wände verbreitern so den akustischen Weg, den die Band seit nunmehr 10 Jahren gegangen ist.

Wer als eingefleischter Fan der Night Beats nun um die schweißtreibenden Liveshows der Band bangt, möge seinen Puls aber schleunigst wieder normalisieren: Diesbezüglich macht die Band keinerlei Kompromisse, wo Night Beats drauf steht, da wird‘s auch wild!
20:0021:00
11. Sep
[ Konzert ]
Special Show: Capitano
  • Capitano
  • Rock
  • 5,-
Veranstaltungs Bild
In der italienischen Commedia dell'arte verkörpert der Capitano den Typus des Maulhelden und Aufschneiders, zumeist versteckt hinter einer Maske. Gemeinhin werden ihm notorische Prahlerei und auch andere, nicht gerade vorteilhafte Wesenszüge zugesprochen. Soweit, so bekannt. Und vielleicht fanden John Who?, Fuzz Santander, Dyve Diamond und Mikael Goldbløm dort auch ihren kreativen Ansatz. Vielleicht auch nicht. Denn, mal von gewissen Parallelen betreffs Maske abgesehen, IHR CAPITANO folgt ganz gewiss keinen sattsam bekannten Stereotypen. Extatisch und extrovertiert tanzen sich John Who? und Gefährten ihren Weg frei, ihre Musik ist grellbunt. Ob Walzer, Flamenco, Gypsy-Pop, Classic-, Glam-, oder Stoner-Rock: CAPITANO verwursten ALLES. Die Besucher des 2018er Polimagie-Festivals erinnern sich wahrscheinlich noch recht gut: CAPITANOs radikal eigenwillige Interpretation von Entertainment fegt mit gewaltiger Wucht über uns hinweg. Achtung! DIESE Band macht keine Gefangenen!
19:00
12. Sep
[ Kunst ]
Leichter als Luft
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Ort: bautzner69, Bautzner Str. 69, 01099 Dresden
19:0020:00
12. Sep
[ Konzert ]
M-Dot
  • M-Dot
    Basti Rhymes
    DJ Access
  • Hip Hop, Rap
  • 8,-
Veranstaltungs Bild
Boston syllable specialist M-Dot (of EMS) has garnered respect and adulation over the years for being a tenacious grinder, having toured Europe on 8 separate occasions whilst headlining a plethora of sold out shows since 2003. After years of releases & tours the Bostonian wordsmith put out his biggest single to date...”Shine” w/ Wu-Tang’s Method Man (2014). In 2015 M-Dot & his media team released the first fully interactive multi-replicant 360° music video which currently (between all platforms) has surpassed 1.4 Million views. 

In 2017 M-Dot released the album ‘egO anD The eneMy’ (Prod. By Hi-Tek, Marley Marl, Large Professor, Buckwild, Khrysis etc.) to critical acclaim...receiving decorated reviews and furtherance from some of the most esteemed publications (The Boston Globe, HipHopDX, Ambrosia For Heads, 2DopeBoyz etc.). The aforementioned album was officially certified the #1 selling release for the entire calendar year of ‘17 at Hip-Hops’ largest remaining outlet UGHH. Currently M-Dot is working on “The EneMy” (part 2) with Method Man & Large Professor having returned to contribute, while also boasting beats from the iconic Pete Rock, the legendary Erick Sermon & the ever-buzzing Apollo Brown plus more special production. The follow up album is due to drop in March of 2019.

Here is a 1 Min clip that consolidates shows clips from a recent tour, 8 music video snippets off ‘egO anD The eneMy’, the lofty production credits on the album and numerous quotes from renowned publications deeming the 1st project “Album Of The Year.”
19:3020:00
12. Sep
[ Literatur ]
Sax Royal
  • Katrin Freiburghaus
    Michael Bittner
    Roman Israel
    Max Rademann
    Stefan Seyfarth
  • 7,-
Veranstaltungs Bild
Am 12. September endet die grausigste Zeit des Jahres, eine ganze Stadt atmet erleichtert auf: Die Sommerpause der Dresdner Lesebühne Sax Royal geht zuende! Die Stammautoren Michael Bittner, Roman Israel, Max Rademann und Stefan Seyfarth präsentieren von nun an wieder immer am zweiten Donnerstag des Monats neue Geschichten, Gedichte und Lieder in der scheune. Sie erzählen heiter von den Wundern und Wirrnissen des Alltags, attackieren satirisch die Doofmänner Deutschlands und besingen reimgewandt die Liebe, das Bier und alles sonst noch Schöne auf der Welt. Zum Auftakt nach der Sommerpause werden sie traditionsgemäß besonders von ihren schönsten Ferienerlebnissen und Abenteuern in der Fremde berichten. Wie immer haben sich die Royalisten auch einen Gast eingeladen: Diesmal kommt die Liedermacherin und Autorin Katrin Freiburghaus aus München.

