16:30
13. Sep
( Diskussion / Vortrag )
Grundlagen der Nachhaltigkeit in Organisation
  • Sascha Kornek (sukuma arts e.V.)
  • Eintritt frei, Anmeldung beachten
Veranstaltungs Bild
Wenn sich Engagierte, Initiativen oder Vereine auf den Weg machen, ihre Arbeit nachhaltig zu gestalten, nehmen sie damit eine Schlüsselrolle ein. Nicht nur leistet ihr eigenes Handeln einen Beitrag zur Nachhaltigkeit, sondern sie sind damit auch Vorbild für diejenigen Menschen, die sie durch ihr Engagement erreichen.

Allerdings ist der Nachhaltigkeitsbegriff vielschichtig und das Handlungsfeld breit gefächert. Wo also anfangen? Der Online-Workshop richtet sich an alle Engagierten, die genau vor jener Herausforderung stehen. In der Weiterbildung werden sowohl die Grundlagen der Nachhaltigkeit wie auch deren Bedeutung für den Aufbau und die Koordination in Organisationen vermittelt.

Im ersten Teil werden der Nachhaltigkeitsbegriff, die globalen Entwicklungsziele sowie das Konzept der Bildung für Nachhaltige Entwicklung behandelt. 

Im zweiten Teil wird der Fokus auf den Bereich der sozialen Nachhaltigkeit bzw. die Kommunikation in Vereinen gelegt. Hierbei steht die Frage im Vordergrund was es braucht, um eine Organisation in diesem zentralen Feld nachhaltig und resilient zu gestalten. Abschließend gibt es die Möglichkeit für Erfahrungsaustausch und Beratung.

Die Veranstaltung richtet sich an alle Engagierten in Dresden sowie in den Landkreisen Meißen, Mittelsachsen und Ostsächsische Schweiz-Osterzgebirge. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine vorherige Anmeldung ist notwendig.

Wir bitten um eine Anmeldung bis zum 10. September. 
anmeldung@hor-dresden.de.

Zugang zum Seminar
Die Weiterbildung wird online über Zoom durchgeführt. Die Zugangsdaten erhaltet ihr nach der Anmeldung.
Ihr könnt Zoom entweder über die App oder über den Browser nutzen. Wir empfehlen euch die Software herunterzuladen, um problemfrei teilnehmen zu können.
Wir bitten euch außerdem mit eurem Kamerabild teilzunehmen, um eine persönlichere Seminaratmosphäre zu ermöglichen. Das Webinar wird nicht aufgezeichnet.
20:0021:00
13. Sep
( Konzert )
Tres &
  • Tres &
  • Jazz
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Das Trio, Tres&, setzt sich aus drei Musikern der Carl-Maria-von-Weber Hochschule für Musik Dresden zusammen, Gabriel Guiterrez, Pablo Santamaria Navarro und Neil Richter.
Seit Oktober 2018 spielen sie in dieser Besetzung. Ein klassisches Klaviertrio, dass Stücke komponiert, das moderne, sowie unbekannte Jazztunes, neu interpretiert. 
Die Formation hat sich zum Ziel gesetzt, die Stücke nicht nur zu imitieren, sondern sie mit eigenen Klängen und Ideen neu aufleben zu lassen.
Anzeige
17:00
14. Sep
( Diskussion / Vortrag )
Introduction into Anarchism
  • Anarchistisches Netzwerk Dresden
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
 Wir möchten mit euch den Anarchismus und seine Geschichte mit ihren verschiedenen Strömungen erkunden und herausfinden was Anarchismus eigentlich genau ist. Wie kann eine anarchistische Gesellschaft aussehen? Wer war Pjotr Kropotkin? Worin unterscheiden sich Anarchismus und Kommunismus? In welchen Bereichen des Lebens begegnet mir Autorität? Diesen Fragen geht dieser Einführungsvortrag auf den Grund. Wir richten uns an Menschen, denen das Thema neu ist. Neben einem Input von uns wird es Platz für Fragen und Diskussionen geben. Input wird in Englisch sein. Fragen und Diskussionsbeiträge können auch in Deutsch sein. Eine Veranstaltung des Anarchistischen Netzwerk Dresden (AND)
18:0019:00
14. Sep
( Konzert )
Wettbüro Unplugged: Lena Minder
  • Lena Minder
  • Singer / Songwriter
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Es ist Sommer und Wettbüro Unplugged lädt zu Live - Konzerten in den Sommergarten ein. Wir feiern die Sonne, die Musik, gutes Essen, kühle Getränke, das Leben und das alles unter freiem Himmel. Mit akustischen Premieren, eindringlichen Stimmen und einzigartigen Momenten. Einfach unvergessliche, schöne Abende unter Freunden und Familie.

