19:00
05. Nov
[ Performance ]
Actions
  • Nicolas Cilins
    Yan Duyvendak
    Nataly Sugnaux Hernandez
  • 11,-
Veranstaltungs Bild
Yan Duyvendak ist Gewinner des Schweizer Grand Prix Theater/Hans-Reinhart-Ring 2019 – #ACTIONS wird mit jedem Auftritt neu geschrieben!
Die Grundidee des Bühnen- und Aktionsprojektes ACTIONS ist die konkrete Verhandlung eines in der Stadt drängenden Problems in Form einer theatralen Versammlung. Über Recherchen im Vorfeld analysiert und recherchiert das Künstler*innenteam gemeinsam mit dem HELLERAU-Team die besonderen Dresdner Bedingungen in den Bereichen Migration, Zusammenleben und Arbeit. Aus dem Material entsteht das Skript für eine einmalige Theateraufführung. ACTIONS bewegt sich als dokumentarisches Theater und soziales Forum an der Grenze zwischen Kunst, Politik und Aktion.
Gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.
19:0020:00
05. Nov
[ Konzert ]
The Dead Brothers
Veranstaltungs Bild
Tuba, Banjo, Violine, die alte Hopf Gitarre mit dem für die 60er typischen Twang, Harmonium, Marching Drum und andere Percussion Instrumente werden aus dem Grab geholt, wenn sich The Dead Brothers 2018 mit einem neuen Album auf Konzertreise begeben.
Das Publikum, welches sich in ganz Europa gleichermaßen aus Dark Blues-Freaks, Rock’n’Rollern, Punks, Folk- und Welt-Musik Fans und aber auch noch ganz anderen, schrägen Klientel wie Musikern oder Zirkusartisten zusammensetzt, wartet schon seit dem letzten Album „Black Moose“, um sich jetzt mit „Angst“ auf eine dramatische Reise durch die musikalische Welt der Dead Brothers zu begeben.
Die Wurzeln der Dead Brothers ziehen sich sehr weit zurück durch die Musikgeschichte. Seit 20 Jahren graben sie an ihren Gräbern. Punk-Rock, Country und Blues sind nur ein Teil ihrer komplexen DNA, die ähnlich veranlagt ist wie die, ihrer nahen Verwandten Cab Calloway, Kurt Weill’s Drei Groschen Oper oder den Größen der Europäischen Folklore Instrumentalisten.
Einige Bandmitglieder beleben seit Ewigkeiten die Schweizer Folk Szene (Landstrichmusig, Patent Ochsner, Echo, d’Giigemaa), andere wiederum stecken tief in der Theater-, Comedy- und FilmSzene (Stadt Theater Hannover, les Trois Suisses, 9 Volt Nelly) - Einige sind Orchesterleiter oder Italienische Sänger. Und bevor die Dead Brothers überhaupt zusammenfanden, spielte Dead Alain 17 Jahre bei der Genfer Punk'n'Roll-Band Les Maniacs. Alle finden für ihre Sehnsüchte ein Zuhause in der Musik der Dead Brothers.
1998 öffneten sie Pandoras Box in der Blues und Psycho Swing mit ihrer akustischen Wut verschmolzen.
Heute ist ihr Sound überall zu finden: Ob in Werbung für Autos, in Fernsehserien oder Filmen und natürlich bei ihren Konzertenreisen, die inzwischen durch mehr als 20 Länder führten. Gründe genug für die toten Brüder und Schwestern, immer noch an die verlorene Welt zu glauben, von der sie träumen.
20:00
05. Nov
[ Film ]
Staatsdiener
    Veranstaltungs Bild
    Der Dokumentarfilm begleitet die Ausbildung junger Polizist*innen in Sachsen-Anhalt während des ersten Studienjahres und im Praktikum - zum ersten Mal ohne Einschränkungen und Zensur. Damit wird ein Blick hinter die Kulissen des Polizeiapparates und seiner Strategien ermöglicht.
    Im Anschluss wollen wir mit euch über den Film, Polizeitaktik und
    unseren Umgang damit diskutieren, auch im Bezug auf das neue
    Polizeigesetz, was ab 01.01.2020 in Kraft tritt.
    20:0021:00
    05. Nov
    [ Konzert ]
    Pauls Jets
    • Pauls Jets
      Bahnhof Motte
    • Indiepop
    • VVK 8,90
    Veranstaltungs Bild
    Pauls Jets ist adoleszenter Irrsinn - anno 2018- vertont. Ein 20-jähriges Pop-Genie namens Paul; einer der die Regeln bricht, weil er sie nicht kennt. Poet, Soundfrickler und Punk in einem. Ein Posterboy des postpostpostmodernen anything goes. Dazu Songs wie „Üben“, „Diese Villa ist verlassen“ oder auch „Fresha Frusciantea“, die in ihrer fragilen Souveränität an den jungen Nino aus Wien erinnern; freilich ohne dessen versöhnliche Volkstümlichkeit auszustrahlen. Alternative Hits für eine unsichere Zukunft; fabriziert im Kinderzimmer eines jungen, schmächtigen Wieners.

