20:0021:00
15. Apr
[ Konzert ]
Sugar Candy Mountain
  • Sugar Candy Mountain
    Love'n'Joy
  • Rock
  • 14,-
Veranstaltungs Bild
Sugar Candy Mountain feels like something unearthed from a box of records found in your dad's garage, glowing wistfully with vintage inspired tones rambling organs, fuzzed out guitars, shimmering keys and sprawling drums. Reites woolly voice croons with icy warmth of Francoise Hardy, while Halsey's tender Lennon-esque vocals uncoil with easy languor.
Recorded with Jason Quever of Papercuts, the bands sits comfortably between 60's Laurel Canyon bliss and more modern production of Dave Fridmann (Flaming Lips/Tame Impala).

Love'n'Joy
"A band of young musicians from Ukraine that combine indie rock with intelligent pop and psychedelic sounds from 1970s. The band’s concept, largely based on guitars, is their trademark. Their music contains discernible sentiment towards the music icons of the hippie movement, such as Jimi Hendrix or Led Zeppelin but they also express the spirit of a new, resurgent Ukrainian rock music."
19:00
16. Apr
[ Diskussion / Vortrag ]
Veranstaltungstechnik-Workshop - Mischpult Teil 2
  • Workshop
  • Eintritt frei, Anmeldung beachten
Veranstaltungs Bild
Mikrofone, Mischpult, XLR-Kabel, PA, Monitore, Compressoren, LED-PARs,...: Was ist das alles? Warum brauch ich es für Partys und Konzerte? Und wie bediene und verbinde ich den ganzen Spaß? Ihr stellt euch diese Fragen spätestens jetzt und möchtet gerne wissen, was das mit der Veranstaltungstechnik so auf sich hat? Dann seid ihr richtig beim Technikworkshop im AZ Conni!

Als Technikgruppe des Hauses betreuen wir die dort stattfindenden Partys und Konzerte. Das heißt: Wir bauen auf, sorgen dafür, dass die Anlage läuft und gut klingt, mischen Bands ab und bedienen das Licht. Außerdem kümmern wir uns um die Pflege und Beschaffung der Technik, damit gute Voraussetzungen für die Veranstaltungen herrschen. Wir sind keine Profis und haben teilweise ohne Vorkenntnisse angefangen. Die entsprechenden Fähigkeiten haben wir uns praktisch angeeignet.

Wir möchten dieses Wissen und auch unsere Begeisterung für Technik nun mit euch teilen. Ab dem 26.2.2019 laden wir darum zu monatlichen (jeweils am vierten Dienstag) Veranstaltungstechnik-Workshops ein (außer im März, dann ersatzweise am 16.4.). Dort könnt ihr die Grundlagen der Veranstaltungstechnik kennenlernen. Wir werden möglichst praktisch vorgehen und anhand der im Conni vorhandenen Technik ausprobieren, wie diese funktioniert und bedient wird.

Vorwissen? Es lohnt sich, den ersten Workshop zu den Grundlagen der Tontechnik besucht zu haben, um ein Grundverständnis dieser zu bekommen. Du hast ihn verpasst? Keine Sorge, wir wiederholen die Workshops alle paar Monate.

Und weiter? Falls ihr Lust habt, tiefer in die Materie einzusteigen, könnt ihr bei einer Veranstaltung mitwirken. Dort lernt ihr die Abläufe und könnt, je nachdem was ihr schon wisst und euch zutraut, „mitmischen". Die nächsten 
Möglichkeiten dafür werden wir am Ende der Workshops besprechen. Allgemein freuen wir uns sehr über Verstärkung in der Technikgruppe, da derzeit wenige Personen viele Veranstaltungen betreuen. Unser Plenum ist an jedem zweiten Dienstag im Monat ab 19:30.

Termine und Themen:

16.04.2019, 19:00, Saal –Grundlagen (Digital-)Mischpult – Wie kann ich den Ton mit dem Mischpult manipulieren? (Aufbau Mischpult und grundlegende Funktionen Equalizer, Compressor, Gate, Effekte)
23.04.2019, 19:00, Saal – Grundlagen Licht – Wie sorge ich für passendes Licht bei Konzerten? (Grundlagen Scheinwerferarten und Dimmer, DMX und Lichtsteuerung mit Software QLC+ 4)
Weitere Termine in Planung. Die Themen werden sich im weiteren Verlauf im Zyklus von 4-5 Monaten wiederholen.

Start: 19:00
Dauer: ca. 2 Stunden – danach ist noch Zeit zum Ausprobieren

Wir freuen uns auf euch!

