16:0016:00
10. Jul
( Sonstiges )
With these hands
  • Dresden Frankfurt Dance Company
    Jan Bang
    Ensemble Modern
  • Tanz
  • 23,-
Veranstaltungs Bild
Die Dresden Frankfurt Dance Company, die unter ihrem Künstlerischen Direktor Jacopo Godani ihr internationales Renommee weiter ausbauen konnte, schlägt seit Jahren eine wichtige kulturelle Brücke zwischen den Städten Frankfurt und Dresden. In »With these hands«, das die Tänzerinnen und Tänzer zusammen mit dem Ensemble Modern auf die Bühne bringen, bestimmt das Mittel der Improvisation das Gesamtkonzept: Bei jeder Aufführung entsteht so ein neuer Dialog zwischen Musik und Tanz. Die Mitwirkenden spielen sich die Impulse zu und entwickeln Geräusche und Bewegungen, die von dem norwegischen Jazzmusiker und Liveelektroniker Jan Bang aufgenommen, verarbeitet, verändert und wieder in das Geschehen eingebracht werden. So entsteht ein sich langsam verändernder Strom aus Bewegung und Musik, in dem Klang und Tanz untrennbar miteinander verwoben sind. 
15:3016:00
10. Jul
( Party )
Sektoriat: 3000 Grad
  • Mollono Bass
    Bonfante
    Pophop
    Stephan Zovsky
    Judith van Waterkant
    Arne Schattenberg
    Katzen Gold
  • Techno, House
  • 5,-
Veranstaltungs Bild
Ahoi Freunde!
So langsam geht es voran mit unserer 3000GRAD Tour...
Hier nun der erste Tourstopp, bei dem wir nach langem Warten nicht virtuell agieren! Es ist endlich soweit und die ersten kleinen Veranstaltungsformate werden wieder möglich. 
Wir freuen uns also sehr auf 3000GRAD on Tour bei unseren Sektor- Freund:Innen in Dresden!
Anzeige
16:00
10. Jul
( Party )
Sleepless Open Air
  • Spunky
    David Jach
    Marcel Koar
    Nermo
    TAEN
  • Techno, House
  • Nur VVK 8,-
Veranstaltungs Bild
WICHTIG: Wenn ihr bezahlt, gebt bitte im Verwendungszweck euren vollständigen Namen an, den bauchen wir für die Erstellung der Gästeliste.
Falls ihr für eure Freunde bezahlt, gebt auch bitte deren Namen im Verwendungszweck an

Bitte vergesst eure medizinische Maske nicht! Es gelten die aktuellen Coronaregeln. Gäste benötigen einen negativen Corona-Test vom Testzentrum.
19:00
10. Jul
( Performance )
Macht#2 - the skin
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
würde des menschen / die wir dich suchen auf erden / geheiligt werde mein sehnen / dein reich lässt auf sich warten / der mächtigen wille geschehe / dort schlimmer / hier aber auch / unsere tägliche wunde verbinde uns heute / und vergib uns unsere ohnmacht / wie auch wir vergeben den mächtigen / denn führe uns nicht in versuchung / und erlöse du uns nicht von dem bösen / denn wären wir davon erlöst bräuchten wir kraft / und die ehrlichkeit in ewigkeit / für uns selbst zu sorgen. / danke.

Ab 10. Juli 2021 präsentiert die Dresdner the guts company im Hole of Fame eine interdisziplinäre Annäherung an ihren Arbeitsprozess „MACHT#2 - the skin“, der Pandemie bedingt anders verlaufen ist, als konzipiert. Nichtsdestotrotz hat die durch Johanna Roggan und Benjamin Schindler begonnene Recherche zu intensiven Auseinandersetzungen mit Menschenrechten, (Ohn-)Machterfahrungen und künstlerischer Bearbeitung derselben geführt.

Im Hole of Fame wird mit einer filmischen und räumlichen Installation dieses Prozess nachgezeichnet und gleichsam Publikum dazu eingeladen, sich selbst zu aufgeworfenen Fragestellungen zu verhalten: Schützen uns die Rechte, die wir gesellschaftlich vereinbart haben? Was macht sie universell und welchen Konflikten und Widersprüchen hält diese Definition stand? Gerade im Ausnahmezustand, während einer (temporären) Neuregelung unseres Zusammenlebens stehen Menschenrechte auf dem Prüfstand.