    Pauls Jets haben sich innerhalb weniger Monate den Ruf der aufregendsten neuen Band aus Österreich erspielt; hier einige Medien-O-Töne zu den bisherigen beiden Singles und Auftritten der Jets:

    "Pauls Jets sind die einzige Band, die das unendliche Erbe von Ja, Panik antreten kann, und sie sind natürlich auch viel mehr als das, sie werden ewig sein." – fm4

    „Eine der größten Hoffnungen des heimischen Pops.“ – The Gap

    „Pauls Jets scheinen der neue österreichische Darling zu sein.“ - Musikexpress

    „Die Newcomer des Jahres.“ – Schall Magazin

    „Die Ö-Band der Stunde, Pauls Jets, schon jetzt als die nächsten Wanda buch gehandelt.“ – Der Standard

    „Aber: Das ist das wichtigste Wort in diesem Song, nichts ist hier eindeutig, aber auch nichts verschwommen, nichts unklar, aber alles zauberhaft.“ – Die Presse

    Das Debüt-Album „Alle Songs bisher“ wird am 22.3. erscheinen.
    20:00
    06. Nov
    [ Konzert ]
    Hila Ruach
    • Hila Ruach
    • Indie, Rock
    • VVK 13,20
    Veranstaltungs Bild
    Ein Abend im Zeichen des Indie-Rock: Hila Ruach aus Tel Aviv, Schriftstellerin, Sängerin, Multi-Instrumentalistin und Produzentin verschmilzt Indie-Rock, Garage-Pop und Alternativ-Psychedelia. 

    2015 veröffentlichte sie ihr hochgelobtes Debüt “Rofa’a Bama’arav”. Das Album führte der israelischen Alternative-Musik-Szene frisches Blut zu und bewies, dass Hila Ruach nicht vorhat, einfach wieder zu verschwinden. Seitdem sind vier Jahre und zwei Alben vergangen. Mit ihrem Sound und entwaffnend ehrlichen Texten in ihrer Muttersprache, wurde Hila zur israelischen Indie-Königin. 

    So spielte sie 2016 gemeinsam mit dem Duo Red Axes beim Festival Convenanza in Frankreich als Headlinerin und hatte 2017 beim Garzen-Festival in Litauen einen rauschenden Auftritt. Auf ihrem aktuellen Album „Musika Le Persimot“ presst sie gesellschaftskritischen Eskapismus mit klanglicher Dichte zu einem ganz schimmernden Roh-Diamanten, dem der Glitzerschliff egal ist.
    20:0020:30
    06. Nov
    [ Konzert ]
    Stonehenge
    • Stonehenge
      Purple People Eater
    • Stoner, Rock
    • 10,-
    Veranstaltungs Bild
    Ein Doppelschlag aus Potsdam in der Chemiefabrik:
    Stonehenge sind fleischgewordene Spielfreude. Im Irgendwo zwischen Prog, Stoner, Funk, Blues und Krautrock schlagen sie Haken und überzeugen mit Ideenreichtum und Präzision. Orgelklänge, psychedelische Passagen und Riffangriffe werden gekonnt zu einem schlüssigen Ganzen verwoben, das in dieser Form nur noch sehr selten zu finden ist.