Du hast Interesse, aber an den Terminen leider keine Zeit? Schreib uns gerne eine Mail und wir besprechen, wie du so mal reinschnuppern kannst: 
technik@lists.azconni.de
19:0020:00
16. Apr
[ Konzert ]
Mitsingzentrale - Betreutes Singen
  • ausverkauft
Veranstaltungs Bild
Es ist wieder soweit! Unser Abend für betreutes Singen - die allseits beliebte MITSINGZENTRALE - erlebt eine neue Ausgabe. Demian Kappenstein (Feature Ring, Ätna, Miss Platnum) und Reentko Dirks (Ex-Annamateur & Außensaiter, Zärtlichkeiten im Bus) laden einmal monatlich ans Lagerfeuer im scheune-Saal zum geselligen Singen quer durch die Geschichte der Popmusik.

Epochale Werke sollen ebenso Anklang finden, wie One-Hit-Wonder und Jux-Nummern. Ihr habt die Wahl: Wollt ihr Michael Jacksons "Earth Song", Harpos "Movie Star" oder einen der Sommerhits 2018 gemeinsam zur Wander-Klampfe singen? Selbige bedient virtuos Reentko Dirks, dem man nachsagt, auf Zuruf an die 2000 Stücke spielen zu können. Den Songtext gibt's bei der MITSINGZENTRALE der Einfachheit halber an die Wand projiziert. Zeremonienmeister Demian moderiert und erzählt witzige Anekdoten und Geschichten zu den Songs des Abends. Es kann also nur gut werden!
19:3020:30
16. Apr
[ Konzert ]
Plotz Record Release
  • Plotz
    Coilguns
    Wrong
  • Hardcore
  • 8,-
Veranstaltungs Bild
PLOTZ bringt raus. 
PLOTZ karrt an. 
PLOTZ zieht durch. 

Plotz lädt zum Record Release ihres Vinyl-Erstlings RAM XXI in die Chemiefabrik. PLOTZ ist kurzweiliger Posthardcore aus Dresden.  

Den feierlichen Rahmen bilden die Schweizer Coilguns (Mathcore/ Hardcore) sowie WRONG (Noiserock) aus Miami, USA, die auf ihrer Co-Headlining Europatour Stop in Dresden einlegen.

Coilguns sind dabei kein Unbekannter in der Chemiefabrik, führt sie doch bereits die dritte Europatour an genau diesen Ort (sowie die fünfte Tour nach Dresden). Gegründet von drei ehemaligen Mitgliedern von The Ocean Collective wüten sie mittlerweile zu viert. Die beiden Coilguns-Mitglieder Jonathan Nido und Louis Jucker finden sich zudem im Recording-Line-Up des an diesem Abend erscheinenden Plotz-12" RAM XXI. Nachdem Coilguns eine maßgebliche inspiratorische Quelle bei der Gründung von Plotz gespielt haben, schließt sich somit an diesem Abend mit dem Release von RAM XXI der Kreis. 

Der Abend in Kürze: 
(1) WRONG (Miami, USA) 20.30 Uhr
(2) PLOTZ (Dresden) 21.30 Uhr 
(3) COILGUNS (La Chaux De Fonds, Schweiz) 22.30 Uhr
20:0021:00
16. Apr
[ Konzert ]
Black Lung
  • Black Lung
  • 15,-
Allerspätestens mit der Auflösung des ehemaligen Psych-Rock-Flaggschiffs The Flying Eyes sind dem kreativen Output Black Lungs kaum noch Grenzen gesetzt. Und so ist denn auch das neue Album des Trios aus Baltimore hörbar vielfältiger. Zwar wuchten uns Black Lung noch immer jenen faszinierend-dunklen und mächtigen Soundklotz voller Verzweiflung und Leidenschaft vor die Füße, nunmehr jedoch einen gehörigen Tick reduzierter und somit klarer und transparenter denn je.

