19:00
[ Party ]
Phat Monday
  • Hip Hop, Rap
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
PHAT’er Abend für alle HipHop-Headz, denn im Lappen kann von 19-23 Uhr wieder am Tresen gecornert werden! Spiel deine mitgebrachten Lieblingsplatten einfach selbst, während sich deine Homies, Rap-Headz und der Rest deiner HipHop-Fam an der Bar zum Nerd-Talk versammelt und nen ordentlichen Feierabend-Aufguß gönnt! Klingt phat? Dann Platten schnappen und ab in Lappen! ... Samstag killin, Sonntag killin, Montag 19 Uhr: ThekenChillin!
19:0020:00
[ Konzert ]
Mogli - The Mirrors Tour
  • Mogli
    Plested
  • Pop, Singer / Songwriter
Veranstaltungs Bild
„Ein Blick in den Spiegel ist ein Blick zurück und in die Zukunft“, so MOGLI über das Gefühl, das sie zu ihrer anstehenden „The Mirrors Tour“ antreibt. So mysteriös der Blick in die Zukunft noch ist, so klar ist jener auf die Vergangenheit der Künstlerin mit all ihren Meilensteinen: Für ihr Debütalbum „Bird“ wurde sie mit dem VUT Indie Award als beste Newcomerin des Jahres ausgezeichnet, weltweite Bekanntheit erlangte sie durch die in bundesweiten Kinos und auf Netflix ausgestrahlte Doku „Expedition Happiness“, durch die viele Zuschauer auch auf ihr Album „Wanderer“ aufmerksam wurden. Während ihrer Reise von Alaska in den Süden Amerikas fand MOGLI Inspiration auf Gletschern, in der Wüste und im Dschungel Mexikos. Mit „Wanderer“ nimmt sie ihre Zuhörer musikalisch mit auf jene Reise, die sie erlebte und sie als Künstlerin formte. Das Ergebnis: 14 Songs voll von magischer Naturverbundenheit, der Sehnsucht nach der Ferne und dem Mut, den Alltag hinter sich zu lassen und das Abenteuer zu wagen. 
 
In ihrer Heimat Deutschland angekommen, wollte MOGLI ihre Eindrücke auch live auf die Bühne übertragen. Bereits ihre erste Club-Tour war komplett ausverkauft, die folgende Europa-Tour meldete schon bald ausverkaufte Shows in London, Amsterdam und Kopenhagen. Im Sommer dieses Jahres begeisterte sie 1100 Zuhörer inmitten des Frankfurter Palmengartens. So wie jede Reise einen Menschen prägt, so zeigt auch MOGLI stilistische Wandelbarkeit und Weiterentwicklung. Mit „Strobe Lights“ veröffentlichte sie Anfang September 2019 den ersten Vorgeschmack auf ihre anstehende EP „Cryptic“, mit der sie sich musikalisch zum ersten Mal auch elektronischen Elementen öffnet.