    Als 2. Band kommen die Psychstoner Purple People Eater, ebenfalls aus Potsdam, und zocken sich die Finger wund. Letztes Jahr als Vorband von Atomic Bitchwax weiß die Gruppe, wie man das Publikum für sich einnimmt und die Bude zum Brodeln bringt. Also Klapsbänder und Handtücher nicht vergessen! 
    20:0021:00
    06. Nov
    [ Konzert ]
    Felix Meyer & project île
    • Felix Meyer & project île
    • Singer / Songwriter
    • VVK 28,50, AK 35,-
    Veranstaltungs Bild
    Felix Meyer & project île sind im Herbst 2019 wieder mit einem neuen Album unterwegs. Es handelt von Gerechtigkeit und Gitarrensoli, Melancholie und Mehrstimmigkeit, Reimen, Reibereien und Reisebildern. Es geht um den Untergang in Zeitlupe, den Schutz der Schwachen vor den Starken, Küsse unter Sternen, das Herzklopfen und den Tod, einen Tag oder ein ganzes Leben im Wald. Friedfertigkeit und Fantasie. Dazu spielen die Musiker der Band „project île“ mal Jazz und mal Folk oder Chanson, Montuno und Musette. Sie schaffen es damit nach Belieben, den Inhalt zum Tanzen zu bringen oder doppelt und dreifach zu unterstreichen. Manchmal scheint die Band zu schweben oder sogar die Zeit anzuhalten. Die Zuschauer verlassen den Raum mit einem Lächeln im Gesicht, einer Idee im Hinterkopf und einer Melodie auf den Lippen. Die im Dunkeln hört man doch!
    16:00
    07. Nov
    [ Diskussion / Vortrag ]
    Wie starte ich als KünstlerIn in die Freiberuflichkeit?
    Veranstaltungs Bild
    Wir klären Fragen zur steuerlichen Erstanmeldung, entwirren Vor und Nachteile der KleinunternehmerInnen-Regelung und klären zur steuerlichen Dimension unterschiedlicher Einkommensquellen auf.

    Der Start in die Freiberuflichkeit als freischaffende KünstlerIn fängt in der Regel beim Finanzamt an. Eine Steuernummer muss beantragt, die Selbstständigkeit offiziell angemeldet werden. Doch dies klingt leichter als getan. Der 8-seitige Fragebogen zur steuerlichen Erfassung wirft viele Fragen rund um das Thema Steuern und Freiberuflichkeit auf, die nur schwer alleine zu beantworten sind.

    Mit diesem Workshop vermittelt die Steuerberaterin Frank Pomplun praxisnah die Themen Start in die Freiberuflichkeit, Steuer und Steuererklärung. Gemeinsam füllen wir den Fragebogen zur steuerlichen Erfassung aus. Ihr lernt so ganz praxisnah, was es bei der Anmeldung beim Finanzamt zu beachten gibt. Stelle gerne Fragen zu deiner eigenen Situation und erfahre so mehr darüber, was es bedeutet, während des Studiums nebenberuflich selbstständig tätig zu sein, als GbR unterwegs zu sein oder was sich hinter der Kleinunternehmerregelung verbirgt. Auch das Thema Mischfinanzierung wird angesprochen: Wo gebe ich unterschiedliche Einkommen aus einem Angestelltenverhältnis und meiner freiberuflichen Tätigkeit an? Wie sieht es aus, wenn ich Einkünfte aus Gewerbe habe?

    Die Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen KREATIVES SACHSEN, der Hochschule für Bildende Künste Dresden und der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden und richtet sich an Studierende und Alumni der Kunsthochschulen sowie interessierte FreiberuflerInnen, insbesondere aus den Bereichen Bildende Künste, Musik und darstellende Künste.

    Ort: Raum 228, 2. OG, Güntzstraße 34, 01307 Dresden
    18:00
    07. Nov
    [ Festival ]
    4:3 Kammer Musik Neu
      4:3 Kammer Musik Neu besetzt, befragt und verbindet Räume – musikalische, architektonische, aber auch gesellschaftliche, private und politische. Welche Räume eröffnet oder entwickelt Musik? Wie prägen Menschen einen Raum – und eine musikalische Situation?