Bitte reserviert Euch möglichst einen Tisch bei uns.
tischreservierung@altes-wettbuero.de
Anzeige
16:00
15. Sep
( Diskussion / Vortrag )
Wohlstand für alle!
  • Anarchistisches Netzwerk Dresden
    Jonathan Eibisch
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Vor 100 Jahren starb Peter Kropotkin (1842-1921), einer der bekanntesten anarchistischen Denker. Kropotkin hat wesentliche Grundlagen des kommunistischen Anarchismus durchdacht, formuliert und aufgeschrieben. Prägend war er insbesondere für die Geschichtsphilosophie, Theorie von sozialer Revolution, materialistische Ethik und die konkrete Utopie einer neuen anarchistisch-kommunistischen Gesellschaft. Um das Denken des berühmten „anarchistischen Prinzen“ aufzugreifen, wird der Fokus des Vortrags auf wesentlichen Aspekten seiner Theorie liegen, der Grundgedanken wir auch heute aufgreifen können Anschließend seid ihr zur gemeinsamen Diskussion eingeladen. Der Vortrag richtet sich nicht nur an Geschichts- und Theorie-Nerds, sondern ist für alle Interessierten offen.

Ort: Mangelwirtschaft, Overbeckstraße 26 01139 Dresden
17:0018:00
15. Sep
( Festival )
Scheune Abriss
  • Kneipenchor
    Kommune Woodstock
    Moritz Simon Geist
    Bronco Teddy
    Korn & Sprite
    Sugar Ko:Ma:
    DJ Karsten
    Sax Royal
    Sojus 1
    Alwin Weber
    Popisterror Tempel
    Morphonic Lab
    Edgar Guttmann
    Spacke
    Gisela Björn
    Distilled & Bottled Kollektiv
  • 10,-
Veranstaltungs Bild
OH NO? OH YES!

Ganz genau, die scheune schließt im Herbst für zwei Jahre ihre Türen und wird von Grund auf saniert. Das kann man schade finden, aber vorher bitte mit uns gemeinsam den SCHEUNE ABRISS feiern!

Fünf Tage lang wird die scheune Theater, Konzertsaal, Kino, Disco, Escape Room, Museum, Gaststätte, Gesprächsort, Boxring, Arena, Bar, Club, Kindergarten, Labor und Lesesaal also fast alles wie gehabt, nur das alles auf einmal passiert.

Programm:
Kneipenchor 
»Kneipenchor on Tour«
scheune Vorplatz
18 Uhr – 19.30 Uhr

Kommune Woodstock
scheune Hof
18.30 - 20 Uhr

Moritz Simon Geist
»MR 808«
scheune Lounge
18 Uhr – 24 Uhr

Aftershow Party
mit: DJ Bronco Teddy
scheune Café
22 Uhr – 1 Uhr

The Party is over
scheune Lounge
18 Uhr - 24 Uhr
Konzert Korn & Sprite: 20:30 Uhr
Konzert Sugar Ko:Ma: 23 Uhr
DJ Karsten

Sax Royal Lesebühne
scheune Saal 
20 Uhr – 21.30 Uhr

Dicktator Universe
mit: Sojus 1
1. OG / Techniklager
Ausstellung: 18 Uhr - 24 Uhr
Konzert: 22 Uhr – 23 Uhr