Darüber hinaus befragt the guts company das Prinzip Widerstand. Mehr noch: Sie zweifelt es an. Wir existieren im Hyper-Jetzt, der totalen Gegenwart.  In dieser schlagen wir mit Abstand die Gläser aneinander, feiern den Individualismus. Wo ist die Widerständigkeit? Die alte Kollektive? Das Hochgefühl Gemeinsamkeit? Eng beieinanderstehen, einander akzeptieren, uns berauschen am Zusammenhalt, das Aneinander-Reiben zelebrieren als Zusammen-Entflammen! Das war mal.

Heute messen wir unser Tun eher an seinem Nutzen für die individuelle Bedürfnisbefriedigung oder wagen uns in zweifelhafte Gemeinschaften, die sich auf den Allgemeinplätzen des Dagegen-Sein versammeln. Die kritische Masse wird zigfach umgedeutet und geriert mal zum Schimpfbegriff, mal zur Ironieschleuder.

Während eines 3-tägigen Workshops zu Choreografien und Kommunikationsformen des Widerstands und einem angeschlossenen Symposium mit unterschiedlichen Impulsgebenden lädt the guts company vom 8.-10. Juli interessiertes (Fach-)Publikum zum gemeinsamen MACHTproben und Diskurs ein. 

Workshop/Symposium: 08.07. - 10.07.2021
Ausstellungeröffnung: 10.07.2021
Ausstellung geöffnet vom 11.07. - 18.07.2021
17:0019:00
10. Jul
( Konzert )
Bitter Verses & Friends
  • Bitter Verses
    Myra
    United and Strong
    Offside
  • 13,-
Veranstaltungs Bild
Zitat: 13 Jahre voller Freundschaft, Leidenschaft, Liebe, Wut, Angst, Stress, Resignation. Es ist Zeit, dass wir dieses Kapitel unseres Lebens beenden. Einen Strich darunter setzen und Kraft tanken. Wir haben versucht, dieses Projekt so lang es ging am Leben zu halten, hindurch sämtlicher Phasen des Lebens. Einige von uns waren 15 Jahre alt, als wir uns entschlossen haben diese Band zu gründen. Es war nicht immer einfach und trotzdem haben wir es dann irgendwie geschafft, mit Kompromissen, mit denen Jeder irgendwie zufrieden war. Nun 13 Jahre später, müssen wir einsehen, dass wir die Erwartungen, die wir uns selbst als Band geben, nicht mehr erfüllen können. Das steigert den Frust bei dem Einen, bei dem Anderen den Stress. Ein Drehen auf der Stelle bringt Niemanden weiter. Nicht auf Dauer. Wir müssen, auch wenn es sehr schwer fällt, diesen Schritt gehen, denn wir wollen nicht stehenbleiben.
Was bleibt ist diese Freundschaft und die Erinnerungen, die uns keiner nehmen kann.
Wir bedanken uns für all die Jahre der Unterstützung, für diese wundervollen Momente, Gespräche, Emotionen.

Das Konzert findet unter Corona Auflagen im Biergarten statt. Mehr Infos dazu gibt es auf der Chemiefabrik Homepage. 
19:0019:30
10. Jul
( Performance )
Very dissatisfied, neither satisfied nor dissatisfied, very satisfied
  • Magali Desbazeille
  • 4,-
Veranstaltungs Bild
Dank der Performance "Very dissatisfied, neither satisfied nor dissatisfied, very satisfied" ("Sehr unzufrieden, weder zufrieden noch unzufrieden, sehr zufrieden") von und mit Magali Desbazeille werden wir endlich alles über die Quantifizierung von Gefühlen wissen. Und zwar wie sie durch die großen Institutionen wie die UN, Eurostat, INSEE, die OECD gemessen werden. Welche Werte haben unsere Moral, unsere Zufriedenheit, unser Glück und welchen Wert hat der Sinn, den wir unserem Leben geben? Zahlreiche Daten, die von Magali Desbazeille mehr oder weniger amüsant mit Unterstützung von Diagrammen präsentiert werden, bietet zudem die Gelegenheit, den Methoden der Statistik auf den Grund zu gehen, die uns aus allen Blickwinkeln abtasten und analysieren: der Weltglücksbericht der UNO, die Zufriedenheitsumfrage von INSEE sowie die Datenbanken von Eurostat. Die Performerin untersucht all diese Dokumente von ihrem Tretmühlen-Büro aus, denn um glücklich und gesund zu sein, sollten wir alle laufen! Doch für wen und was zählt das eigentlich alles? Hinter all dieser scheinbaren Absurdität sollten wir jedoch nicht vergessen, dass "Alles was nicht gezählt wird, wird am Ende nicht mehr gezählt", wie Florence Jany-Catrice (Ökonomin) feststellte.