Mit der anstehenden „The Mirrors Tour“ gibt MOGLI die Möglichkeit, mit ihr gemeinsam einen Blick in den Rückspiegel zu werfen und bekannte Songs wie „Alaska“, „Wanderer“ oder „Road Holes“ live zu hören. Gleichzeitig gewährt sie einen exklusiven Einblick in noch unveröffentlichtes Songmaterial – und welchen Weg sie auf ihrer persönlichen musikalischen Reise einschlagen wird.
19:3020:00
[ Konzert ]
Dienstagskonzert: Marius Ziska
  • Marius Ziska (FRO)
  • Singer / Songwriter
  • 12,-
Veranstaltungs Bild
Marius Ziska wird als Band bezeichnet, aber im eigentlichen Sinne dreht es sich hierbei um Songwriter Hans Marius Weihe Ziska. Die Songs auf seinem neuen Album verbinden akustische und elektronische Elemente zu einer durch und durch zeitgemäßen Form von Indie-Pop. Melancholische Melodien treffen auf feinsinnige Texte. Und auch wenn die Instrumentierung mal etwas orchestraler wird, bleibt der zarte Charme der Songs stets erhalten.
„Portur“ ist das vierte Album von Marius Ziska. Während er auf den vorigen Alben teilweise auf Englisch gesungen hat, sind diesmal alle Texte auf Färöisch. Dafür hat Ziska wieder mit dem Texter Hans Jacob Kollslid zusammengearbeitet. Entstanden ist ein Konzeptalbum, das auf der Annahme basiert, dass Menschen einer inneren und einer äußeren Realität ausgesetzt sind, wobei die eigenen fünf Sinne als Tore zwischen diesen beiden Realitäten fungieren. „Portur“ bedeutet auf Färöisch so viel wie „Tor“. Es geht also darum, ob und wie die Eindrücke der Außenwelt unser Denken, Fühlen und Handeln beeinflussen. Acht schwelgerische Songs, die an die Weite und die Landschaft der Vulkaninsel erinnert.
19:0020:00
[ Konzert ]
Stafrænn Hákon
Tipp
  • Stafrænn Hákon
  • Postrock
Veranstaltungs Bild
Die isländische Band STAFRÆNN HÁKON hat ihre musikalischen Wurzeln in der Zeit, als auch Sigur Rós und Múm die ersten sphärischen Töne von sich gaben – und wenn man ihre aktuelle, bereits zehnte Platte "Hausi" hört, dann mag man fast von einer Schule sprechen, die ihre ganz eigene schwebende Ästhetik von der Vulkaninsel in den Rest der Welt exportiert. Denn Stafrænn Hákon muss sich neben seinen bekannteren Kollegen nicht verstecken, so wundervoll melancholisch, so liebevoll und erhaben, so traumsicher schwebend und von langem Atem getragen ist das Album. Jetzt erscheint die elfte Produktion und wird auf einer ausgedehnten Tour präsentiert.
20:0021:00
[ Konzert ]
Trieblaut - Release Überpunk
  • Trieblaut
    Smohle
  • Noise, Punk, Rock
Veranstaltungs Bild
It's time for Überpunk! Oliver Zorn (bass, voc, lyrics) and Alwin Weber (drums, voc, electronics) creating a unique irrestible groove melange with distorted bass sounds, feedbacks, pulsing beats, sampler electronics and haunting vocals to racing through the soul-ladders! The musical hallmark of the no trend conform duo is the fusion with elements of noise-rock, post-grunge, punk avantgarde and electronica. A multi-colored sound carpet that strikes a new string of rock with its danceable bass rhythms far from genre standards! 

Rockmusik lebt in der Regel von schnellen Gitarrenriffs und lautem Gesang. Bei Trieblaut ist alles anders. Hier treibt zwar immer noch ein flinkes Schlagzeug die Musik voran, aber die Melodie stützt sich fast ausschliesslich auf den elektrischen Bass und einen tiefen durchdringenden Gesang. Unterstützt werden Oliver Zorn (Bass, Voc) und Alwin Weber (Schlagzeug, Electronics) dabei von einem Soundsampler der immer wieder kleine Geräusch-Häppchen und rhytmische Synthesizer-Klänge in die Lieder einwebt. Das Resultat ist ein vielfarbiger Klangteppich der mit seinen tanzbaren Bass-Rhythmen weitab von Genre-Normen eine neue Saite des Rock anschlägt.

Basti P, OBOA Festival,  2018 

TRIEBLAUT ist ein Noise Rock-Duo aus Dresden, welches mit „Empire“ ihr zweites Album abliefern und sich dabei hauptsächlich nur auf das treibende Wechselspiel zwischen Bass und Drums reduziert! Gleich der erste Song „Apemen“ weckt bei mir Erinnerungen an den tollwütigen Sound des legendären Amphetamine Reptile-Labels bzw. Bands wie THE JESUS LIZARD oder UNSANE, welche ja zu Anfang der 90er Jahre ihre Zeit hatten. TRIEBLAUT bringen aber auch eine eigene Note mit ins Spiel ein, was in ihrem Fall diverse elektronische Spielereien und Samples, wie zwei Songs mit in Deutsch gehaltenen Texte sind und dies ungemein zur Abwechslung im eigentlich bewusst limitierten Sound-Korsett beiträgt. Insbesondere „Trixxser“ möchte ich hier als hörenswertes Beispiel anführen. 

Marco Fiebag (Black Online Magazin),  2018

Trieblaut sind ein freakiges Konglomerat: Oliver Zorn zeichnet für Bass und Lyrics verantwortlich, Alwin Weber an der Schiessbude und Noiseelemente. Herauskommt kommt ironischer Mathrock aus der Hoch-Schule der Melvins: infernalisch mahlende Bassriffs, Kamikaze-Beats und "Morgens-um 5"-Gesangsstimme vertonen Seltsamkeiten, die Metal, Kabarett, Artpop und Noise zu manischen Popartikeln von Rock vermahlen. Ein Track ist Metanoise: ultraheavy, dann folgt eine Ballade am Ende der Theke. "Bassstard Rock" zwischen den Weirdos von Beehover und * On The Run 

Flight13 Mailorder,  2017

Oliver Zorn an Bass und Vocals und Alwin Weber an den Drums, Electronics und Backvocals geben alles, wenn sie auf der Bühne stehen. Musikalisches Markenzeichen des Duos aus Dresden sind energiegeladene Sounds mit Elementen aus Noise, Avantgarde, Punk und Postrock. Aus verzerrten Bassklängen, Rückkopplungen, treibenden Beats und eindringlichem Gesang entsteht ein unwiderstehliches Klanggebräu: Groovig, düster, kraftvoll und tanzbar. 