Alwin Weber
»Spezialgast - the alien new age priest«
Saal-Foyer
18 Uhr – 18.30 Uhr
»Singing Sculptures« 
1. OG / Werkstatt:
18 Uhr – 24 Uhr

Popisterror Tempel
Saal Foyer
18 Uhr bis 24 Uhr

Morphonic Lab
»20 Jahre MORPHONIC LAB«
2. OG / Büroräume
18 Uhr– 24 Uhr

Adventure Room by Edgar Guttmann
»Das geheime scheune-Tape«
2. OG / Büroräume
18 Uhr – 24 Uhr

Spacke / Gisela Björn Coffee Shop
2. OG / Meeting Point
18 Uhr – 24 Uhr

Distilled & Bottled Kollektiv
»Distilled and Bottled«
2. OG / Seminarraum
18 Uhr - 24 Uhr

Sax Royal Lesebühne - September 2021
 
Wenn sich die scheune mit einem "Abriss" vorläufig von ihren Gästen verabschiedet, ist auch die Lesebühne Sax Royal am Mittwoch, den 15. September, um 20 Uhr mit dabei. Bevor die Stammautoren Michael Bittner, Roman Israel, Max Rademann und Stefan Seyfarth ab Oktober übergangsweise ihr neues Quartier in der Groove Station aufschlagen, liefern sie eine Show mit dem Besten, das sie in mehr als 16 Jahren für ihre monatlichen Shows in der scheune fabriziert haben. Das Publikum darf sich auf eine Auswahl der lustigsten Geschichten, der fiesesten Satiren und der schönsten Gedichte aus der Geschichte der Lesebühne freuen. Natürlich wird es auch Musik, fragwürdige Späße und manche Überraschung geben. Als Gast eingeladen haben sich die Royalisten zum besonderen Anlass einen besonderen Kollegen aus Berlin: Andreas Krenzke aka Spider von der Lesebühne „LSD – Liebe statt Drogen“ war vor 16 Jahren schon Gastautor bei der allerersten Show von Sax Royal in der scheune! Sollten an diesem Abend des vorläufigen Abschieds Tränen fließen, dann werden es Lachtränen sein.


Søjus 1
 
Søjus1 ist eine Band aus Dresden, die jazzige, komplexe Schlagzeugrhythmen mit psychedelischen Synthesizer-Sequenzen, Drones und Low-Fi-Samples kombiniert. Die beiden Bandmitglieder Ralf Müller-Hoffmann und Simon Arnold zählen Cinematic Orchestra, DJ Shadow, Massive Attack, aber auch Pink Floyd und Philip Glass zu ihren wichtigsten Einflüssen. Bereits auf ihrem 2015 selbstveröffentlichten, gleichnamigen Debütalbum wechselten sich Beat-lastige Titel mit Soundcollagen und Ambient-Stücken ab. Die Resonanz in der Musikkritik war durchweg überschwänglich. Und so wurden bald auch Radiosender mit differenzierten Musikprogramm auf die Band Søjus1 aufmerksam. Ihr allererstes Konzert spielten sie 2016 in der scheune! Das positive Feedback und Interesse ermöglichte es der Band, ihr durch Videoprojektionen ergänztes Liveset auf zahlreichen deutschen Bühnen aufzuführen. In der Musiklandschaft ihrer Heimatstadt sind sie durch zahlreiche Kooperationen stark verwurzelt, allein schon durch die Arbeit mit Gast-Sänger*innen und durch kooperative Projekte wie der Neuvertonung von Filmen. Zuletzt vertonte Søjus1 2020 etwa Soundtracks für zwei Stummfilme, die jeweils live parallel zum Filmscreening aufgeführt wurden. Diese Projekte beeinflussten wiederum die Entstehung des aktuellen Albums „ORWO“ stark, das am im März 2021 auf ihrem eigenen Label Sojus1 Records erschien, und aus dessen Matertial sie ein ganz spezielles Liveset für diesen Abend arrangiert haben.