Aufgrund des vorgeschriebenen Mindestabstands gibt es nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen. Deshalb empfehlen wir Ihnen, Tickets bereits im Voraus online zu kaufen. Klicken Sie dafür bitte auf den Anmeldebutton. Resttickets sind ggf. am Einlass vor Ort erhältlich.
20:0020:00
10. Jul
( Performance )
With these hands
  • Dresden Frankfurt Dance Company
    Jan Bang
    Ensemble Modern
  • Tanz
  • 23,-
Veranstaltungs Bild
Die Dresden Frankfurt Dance Company, die unter ihrem Künstlerischen Direktor Jacopo Godani ihr internationales Renommee weiter ausbauen konnte, schlägt seit Jahren eine wichtige kulturelle Brücke zwischen den Städten Frankfurt und Dresden. In »With these hands«, das die Tänzerinnen und Tänzer zusammen mit dem Ensemble Modern auf die Bühne bringen, bestimmt das Mittel der Improvisation das Gesamtkonzept: Bei jeder Aufführung entsteht so ein neuer Dialog zwischen Musik und Tanz. Die Mitwirkenden spielen sich die Impulse zu und entwickeln Geräusche und Bewegungen, die von dem norwegischen Jazzmusiker und Liveelektroniker Jan Bang aufgenommen, verarbeitet, verändert und wieder in das Geschehen eingebracht werden. So entsteht ein sich langsam verändernder Strom aus Bewegung und Musik, in dem Klang und Tanz untrennbar miteinander verwoben sind.
19:0020:00
10. Jul
( Konzert )
Raadie
Veranstaltungs Bild
Eine Trompete trifft auf E-Zither und Electronics. Gemeinsam bereisen Lorenz Raab und Christof Dienz als RaaDie die weite Welt des Klangs und sind bestrebt, immer neue Zugänge zu finden, sie suchen das Neue und Unvertraute, brechen auf und hören hin. Sie riskieren und haben keine Angst vor uner-warteten Begegnungen. Sie überqueren Soundlandschaften und schwimmen im Klangmeer der eigenen Töne. Musik ohne Netz!

Das ist "als würde man auf einem fliegenden Teppich schweben und sich von unten wolkig beschal-len lassen. … Die Österreicher öffnen Klangpanoramen von den Alpen bis nach Indien, vermengen die Rhythmen des nördlichen Afrikas mit dem Folk der nordamerikanischen Prärie. Ein wunderba-res, weit gefasstes Album mit Entschleunigungspotenzial.“ (Kulturtipp, Schweiz)

20:00
10. Jul
( Party )
Tun up Loud #46 - Yard Edition
  • Whitebread Hi-Fi
    Tropic Hill
  • Reggae, Dancehall
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Man mag es kaum glauben, aber wir sind endlich wieder zurück und schicken dir die »Tun Up Loud«-Vibes im Hof der GrooveStation durch den Äther.

Auf gehts zur »Yard Edition« … natürlich am gewohnten Platz … nur eben unter freiem Himmel.

Musikalisch werden dir Whitebread Hi-Fi und die »Tun Up Loud«-Hausherren von Tropic Hill den Abend musikalisch auf jamaikanische Weise veredeln.