      Programm:
      Do/Fr/Sa/So 07./08./09./10.11. 
      18:00 – 21:00 Uhr, Südempore 1 Std. Einlass jederzeit möglich
      The Visitors | Ragna Kjartansson
      Video Installation 2,-

      Do 07.11.
      Opening 07.11. 18:00 Uhr
      Nancy Spero-Saal
      Crawlers // Underground-art-collective | Alexander Schubert
      Alexander Schubert (DE)

      19:00 Uhr, Festspielhaus 30 Min.
      Neue Werke von Jadwiga Frej, Ji Hyun Yoon u.a. | Auditiv Vokal
      AuditivVokal Dresden
      Musik Eintritt frei

      Opening 07.11. 20:00 Uhr
      PYLON-Lab, Wallgässchen 2, 01097 Dresden
      Walled Unwalled | Lawrence Abu Hamdan

      Fr 08.11. 
      20:00 Uhr Großer Saal 1 Std.
      Blasted Big Band Bliss | El Perro Andaluz feat Rokkones
      Konzert 11/7€ Doppelpack*

      Sa 09.11. 
      16:00 Uhr Großer Saal 2 Std., eine Pause
      Mittwoch Mittag in Jessen
      Neue Musik von Kindern und Jugendlichen der Komponistenklasse Dresden
      Klangkollektiv Opus Eins Leitung: Milko Kersten
      Familienkonzert 11/7€ Familienticket 25€ Doppelpack*
      www.hellerau.org/mittwoch-mittag-in-jessen

      So 10.11. 
      15:00 Uhr Hochhaus Florian-Geyer-Str. 15, 01307 Dresden-Johannstadt 2 Std.
      WHH17-Kammermusik | Hochhauskonzert 4:3
      Sandra Mo, Olicía, Manor Tsangaris u.a. 
      Hochhauskonzert Eintritt frei Teilnehmerzahl begrenzt
      Anmeldung an kunsthaus@museen-dresden.de

      So 10.11. 
      19:00 Uhr Großer Saal 1 Std. 10 Min.
      Stasis | Rebecca Saunders/Collegium Novum Zürich 4:3 Festival
      Konzert 11/7€ Doppelpack*

      4:3_laboratory
      Opening 07.11. 18:00 Uhr
      07. – 09.11. 18:00 – 20:00 Uhr, 10.11. 16:00 – 19:00 Uhr 
      Nancy Spero-Saal
      Crawlers // Underground-art-collective | Alexander Schubert

      Opening 07.11. 20:00 Uhr
      08. – 10.11. 18:00 – 20:00 Uhr
      PYLON-Lab, Wallgässchen 2, 01097 Dresden
      Walled Unwalled | Lawrence Abu Hamdan

      4:3 Kammer Musik Neu Ticketaktionen erleben: HELLERAU Card* Programm zum halben Preis Vier für Drei* Vier Karten kaufen, drei zahlen 
      Doppelpack* Bei Vorlage eines Tickets des Festivals 4:3 freier Eintritt zu „The Visitors“ von Ragnar Kjartansson sowie Tickets zum halben Preis für weitere gekennzeichnete Vorstellungen im Rahmen von 4:3. Das Personal im Besucherzentrum und an der Abendkasse steht für Auskünfte zur Verfügung.
      18:30
      07. Nov
      [ Film ]
      15. MOVE IT! Filmfestival: DIE GRÜNE LÜGE
      • Dokumentarfilm
      • 6,-
      Veranstaltungs Bild
      Umweltschonende Elektroautos, nachhaltig produzierte Lebensmittel, faire Produktion: Kann man mit „verantwortungsvollem“ Konsum dieser Produkte die Welt retten? Oder dienen diese Label vor allem der besseren Vermarktung und dem Profit der Konzerne? Dokumentarfilmer Werner Boote und die Greenwashing-Expertin Kathrin Hartmann zeigen auf durchaus unterhaltsame Weise, wie Konzerne ihre Waren auf dem Markt anpreisen und wie sie tatsächlich produzieren. Im anschließenden Filmgespräch mit Jutta Wieding vom BUND und Martina Faseler vom Projekt „Zukunft einkaufen“ diskutieren wir die Handlungsmöglichkeiten von Konsument*innen und die Notwendigkeit, Unternehmen gesetzlich zur Einhaltung von Menschenrechten und Umweltstandards zu verpflichten.
      18:30
      07. Nov
      [ Party ]
      15. MOVE IT! Filmfestival: Festivaleröffnung
      • Dokumentarfilm
      • 6,-
      Veranstaltungs Bild
      ESTIVALERÖFFNUNG anschließend  EVERYTHING MUST FALL