Dresdner Kneipenchor
 
Der Dresdner Kneipenchor ist ein Chor aus der Kneipe für die Kneipe. Ehemalige Chorsänger und Sängerinnen der Evangelischen Hochschule für Soziale Arbeit gründeten vor 5 Jahren den Dresdner Kneipenchor. Unverkrampft, laut und ausgelassen wollten sie singen, Lieblingslieder in neuen, eigenen Arrangements, in Kneipen, auf Partys und Stadtteilfesten. Unter der Leitung von T.A.Dam, wird ein Potpourri des guten Geschmacks präsentiert. Geboten werden Immergrüne aus den 60ern, 70ern und den 2000ern. Nicht unwichtig sind uns auch die 80er des 16. Jahrhunderts. BASSen sie auf, wenn die ALTen die SOPRANösen weg TENOeRen. Bier bestellt!
Hingesetzt! Mitgeschunkelt! 


Sugar Ko:Ma
 
Der Eindruck täuscht. Wir haben die Weisheit zuckerwürfelweise gelöffelt. Was wir nicht schlucken, spucken wir aus. Es mag naiv erscheinen aber wir glauben nicht an Gott. Wir glauben an die Kraft des Einhorns. Letztens stach es der Kamera ein Auge aus. Es ist eben schon ein bißchen alt und zickig. Was können wir denn dafür?

SUGAR KO:MA beschreiben Ihren eindringlichen Post-Whatever-Core als "katzesk-furioses musikalisches Nischenprojekt mit tanzbaren Elementen" (Korrekt!) und haben mehrfach unter Beweis gestellt, dass sie durchaus live ordentlich loslegen können.


"MR-808" von Moritz Simon Geist
 
Die Schlagzeugroboter-Installation MR-808 Interactive (2013) ist für einen kollaborativen Musikschaffungsprozess gedacht, der den Zuhörer von einem passiven Zuschauer zu einem aktiven Spieler macht und die fortlaufende Verbindung von mobilen digitalen Schnittstellen und physischen Aktionen visualisiert.

Die ursprüngliche Installation MR-808 wurde 2013 von dem Kollektiv Sonic Robots unter der Leitung von Moritz Simon Geist entwickelt. Sie erhielt 2015 / 2016 ein Upgrade mit dem interaktiven Teil. Der Drum-Roboter wurde bisher auf verschiedenen Veranstaltungen präsentiert, von Techno-Clubnächten bis hin zu Medien- und Hacking-Kongressen. Die Roboterinstallation ist ein Nachbau des berühmten elektronischen Drumcomputers TR-808 aus den 1980er Jahren mit Robotern, die die Trommelklänge ins Analoge übersetzen. Für die Installation wurden elf Klänge des Schlagzeugcomputers TR-808 aus den 80er Jahren durch mechanische Aktuatoren und physische Tonerzeuger ersetzt.


Alwin Weber
 
Alwin Weber ist ein künstlerischer Tausendsassa und ein Meister der integrierten Schaltkreise und Lötakrobatik. Angetrieben durch die Konfrontation mit experimenteller elektronischer Musik der Undergroundpartys der späten 1990er Jahre, folgte er dem DIY-Spirit und gründete 2001 sein Soloprojekt „StöRenFrieD“. Etliche Sound-/Klangexperimente später wurde 2004 das Soundsystem MKULTRA geboren, welches sich auf Breakcore und die etwas abstrakteren Genres spezialisiert hat. Etwas analoger aber nicht weniger experimentell agiert er auch als Drummer des Dresdner Noise-Rock-Duos Trieblaut. Sein eigentliches Steckenpferd ist aber das Circuit Bending, eine aleatorische Musikkunst, die das kreative Kurzschließen von elektronischen Geräten mit niedriger Spannung mit dem Ziel, neue musikalische oder visuelle Instrumente und Sound-Erzeuger zu kreieren, umfasst. Seit ersten Experimenten im Löten und der Herstellung von elektronischen Instrumenten, startete er 2007, was letztendlich zwei Jahre später zur Gründung des Workshop Projekts „Schräge Runde / Circuit Circle“ führte, dessen Highlight das alljährliche Lötspektakel "Circuit Control" darstellt, einem Festival, das gerade erst wieder Anfang September im Medienkulturzentrum einmal mehr stattfinden wird. Im Rahmen all dieser Projekte und Kooperationen mit diversen internationalen Musikern führten ihn seine Engagements, Konzerte, Installationen und Workshops unter anderem nach England, Spanien, Israel, in die Schweiz, nach Marokko und Österreich. Im Rahmen des Scheune Abriss wird er einen eigenen Raum mit multimedialen Installationen gestalten, den es durchaus zu entdecken gilt. Darüber hinaus wird er hier und da sein Alter-Ego "Spezialgast" aus dem Koffer zaubern - einen Alien-New-Age-Priester, der mit einer Turbo-Preach-Noise-Performance die Geister der scheune zu bändigen versucht.