Katrin Freiburghaus ist eigentlich Sportjournalistin, hat aber manchmal keine Lust oder nicht genug Geduld, um Rücksicht darauf zu nehmen, wie das Spiel ausgeht. Sie denkt sich dann ein eigenes Ende aus. Und einen eigenen Anfang. Und ein anderes Spiel. Die ausgewanderte Berlinerin beschäftigt sich mit Dingen, die das Leben verändern, ohne vorher Bescheid zu sagen. Sie fragt sie, wo sie hergekommen sind und ob sie sich womöglich verlaufen haben. Das Ergebnis sind Lieder und Geschichten über linguistisch relevantes Obst, Perfektionszwang, Heimatlosigkeit und das schöne Gefühl, sehr gut gelaunt sehr schlechten Kuchen zu essen. Katrin Freiburghaus lebt in München, die Kinder und Kekse in ihren Texten sind echt. 
19:0020:00
12. Sep
[ Diskussion / Vortrag ]
Showreelabend
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Ein Abend von und mit MOKOST. Wir wollen die Filmschaffenden Dresdens für einen Abend versammeln, um bei Bier und Pizza gemeinsam unsere Showreels anzuschauen. Dabei wollen wir uns gemeinsam einen Überblick über die Filmszene Dresdens verschaffen, um Synergien zu erzeugen, gemeinsame Projekte zu starten und natürlich zu netzwerken. 

Als offene Veranstaltung sind ebenfalls eingeladen: MakeUp-Artists, Schauspieler, Werbeagenturen, Tonmeister, Beleuchter und alle, die sonst noch so in der Branche arbeiten und Interesse an Filmen haben. Also sagt denen, die ihr kennt, gern Bescheid.

Ebenfalls eingeladen sind Unternehmen und ihre Marketingabteilungen aus der Region, also alle, die Filme und Dienstleistungen im Filmbereich dringend brauchen. 

Unterstützung bekommen wir an diesem Abend übrigens von Wir Gestalten Dresden, dem Branchenverband der Dresdner Kultur- und Kreativwirtschaft und dem Filmverband Sachsen e.V.

Wer jetzt Lust bekommt, sein Showreel einzureichen, kann das immer noch tun. Einfach einen Downloadlink zum Showreel ( 3 Minuten, h.264@1080p25) bis 01.09.2019 an: showreelabend@mokost.de

Beherzigt die drei goldenen Regeln eines Showreels:
1. Mach es kürzer! 
2. Mach es kürzer! 
3. Mach es kürzer! 

Wir empfehlen eine Laufzeit von 3 Minuten nicht zu überschreiten.

Ort: neonworx, Kraftwerk Mitte 5 - 7, 01067 Dresden
20:0021:00
12. Sep
[ Film ]
Extra-Streifen: A Global Mess (Dresden-Premiere)
  • 6,-
Veranstaltungs Bild
Streifen statt Streamen. Nachdem das Sommerkino im objekt klein a so gut verlief, geben wir euch noch eine Zugabe oben drauf! Die Prognosen sehen gut aus, aber sollte das Wetter dennoch nicht mitspielen, wird es wie immer auf Groß A gemütlich. Und auch bei diesem Film rollen wir natürlich den roten Teppich aus! Freut euch auf:

Diana Ringelsiep und Felix Bundschuh haben sich 2018 auf eine abenteuerliche Reise quer durch den südostasiatischen Underground begeben. Dabei gingen die Journalistin und der Musikmanager an Orte, die in keinem Lonely Planet stehen und an denen Subkultur noch echte Rebellion bedeutet. Sie besuchten Punk- und Hip-Hop-Shows, gerieten in brenzlige Situationen abseits der Touristenpfade und sprachen mit zahlreichen Streetartists, Bands und politischen Aktivist*innen. 