      #FeesMustFall – unter diesem Namen protestierte eine Studentenbewegung in Südafrika 2015 gegen hohe Studienkosten, beschränkten Bildungszugang und andere Ungleichheiten. Vier Aktivist*innen erzählen von ihrem Kampf gegen das System, ihren Bemühungen, etwas zu verändern und ihren inneren Problemen. Sie setzen sich für eine soziale Veränderung ein, die die ältere Generation schon aufgegeben hat. Doch nach einem großen Polizeieinsatz drohen schwere Folgen für alle Beteiligten. Filmgespräch mit Frau Dr. Uta Ruppert, Professorin für Politikwissenschaft und politische Soziologie mit dem Schwerpunkt Entwicklungsländer am Institut für Politikwissenschaft der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Film in Originalsprache mit deutschen Untertiteln
      19:00
      07. Nov
      [ Diskussion / Vortrag ]
      Schulen, die ganz anders sind
      • Maxi Heß (Schulleiterin Universitätsgrundschule Dresden)
        Dr. Marion Oswald (Schulleitungsteam Christlichen Schule Dresden)
        Prof. Dr. Klaus-Jürgen Tillmann (Erziehungswissenschaftler, Berlin)
        Prof. Dr. Wolfgang Melzer (Erziehungswissenschaftler und Schulforscher)
        Petra Verhees (Mediatorin)
      • Eintritt frei
      Veranstaltungs Bild
      Schule befindet sich in einem Prozess der Veränderung: Eine wachsende Anzahl von Pädagog*innen, Eltern und Schüler*innen sucht nach „Alternativen“ zum konventionellen Schulsystem und erprobt diese in neuen Modellen. Dabei werden reformpädagogische Traditionen aufgenommen und zeitgemäß gestaltet. Zum zweiten Mal blicken wir im Rahmen unserer Reihe „Das Pädagogische Quartett“ auf Schulen, die pädagogisch neue Wege beschreiten: die Christliche Schule und die Universitätsschule. So setzt die Christliche Schule Dresden auf gemischtes Lernen in den Klassen 5 und 6 und hat ein „Ankommenskonzept“ entwickelt, das den Übergang von der Grundschule zu den weiterführenden Schularten erleichtern soll. Damit ermöglicht sie ihren Schülerinnen und Schülern ein längeres gemeinsames Lernen über die Begrenzungen von Schulformen hinaus. Die zum Schuljahresbeginn neu eröffnete, wissenschaftlich begleitete Dresdner Universitätsschule wiederum setzt auf individuelles Lernen und freie Zeiteinteilung jenseits von starren Stundenplänen und der Bewertung durch Noten. Dafür hat sie den Schulalltag umfassend digitalisiert.

      Mit unseren Expert*innen und dem Publikum diskutieren wir u.a. folgende Fragen: Was sind die besonderen Herausforderungen von Schule heute? Wie unterscheiden sich alternative Ansätze von „konventionellen“ Formen des Lernens und Lehrens? Wie können neue Lernkonzepte eingeführt und umgesetzt werden? Braucht die Schule der Zukunft noch Noten? Welche Rolle spielt die Digitalisierung für das schulische Lernen?
      18:3019:00
      07. Nov
      [ Diskussion / Vortrag ]
      think forward nights
      • Sven Mahr
        Stephan Bischof
      • Eintritt frei
      Veranstaltungs Bild
      „Auch schon mal das Gefühl gehabt, das eigene Leben überholte einen gerade? Irgendwie alles verdammt schnell, aber man dreht mit. Muss ja. Oder fühlt sich gedreht. Vom eigenen Leben überholt. Sven Mahr kennt das. Er macht ja auch viel: arbeitet für Facebook und Porsche, T-Systems und die Stanford University. Und ist Mönch. Zen Mönch. Ein heftiger Spagat? Könnte man meinen. Der Dresdner aber bekommt das zusammen: in eine neue eigene Mitte. Und er kann davon erzählen. Von Wegen und Abwegen, vom Mönch sein mitten im sächsischen Alltag, vom wieder ins Lenkrad greifen, damit man nicht vom eigenen Leben überholt wird. Ein spannender Abend, den man anders verlässt, als man gekommen ist. Versprochen! ...wirtschaftsunternehmen etc. auf der ganzen welt verordnen ihren mitarbeitern inzwischen stress abbau... einfach um gesund zu bleiben... rumkommen, zuhören und fragen stellen lohnt sich! 