Spacke
 
Jeder alteingesessene Neustädter kennt diese unverkennbare Gestalt, die ihren Auftritt schon im Namen trägt. In den 1980er Jahre, als das reale Leben noch keine smarten Telefone kannte, war das gängig, sich so einen Namen zu machen. Spacke heißt eigentlich Michael Kremer, starte seinen Werdegang als Kind der Platte in Hoyerswerda, tauchte ab in den die bröckelnde Dresdner Neustadt und ist seither und bis heute das Urgestein der scheune. Er hat in der wilden Zeit vor der Wende schon aktiv am Programm des Hauses mitgestrickt, ganze Generationen an jungen Zivis zu Gastronomen, Veranstaltern und Künstlern heranwachsen sehen, und auch recht schnell sein Faible für die Grafik entdeckt. Er prägte das visuelle Auftreten des Hauses stark mit seinen Poster- und Flyerartworks. Dem Schaubudensommer gab er seinen Look und er ist bis heute aktiv. Gerade erst hat er im Societaetstheater die Wände neu gestaltet, er setzt das Überkreuz-Programmheft und kein Hutball kommt ohne seine grafischen Ergüsse aus. Beim Scheune Abriss entsinnt er sich seiner Anfangstage. Im Aftershowlokal der wilden Wendezeit, dem jetzigen Backstageraum, wird er ein paar seiner Frühwerke ausstellen und drumherum die Wände im Oldschool-Style gestalten. Außerdem ist er auch einfach da und möchte sich gern mit euch über den guten alten Rock'n'Roll austauschen, den er übrigens auch lange als Gitarrist der Band Slow Death pflegte. Aber das ist eine andere Geschichte!


Distilled & Bottled
 
Seit ca. fünf Jahren ploppt das Distilled & Bottled Kollektiv mit ihren Bands und Veranstaltungsformaten in schöner Regelmäßigkeit im Programm der scheune auf. Distilled & Bottled sind ein Konglomerat an Musikern und Künstlern. Die meisten von ihnen haben irgendwas mit Dresden zu tun. Sie versuchen der Szene auf die Sprünge zu helfen und den Funken des Untergrunds, den Sumpf der Mittelmäßigkeit und der Musique Glattbüglé überstrahlen zu lassen. Musikalischer Frontalunterricht ist so gar nicht ihr Ding, bei ihnen steht man als Gast stets mittendrin. 2017 und 2019 konnte man sich davon live einen Eindruck beim wahnwitzigen Distilled & Bottled Musikfestival in der scheune machen. Unvergesslich die Grimény/Ur/Excessive-Vissage-Bigband-Performance oder die musikalische Paint-Show mit Shathp. Zum Scheune Abriss gibt es eine Cube-Installation im scheune-Akademie Headquarter, bei der einmal mehr Audio und Visuelles visionär um den Betrachter herum verschmelzen. 