Regisseure Diana Ringelsiep und Felix Bundschuh haben zu ihrem Trip ein Buch, eine Doku und einen Vinyl-Sampler veröffentlicht. Für uns lesen die beiden ein paar Zeilen aus ihrem Buch und stehen uns nach dem Film Rede und Antwort.
18:00
13. Sep
[ Performance ]
Blaue Stunde & RASTER. labor
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Blaue Stunde
Ein besonderes Erlebnis bietet Ihnen die Lichtshow zur Blauen Stunde. Erleben Sie die Appia-Bühne im Großen Saal mit ihren unterschiedlichen Facetten.

RASTER. labor
Byetone und Mieko Suzuki erforschen in einem minimalistischen Vinyl-Hardware-Setup aus der installativen Reihe von RASTER. labor die dynamischen wie geheimnisvollen Felder des generativen Komponierens.
19:00
13. Sep
[ Kunst ]
Leichter als Luft
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
 
19:00
13. Sep
[ Diskussion / Vortrag ]
Blockdiskussion: Was ist uns wichtig? Thema: Kaufen!
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Das in Harvard entwickelte Format, welches spannende Diskussionen über gesellschaftliche Fragen auch in großen Gruppen ermöglicht, ist mit zwei neuen Terminen zurück. Moderator Daniel Privitera hat in Harvard bei Prof. Sandel studiert und bringt das Format mit der Reihe „Was ist uns wichtig?“ erneut auf den Vorplatz der scheune. Natürlich soll sich auch zu neuen Themen ausgetauscht werden. Es sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich – jede und jeder ist willkommen. Diskutiert mit. Diskutiert miteinander.  

Thema: (Fast) alles kann man kaufen – wie viel Markt verträgt unsere Demokratie?

Was haben Erdbeeren, Bestattungen und Wohnungen gemeinsam? Richtig: man kann sie kaufen. Märkte sind überall, und oft erleichtern sie unser Leben. Es gibt aber auch Bereiche des Lebens, für die viele Menschen keinen Markt wollen: Organhandel, Sexarbeit oder Bildung zum Beispiel. Warum ist das so, und wie gut sind die Argumente für und gegen Märkte? Und was hat all das mit unserer Demokratie zu tun?
19:0020:00
13. Sep
[ Konzert ]
Soen
  • Soen
    The Price
  • Metal
  • VVK 22,70, AK 25,-
Veranstaltungs Bild
Im Februar hat die schwedische Progressiv-Metal Band Soen ihr viertes Album "Lotus" via Silver Lining Music (Motörhead, Annihilator, Morbid Angel) rausgebracht. Nachdem sie sechs Monate lang in den trüben Tiefen ihrer Emotionen gewühlt haben, sind dabei neun intensive, rausch-gleiche und schwerst abhängig machende Songs herausgekommen. Hier wird viel der heute herrschenden Dunkelheit hinterfragt und ihr Momente der Flucht und Hoffnung entgegengestellt.

The Price ist das Solo-Project von Marco Barusso, den man durch seine Arbeit mit Lacuna Coil kennt. Für die Realisierung des Debüt-Albums »A Second Chance To Rise« konnte Barusso mit einer Vielzahl von verschiedenen Künstlern zusammenarbeiten, mit denen er schon früher das Vergnügen hatte. Das Album enthält zwölf Songs mit einem kraftvollen, dunklen und obskuren Sound. Alternative Rock, skandinavischer Metal und etwas 80er Jahre New Wave. Eine Kombination von Elementen, die durch die radiofreundlichen Melodien verstärkt wird.
19:0020:00
13. Sep
[ Konzert ]
Nowaves - Record Release
  • Nowaves
    Ufosekte
  • Spende
Veranstaltungs Bild
 