      Ort: Pastamanufaktur, An der Dreikönigskirche 3, 01097 Dresden
      19:00
      07. Nov
      [ Kunst ]
      Walled Unwalled
      • Lawrence Abu Hamdan
      • Eintritt frei
      Veranstaltungs Bild
      Lawrence Abu Hamdan verführt den Betrachter langsam aber unaufhörlich in die Welt der Akustik und seiner Forschungen, um die tiefen Verflechtungen von Ton und Schall mit komplexen Zusammenhängen erfahrbar zu machen. Ein Ton lässt sich nur schwer von Grenzen stoppen, ein verbalisierter Gedanke findet über Umwege seine Hörer. Das Setting für Abu Hamdans essayistische Analyse der Schalldurchlässigkeit von Wänden und Mauern, den akustischen Begrenzungen von Räumen, bildet das historische Klangeffektstudio in der Berliner Nalepastraße.
      20:0020:00
      07. Nov
      [ Kunst ]
      Utopien ...
      • Razvan Anton (luj-Napoca, RO)
        Dieter Bock von Lennep (Dresden)
        Christian Borchert
        Benedikt Braun (Weimar)
        Jan Brokof (Berlin)
        Susan Donath (Dresden)
        Markus Draper (Berlin)
        Thomas Florschuetz (Berlin)
        Matthias Leupold
        Ronald Galenza (Berlin)
        Hubertus Giebe (Dresden)
        Göran Gnaudschun (Potsdam)
        Eberhard Göschel (Dresden)
        Eberhard Havekost
        Frenzy Höhne (Leipzig)
        Gregor Kasper (Berlin)
        Krištof Kintera
        Via Lewandowsky
        Zbigniew Libera
        Irène Mélix
        Falk Messerschmidt
        Csaba Nemes
        Fabian Reimann
        Peter Rohn
        Elske Rosenfeld
        Andreas Rost
        Rainer Görß und Ania Rudolph
        Johan Schäfer
        Luise Schröder
        Sandra Schubert
        Joachim Seinfeld
        Tobias Stengel
        Daniel Theiler
        Clemens von Wedemeyer
        Claus Schöning-Lam Yong
        Martin Zet (Libusin, CZ)
      • 4,-
      Veranstaltungs Bild
      Utopien Besetzung, Belegung, Bespielung, Bemächtigung, Besitzung und Verwendung

      Die Aufbruchsstimmung von 1989, die von Hoffnung geprägte Energie der damaligen Zeit, das Streben nach Veränderung und selbst zu gestaltenden Freiräumen möchten wir aufgreifen und fragen, was die damaligen Utopien für uns Heutige bedeuten können. Welche sind heute noch oder wieder wichtig, welche wurden 1989/90 nicht formuliert und fehlten in der Folgezeit? Was haben die Geschehnisse in jener Zeit mit der heutigen Situation, insbesondere im Osten Deutschlands zu tun? Können Utopien heute Leitbilder für zivilgesellschaftliches und/ oder politisches Handeln bilden? Den Themen und Fragen nähern wir uns mit künstlerischen Mitteln in Wort, Bild, Musik, Film, Vortrag, Gespräch oder Diskussion.
      19:3020:00
      07. Nov
      [ Diskussion / Vortrag ]
      undsonstso #89 - Wir feiern 10 Jahre undsonstso!
      • Geh8 Kunstraum & Ateliers
        Ruttloff-Garments
        Faux Images
        Was hab' ich?
        feelyoursound.com
        Villa Wigman für TANZ e.V.
        DAVE
        ravir film Dresden
        Helt-Pro
        Rüstungsschmiede
      • Eintritt frei
      Veranstaltungs Bild
      Es ist kaum zu glauben, aber tatsächlich wahr: Im November feiert das undsonstso seinen 10. Geburtstag! Wir schauen zurück auf knapp 90 Veranstaltungen mit 198 Speaker*innen an 78 verschiedenen Locations in ganz Dresden (und einer in Leipzig). YEAH! Wir erinnern uns an endlos überzogene Zeitpläne, spannende Vorträge und lange Fragerunden, kurze Nächte und müde Morgen. Und es hat sich so was von gelohnt! Denn wir haben uns und hoffentlich auch euch mit den 89 undsonstso-Veranstaltungen der letzten 10 Jahre hoffentlich 89 gute Gründe gegeben, warum es sich unbedingt lohnt in Dresden zu bleiben. 