»Tun Up Loud … back inna yard!«

+ + + Bitte beachtet die aktuellen Hygienehinweise der Groovestation Dresden + + +
14:00
11. Jul
( Party )
Extrawelt Open Air
  • Extrawelt - Live
    Dusk & Black Vel (Mangue / Freunde feiern / DD)
    Malin (Telekollegen / Berlin)
    Rob/nson (RAWMANTIQUE DD, Nice! Kollektiv DD/LE)
  • VVK 14,30
Veranstaltungs Bild
 
14:00
11. Jul
( Party )
Sektoriat v07.2021.07
  • Monkey & Goat
    Moritz Schlieb
    Nils Heinrich
    Marcel Koar
  • House
  • Eintritt frei
Veranstaltungs Bild
Du musst endlich mal wieder raus,
deinen Alttag vergessen,
die Seele baumeln lassen.
Stell dir vor, dein prickelndes Nass und die tollsten Köstlichkeiten stehen schon auf dem Tisch, bevor du daran denken konntest? Das Sektoriat ist deine Familie, der Ort der Sonne lässt dein Herz schon beim Namen hoher schlagen. Die Flaschen stehen kalt und deine Welt wird gerade geladen.

Updates zu Version v.06.2021.04
- mehr Beinfreiheit
- mehr Netzwerken
- inApp Game: Schach
- inApp Game: Backgammon

Die neue Sektor Identity verbietet strikt, im Zusammenhang mit dem Sektoriat den Positiv oder den Komparitiv zu benutzen. Allein der Superlativ ist erlaubt. Sei also vorsichtig. Wenn du gefragt wirst, wie es dir im Sektoriat gefallen hat, sag bloß nicht, das Sektoriat wäre ein besonderer Biergarten. Es ist kein besonderer Biergarten es ist der besonderste Clubgarten.

Das Sektoriat hat jeden 2. und letzten Samstag (16-2 Uhr) und Sonntag (14-22 Uhr) im Monat geöffnet. Benutzt zum Einloggen bitte die Corona App und vergesst eure medizinische Maske nicht. Es gelten die aktuellen Coronaregeln. Gäste benötigen einen aktuell negativen Corona Test, Testungen werden vor Ort durch das Testzentrum Prager Straße kostenlos angeboten.
Anzeige
16:00
11. Jul
( Performance )
With these hands
  • Dresden Frankfurt Dance Company
    Jan Bang
    Ensemble Modern
  • Tanz
  • 23,-
Veranstaltungs Bild
Die Dresden Frankfurt Dance Company, die unter ihrem Künstlerischen Direktor Jacopo Godani ihr internationales Renommee weiter ausbauen konnte, schlägt seit Jahren eine wichtige kulturelle Brücke zwischen den Städten Frankfurt und Dresden. In »With these hands«, das die Tänzerinnen und Tänzer zusammen mit dem Ensemble Modern auf die Bühne bringen, bestimmt das Mittel der Improvisation das Gesamtkonzept: Bei jeder Aufführung entsteht so ein neuer Dialog zwischen Musik und Tanz. Die Mitwirkenden spielen sich die Impulse zu und entwickeln Geräusche und Bewegungen, die von dem norwegischen Jazzmusiker und Liveelektroniker Jan Bang aufgenommen, verarbeitet, verändert und wieder in das Geschehen eingebracht werden. So entsteht ein sich langsam verändernder Strom aus Bewegung und Musik, in dem Klang und Tanz untrennbar miteinander verwoben sind.
20:00
11. Jul
( Performance )
With these hands
  • Dresden Frankfurt Dance Company
    Jan Bang
    Ensemble Modern
  • Tanz
  • 23,-
Veranstaltungs Bild
Die Dresden Frankfurt Dance Company, die unter ihrem Künstlerischen Direktor Jacopo Godani ihr internationales Renommee weiter ausbauen konnte, schlägt seit Jahren eine wichtige kulturelle Brücke zwischen den Städten Frankfurt und Dresden. In »With these hands«, das die Tänzerinnen und Tänzer zusammen mit dem Ensemble Modern auf die Bühne bringen, bestimmt das Mittel der Improvisation das Gesamtkonzept: Bei jeder Aufführung entsteht so ein neuer Dialog zwischen Musik und Tanz. Die Mitwirkenden spielen sich die Impulse zu und entwickeln Geräusche und Bewegungen, die von dem norwegischen Jazzmusiker und Liveelektroniker Jan Bang aufgenommen, verarbeitet, verändert und wieder in das Geschehen eingebracht werden. So entsteht ein sich langsam verändernder Strom aus Bewegung und Musik, in dem Klang und Tanz untrennbar miteinander verwoben sind.
Heute gibt es keine Veranstaltungen
Anzeige
Kalender
Scroll Top