20:0020:30
13. Sep
[ Konzert ]
Hans-Christian-Behrendtsen
  • Hans-Christian-Behrendtsen
  • Experimental Rock, Ambient, Math
  • Spende
Veranstaltungs Bild
Experimental Rock/Ambient. Komposition trifft auf Improvisation und umgekehrt. Das Ganze nicht allzu brav mit einer Prise Punk.
21:00
13. Sep
[ Konzert ]
RASTER. electric campfire - raster media
Tipp
  • Byetone
    Dasha Rush
    Frank Bretschneider
    Grischa Lichtenberger
    Kyoka
    Robert Lippok
    Opium Hum
  • Electronic
  • 17,-
Veranstaltungs Bild
Nach 10 Jahren in der Villa Massimo in Rom beginnt mit RASTER. electric campfire in HELLERAU eine neue Phase dieser ganz besonderen Electric Sound Night, u.a. mit Robert Lippok, Frank Bretschneider, Kyoka, Dasha Rush, Byetone, Krischa Lichtenberger, Opium Hum.

raster – artistic platform since 1996

Das Musiklabel raster ist eine künstlerische Plattform und ein internationales Netzwerk für progressive elektronische Musik im Grenzbereich von Pop, Kunst und Wissenschaft. 1996 von Olaf Bender und Frank Bretschneider als rastermusic gegründet, fusionierte es 1999 mit Carsten Nicolais noton Sublabel zu raster-noton. Seit Mai 2017 arbeitet raster wieder eigenständig.

Der bisherige Katalog des Labels umfasst rund 180 Publikationen, die sehr unterschiedliche Künstler wie bildende Künstler, Club-Musiker, Noise-Pioniere, akademisch ausgebildete Komponisten und klassische Instrumentalisten präsentieren.

Bereits die erste Veröffentlichung »Kyborg« aus dem Jahr 1996 initiiert eine Serie. Die sogenannte „Raster“-Serie zeigte computergenerierte Grafiken auf dem Cover, die sich auf das Logo des Labels bezogen. Es folgten immer mehr Serienkonzepte, die in der renommierten „20′ to 2000“-Serie gipfelten, welche im Jahr 2000 mit einer Golden Nica ausgezeichnet wurde.

Neben der Veröffentlichung von Musik hat raster auch zahlreiche Buchprojekte, Installationen und Live-Präsentationen realisiert. Im Jahr 2016 erschien das „Source Book 1“, ein modulares 400-seitiges Buch, das die Geschichte des Labels archiviert und reflektiert.

In den vergangenen 20 Jahren kooperierte das Label auch immer wieder mit Institutionen, Modedesignern, Museen und Festivals auf der ganzen Welt. Einmal im Jahr veranstaltet es außerdem das „Electric Campfire“, ein Showcase, das aktuelle Künstler und Veröffentlichungen präsentiert.

Das Label wird heute von Olaf Bender alias Byetone mit Sitz in Chemnitz und Berlin geführt.
20:0021:00
13. Sep
[ Konzert ]
Fabian
  • Fabian
  • Indie
  • Spende
Veranstaltungs Bild
FABIAN macht keinen Kitsch, FABIAN ist kühl, easy. FABIAN ist smile to your phone, when you're alone.
Sie atmet nicht die muffige Luft pseudoromantischer Behaglichkeit und altbackener Verschmelzungsphantasien. 
Die Gruppe zelebriert die Individualität zwischenmenschlicher Zärtlich-keiten im digitalen Wasteland.
FABIAN ist kein schummriges Lagerfeuer, an dem man sich verlegen die Hände reiben kann, sie ist ein 20.000 Volt Xenon-Scheinwerfer, der durch den Nebel der Mittelmäßigkeit zeitgenössischer deutscher Popmusik strahlt!
 
FABIAN wurde im Jahr 2014 in Leipzig gegründet.
Das gleichnamige Debütalbum erschien 2015 auf Treibender Teppich Records. Bis zu ihrer künstlerischen Pause im Jahr 2018 tourte die Band unerlässlich durch die BRD (nebst Abstechern nach Belgien, Liechtenstein, in die Schweiz und in die Niederlande). Konzerte mit (u.a.) Drangsal, Friends of Gas, Motorama, Phillip Boa, Lebanon Hanover und Moon Duo in Venues wie Kantine Berghain und Lido (Berlin), Gleis 22 (Münster), Schlachthof (Wiesbaden), Moritzbastei und UT Connewitz (Leipzig), Beatpol (Dresden) und Hafenklang (Hamburg) stellten FABIAN einem größeren Publikum vor. 
20:0021:00
13. Sep
[ Konzert ]
Kamala
  • Kamala
  • Rock
Veranstaltungs Bild
"Playful and creative rhythms pulsating over a wide range of melodies from melancholy to ecstasy entranced the Leipzig underground. Soon word of the spellbinding Kamala experience spread all over the european underground psych scene.