Adventure Room "Das geheime Tape"
by Edgar Guttmann
 
Edgar Guttmann ist ein Experte was Adventure Rooms der besonderen Art betrifft und so freuen wir uns, dass er nicht nur das ZKM Karlsruhe mit eben solchen ausstattet sondern auch die scheune. Das passiert natürlich nicht einfach so, sondern im Rahmen des Scheune Abriss. Jeweils vier Neugierige können sich gemeinsam auf die Suche nach dem geheimen Scheune-Tape machen. Gesucht wird im Dachgeschoss und es darf nicht getrödelt werden denn die Zeit ist knapp und ein gutes Stichwort: SCHEUNE ABRISS, 15.09. bis 19.09. 2021. Unbedingt überhaupt nicht verpassen!


POPISTERROR-Tempel
 
POPISTERROR war schon vor Corona vollmaskiert. Und bleibt es jetzt erst recht. Ansonsten ist die Parole gleich geblieben: der Tempel will angebetet werden, die Choreo sitzt und das Glück liegt mehr denn je auf dem Rücken der Pferde. In diesem Sinne reiten wir mit fröhlichem Galopp ins Ungewisse und öffnen einmal mehr den POPISTERROR-Tempel mit seinem pumpenden Dauerloop. Für glitzernde Glückseligkeit und eine Kuschelrunde auf der Luftpolsterbank.


Morphonic Lab
 
Der vielseitige Dresdner Crossover-Künstler Detlef Schweiger leitet seit zwanzig Jahren das audiovisuelle Festival MORPHONIC LAB. Es ist ein Wunder, dass dieses experimentelle Format für Klang-, Video-, Installations- und Performancekunst so lange überleben konnte, während Schweiger und seine zahlreichen Mitstreiter jedes Jahr neu um die Fortsetzung kämpfen müssen. Zusammen mit einer installativen Klangcollage seiner Band SARDH präsentiert Schweiger in einem Raum der scheune die artifiziellen Plakate aus der zwanzigjährigen ML-Geschichte. Flankiert wird dies durch das ML-Klangportal von Zwicker/Jähnig am Sonntag vor der scheune.


Dicktator Universe
 
Dicktator Soundz nennt sich die Herzens-Konzertreihe unseres Bookers Frank Schöne, die er bereist aus seiner Zeit als freier Promoter und Veranstalter u.a. im Eastclub Bischofswerda mit ins Programm des Hauses brachte. Im Rahmen des Scheune Abriss wird er fünf Tage lang einen sehr zentralen Raum des Hauses nutzen, um sein Universum in Form einer Ausstellung, basierend auf inspirierenden Momenten und Anlässen der letzten 25 Jahre zu vermitteln. Zu sehen sind Plakate, Flyer, Fundstücke, Videoschnipsel und Musikdokus, die einen Eindruck davon geben, worum es ihm geht und wie das alles so kam. Dazu präsentiert er euch jeden Tag einen ganz speziellen Liveact entweder direkt im Dicktator Universe oder auf der großen scheune-Bühne - allesamt Künstler, deren Kennenlernen einiges an Bedeutung mit sich brachte. Im Einzelnen sind dies Søjus1, Jaguwar, Albino Brothers, Dirk Serries & Andrew Lisle, sowie Asthma Choir.
Anzeige
19:00
15. Sep
( Diskussion / Vortrag )
Zurück oder Zukunft: Wie wohnen wir in der Zukunftsstadt?
  • Thomas Köhler (Zukunftswerkstatt Ihme-Zentrum Hannover)
    Ricarda Pätzold (Deutsches Institut für Urbanistik)
    Marion Kempe (Architektin und Mediatorin)
    Cornelius Pollmer (Journalist und Autor, Süddeutsche Zeitung)
  • 3,-
Veranstaltungs Bild
Das Thema Wohnen hat Sprengkraft: Seit Jahren steigen in größeren Städten die Mietpreise, in Großstädten können sich Durchschnittsverdiener*innen kaum mehr Wohnungen zur Miete oder zum Kauf leisten. Immer mehr Menschen weichen ins Umland aus, Zersiedelung und Versiegelung sind die Folge, ebenso Pendlerverkehr und steigende Preise in den „Speckgürteln“. Die Kommunen, Politik und Verwaltung scheinen wenig Einfluss zu haben auf die Situation. 
Die Veranstaltung fragt, wie wir in Zukunft gutes Wohnen ermöglichen können: Welche Wohnformen sind zukunftsfähig, also: sozial und ökologisch nachhaltig? Wie überwinden wir soziale Spaltungen auf dem Wohnungsmarkt? Welchen Einfluss haben Kommunen auf diese Entwicklungen, welche (politischen) Rahmenbedingungen braucht es?