"Splitter einer alten Black Keys Schallplatte, zwei Fingerkuppen von Black Sabbaths Tony Iommi, literweise Scheuermilch und eine heiße Tasse Teer. Diese Zutaten lassen Black Lung ganz langsam köcheln, bis acht zähe Stoner-Doom-Brocken entstehen, die bleischwer in der Magengrube rumpeln." VISIONS
20:0021:00
16. Apr
[ Konzert ]
Mobina Galore
  • Mobina Galore
    The Dead End Kids
  • Rock
  • 10,-
Veranstaltungs Bild
Mobina Galore, based out of Winnipeg, MB, Canada, are a vocally aggressive power chord punk rock duo formed in 2011 by Jenna (guitar/vocals) and Marcia (drums/vocals). They are signed to New Damage Records and Gunner Records (Europe/UK).
Their third studio album will be commercially released late 2019.
They have toured extensively in Canada, the States, Europe and the UK supporting their two full length studio releases, Feeling Disconnected (2017) and Cities Away (2014), including support tours with Against Me!, Pennywise, Propagandhi and Single Mothers; as well as festivals slots at Groezrock (BE), Punk Rock Bowling (USA), Pouzza Fest (CAN) and Manchester Punk Festival (UK). They were Rock Artist of the Year nominees at the Western Canadian Music Awards in 2017 and have played many Canadian industry events including BreakOut West, CMW, NXNE and JunoFEST. Between touring and releasing full-length albums, Mobina Galore have also released the single “Fade Away” (2018), Singles & B-Sides (2016) and Skeletons EP (2012).
CBC Radio 3 named them one of the Top 15 Punk Bands in Canada of 2015 and have had several songs placements on independent TV and film including a feature on YTV’s Open Heart with their song “Bad Love Song”.
19:0020:00
17. Apr
[ Konzert ]
Rap im Keller
  • AzudemSK (Berlin)
    DJ Educut (Berlin)
    Basti Rhymes
    Shadi
  • 15,-
Veranstaltungs Bild
Am 17.04. schlüpft die neue Veranstaltungsreihe "Rap im Keller" aus dem Ei. Überregionale Rapgrößen und die Crème de la Crème, sowie der Nachwuchs der lokalen Szene werden sich die Bühne teilen und allen Echthaltern einheizen. Das eher für Nächte inmitten elektronischer Klänge berüchtigte TBA wird damit nun auch zum Treffpunkt schwitzender MCs und der Dresdner Hip Hop-Crowd. Seid dabei wenn mit AzudemSK der erste hochkarätige Headliner aus Leipzig mit seinen von Leben und Lackfarbe geprägten Händen zum Mic greift und euch echten Rap der Extraklasse auftischt. Begleitet wird er durch DJ Educut, welcher immer wieder mit großartiger Plattenauswahl überzeugt.

Basti Rhymes, einer der jungen Wilden der Dresdner Rapszene, wird als kleiner Vorgeschmack den Abend einläuten. Der 2. Platzierte des Rapcontests von NEWDEF 2018, spittet die Lines als würde es nichts anderes im Leben geben .

Eingebettet wird das Ganze von Shadi, der euch mit organischen Klängen zwischen Soul, Funk und sample-basiertem Oldschool-Rap zum Bouncen und Schwingen des vielzitierten Tanzbeins einlädt.

Better be there!
20:0020:30
17. Apr
[ Film ]
An Otter World is possible?!
    Veranstaltungs Bild
    Die "An Otter World is Possible?!" Vortragsreihe geht in die nächste Runde. Thema im April ist das inzwischen viel diskutierte bedingungslose Grundeinkommen .
    Diesmal zeigen wir den Film "Free Lunch Society" von Christian Tod. Anschließend wird es eine Diskussionsrunde mit Pia Barkow (Stadträtin Soziales, DIE LINKE) und Ralf Habel (Aktivist, Grundeinkommensbezieher) geben. 

    Für Snacks und Getränke ist gesorgt.

    Zum Film:
    Das bedingungslose Grundeinkommen bedeutet Geld für alle – als Menschenrecht ohne Gegenleistung! Visionäres Reformprojekt, neoliberale Axt an den Wurzeln des Sozialstaates oder sozialromantische linke Utopie? Je nach Art und Umfang zeigt das Grundeinkommen sehr verschiedene ideologische Gesichter. Entscheidend ist das eigene Menschenbild, welche Seite der Medaille man sieht: Inaktivität als süßes Gift, das die Menschen zur Faulheit verführt, oder Freiheit von materiellen Zwängen als Chance, für sich selbst und für die Gemeinschaft. Brauchen wir tatsächlich die Peitsche der Existenzangst, um nicht träge vor dem Fernseher zu verkommen? Oder gibt nicht deshalb die Erwerbsarbeit unserem Leben Sinn und sozialen Halt, weil wir es seit Jahrhunderten nicht anders kennen? Und weil wir nie gemeinsam die Freiheit hatten, uns anders zu verwirklichen?