Kamala's second full length Your Sugar takes this complexity and simplicity to an intense next level. The band has developed and deepened their distinctive style of Psych-rock, Jazz and Krautrock."
20:0021:00
13. Sep
[ Konzert ]
Sturm vor der Ruhe
  • Sturm vor der Ruhe
    Schlimm
  • Punk
Veranstaltungs Bild
Sturm vor der Ruhe - Punkrock aus Bischofswerda (Vorletztes Konzert, zum letzten Mal in Dresden)

Schlimm - Punkrock aus Dresden

Ort: Louise, Louisenstraße 41, 01099 Dresden
22:0022:00
13. Sep
[ Party ]
Coq Au Vin
  • Bassphilia (Kulturkosmos / Lärz)
    Flaute Up (Faultierdisko / Rostock)
    Tanzatelier Kokü (Coq Au Vin / Dresden)
  • Downtempo, 4/4 Funk, House
  • bis 23:30 Uhr 4,-, danach 6,-
Veranstaltungs Bild
Freitag der 13te? Muss diesmal wohl ein Glückstag sein! Denn mit Bassphilia beehrt uns das neue Projekt vom Lärzer Fusion-Mitbegründer Eule und seiner Berliner Komplizin Anna, die uns gemeinsam ein zackig-grooviges DJ-Set abliefern und damit sicherlich für Festivalstimmung sorgen. Neben einigen Stationen in Deutschland wie der Fusion haben die beiden auch schon das Garbicz Festival in Polen oder das Instituto Iguana in Mexiko mit ihrem bassphilen Sound überzeugt - nun wird es Zeit für die GrooveStation! Den Support übernimmt Flaute Up vom Rostocker Faultierdisko-Kollektiv, die es schafft mit ihrer facettenreichen elektronischen Weltmusik die Tanzfläche in magische Bewegung zu versetzen und den Menschen dabei ein Dauerlächeln ins Gesicht zu zaubern. Bester Beweis: ihr diesjähriges Set im Firespace beim Fusion Festival. Fehlt nur noch das Tanzatelier Kokü als Gastgeber des Abends, der euch mit 4/4 Funk, House und internationalen Klängen tanzen lässt, als gäbe es kein Morgen. Und obendrauf ist auch RFX wieder am Start, um euch mit seinen visuellen Künsten zu verzücken. Also: seid bunt, habt Spaß und tanzt mit uns durch diese Nacht!
22:00
13. Sep
[ Party ]
San Pedro Full Moon Party
  • Electric Evelyn
    Dieter Flegel
    Kampfmann & Baader
    Cover
    Frank D.
    Lukas
    Scherbe
    Tilman S.
  • Disco, House, Electronica
Veranstaltungs Bild
 
22:00
13. Sep
[ Party ]
Rotating fACTs I
  • Doctor Bullshit
    Ufobeat
    Mokwok Knarrtsch
    Störenfried
    lsl
    psycho_m
  • Noise, Techno
Veranstaltungs Bild
 
23:00
13. Sep
[ Party ]
We are raverz
  • Dadosh (Cirkus Alien)
    Wtg (FDM Freax with Friends)
    Ernstasy (KK Sound System)
    Machinehead (KK Sound System)
    Sippi Distortion (Dorfcore)
    Tekked (Bunker Calau)
    Tmatik (KK Sound System)
    CA (KK Sound System)
    Peroxid (KK Sound System)
    Neuroleptika aka PMA (LSD crew)
    D.I.S (Ruff E Nuff / Raggajungle.biz / In da Jungle Rec.)
    Engholm & MC ChingisJan (Mischwerk)
    Mr. B (Mischwerk)
    Gordee (Freelancer)
    SMA (UTM-Family / Lunatic Sound)
  • Tekno, Acid, Drum & Bass
Veranstaltungs Bild
 
Kalender
Scroll Top
Installiere Rauze.de auf deinem iPhone: Tippe auf Installiere App und Zum Home-Bildschirm