Max Rademann (Dienstagssalon Festspielhaus Hellerau),  2016
17:00
[ Diskussion / Vortrag ]
Einfühurng ins Podcasten
  • EinfachTon
  • Workshop
  • 5,-, Anmeldung beachten
Veranstaltungs Bild
Podcasts kommen sprichwörtlich aus der Garage und sind mit viel Liebe und Hingabe gemacht. Das war schon so, als das Medium noch jung war. Vor knapp fünf Jahren stieg das Interesse der großen Unternehmen und Podcasts wurden immer professioneller. Seitdem wächst das Podcast-Publikum stetig. Die Nachfrage nach interessanten, spannenden und individuellen Podcasts ist so hoch wie nie. Beste Voraussetzungen also, um den eigenen Podcast zu starten. Selbst gemachte „Garagen-Podcasts“ können spannend sein und akustisch toll klingen.

Gemeinsam mit Wir gestalten Dresden und Kreatives Sachsen zeigen Bony Stoev und Lucas Görlach von EinfachTon in 90 Minuten, wie der eigene Podcast gelingt

Storytelling, Feeds, Mikrofone und Audioschnitt. Wenn man einfach starten will, gibt es so einige Buzzwords, die dafür sorgen können, dass man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht. Wir zeigen, wie man die Herausforderung meistert, ein Thema zu finden, wie übliche Formate aufgebaut sind und wie man seine Zeit am besten plant. 

Im zweiten Teil der Session erfahrt ihr mehr über die richtigen Mikrofone, Aufnahmemöglichkeiten und den Podcast-Schnitt am Computer. Zu guter Letzt gibt es Erfahrungsberichte von den PodcasterInnen Anne Vidal welle1953.net und Sächsische Verhältnisse – der Podcast mit Jan Witza. Sie erzählen, wie sie selbst zum Podcasten gekommen sind und warum es so viel Spaß macht.

Für die Veranstaltung wird eine Unkostenpauschale von 5 € erhoben. Getränke sind inklusive. WGD-Mitglieder erhalten freien Eintritt! 

Die Veranstaltung ist auf 20 Teilnehmende begrenzt. Wir bitten um eine Anmeldung unter folgendem Link: http://bit.ly/Anmeldung-Podcast

Ort: neonworx, Kraftwerk Mitte 7, 01067 Dresden
19:0020:00
[ Performance ]
Luksan Wunder Wundertütenfabrik
Veranstaltungs Bild
Wer in letzter Zeit im Internet unterwegs war, dürfte um die WunderTütenFabrik nicht herumgekommen sein: Unter dem Pseudonym „Luksan Wunder“ treibt das Satire-Kollektiv aus Berlin auf YouTube sein wunderliches Unwesen und parodiert dort alles, was sich Erfolgsformat nennt: Von Tutorials zur „Korrekten Aussprache“ von Fremdwörtern („Knotschi“, „Mandscho“) über nützliche Lifehacks („Wie man richtig…eine Kiwi schält, wenn man anstatt Hände Brokkoli hat“) oder ein Reisemagazin, in dem einfach nicht verreist wird bis hin zu den legendären „Literal Videos“, bei denen Musikvideos mit neuem Text versehen werden und die bizarre Bildsprache wörtlich wiedergegeben wird. Aufwändig produzierter Content mit viel Liebe zum Detail vermischt mit Wortwitz, Ironie und hintergründigem Humor: „Hier wird qualität noch kleingeschrieben“ – diesem Motto bleibt die WunderTütenFabrik stets treu, weil sie sich an der Realität der karikierten Formate orientiert. Und so landeten die WunderTütler bereits zahlreiche Viralhits. Die Videos der Crew bringen es daher auch weltweit auf über 300 Millionen Klicks. Was einerseits brüllend komisch ist, legt andererseits den Finger in die offene Wunde unserer medialisierten Zeit. Die Luksan Wunder-Liveshow ist genau wie ihre Videos: Mal brachial, mal subtil, mal weird – mal Musik, mal Video, mal Sketch – irgendwie alles halt. Aber halt auch immer sehr witzig… eine Wundertüte eben.
19:0020:00
[ Konzert ]
Henning Wehland - Der letzte an der Bar - Teil 2
  • Henning Wehland
  • Pop, Rock
  • 28,-
Veranstaltungs Bild
Hinweis: Aus organisatorischen Gründen muss die Show von Henning Wehland am 10.04. vom Liveclub Tante Ju ins Puschkin verlegt werden. Alle bisher gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit! 
19:0020:00
[ Konzert ]
Zoli Band
  • Zoli Band
    Slowmesh
    Devil May Care
  • Hardcore, Punk
Veranstaltungs Bild
Im April 2019 kehrt der Ignite Frontmann Zoli Téglás mit seinem treffend benannten Solo Projekt Zoli Band zurück. Nach einer längeren Auszeit, während der er sich vor allem auf seine Band Ignite und seine Schauspielerkarriere konzentrierte, scharte er die momentan besten Musiker, die sein Heimatland Ungarn momentan zu bieten hat, um sich, um am Comeback seiner der Zoli Band zu feilen. Eifrig wurden neue Songs geschrieben und aufgenommen, und so wird im Frühjahr 2019 mit „Santa Monica“ ein würdiger Nachfolger für sein 2010er Debütalbum „Red & Blue“ erscheinen.