    Einlass: 20:00
    Film: 20:30
    Diskussion: 22:00
    20:0021:00
    17. Apr
    [ Konzert ]
    Antez
    • Antez
    • Spende
    Der französische Künstler Antez ist Percussionist, aber weit ab von allen anderen, eher ein Bildhauer, der Klangmaterial auf seine Materialeigenschaften erforscht. Aber er ist auch ein Schamane, in der Lage jede und jeden mit seinen akustischen Erkundungen in extatische Trance zu versetzen und mit Heiterkeit zu überfluten.
    21:00
    17. Apr
    [ Party ]
    Ghettoblastersound
    • Andy K.
    • Eintritt frei
    Veranstaltungs Bild
    Die Anfang der achtziger Jahre laufende Radiosendung "Studio 89 - Rias Danceshow" war prägent für viele noch aktive DJs und Musikfreunde. Der Radio - DJ Barry Graves spielte damals Musik aus den Bereichen Disco, Electronic, Funk, Rap und Synth - Pop. Eine zeitlang liefen Mixe der New Yorker Radiostation 98.7 Kiss FM New York mit Kool DJ Red Alert unter dem Namen "Ghettoblastersound - Sommerradio 1984". Besonders beliebt waren die Pacos Supermixe der Latin Rascals die auch der ideale Sound waren für die Streetbattles der ersten B-Boy Crews hier im Osten.Überhaupt waren die achtziger die große Zeit der Radio Mix-Shows. Angelehnt daran unternehmen wir monatlich eine Zeitreise und präsentieren Euch Musik aus dieser Ära. Dabei werden von 20 bis 21 Uhr Originalmixe dieser Zeit laufen und danach abwechselnd Djs auflegen.
    20:0021:00
    17. Apr
    [ Konzert ]
    Jaye Jayle
    • Jaye Jayle
      Dead Western
    • Rock
    • 15,-
    Veranstaltungs Bild
    Seine musikalische Erweckung erlebte Evan Patterson Mitte der 1990er Jahre mit 11 Jahren beim Besuch eines Punkrockkonzerts, mit 14 ging er erstmals auf Tour, später gar weltweit mit seiner hochgelobten Band Young Widows. Und auch über zwanzig Jahre später ist er immer noch beseelt, was gute Musik anbelangt, auch wenn die seines neuen Projektes Jaye Jayle nun viel reifer, gesetzter und sehr erwachsen klingt. Der knochentrockene, düstere Americana Noir Sound gepaart mit Early Country und rauer Singer Songwriter Ästhetik ist so ziemlich das Gegenteil des perkussiven Powerhouse Sound von Young Widows. Beide Ideen eint aber das künstlerische Umkreisen negativer Sphären, das Wissen um die Kunst der Reduktion, um das Wenige, was dann doch viel mehr sein kann, um das Flüstern, was dann doch lauter als ein Schrei sein kann. Das neue, im Juli 2018 auf Sargent House erschienene Album der Band aus Kentucky hört auf den Namen „No Trail And Other Unholy Paths“ und ist ein düsterer Soundtrack fürs Kopfkino.


    Mit seinen musikalischen Weggefährten Todd Cook (Shipping News, The For Carnation) am Bass, Neal Argabright (Phantom Family Halo, Freakwater) an den Drums und Corey Smith (Phantom Family Halo) an Keys und Percussion, webt Patterson einen Klangteppich aus Neo Folk, den repetitiven Grundelementen des Krautrock, abgefucktem düsterem Blues, Midwestern Indie Rock Nihilismus und frühen Tangerine Dream Analog Oscialltions. Als Gast wirkt bei einigen Songs auch Emma Ruth Rundle mit, mit der Patterson auch privat liiert ist, und bei der Jaye Jayle auch im Vorprogramm ihrer beeindruckenden 2018er Europa Tour erstmals auf dem Kontinent eine Duftmarke setzten. Nun kommen sie auf Headliner Tour und erzählen ihre düstere Legenden aus dem wilden, rauen Westen auch in Dresden. Ein (sicher nicht mehr ganz so geheimer) Geheimtipp für Freunde von Mark Lanegan, Woven Hand oder Earth.
    23:00
    17. Apr
    [ Party ]
    MIDI
    • House, Techno
    • Eintritt frei
    Veranstaltungs Bild
    In Zeiten der rasenden Auflösung der Normalarbeit ist die Woche kaum noch mehr, als ein zahnloser Biber, der an unserem Grundbedürfnis nach Zerstreuung lutscht. midi ist die Pionierpflanze auf dem Geröllfeld, das die Trümmer der Arbeitswoche bilden. midi ist Feiertag. midi ist Werktag. midi ist das egal. midi ist deine Afterhour. midi ist dein Start ins Wochenende. midi ist das egal! midi ist Afterwork für Beschäftigungslose. midi ist Sabbat für Selbstständige. midi ist das egal. midi ist Freizeit ist Arbeit ist midi. midi ist Mittwochsdisko, alle zwei Wochen in der GrooveStation, alles andere ist midi egal.
    Kalender
    Scroll Top
    Installiere Rauze.de auf deinem iPhone: Tippe auf Installiere App und Zum Home-Bildschirm