      Das muss gefeiert werden und deshalb haben wir uns für das undsonstso #89 ein paar Specials einfallen lassen. Wir haben neun Speaker*innen aus den vergangenen zehn Jahren eingeladen, von denen wir wissen wollen, was seit dem letzten undsonstso aus ihren Ideen, Plänen, Visionen und Unternehmungen geworden ist. Wer hoch geflogen und wer vielleicht auch zwischendurch mal tief gefallen ist. Und natürlich interessiert uns auch, was im November 2019 nun die Wünsche und Ideen für die Zukunft sind. 

      Kommt zahlreich – wir freuen uns auf euch!

      P.S. Neben einer exzellenten Bar wird die Scheune Dresden auch ein paar Kleinigkeiten für euer leibliches Wohl bereithalten. 
      Also bringt Hunger mit!

      //// TIMETABLE 
      (so grob, wie immer ; ))

      19.30 Uhr – Einlass
      20 Uhr - Begrüßung & Vortrag Geh8 Kunstraum & Ateliers 
      20.30 Uhr – Pause
      20.45 Uhr - Panel: Design & Digital
      Johann Ruttloff| Ruttloff-Garments
      Mate Steinforth | Faux Images
      Ansgar Jonietz | Was hab' ich?

      21.15 Uhr – Pause
      21.30 Uhr Panel: Musik & Tanz
      Hauke Menges | feelyoursound.com
      Johanna Roggan + 1 | Villa Wigman für TANZ e.V.
      Nane Rotfuchs + Thomas Baumann | DAVE

      22.00 Uhr – Pause
      22.15 Uhr Panel: Werke
      Uwe Nadler + 1 | ravir film Dresden
      Thorsten Fentz + Matthias Petrick | ehemals Helt-Pro
      Philipp Modest Schambelan + Michael Banisch | Rüstungsschmiede

      ab 22.45 Uhr - Quatschen | Bier, Sekt + Limo | Kickern | 

      undsonstso
      Ein Blick über den Tellerrand von Gestaltern, Ingenieuren und Kreativen. Mit Erzählenswertem aus Design, Kunst, Wirt- und Wissenschaft. Dresden ist unser Ort der Ideen und Möglichkeiten. An jedem ersten Donnerstag im Monat haben wir die Chance dies hautnah zu erleben. Mit zwei Kurzvorträgen und genügend Zeit für Fragen und Diskussionen, bietet sich der Rahmen um Dresden und seine Macher näher kennen zu lernen.

      undsonstso ist ein Projekt, das nur durch eure Ideen und Themen möglich ist. Organisatorisch getragen und finanziert wird dieses Projekt durch Wir gestalten Dresden, dem Branchenverband der Dresdner Kultur- und Kreativwirtschaft.
      20:00
      07. Nov
      [ Konzert ]
      Walls & Birds
      • Walls & Birds
        DJs Grökus
        Ansek
      • Eintritt Frei
      Veranstaltungs Bild
      "Walls & Birds’s music is one of a kind. The singing of Tillie & Rosie is accompanied by Leo playing the synthesizers and Janni’s fine drumming. All songs are arranged especially for this group and can be heard: often live and on record at any time."
      19:0020:00
      07. Nov
      [ Literatur ]
      Livelyrix Poetry Slam
      • Florian Stein
        Miedya Mahmod
        Max Golenz
        Lina Wedemeyer
        Bonny Lycen
        Rainer Holl
      • Slam
      • VVK 7,10
      Veranstaltungs Bild
      Der Livelyrix Poetry Slam ist der älteste Dichterwettkampf Dresdens und findet einmal im Monat in der scheune statt. Mit selbst verfassten Texten messen sich prominente Gastpoet*innen aus dem deutschsprachigen Raum mit einheimischen Dresdner Autor*innen, die sich über die offene Liste für den Wettbewerb anmelden können. Geschichten gibt es dabei ebenso zu hören wie Gedichte, für ernste Anliegen ist Platz wie auch für großen Spaß. Am Ende entscheiden allein die Zuschauer*innen durch ihren Applaus, wer als Sieger*in des Abends nach Hause geht.