Podiumsdiskussion im Rahmen der Reihe „Zurück oder Zukunft? Wie wir in Dresden leben wollen“ - einer Veranstaltungsreihe im Rahmen des Projektes „Zukunftsstadt Dresden“.
Im Kooperation mit Zukunftsstadt Dresden, dem Klimaschutzstab der Landeshauptstadt Dresden, der Friedrich-Ebert-Stiftung Sachsen und dem Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung.
19:0019:30
15. Sep
( Film )
Streifen: Dogs don't wear Pants
  • 7,-
Veranstaltungs Bild
Abstreifen im objekt klein a! Unser Sommerkino geht in die nächste Runde! Sieben Filme unter freiem Himmel. Sieben Perspektiven aus der Region, Deutschland und der Welt zum Schwerpunkt "Next to Normal". So oft es geht, wollen wir den roten Teppich für Produktionsteams oder Expert:innen ausrollen und zum Gespräch laden. Und für das Finale spielt erneut das Linzer Sextett OKABRE mit ihrem aktuellen Filmkonzert auf!

PS: Wenn das Wetter mal nicht mitspielt, machen wir es uns auf Groß A gemütlich.
19:0020:00
15. Sep
( Konzert )
Klan
Veranstaltungs Bild
Beziehungen zwischen Brüdern sind speziell. Von Kindesbeinen an schwingt das familiäre Pendel zwischen Wettbewerb, Bewunderung, Wut und Liebe hin und her. Das ist auch bei Michael und Stefan Heinrich von KLAN nicht anders. Geprägt von diesem Pendel, bahnen sich die Brüder zwischen urbanem Puls, elektronischen Fragmenten, Indie-Ästhetik und großen Melodien ihren ganz eigenen Weg durch den Pop-Kosmos. Dass sie mit ihren intelligenten, kritischen und selbstbewussten Texten über Politik, Gesellschaft und Umwelt zum Zentrum der zeitgenössischen Popkultur gehören, ist spätestens seit ihrem 2018 veröffentlichten Debütalbum „Wann hast du Zeit?“ sicher. 2020 folgt die nächste musikalische Proklamation des Leipziger Duos, die ganz im Zeichen des Gegensatzes steht. 
Benannt nach den einzigen beiden Straßen in ihrem Heimatort, wird es zeitlich versetzt zwei unterschiedliche Seiten derselben Medaille zu hören geben. Ausgangspunkt (und damit der erste Teil des Albums) ist der Winter – und das nicht nur als Jahreszeit, sondern auch als innerer Zustand, der uns alle betrifft. Weil das jedoch etwas einseitig wäre, bleibt stets der Ausblick, die Sehnsucht und Freude auf den Sommer, die eine große Rolle im zweiten Teil spielen wird. In absoluter Do-It-Yourself-Manier werden dabei alle Songs von Stefan auf einem genrefreien Spielplatz produziert, auf dem sich auch Vocalist Michael austobt. Sowohl Texte als auch Intonation sind bewusst intensiver und extremer als je zuvor hervorgehoben, ohne dabei vorlaut zu provozieren. 
Nach Support-Shows für Künstler wie Bosse, Elif, Mine, den Leoniden oder Sophie Hunger und ihrer eigenen Headline-Tour in 25 Städten, werden KLAN in vierköpfiger Besetzung auf der „Zwei Seiten“ Tour dieses Kontrastprogramm auf die Bühne übertragen. Eine Konstante gibt es dabei allemal: Mit Energie, Leidenschaft und Charisma werden sie die Clubs in Deutschland, Österreich und der Schweiz zum Kochen bringen.