Anders als bei Ignite, bewegt sich Zoli Téglás, dessen Stimme zu den charakteristischsten in der internationalen Punkrock- & Hardcoreszene gehört, in eher rockig groovenden Gefilden, die u.a. Fans von Stone Sour, Incubus oder Black Stone Cherry durchaus gefallen dürften. Die Album Release Tour führt ihn auch in die scheune Dresden. Tickets dafür gibt es überall wo es scheune Tickets gibt.
19:0020:00
[ Sonstiges ]
Luksan Wunder
  • Luksan Wunder
  • 22,-
Veranstaltungs Bild
Wer in letzter Zeit im Internet unterwegs war, dürfte um die Luksan Wunder / Wundertütenfabrik nicht herumgekommen sein: Unter dem Pseudonym „Luksan Wunder“ treibt das Satire-Kollektiv aus Berlin auf YouTube sein wunderliches Unwesen und parodiert dort alles, was sich Erfolgsformat nennt: 
Von Tutorials zur „Korrekten Aussprache“ von Fremdwörtern („Knotschi“, „Mandscho“) über nützliche Lifehacks („Wie man richtig…eine Kiwi schält, wenn man anstatt Hände Brokkoli hat“) oder ein Reisemagazin, in dem einfach nicht verreist wird bis hin zu den legendären „Literal Videos“, bei denen Musikvideos mit neuem Text versehen werden und die bizarre Bildsprache wörtlich wiedergegeben wird.
20:3021:00
[ Konzert ]
Sonars
  • Sonars
  • Elektro Psych
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Sonars are a two piece Electro-Psych outfit from the UK and Italy.
The band consists of Brighton-born Frederick Paysden and Serena Oldrati from Bergamo.

Since their debut release in 2015 they have performed over 250 concerts throughout Europe at festivals such as Europavox (FR), Eurosonic Noorderslag (NL), Bime (ES), MIL (PT) and Maifeld Derby (DE), sharing the bill with international acts such as Slowdive, Last Shadow Puppets, King Gizzard, Thurston Moore and Primal Scream.

In 2018 they released a new single which was played on several UK radio stations, followed by official showcases at SXSW (Austin, TX), Canadian Music Week (Toronto, ON) and an extensive UK tour. After a busy festival season they went on to support Thirty Seconds To Mars and Mike Shinoda (Linkin Park) at the open-air Milano Rocks festival in September, performing before a crowd of thousands of people.

Eintritt frei | Spendenempfehlung 5-10 €

www.youtube.com/watch?v=SPHQyXxtLRA

21:0021:00
[ Konzert ]
Dawn Brothers
  • Dawn Brothers
Veranstaltungs Bild
Vier Rotterdamer Brüder im Geiste verorten sich im souligen Americana-Rock der 60er und 70er, und kommen der einstigen Strahlkraft unvergessener Acts wie Creedence Clearwater Revival beeindruckend nah. Die pure Lust am gemeinsamen Musizieren und die offensichtliche Liebe zum Sound vergangener Tage treibt die Dawn Brothers um. Fast schon klassisch ihre orgellastigen Balladen, berückend-einfühlsam ihr glasklarer, mitunter sogar an die einzigartigen Crosby, Stills, Nash & Young erinnernder Harmoniegesang. Wer die Dawn Brothers im Herbst 2018 im Vorprogramm von DeWolff erleben durfte, hat die hochgradige Live-Energie dieser Band ganz sicher nicht vergessen.
Anzeige
Kalender
Scroll Top
Installiere Rauze.de auf deinem iPhone: Tippe auf Installiere App und Zum Home-Bildschirm