      Wer selbst einmal beim Livelyrix Poetry Slam antreten möchte, schreibe eine Mail an: dresden@livelyrix.de. 
      20:0020:30
      07. Nov
      [ Konzert ]
      Lokalhelden
      • KLI (Dresden)
        EFF32 (Dresden)
        Johnny Katharsis (Leipzig)
      • Hip Hop, Rap
      • Eintritt frei
      Veranstaltungs Bild
      Die von Aero & DueZe ins Leben gerufene Liverap-Veranstaltung „Lokalhelden“ geht in die nächste Runde!  Auch diesmal stehen wieder einige bestechend gute Acts auf der Bühne.

      Außerdem wird es dieses mal eine Open-Mic-Session im Anschluss an das Konzert geben.

      Also kommt und bestaunt die Vorstellung! Es wird mit Sicherheit mal wieder unglaublich großartig.
      20:0021:00
      07. Nov
      [ Konzert ]
      Cocotá
      • Cocotá
      • Jazz
      • Eintritt frei
      Veranstaltungs Bild
      Cocotá sind wieder da, mit neuen Arrangements und einem gerade erschienenen Video aus dem Hole of Fame im Gepäck. Sie eine Stimme mit westafrikanischen Einflüssen - Er ein Gitarrenheld mit eigenem Sound und gemeinsam bewegen sie sich zwischen Rhythmen und Melodien und loten aus wie weit man gehen kann...

      Fama M'Boup Music - voice, fx, percussion
      Christian Stoltz - guitar
      21:15
      07. Nov
      [ Film ]
      15. MOVE IT! Filmfestival: GODS OF MOLENBEEK
      • Dokumentarfilm
      • 6,-
      Der Brüsseler Stadtteil Molenbeek ist seit den Pariser Anschlägen als Zentrum des Jihads verrufen. Für die 6-jährigen Freunde Aatos, Amine und Flo ist er aber auch Heimat. Hier lauschen sieden Spinnen, entdecken schwarze Löcher und streiten über die Steuerung eines fliegenden Teppichs. Zusammen suchen sie nach den Antworten auf die großen Fragen des Lebens. Und da Amine schon Allah hat, sucht sich Aatos trotz Skepsis von Flo, seine eigenen Götter. Aber Die Bedrohungen der Erwachsenenwelt verdrängen ihre Kinderwelt, als Terroristen in einer Brüsseler Metrostation eine Bombe explodieren lassen. Im Anschluss Filmgespräch mit der Regisseurin Reetta Huhtanen Film in Originalsprache mit deutschen Unertiteln
      20:0021:30
      07. Nov
      [ Konzert ]
      No Zodiac
      • No Zodiac
        Blood For Betrayal
        Mindcheck
      • Metal, Hardcore
      • 12,-
      Veranstaltungs Bild
       
      22:00
      07. Nov
      [ Party ]
      Thursdaze
      • Schon wieder, schon wieder (N-ICE Kollektiv, Syn.thie.Verrückt)
      • Techno
      Veranstaltungs Bild
      Nun läßt sich wahrlich kaum behaupten, dass die Ankündigung eines kommenden Thursdaze in D. an der E. die Reaktion: "Schon wieder, Schon wieder!" auslösen würde. Vielmehr werden wir desöfteren mit der Aussage konfrontiert, es würde sich überhaupt nicht mehr lohnen, am Donnerstag aufzustehen, da die nächtliche TBA - Belohnung für das Tagwerk nicht mehr existiert. Diese Woche läuft das anders! 

      Schon wieder, schon wieder sind phillson & Len Richardson

      Die beiden harten Jungs bekennen sich als "Schon wieder, schon wieder" gemeinsam zu ihrer bunteren, sensibleren Seite und werden ihre Musik eine Donnerstag Nacht lang durch die Rösselstube fließen lassen. Bei der Gelegenheit könnt ihr gleich noch die Jahresringe von Phillson nachzählen. Mag sein, dass da über Nacht ein paar hinzugekommen sind. 
      Kalender
      Scroll Top
      Installiere Rauze.de auf deinem iPhone: Tippe auf Installiere App und Zum Home-Bildschirm