Ort: Parkbühne Großer Garten
19:0020:00
15. Sep
( Konzert )
Vincent von Flieger
  • Vincent von Flieger
  • Pop
  • Spende
Veranstaltungs Bild
Call-to-arms attitude and ghostly howlers. Acoustic compositions with a dreamy, partly experimental layer of beats, synths and soundscapes.
19:4520:00
15. Sep
( Literatur )
Kübra Gümüşay - Sprache und Sein
  • Kübra Gümüşay
  • Lesung
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Lesung Kübra Gümüşay - Sprache und Sein Ort: Schauburg Dresden Anmeldung unter: shop.morning-glory-concerts.com Kübra Gümüşay beschreibt wie Sprache unser Denken prägt und unsere Politik bestimmt. „Ein beeindruckendes Buch, poetisch und politisch zugleich.“ Margarete Stokowski Dieses Buch folgt einer Sehnsucht: nach einer Sprache, die Menschen nicht auf Kategorien reduziert. Nach einem Sprechen, das sie in ihrem Facettenreichtum existieren lässt. Nach wirklich gemeinschaftlichem Denken in einer sich polarisierenden Welt. Kübra Gümüşay setzt sich seit langem für Gleichberechtigung und Diskurse auf Augenhöhe ein. In ihrem ersten Buch geht sie der Frage nach, wie Sprache unser Denken prägt und unsere Politik bestimmt. Sie zeigt, wie Menschen als Individuen unsichtbar werden, wenn sie immer als Teil einer Gruppe gesehen werden – und sich nur als solche äußern dürfen. Doch wie können Menschen wirklich als Menschen sprechen? Und wie können wir alle – in einer Zeit der immer härteren, hasserfüllten Diskurse –­ anders miteinander kommunizieren?
20:30
15. Sep
( Diskussion / Vortrag )
Was ist Anarchistischer-Feminismus“ für Einsteiger*innen
  • Girl Gang
    AND
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Emma Goldman schrieb einmal: „Ich glaube nicht, dass Frauen die Politik schlechter machen; aber ich kann auch nicht glauben, dass sie sie besser machen“. Nur weil eine Frau eine Machtposition innehat, wird die Macht selbst noch keine andere. Anarchafeminismus steht für eine Verbindung anarchistischer und feministischer Ideen mit dem Ziel einer herrschaftslosen Gesellschaft – diese ist nur erreichbar, wenn wir nicht nur die wirtschaftlichen und politischen Herrschaftsstrukturen, sondern auch die Ungleichbehandlung von Menschen zerstören. Wie wir das praktisch zu Zeiten von H&M-„Girlgang“-Shirts umsetzen können, darum soll es in dieser Veranstaltung gehen. Wir freuen uns auf Euch. Eure Girlgang 

Ort: Mangelwirtschaft, Overbeckstraße 26, 01139 Dresden
20:0021:00
15. Sep
( Konzert )
The Late Knights
  • The Late Knights
  • Jazz
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
 
22:00
15. Sep
( Party )
midi
  • Hanni G.
    Albrecht Wassersleben
  • 3,-
Veranstaltungs Bild
In Zeiten der rasenden Auflösung der Normalarbeit ist die Woche kaum noch mehr, als ein zahnloser Biber, der an unserem Grundbedürfnis nach Zerstreuung lutscht. midi ist die Pionierpflanze auf dem Geröllfeld, das die Trümmer der Arbeitswoche bilden. midi ist Feiertag. midi ist Werktag. midi ist das egal. midi ist deine Afterhour. midi ist dein Start ins Wochenende. midi ist das egal! midi ist Afterwork für Beschäftigungslose. midi ist Sabbat für Selbstständige. midi ist das egal. midi ist Freizeit ist Arbeit ist midi. midi ist Mittwochsdisko, alle zwei Wochen in der GrooveStation, alles andere ist midi egal.
---
Hygiene: Testpflicht für Alle // begrenzte Kapazität
3G+ => Wir bitten im Sinne der größtmöglichen Sicherheit für alle Beteiligten ebenso Geimpfte und Genesene um einen tagesaktuellen Negativtest.
Kalender
Scroll Top